Sammelthread: Praxistest e-Auto

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo


    Kurzer Einwurf zum Thema Bedienung: der eUp ist so erschreckend konventionell das selbst meine 77-Jährige Mutter mittlerweile mit dem Wagen lieber fährt als mit dem GLA. Ich frage mich warum das eine aussterbende
    Gattung ist...


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Wenn ich 140 (gemächliches Reisetempo) fahre

    Ich hab echt keine Ahnung wie ihr immer eure vielen Kilometer im gemächlichen Reisetempo von 140 absolviert. :sz:

    Ich war gestern Leipzig / Hannover und zurück über A38, B243 und A7. Die A38 ist wirklich nicht stark befahren, aber zum großen Teil auf 120 und beim Rest stehen Elefantenrennen den "gemächlichen" 140 ganz arg im Weg. Klar gab es mal paar Stellen wo man es krachen lassen konnte und auch durfte. Sonst hätte ich die Zahlen ned gehabt.

    Laden war übrigens genau die Zeit für 2 große Kaffee, ein Magnum, ein Brötchen und 2x für kleine Jungs. :p

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Ich hab echt keine Ahnung wie ihr immer eure vielen Kilometer im gemächlichen Reisetempo von 140 absolviert. :sz:

    Ich war gestern Leipzig / Hannover und zurück über A38, B243 und A7. Die A38 ist wirklich nicht stark befahren, aber zum großen Teil auf 120 und beim Rest stehen Elefantenrennen den "gemächlichen" 140 ganz arg im Weg. Klar gab es mal paar Stellen wo man es krachen lassen konnte und auch durfte. Sonst hätte ich die Zahlen ned gehabt.

    Laden war übrigens genau die Zeit für 2 große Kaffee, ein Magnum, ein Brötchen und 2x für kleine Jungs. :p

    Hmm, also Reisetempo 140 ist wirklich nichts außergewöhnliches wenn man nicht gerade mitten in NRW wohnt oder zu den größten Stoßzeiten fährt.

    Limit 120 = Tempomat 135-140 bei mir.

    Über 180 kann man streiten, aber auch das lässt sich idR sehr stressfrei darstellen (deshalb meine bevorzugte Reisegeschwindigkeit).


    Die Ladezeit scheint ok (was bedeutet das in Minuten ca.?). Aber im Ernst, 600km sind jetzt keine Entfernung wo ich unbedingt unterwegs Zwangsstops haben müsste.

    Als Vergleich. Bei Reisetempo 140 verbraucht mein Superb (2.0l Benziner) ca. 7-7,5l. das ergibt eine Reichweite von ca. 1000km.

  • Danke für den Erfahrungsbericht. Die Bedienung vom ID.3 wird ja überall verissen. Ist das wirklich so schlecht?

    Danke auch für die realen Verbräuche. Da sieht man doch noch deutlich die Nachteile. Der Verbrauch bei 140/180 ist ja erschreckend bzw. die daraus resultierende Reichweite.

    Wenn ich 140 (gemächliches Reisetempo) fahre schmilzt die realistische Reichweite auf 200km, bei 180 (eher meine Richtgeschwindigkeit auf BAB) auf realistische 140km. Puh...


    Trotzdem immer her mit Praxistests! :top:

    Ich verlinke nochmal auf meinen Fahrbericht zum ID3: Fahrbericht VW ID3

    Ja, die Bedienungs IST so schlecht.


    Und wie auch im Fahrbericht geschrieben: Ich habe keinerlei Probleme mit dem Verbrauch nach Italien und zurück gehabt...

  • Wieso lädt der id3 so langsam? Das ist ja fast genauso lahm wie der i3…der macht 48kw 10-85%…

    Zur Ladung ID.3 kann ich nichts sagen. Den hab ich erst nach den Mietende wieder an den 11kW AC-Lader angesteckt.


    Die max 60kW gelten für den eNiro wen er schon mehr als 20kWh im Akku hat. Ob er drunter schneller kann, keine Ahnung.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Ich hab echt keine Ahnung wie ihr immer eure vielen Kilometer im gemächlichen Reisetempo von 140 absolviert. :sz:

    Ich war gestern Leipzig / Hannover und zurück über A38, B243 und A7. Die A38 ist wirklich nicht stark befahren, aber zum großen Teil auf 120 und beim Rest stehen Elefantenrennen den "gemächlichen" 140 ganz arg im Weg.

    Es gibt in D auch Autobahnen die 3-spurig sind bzw. gerade werden und da fallen die meisten Elefantenrennen schon mal weg weil auf die 3. Spur trauen die sich wirklich nur im Notfall und wenn man nicht zur Stoßzeit fährt gibt es da schon diverse Abschnitte wie z.B. auf der A9 nach Norden und weiter auf der A3 Richtung FfM die 3-spurig unlimitiert sind.


    Man muss da auch ein bisserl nach Bundesland unterscheiden, wie viele unsinnige Tempolimits es gibt.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Eine Arbeitskollegin hat sich nun einen ID.3 zugelegt.

    Bisher ist sie von den Socken - ich habe soweit noch nichts negatives gehört.

    Sie ist aber auch VW getriggerd wie sonst niemand den ich kenne.


    Ich werde mir Ende des Jahres mal den Kia EV6 näher anschauen.

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...


    Userpage des Lexus ist nun online.

  • So vorgestern war der Lexus UX 300e an der Reihe.

    Der vollelektrische Lexus UX 300e: Infos zum Online Leasing | Modelle | Lexus DE

    Danke an die Lexus-Niederlassung in Erfurt.

    Leider hats wegen der knappen Zeit nur für ein kurzes Intermezzo gereicht.

    Schickes bequemes Auto mit zu viel Verbrenner-Genen und wenig Akku für den aufgerufenen Preis.

