Leasing-Schnäppchen quer durch alle Marken

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Gerade eine Mail von meinem Schwager weitergeleitet bekommen bzgl. BMW:

    Das dürfte dasselbe sein, was mir unser Händler letzte Woche auch angekündigt hat.


    Damit dürfte ein "Käufer-Markt" bis auf weiteres Wunschdenken sein.

    Ich habe ein Alphabet Leasing was im November endet. Das lieber jetzt schon verlängern oder wird das dadurch nicht tangiert?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Mir hat man beim Verlängerungswunsch gesagt, dass max. 6 Monate möglich sind (es sei denn man bestellt ein Neufahrzeug beim gleichen Händler... ;) )


    Ob die Verlängerungskonditionen auch zeitabhängig sind, weiß ich nicht.

  • Was macht denn der Händler wenn das Auto einfach nicht zurück kommt? Das muss ja auch im Vertrag geregelt sein...ggf. sind die "Strafen" dann gering.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • eigentlich ist Leasing ja ein Dreiecksgeschäft.

    Der Händler verkauft das Auto der Bank, und diese verleast es an den Kunden.

    Bei Leasingende muss der Händler den vorher festgelegten Restwert an die Bank bezahlen und das Fahrzeug gehört den Händler.

    Wenn ein Kunde das Fahrzeug behalten will und selbst den Restwert an die Bank bezahlt, ist es dem Händler meist recht.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Ein Leasing verlängern ist für den Händler immer gefährlich. Man riskiert dass das Fahrzeug dann bei Ende einen kritischen Kilometerstand hat oder teure Wartungen anstehen, was den Wert natürlich beeinflusst.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Oliver:

    Laß dir halt mal ein Angebot geben, wenn du das Auto nach Leasing-Ende rauskaufen würdest.

    Versuchen kann man´s.... Ist aber bei den Super-Duper-Leasings i.a.R. völlig daneben wirtschaftlich.


    Ich habe mal versuchsweise angefragt, was die haben wollen, wenn ich den 540er rauskaufe: Das waren schlappe 58K€.... :respekt:

    Das sind mindesten 8-10K€ mehr als das Auto nach Rücknahme, Aufbereitung und versehen mit frischer Garantie am Markt bringt.

  • Schau´s Dir an:

    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?categories=EstateCar&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=24&maxMileage=50000&minFirstRegistrationDate=2019-01-01&ref=dsp&scopeId=C&sfmr=false&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING


    Und das sind die aufgerufenen Preise. Nicht unbedingt das, was der Käufer schlussendlich zahlt.


    Gut meiner ist ein Individual-Auto. Das bringt immer etwas mehr, aber nur, wenn man Geduld hat. Dafür "fehlen" ihm diverse Assis, was wiederum die Käuferschicht sehr ausdünnt.

    Auf jeden Fall: 58K bringt das Auto seiner Lebtag nicht.


    Beim M850i kommt natürlich hinzu, dass der Käuferkreis von Hause sehr dünne ist, ob des Kaufpreises und des Unterhalts. Da ist der kalkulierte Restwert mit Sicherheit von Hause aus niedriger, bzw. die einkalkierte Subvention höher.

  • Ja Individual hab ich auch, sogar one of a Kind laut m-GmbH. Ist dein Händler beim VK abgewichen von der Leasing kalkulationsgrundlage, was den Restwert nach dem Leasing angeht? Die hast du ja bei Abschluss bekommen?!

    Wieviel vom BLP soll der VK an dich sein? Nach welcher Zeit und Laufleistung?

  • Ist dein Händler beim VK abgewichen von der Leasing kalkulationsgrundlage, was den Restwert nach dem Leasing angeht?

    Nein.

    Die hast du ja bei Abschluss bekommen?!

    Ja.

    JWieviel vom BLP soll der VK an dich sein? Nach welcher Zeit und Laufleistung?

    knapp 56% nach 3 Jahren und vereinbarten 30tkm Laufleistung (BLP war 2019 gut 104K€)

    (die ich allerdings um ca 10tkm überschreiten werde, durch die damals ungeplante Baustelle im Bayerwald)

  • Ok 56% sind happig, aber aktuell nicht so schlecht?! Man weiß was man hat. Und es fehlt nicht der große navi Controller oder die Touch Funktionalität des Bildschirm oder irgendwas anderes bei Lieferung.

    Meine Werte sind folgende: BLP 152k, bekommen aber 10 Monate altes Fahrzeug und 5tkm auf de Uhr. Jetzt für 74k zu kaufen nach 34 Monaten mit 33tkm. Find ich ok und bin am Überlegen.

  • Versuchen kann man´s.... Ist aber bei den Super-Duper-Leasings i.a.R. völlig daneben wirtschaftlich.


    Ich habe mal versuchsweise angefragt, was die haben wollen, wenn ich den 540er rauskaufe: Das waren schlappe 58K€.... :respekt:

    Das sind mindesten 8-10K€ mehr als das Auto nach Rücknahme, Aufbereitung und versehen mit frischer Garantie am Markt bringt.

    Bei einem einigermaßen vernünftigen Restwert verdient weder BMW noch deren Leasingbank. Du least keinen Ersatz. Geht das Auto an den Händler verdient er am nächsten Kunden und vermutlich auch die BMW Bank.

  • Bei einem einigermaßen vernünftigen Restwert verdient weder BMW noch deren Leasingbank. Du least keinen Ersatz. Geht das Auto an den Händler verdient er am nächsten Kunden und vermutlich auch die BMW Bank.

    Falsch. Irgendwer muss die Differenz zwischen kalkuliertem VK und realisierbarem VK bezahlen.

    Bei km-Leasing: Entweder das Werk, die Bank oder der Händler.

    Soweit ich das mitbekommen habe, läuft das bei BMW folgendermaßen (nicht aber bei MB zum Beispiel):

    Der Händler muss das Fahrzeug zurückkaufen von der Bank und sehen, dass er es am Markt einigermaßen los wird.

    Ist das nach einer definierten Zeit nicht der Fall, subvenioniert Bank oder Hersteller, den VK des Gebrauchten und das in mehreren Stufen.

    Bei den vor 3-4- Jahren kalkulierten Restwerten wäre sonst nämlich jeder Händler binnen Jahresfrist Pleite gewesen, wenn´s denn so weiter gegangen wäre.


    Die jetzige Situation, dass der PKW-Markt ein reiner Verkäuifer-Markt ist, ist ja ziemlich neu. Gab´s so lange nicht mehr.


    Und auch nur deshalb bringt ein 540iT überhaupt nach 3 Jahren noch ganz vielleicht 50K€.

    Vor 2-3 Jahren hätte man jeden Anbieter ausgelacht, der das verlangt hätte.

    Neuwertige 3-Järige im BLP>=100K€ Bereich, waren da noch max. noch 40-45% wert.

  • das ganze System funktioniert nur noch halbwegs wegen der total überteuerten Listenpreise.

    Hintenrum wird da deshalb dauernd quersubventioniert.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • das ganze System funktioniert nur noch halbwegs wegen der total überteuerten Listenpreise.

    Hintenrum wird da deshalb dauernd quersubventioniert.

    Sorry, aber das ist Quatsch. Sonst wäre schon sehr lange irgendeiner Pleite.