Skigebiet für die Familie gesucht

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo,


    im Januar möchten wir (2 Erwachsene, eine 7 jährige) es mal mit Skifahren versuchen.


    Wir möchten eine Woche weg: Unterkunft, Skipass, Skischule und Ausrüstungsverleih für alle drei.


    Wichtig sind uns vor allem kurze/keine Transferzeiten von der Unterkunft zur Piste und eine nette Skischule.


    Könnt ihr uns ein geeignetes Skigebiet empfehlen, bei dem der Spaß auch nicht allzu teuer wird?
    Mit wieviel muß ich bei sowas eigentlich kalkulieren?


    Viele Grüße


    Tim

  • Ich wollte schon Serfaus empfehlen, sehr gute Skischule, schneller Transport zum Lift per U-Bahn, Ausrüstung bequem im grossen Skideport am Lift, sehr weitläufig und daher nicht so volle Pisten. Aber dann kam zuletzt "nicht so teuer", da wird es fast überall schwierig, wo es toll ist. :p;)


    Spass beiseite, Skifahren lernen kann man natürlich auch in ganz kleinen Gebieten. Für die Kleine wird's wirklich keinen großen Unterschied machen. Da spielt nur der Anspruch der Erwachsenen eine Rolle.

  • Wir waren die letzten Jahre mit unseren Jungs hier:


    http://www.obertilliach.at/


    Wirklich kein großes Skigebiet, aber super nett und man ist auch zu Fuß schnell am Lift. Ideal für die Kinder zum lernen, eben weil es recht klein ist. Leider ist es dadurch natürlich auch weniger anspruchsvoll für die Eltern...

    Vier gewinnt....

  • Obertrauern - vom Hotel direkt auf die Piste keine Transferzeiten.
    Jedoch nicht günstig.
    Und mit Schnee sollte es im Regelfall auch gut ausschauen.

  • Obertrauern - vom Hotel direkt auf die Piste keine Transferzeiten.
    Jedoch nicht günstig.
    Und mit Schnee sollte es im Regelfall auch gut ausschauen.

    Obertauern. Ohne R. :D

    Aber in der Tat ein schönes Skigbiet mit kürzesten Wegen. Teils kann man aus dem Hotel direkt mit den Skiern raus zu den Liften.

    War allerdings schon eine ganze Weile nicht mehr dort um was zu den Preisen sagen zu können. Billich ist allerdings sicher was anderes. Vielleicht zum Probieren eher was kleineres suchen Richtung Allgäu, Steibis oder so.

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

  • Obertauern würde ich auch nicht als günstig bezeichnen. :) Ist auch eher ein Apres-Ski Mekka. :D

    Wir waren in den letzten Jahren mit den Kindern im Lungau, konkret in Mauterndorf. Das ist als Familienskigebiet sehr empfehlenswert und selbst über Silvester nicht voll. Dank Bergen bis 2400m auch recht schneesicher.

  • Kann dir nur Kühtei empfehlen. Schönes,kleines familiäres Skigebiet. Tolle Hütten, man findet sich immer.
    Hotel Moritz. Ist ein AI-Hotel, direkt an der Piste mit ner Skischule welche die Kinder damals sogar am Hotel abholt. Auto kannste ne Woche stehen lassen.
    Preis-Leistung und Skipasspreise unschlagbar. Sehr gute Küche incl. Mittagessen und Jause(Genial) am Nachmittag. Softdrinks,Bier,Wein bis 21.00 auch incl.
    Waren sechs Jahre dort, aber jetzt sind die "Kleinen" zu Groß und wollen Abwechslung.


    Jürgen

  • Skipass 6 Tage Erwachsen, Hauptsaison:
    Kühtei: 204 €
    Obertauern: 235 €
    Kleinwalsertal: 231,50 €
    Serfaus: 273 €
    Sölden: 285 €
    Ischgl: 247 €
    Scuol: 255 €


    Für Skipass, Ausrüstung und Skischule geht schon mal mindestens ein 1000er weg.
    Unterkunft und Vollverpflegung, je nach Anspruch noch mal 1500-2000.


    3000 € sollten für eine kleine Familie mit wenig Ansprüchen reichen.

  • Fragt sich nur noch ob die Kleine schon Schulpflichtig ist.
    Falls nicht könnt ihr auch die Nebensaison wählen, da ist dann meisten der Skipass incl. Wenns noch in den Weihnachtsferien und Anfang Januar sein sollte wirds sicher eng noch ein Zimmer zu kriegen. Wir waren immer Fasching und hatten da schon auf 18Mon. vorreserviert.

    Einmal editiert, zuletzt von baex ()

  • Für Anfänger sollte halt auch ein Gebiet sein was nicht nur eine einzige blaue Piste hat und nicht ganz dermaßen mit "selbsternannten Profis" überlaufen ist. Ein Sölden oder Obertauern nimm ich deswegen mal bewusst aus...