    Die mussten ja irgendwo reingefrickelt werden wo sonst Tank und Getriebe sind. Ergo nur Platz für 54kWh was so um die 250km reale Reichweite sind, wenn man dem nicht die Sporen gibt.

    Insgesamt zu viel Geld für wenig BEV.

    Der größte Nachteil... der kommt mit Chademo mit max 50kWh. Man muss bei DC immer sicher sein das die Säule auch Chademo Stecker hat.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • So jetzt ist auch der Mirai abgehakt. Ist ja letztendlich ein Elektroauto mit einem etwas viel Platz einnehmenden Range-Extender in Form einer Brennstoffzelle.

    300l Kofferraum bei einem fast 5m Schiff sind schon beachtlich klein. :D

    Entspannt rollt man mit dem Dampfer durch die Gegend. Die "geringe" Leistung von etwas unter 200PS für die Größe spürt man dank Elektromotor nicht so negativ.

    Innenraum ist wie bei Toyota allgemein etwas für Freunde dieses Designs.

    Tanken waren wir leider nicht.

    Er hat natürlich alles Assistenten an Bord die alle ohne Stress ihren Dienst tun.

    Hier nochmal der Platzfresser im Bild



    Das komplette Montagevideo gibt es hier

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Moin,

    bin vor vielen Jahren mal eine experimentelle B-Klasse mit Wasserstoffantrieb gefahren. War ganz nett, klang aber wie eine alte Straßenbahn. :)

    Wasserstoff kommt den Tankangewohnheiten des Benzinerfahrers entgegen, aktuell ist die Reichweitenangst vermutlich noch größer als bei den E-Auto Fahrern. Wir haben im Saarland aktuell genau eine öffentlich zugängliche Wasserstofftankstelle. :( So wird das mit den Wasserstoffautos jedenfalls nix.


    Ich habe mir ja einen Tesla Model 3 Performance bestellt und werde ab Mitte Dezember ab Auslieferung immer mal wieder berichten, eigener thread folgt.


    Wer sich anschaut, was die Deutschen Hersteller im Bereich Elektromobilität hinbekommen (außer dem Premium Geschwurbel) schlägt die Hände über dem Kopf zusammen. Nach diversen Tests und Mitfahrten wäre ich aktuell höchstens beim Porsche noch versucht gewesen, aber eigentlich kann der außer einem schickeren Innenraum im Alltag nix besser als der Tesla. Und das schließt die Fahrleistungen, die Reichweite und das Platzangebot ausdrücklich mit ein. Mein Tesla bekommt direkt ein KW V3 und dann dürfte auch das Fahrwerk nicht schlechter als das im Porsche sein. Und das alles nach Abzug der Förderung zum Preis eines gut ausgestatteten Golf GTI.

  • Wir haben im Saarland aktuell genau eine öffentlich zugängliche Wasserstofftankstelle. :( So wird das mit den Wasserstoffautos jedenfalls nix.

    Polizei Osnabrück hat einen Wasserstoff Dienstwagen. Die gurken regelmäßig nach Münster zum tanken. Auch knapp 50km.... :gpaul:


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ich hab diese Weihnachten mal bei der buckligen Verwandschaft im Schwabenländle verbracht. An- und Abreise (450km) erfolgten mit einem Kona EV 40kWh Akku in der Select-Ausstattung. Da fehlen dann so nette Ausstattungsdetails Navi, Bluelink App, Regensensor, LED/Fernlichtassi, QI-Ladefunktion u.a.


    Einzige gebuchte Option war der 11kW AC Lader.


    Wesentlicher Nachteil des kleinen Kona ist nicht nur der kleinere Akku, sondern auch die schlechtere Ladekurve. Da aber beim Hyundai allgemein eine vernünftige Akkuklimatisierung fehlt, sinkt die Ladeleistung bei Kälte nochmal anständig. Man muss den Akku vom DC-Laden ordentlich auf Temperatur bringen, sonst sieht man da auch mal nur Werte von 25kW und weniger im Display. Verbrauch bei Tempomat 110 so um die 17kWh, kletterte bei 130 auf 20/21kWh. Bei 110 war dann auch der Akku zu kalt und kam kaum über 35kWh Ladeleistung.


    Der soft funktionierende Spurhalteassistent und der Abstandstempomat machen aber die Reise insgesamt sehr entspannend. Die Dichte an Schnellladern ist inzwischen ausreichend und an der Autobahn endlich auch sehr oft ausgeschildert. Trotzdem wurde die Chargemap für die grobe Planung genutzt. Zahlen konnte ich fast alles mit der Lichtblick Ladekarte die dieses Jahr noch 39cent (2022 54cent) die kWh DC kostet. Nur Fastnet ging nicht. Da musst die Hyundai-Karte ran (EnBW mobility+).


    Nach dem leer fahren des vollen Akkus, sind nur Sprünge von um die 100km drin. Wenn man nicht eh eine längere Pause macht und damit auch langsamere Ladung in Kauf nimmt. Schon ab 50% Akku fällte die Ladeleistung wieder stärker ab.


    Höchsten Wert den ich unter 50% Akku gesehen hab, waren 50kWh.


    Nett ist bei den Temperaturen die Lenkradheizung.


    Nervig war auch das mies funktionierende Apple Carplay. Am Ende habe ich das Telefon komplett entkoppelt und als externes Navi genutzt.

    Regelrecht bescheuert ist die nachgebaut Rundanzeige.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Schade, wenn man zu arm ist, sich ein vernünftiges Auto zu leisten, oder zu mieten!

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Schade, wenn man zu arm ist, sich ein vernünftiges Auto zu leisten, oder zu mieten!

    Für den Bullshit gibt's Denkpause. Und Gelb für ein halbes Jahr.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party: