Wer hat Erfahrungen mit dem 3 GT?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Du hattest ja in meinem Vorstellungsthread schon nach dem GT gefragt. Also ich fahre jetzt meinen 335i F34 seit Ende Januar, mitlerweile rund 1700km und ich bin nach wie vor begeistert von dem Auto

    :top:

    ! Ist für mich der geniale Kompromiss aus Limo und Touring. Normalerweise hätte ich nach meinem E91 ja den F31 nehmen sollen, aber als ich mir den mal nach der Probefahrt mit dem F34 angeschaut habe kam er mir richtig klein vor

    :D

    ! Ich wollte eigentlich schon etwas mehr Platz im Kofferraum und dachte anhand was ich in den Tests über den F31 gelesen habe sollte der angeblich "deutlich" mehr Platz im Kofferraum haben wie der Vorgänger E91. Ich habs nicht getestet aber rein optisch kam er mir keinen mm grösser vor. Was ich als deutlich grösser empfinde ist der Kofferraum des GT

    :top:

    ! Er ferliert durch die abfallende Dachlinie zwar nach hinten etwas an Höhe, dafür ist die Tiefe aber deutlich mehr wie beim Touring! Ausserdem kann man die Rücksitzlehnen noch senkrecht stellen wenn nötig (k.A. ob das der F31 auch hat?).


    Ich weiss, die Optik polarisiert, und ich hatte mir wie schonmal erwähnt anfangs, als der 3er GT frisch auf den Markt kam, auch an die Stirn getippt was das nun soll und fand ihn auch "hässlich". Irgendwie gefällt er mir inzwischen nun immer mehr und ich freue mich auch je länger je mehr das man ihn kaum sieht

    :top:

    ! F30/31 sieht man ja wie Sand am Meer, einen F34 hingegen jedoch kaum

    :top:

    ! Hat also auch seine Vorteile

    :)

    .


    Wegen der Windgeräusche kann ich nur bis 130km/h Auskunft geben, mir würde es nicht negativ auffallen, aber ich bin bisher auch noch nie länger wie vielleicht 15` mit dem GT auf einer AB gefahren, also noch keine längere Tour. Kann schon sein das er bei D AB Tempo (also so um 180 oder so

    :D

    ) lauter ist wie ne normale Limo, aber darüber haben andere ja schon berichtet. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen dass es so schlimm ist, denn er heisst ja nicht umsonst GT und wurde ja für längere Reisen konzipiert.


    Wie gesagt, mir gefällt er je länger je mehr. Anfangs hab ich noch etwas einem M Paket nachgetrauert, aber irgendwie bin ich wohl aus dem Alter raus. Zu den E36 Zeiten hätte ich noch jederzeit gesagt nie ohne M Paket, aber der hier als Luxury Edition finde ich ganz hübsch so. Mit M Paket sieht er natürlich schon nochmal deutlich sportlicher aus, aber mir reichts so.


    Er ist wie gesagt ein Kompromiss aus Limo und Touring. Der F31 wird sicherlich etwas sportlicher sein, aber ich bin ja auch schon Ü40 und da darf es ruhig etwas komfortabler sein

    ;)

    . Und ja, man merkt das er 6cm höher ist, vorallem bezogen auf das Einsteigen.


    Also, ich würde Dir auf alle Fälle raten nochmal eine Probefahrt zu machen, und wenn möglich mit dem 340i

    ;)

    . Ich seh schon wie meiner rennt, bin immer wieder beeindruckt wie er abgeht, da wird der 340i nochmal etwas besser sein. Ich werde meinem evt. dann mal noch mit dem M Performance Power Kit zu noch etwas mehr Fahrfreude verhelfen, soll ziemlich gut sein und sich nach mehr als den angegebenen 340 PS anfühlen

    :cool:

    .


    Gruss


    Btw, das eigentlich genialste am GT ist der Platz im Fond

    :top:

    ! Da merkt man die 19cm mehr zum F30/31 deutlich! Also wenn ich mit meinen 182cm vorne sitze hat hinter mir einer mit z.B. 185cm immer noch eine handbreit Luft an den Knien!
    Auch genial finde ich die Ablage unter dem Kofferraumboden. Nicht nur das man da Platz für z.B. Putzlappen o.ä. hat sondern man kann hier auch die beiden Teile der Hutablage wunderbar verstauen wenn man mal etwas grösseres transportieren will

    :top:

    .

  • Beim 5er GT gibt es kaum mehr Geräusche als im F01 wenn die Scheiben richtig einstellt sind und die frontscheibe richtig geklebt ist. Sowas erfährt man aber erst wenn man die Autos länger hat als eine Miete. Der neue 6er GT ist zudem ein technischer Abstieg zum f07 der ein Upgrade war, Der neue basiert nämlich auf dem g30.


    Bekannt, bekannt. Aber der 5er GT F07 war so neu und frisch aus dem Werk, da muss BMW schon gehörig geschlampt haben. Störend habe ich die Windgeräusche - wenn ich ehrlich bin - aber auch nur an einem der drei Exemplare empfunden. Für mich ist es - so unästhethisch er auch ist - ein hervorragendes Reisefahrzeug und das BMW-Siegel (Fahrdynamik) darf er sich ebenso erlauben.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Außerdem habe ich in Dresden ein Stellplatzproblem. Die Tiefgarage ist in den 90er gebaut worden, und entsprechend schmal sind die Stellplätze. Mit dem Touareg passe ich da zwar rein, meine zwei Stellplatznachbarn müssen aber zu 100 % mittig in ihrer Parkbucht stehen. Von daher wäre so ein schmaler 3 GT nicht schlecht.

    Ich weiß nicht, was Du hast.
    Wenn Du Dich mit Deiner imposanten Optik mal vor denen aufbaust brauchst doch eigentlich gar nix weiter sagen.
    Die parken danach freiwillig ganz am äußeren Rand von ihrem Stellplatz, damit Du genug Platz zum aussteigen hast.


    Dem links von Dir gestatteste dann noch großzügig dass er rückwärts einparken darf, damit er zum aussteigen die Lücke zwischen Dir und ihm nutzen kann - fertig.

    ;)


    Ist doch nicht Dein Problem wenn die TG in den 90ern gebaut und daher noch in den 80ern mit den Stellplatzabmessungen für Trabant und Wartburg projektiert wurde, oder?

    ;)



    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ist doch nicht Dein Problem wenn die TG in den 90ern gebaut und daher noch in den 80ern mit den Stellplatzabmessungen für Trabant und Wartburg projektiert wurde, oder?

    ;)


    Man konnte auch damals schön im Genex-Katalog schmökern und sich für vieeel Geld einen ultrabreiten West-Wagen (Golf, 323, GSA, usw.) anschaffen. :rtfm:


    Generell sind die alten Garagen, Tiefgaragen und Parkhäuser für unsere heutigen Autos einfach nicht mehr geschaffen. Da hilft auch Spiegelanklappen und Remote Parking nicht mehr viel weiter...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Weiß ich doch

    ;)

    - die Garage bei meiner alten Wohnung war auch so was.
    Wenn der 8er vorne angestoßen ist ging die Tür hinten mit 2cm Luft zwischen Heckschürze und Türgriff zu.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Man konnte auch damals schön im Genex-Katalog schmökern und sich für vieeel Geld einen ultrabreiten West-Wagen (Golf, 323, GSA, usw.) anschaffen. :rtfm:


    Das war aber dann doch wohl mit der Wiedervereinigung Geschichte....;)


    Mein Stellplatz wurde 1997 gebaut, also lange nach Genex....;)


    Ich habe mich vor einigen Wochen mal wieder in einen Käfer gesetzt. Der gilt zwar als Kleinwagen hat aber trotzdem erstaunlich viel Platz für "große" Fahrer.


    Unsere modernen "Kisten" sind doch nur deswegen so breit, weil die Türen im Vergleich zu älteren Autos sowas von dick geworden sind. Die Tür bei meinem Beetle ist mindestens 3 bis 4 mal so dick wie eine Käfertür. Ist ja auch logisch, die ganzen Gimmicks, die da heute eingebaut werden, lassen automatisch Gewicht und Größe der Autos wachsen.

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • ..... lassen automatisch Gewicht und Größe der Autos wachsen.


    Soll mal einer sagen Autos haben nichts menschliches, unsereiner waechst ja auch im Laufe der Zeit, allerdings mehr in der Breite als Groesse:p:D.

  • Ich überlege grade, Fensterheber, Lautsprecher, Scheiben, Airbags, das gab es vor 15 Jahren auch schon.


    Was ist jetzt anders?

    :idee:

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Vor 15 Jahren waren die Türen auch schon annähernd so Dick wie heute.

    Aber schau mal ein Auto ohne Seitenaufprallschutz, EFH, Seitenairbags, ZV, LS in den Türen etc. an - da merkst nen deutlichen Unterschied, weil die Sachen halt nicht nebeneinander sondern hintereinander platziert werden müssen.

    Erst kommen die "Rohre" vom Seitenaufprallschutz, danach die Scheibe, danach der Fensterheber mit Antrieb und danach der Seitenairbag.
    Die Lautsprecher müssen der Fensterführung aus dem Weg sein, sind also auch ziemlich weit innen.

    In den 70er Jahren gab es kein einziges Kabel das in die Tür ging

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.



  • In den 70er Jahren gab es kein einziges Kabel das in die Tür ging

    Georg


    Doch! Das meiner in die Tür nachgerüsteten Lautsprecher....:D


    Die ganzen von mir aufgeschnittenen Türverkleidungen kann ich gar nicht mehr zählen...

    :cool:

    :dudu:


    Egal ob Käfer, R4, VW K70, Alfa Giulia, BMW 2002 ti (ja, da habe ich mal rein gepasst) oder andere "Exponate" überall wurde vernünftiges HiFi eingebaut. Da war die Anlage oft mehr wert, als das Auto....;)


    Mein Blaupunkt Berlin mit Schwanenhals hat jedenfalls manches Auto beglückt....:D

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • Mein Blaupunkt Berlin mit Schwanenhals hat jedenfalls manches Auto beglückt....:D

    Wo hast Du den Schwanenhals nur hingesteckt - Aaaargh - Kopfkino!


