Fahrverbote für Dieselfahrer ab 2018 beschlossen...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Henry Du kennst doch MUC.

    Ja, hab's selbst mal dort erlebt. Ring verengt auf eine Spur und bestimmte Fahrzeuge auf eine Ausfahrt rausgewunken. Ich war damals nicht in deren Auswahl, weiß also nicht, wo genau die dann die Kontrolle durchgeführt haben.

  • Ja, aber glaub mir, das war keine Verkehrskontrolle.


    Da wurde was deutlich wichtigeres gesucht und kann durchaus sein, dass die Fahrzeuge nach der Ausfahrt vor Beamten mit MP gestanden sind weil es Terrorhinweise gegeben hat oder ne Bank mit Zeugen die was zum Fluchtfahrzeug sagen konnten und die das gesucht haben.


    Verkehrskontrollen - da gibt es andere Stellen wo die gemacht werden und wo es weniger stört - aber das ginge hier ja eben nicht.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ich habe mir damals für den 320d, der auch eine Gelbe Plakette hatte, auf Umwegen in einer Hinterhofwerkstatt eine Grüne bekommen.

    Hat damals in Polizeikontrollen und TÜV nicht gestört.

    Hatte somit keine Probleme in die Städte zu fahren!

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Die Münchner Polizei wird das kontrollieren. Da bin ich mir sicher (und keineswegs schadenfroh). Meine Euro 5 Gurke ist sicher auch bald dran.

  • Es drohen Fahrverbote in hunderten von Städten, Kleinstädten und Dörfern und das wird nicht nur die Diesel-Fahrzeuge betreffen:


    https://focus.de/auto/news/weg…-hammer_id_259695048.html

    Find ich gut.

    Immer schön weiter Politik gegen den Bürger machen - irgendwann merkt der Pöbel wohin die Reise geht.


    Ich hoffe da auch ein wenig auf die Fraktion mit dem teuer in Gemeinschaft geleasten AMG.

    Wenn mit der Karre dann mal nicht mehr vor der Eisdiele gepost werden darf, ist aber Schluss mit lustig... :boese:


  • Ich persönlich wäre ja dafür sämtliche Fahrverbote zur Gänze zu verbieten. Falls es notwendig und unvermeidbar sein sollte einzelnen Fahrzeuge aus dem Verkehr zu ziehen, sollte in so fern Vertrauensschutz gelten, das der Staat dem Fahrzeughalter den ehemaligen Neupreis zuzüglich Inflationsausgleich zahlen müsste und der Wagen eingezogen und auf Staatskosten vernichtet würde.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Manchen Leuten werden die Auswirkungen der künftigen Grenzwerte wohl erst dann bewußt werden, wenn auch die Fahrt mit dem geliebten Zuffenhausener Sportwagen verboten wird...

  • Manchen Leuten werden die Auswirkungen der künftigen Grenzwerte wohl erst dann bewußt werden, wenn auch die Fahrt mit dem geliebten Zuffenhausener Sportwagen verboten wird...

    Doch, das ist der zunehmende Teil der Gesellschaft, die dann AfD wählt… :heul:

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Doch, das ist der zunehmende Teil der Gesellschaft, die dann AfD wählt… :heul:

    So lange die restliche Parteienlandschaft Politik gegen die Bürger macht, hege ich ein gewisses Verständnis dafür, die letzte Alternative zu wählen. Leider kommt das in der abgehobenen Linksgerichteten Politikkaste nicht an, sonst würde man vielleicht mal drüber nachdenken, an was das denn liegen könnte.

    When nothing goes right, go left :top:

  • So lange die restliche Parteienlandschaft Politik gegen die Bürger macht, hege ich ein gewisses Verständnis dafür, die letzte Alternative zu wählen. Leider kommt das in der abgehobenen Linksgerichteten Politikkaste nicht an, sonst würde man vielleicht mal drüber nachdenken, an was das denn liegen könnte.

    Wenn ich mir hier die threads der letzten Tage in Erinnerung rufe, ist imho beim Großteil der User eine gewisse Unzufriedenheit herauszulesen.

    So z.Bsp. Wirtschaftspolitik, Energiewende, Altersarmut, gläserner Bürger, drohende Steuern und so weiter und so fort.


    Aber dann lese ich wiederum:


    Ne, die AfD kann man nicht wählen.


    Also doch wieder eine der Parteien, die für die ganzen Missstände verantwortlich sind :idee:???


    Und dann auf Besserung hoffen :D?


    Da muss ich dann an Albert Einstein denken:


    Zitat

    Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

  • Manchen Leuten werden die Auswirkungen der künftigen Grenzwerte wohl erst dann bewußt werden, wenn auch die Fahrt mit dem geliebten Zuffenhausener Sportwagen verboten wird...

    Ich glaube der Verkehr ist das geringste Problem wenn man in Deutschland weiterhin so misst wie man misst und trotzdem versucht einen Grenzwert zu erreichen den man gerade auf ner Wiese auf dem Land erreicht.

    Nur zur Erinnerung: Wir hatten nichtmal im Corona Lockdown nur annähernd den 20mg Grenzwert. Bzw. nichtmal eine signifikante Reduktion.


    Jegliche weitere Reduzierung führt nur dazu das wir rechtlich wieder weiter zur Bananenrepublik werden. Denn damit können die wohl subventionierten Schmarotzer gegen alles klagen was ihnen einfällt und in den Verdacht fällt Stickoxide/heiße Luft zu produzieren: Autos, Busse, Heizungen, Industrie, Handwerk, Kerzen, AfD, Laserdrucker, Restaurants...

    Und das alles mit völlig unklarem Ausgang der Klagen wie man schon gesehen hat.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Hat eigentlich schon jemand den Bauern die neuen Feinstaub-Grenzwerte gezeigt? Getreideernte? Geht nicht mehr , da jede Menge Feinstaub... Mechanisches Bearbeiten von trockenen Böden? Geht auch nicht mehr - staubt wie´d Sau!!! Ein weiterer Sargnargel.... :kotz:

  • Hat eigentlich schon jemand den Bauern die neuen Feinstaub-Grenzwerte gezeigt? Getreideernte? Geht nicht mehr , da jede Menge Feinstaub... Mechanisches Bearbeiten von trockenen Böden? Geht auch nicht mehr - staubt wie´d Sau!!! Ein weiterer Sargnargel.... :kotz:


    Das ist zwar alles ziemlich staubig, aber vermutlich dann zum größten Teil doch kein Feinstaub.

  • Ich habe das nochmal gegoogelt. Die Zahlen sind nicht eindeutig - aber:


    Zitat


    Ackerlandbewirtschaftung mit 1 %

    landwirtschaftliche Viehhaltung mit 12 %

    Emissionen , Verursacher von Feinstaub


    Zitat


    Für rund 45 Prozent der Feinstaub-Emissionen ist die Landwirtschaft verantwortlich, sagen Wissenschaftler, deutlich mehr als der Verkehrs- oder Energiesektor.

    https://www1.wdr.de/daserste/m…Fen%20Schaden%20anrichten.



    Also die Landwirtschaft ist wohl eine entscheidende Feinstaubquelle - nur wieviel tatsächlich und aus welcher Quelle genau (Ackerbearbeitung <-> Ammoniak aus Gülle) ist nicht soo leicht zu erkennen....