    Aus meiner Erfahrung würde ich euch empfehlen:
    - Kühtai
    - Saalbach-Hinterglemm bzw. die Ecke rund um Zell am See
    - Gaschurn im Montafon
    - Bad Gastein

    Ingenieur mit Herz und Schraubenschlüssel

  • Kühtai würde ich nicht für Anfänger empfehlen, die Anfänger fahren da eine Woche lang die gleiche Piste, weil's drumherum nur rote Pisten gibt. Mein Sohn hat dort seine ersten Fahrten unternommen (genau genommen seine zweiten, nach 3 Tagen Winterberg ;) ), zum Ende des Skikurses hin wurde die Skilehrerin übermütig und ist mit den Zwergen auf die rote Piste gegangen, Problem sind dort die letzten 50 Meter zum Lift hin, die steil und eng werden. Da sie die Kinder dann abseilen mußte, hat sie sich leider prompt die Knie verletzt. Gut ist natürlich die Lage auf 2000 Meter, man hat keinen Stau an der Seilbahn, sondern man ist schon im Berg.


    http://hotel-tyrol-kuehtai.at/ da waren wir, zwei Zimmerapartment, Essen sehr gut.


    Kleinwalsertal würde ich empfehlen, wenn's ein Hotel sein soll, hier waren wir schon zweimal:
    https://www.suitehotel-kleinwalsertal.com/
    Direkt an der Piste, direkt am Lift und an der Skischule. Zwei Zimmer Apartment zum Preis wo man anderswo nur ein DZ mit Beistellbett bekommt. Essen gut. Einziges Manko: Das Schwimmbad könnte etwas wärmer sein.
    Anfahrttechnisch ist Kleinwalsertal auch super, weil man nicht den Fernpass fahren muss, da kommt man meist gut durch bis dort.
    Wenn`s eher eine Ferienwohnung sein soll, hier waren wir auch schon:
    http://ifa-hotels-kleinwalsertal.com/ifa-breitach-apartments
    Zimmer gut, das Abendessen sollte man dort aber eher nicht buchen, ist zwar günstig auf den ersten Blick hin, aber sein Geld nicht wert, fand ich. Dann lieber nur jeden zweiten Tag 300 Meter zum nächsten Lokal laufen und dort gut essen gehen ;)
    Skischule kann gut mit dem Skibus erreicht werden, aber ist halt nicht grade vor der Haustür, und der Bus fährt nicht alle 5 Minuten, sondern alle 20 oder 30 (?) Minuten.


    Wenn du eher was kleines, kuscheliges suchst - für die ersten Fahrten völlig ausreichend:
    https://www.heidialm.at/home/de/skiurlaub
    Wir waren im Sommer dort, Hotel Schneekönig. Dort gibt es nur 2 Hotels und einige Ferienhäuser, da kann man gut entspannen denke ich. 2000 Meter hoch. Anfahrt halt länger als Kühtai oder Kleinwalsertal.


    Mauterndorf kenne ich auch, ist auch nett und abwechslungsreich; ähnlich weit weg wie Heidialm. In dem Skigebiet würde ich allerdings eine Unterkunft auf dem Katschberg empfehlen, da ist man dann schon vor Ort und muss nicht noch hochfahren. Gibt auch eine Ferienhaus Siedlung von Landal dort. Wir waren in einer Pension in Muhr, ca. 15 Minuten Anfahrt jedesmal. Aber wenn man die Pension halt schon kennt... ich war 3 mal für ein verlängertes Wochenende dort.



    Ansonsten empfehle ich die Anschaffung eines Skiatlas Buches, damit erhält man eine brauchbare Übersicht.

  • Serfaus/Fiss/Ladis hat auch einen guten Ruf als Familienskigebiet, aus dem Bekanntenkreis waren welche auch dort, ich kenne ich es aber nur vom diesjährigen Sommerurlaub. Ich würde Fiss empfehlen, und eine Unterkunft nahe der Bergbahn suchen. Ladis liegt irgendwie 'unten', und die meisten werden wohl mit der Gondelbahn erstmal nach Fiss fahren, was zusätzlich Zeit kostet.
    Serfaus haben wir während des Urlaubs auch zweimal besucht, aber ihr Konzept mit autofrei und der wirklich lahmarschigen U-Bahn haben mich nicht wirklich begeistert. Als Gast des Ortes darf man wohl mit dem Auto reinfahren und abladen und dann das Auto am Ortseingang im Parkhaus parken (?)
    Immerhin besser als Zermatt, da muss man sein Auto schon ein Dorf unterhalb abstellen und muss mit Sack&Pack, Kind und Kegel in die Bahn steigen und hoch fahren, um das autofreie Dorf zu geniessen. Was ein Akt.

  • Falls deine Tochter noch nicht in der Schule ist, und ihr somit ausserhalb der Hochsaison fahren könnt, in Sölden zahlen Kinder Jahrgang 2010 und jünger quasi nix für den Skipass:
    https://www.soelden.com/skipasspreise
    Da waren wir auch mal, aber wenn Ferien sind nicht zu empfehlen weil total überfüllt. Da macht das Skifahren keinen Spaß, weil dauernd Kollisiongefahr auf der Piste ist. Infrastruktur und Partymäßig natürlich top. Alleine das kostenlose Konzert Freitagnachmittags ist schon super! Da bekommt man noch zusätzlich was geboten für's Geld. Wir waren da, als James Bond gedreht wurde, haben ihn aber nicht gesehen, nur das Camp der Crew, das Flugzeug und manchmal hatten sie Strecken wegen Dreharbeiten gesperrt.

  • Ich bin da zwar nur mal für eine Nacht auf der Durchreise gewesen.
    Aber Spindlersmühle in Tscheschien fan dich super.
    Hotels mehr oder weniger direkt an der Piste. Außerdem ist das durch die Sage von Rübezahl auch definitiv was für Kinder ;-)