    Man muss aber auch sagen dass damals viele Autos noch die tollen Dreiecksfenster hatten und unter denen war natürlich Platz für Lautsprecher, weil die Scheibe erst weiter hinten begann.
    Da wurden dann oft LS verbaut, deren Magneten knapp bis zur Türaussenhaut gingen und man von Glück sagen konnte wenn es nicht irgendwann "Klonk" gemacht hat und das Blech (inkl. Delle in der Tür) am Magneten hing.


    Jaja..... die guten 20cm LS auf der Heckablage meines ersten Autos plus Pioneer Componentensystem in der umgebauten Mittelkonsole.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Da wir schon OT sind: Pioneer TS-X 8 auf der Hutablage eines Kadett B, vorne reiner Kassettenspieler - das Auto wurde aufgebrochen und alles geklaut (außer dem Opel natürlich).


    Die Autos wachsen alle, der Parkraum leider nicht.

    Grüße Peter

  • OT zurück: Ja, die waren damals für viele ein Traum.
    Ich hatte vorne als Ergänzung diese Aufsatz-Mittelhochtöner von Pioneer - die liegen sogar noch bei mir zu Hause rum.
    Später kam dann die Phase der Alpine Geräte.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Jaja..... die guten 20cm LS auf der Heckablage meines ersten Autos plus Pioneer Componentensystem in der umgebauten Mittelkonsole.

    Georg


    Mangels Hutablage im Käfer sind die hinteren LSP dann in der hinteren Verkleidung gelandet.


    Zu der Zeit hatte ich jedenfalls mach mal mehr Watt in der Anlage, als im Motor....

    :cool:

    In mein erstes Auto (R4) hatte ich damals zum eingebauten Radio noch einen Unterbaukassettenlaufwerk mit Autoreverse! eingebaut. Sowas gab es tatsächlich für das Auto. 3 od. 4 Watt kümmerliche Leistung. Da kam dann erst mal eine fette Endstufe dran.

    :D


    Das waren noch Zeiten. Damals war Autofahren noch ein echtes Abenteuer. Viel weniger Reglementierungen, mehr Freiheiten...

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • Mal kurz wenigstens wieder ein bisschen on topic. Was mir am 3er GT als grösster negativ punkt mittlerweile aufgefallen ist, warum zum Geier kann man die hinteren Scheiben nicht ganz runter fahren :apaul: :flop: ! Sieht irgendwie Käse aus

    :rolleyes:

    !


    Gruss

  • Mal kurz wenigstens wieder ein bisschen on topic. Was mir am 3er GT als grösster negativ punkt mittlerweile aufgefallen ist, warum zum Geier kann man die hinteren Scheiben nicht ganz runter fahren :apaul: :flop: ! Sieht irgendwie Käse aus

    :rolleyes:

    !


    Gruss


    Diese Frage habe ich mir bezogen auf das GC ebenfalls gestellt und dennoch das Auto trotz der nicht ganz versenkbaren hinteren Scheiben bestellt.
    Ist für mich nahezu irrelevant, da die Scheiben hinten so gut wie nie heruntergefahren werden.

  • Beim Gran Coupé auch

    :eek:

    ?! Das ist aber übel :flop: ! Wäre auch mein Auto wenn ich den Platz vom GT nicht bräuchte.
    Wie ist denn das, gehn dann beim F30 die Scheiben hinten auch nicht ganz runter?


    Auch wenn man es nicht oft macht stört es mich schon

    :(

    .


    Gruss

  • Es liegt wohl daran, dass die Scheibe die gleiche Länge wie die Tür selbst hat. Und weil im unteren Bereich der Tür der Radausschnitt ist, gibt es dort keinen Platz mehr zum Versenken der Scheibe.
    Beim F30/F31 sowie beim F07 sind die hinteren Scheiben kürzer als die Tür, es bleibt dann noch das kleine "Dreiecksfenster" hinten stehen, welches beim GT/GC tatsächlich fehlt.

  • Ohne den bescheidenen Steg wäre bei den Mercedes Coupés (z.B. E-Klasse) die hintere Seitenscheibe ebenfalls nicht vollständig versenkbar - letztlich ist es also eine Philosophiefrage, welche Lösung man anstrebt.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • OT zurück: Ja, die waren damals für viele ein Traum.
    Ich hatte vorne als Ergänzung diese Aufsatz-Mittelhochtöner von Pioneer - die liegen sogar noch bei mir zu Hause rum.
    Später kam dann die Phase der Alpine Geräte.


    Georg


    Da fällt mir ein, dass ich ewig keinen "Känwutt" Aufkleber flächig in irgendeiner Heckscheibe gesehen habe - das ist wohl (wie auch die "Ei äm Wolliballa" Aufkleber) ein Ding der Vergangenheit. :crazy:

    Wenn man anne Decke guckt, kann man ganz schlecht schlucken...