Photovoltaik + Stromspeicher für den Eigengebrauch

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Dürfte bei uns ähnlich sein.


    April war bisher der beste Monat dieses Jahr.


    Richtig genau kann ich das lleider nicht feststellen bei mir, weil die Anlage ja immer noch viele Spitzen wegregelt wegen der momentan noch bestehenden Einspeisebeschränkung. Und das war jetzt im Juni tlw. richtig viel und lange.

  • Hmmm... dieser gefühlte Kack-Juli ist der beste in 12 Jahren???? WTF....


    154,3 kwh/kwp


    Auf die kwh gleich mit dem Rekord-April. Krassomat... da sieht man wie extrem gut der April war wenn das jetzt bei mir der neue Juli-Rekord geworden ist. Wahnsinn... Liege jetzt nach 7 Monaten durch bei 85% vom erwarteten Jahres-Ertrag wenn man die ausgezahlten Einspeise-Abschläge des Netzbetreiber heranzieht die in etwa so hoch sind wie sonst auch all die Jahre. Läuft wohl auch eine angenehme Nachzahlung raus, also in meine Richtung fliessend. :top:

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Da komme ich nicht mit, nur 125 kWH/kWp. 🥺

    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” - Charles Bukowski

  • Da komme ich auch nicht mehr mit, 123,57

    Aber der Juli war bei mir nicht so gut wie der April (134,43)

    Gruß aus Bayern


    Werner

  • Meiner Lego-Fahrrad-Statistik nach bin ich oft mit dem Rad gefahren, es war zumindest wohl trocken. Aber ich hatte den Juli irgendwie als nicht der Hit in Erinnerung. Very dubios...

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Ich hatte im Juli 118 kWh/kWp


    Letztes Jahr hatte der Juli 128 kWh/kWp.


    Bester Monat war bisher der April 20 mit 154 kWh/ kWp.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Bei uns waren es 127,23 Kwh/Kwp. Für eine Ost/West-Ausrichtung nicht schlecht, zumal bei mir trotz aller Optimierungen immer noch abgeregelt wurde im Juli, weil der neue Trafo immer noch nicht da ist :mad:(soll jetzt nächste Woche kommen... na schaun ma mal)


    Das ist absolut gesehen zwar etwas besser als der Arpil mit 126,31 Kwh/Kwp.

    Aber wenn man den Tagesdurchschnitt betrachtet, bleibt der April unangefochten vorne mit 4,21 Kwh/Kwp*Tag gg. 4,10 im Juli.

  • Meine PV-Anlage feiert den ersten Geburtstag. ^^


    Insgesamte Erzeugung waren 8.748 kWh, da macht 1.080 kWh/kWp. Das finden Süddeutsche vermutlich nicht überragend, für die hiesige Gegend rechnet man aber nur mit 950 kWh/kWp, d.h. es war ein Superjahr.:top: Kein Wunder, März, April und Mai waren halt durchgängig sonnig, beste Monate waren auch Mai vor April. und nicht etwa die Sommermonate.

    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” - Charles Bukowski

  • Moin!


    Befasse mich mit der EÜR für 2019 und kämpfe mit ner ELSTER :p.


    Im Prinzip hab ich mit TAXMAN meine Steuerklärung fertig, einschließlich EÜR. Muß ich trotzdem bei ELSTER alles eingeben oder genügt der Übertrag aus dem Programm an die Finanzverwaltung?


    Weiters kann ich keine Auswirkung des Verlustes auf meine (unsere) Steuerlast erkennen. Muß man da den Bescheid des FiAmt abwarten?

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Kommt darauf an, ob Du für die PV-Anlage eine eigene Steuernummer bekommen hast. (das ist zumindest mein Wissensstand.)


    Ich habe mehrere Steuernummern und muss deshalb meine EÜR für die PV-Anlage getrennt von der eigenen Est.-Erklärung abgeben.

    Das ist definitv, weil ich diesbezüglich diese Woche mit dem FA darüber telefoniert habe. (Habe für die Steuernummer der PV-Anlage eine Mahnung zur Abgabe der EÜR bekommen, obwohl ich in allen anderen Fällen steuerrechtlich vertreten werde und daher bis Jahresende Zeit habe, die Erklärungen fertig zu machen)

  • Ok, Danke.


    Da werd ich am Montag mal mein FiAmt anrufen. Ich habe eine neue Steuernummer für uns bekommen, aber nicht explizit für die PV Anlage.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Mir ist jetzt noch aufgefallen, was bei uns ebenfalls den Stromverbrauch ziemlich nach oben treibt: Der Dörr-Apparat ;)


    Mit einer Ladung Pilze läuft der ca. 24 Std. bis die gut trocken sind auf Stufe 1 (ca 250 Watt)

    Mit den derzeit in Arbeit seienden Zwetschgen allerdings 12 Stunden auf Stufe 1 und dann nochmal 12-16 Std. auf Stufe 3 (750 Watt).

    Da kommt ganz gut was zusammen.....