BMW G20 und G21

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Komischerweise wird das aber in jedem Test bemängelt und das sind ja keine alten Säcke die das testen und trotzdem wird weiter dieses Anzeigendesign verwendet, sogar Modellübergreifend, muss man nicht mehr verstehen.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • leider immer noch mit diesen schlecht ablesbaren sichelförmigen Anzeigen für Drehzahl und Geschwindigkeit, da hätte man doch eine frei konfigurierbare Anzeige machen können.

    schoen aussehen tun diese Anzeigen wirklich nicht, aber das Ablesen find ich ga nicht mal so kritisch. Man kann sich ja die Geschwindigkeit in Zahlen einblenden lassen und ausserdem wird sie, wenn man HUD da ja auch angezeigt.


    Etwas frei konfigurierbares haette ich mir allerdings auch gewuenscht, wo man die klassichen Rundinstrumente wenigstens digital simulieren koennte, iss aber leider nicht. Aber wie so oft im Leben, man gewoehnt sich dran.

  • Ich gehöre auch eher in die Generation digital und mache viel mit Tablet und Smartphone etc.., aber auch ich vermisse Tasten für rudimentäre Anwendungen wie lauter/leiser, Titel oder Sender vor/zurück oder Anrufannahme. Mit Sprachassistenten kann ich mich auch immer noch nicht anfreunden.

  • Ist korrekt, ich konnte vor einer Woche schon vorab im neuen i7 Platz nehmen. Das bediensystem verzichtet dmfast komplett auf normale Knöpfe, selbst Licht und Klima nur noch über Touch oder Sprache. Mir war es too much.

  • selbst Licht und Klima nur noch über Touch oder Sprache

    Das hört sich aber furchterregend an, viele bekommen das Licht ja mit einem normalen Schalter nicht geregelt, bei Touch wird‘s bestimmt noch schlimmer

  • Lichtschalter auf Automatik, die Nebelschlussleuchte bedient eh fast keiner richtig.


    So ganz ohne Schalter und Knöpfe wird eine große Umstellung werden, auch wenn die Sprachbedienung bei BMW normalerweise gut ist.


    Das neue Bediensystem kenne ich noch nicht - die seltsamen Instrumente bleiben, obwohl viele meckern.

    Grüße Peter

  • Das hat sich aber, wenn man so heiser ist, wie ich es derzeit nach einer kräftigen Erkältung bin...

    Der G31 versteht sogar den Schweizern ihr Hochdeutsch sehr gut :hehe:
    Im F11 sehr sehr bedingt gebrauchbar.


    Hatte erst einmal eine ganz lustige Gegebbenheit.

    Stand an einer Ausfahrt, 80er Zone wollte die Musik leister machen, da mich der extreme ungewöhnlich Verkehr nervte und somit die Musik störte, erwischte die Mikrofontaste statt die - Taste und sagte gleichzeitig wegen dem Verkehr auf Schweizerdeutsch.


    was esch den do los? (Was ist denn hier los),

    dann sah ich wie das Navi anfing zu rechnen und kurze Zeit später -> die Route nach Toulouse wird berechnet. :hehe:

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)

  • Ich gehöre auch eher in die Generation digital und mache viel mit Tablet und Smartphone etc.., aber auch ich vermisse Tasten für rudimentäre Anwendungen wie lauter/leiser, Titel oder Sender vor/zurück oder Anrufannahme. Mit Sprachassistenten kann ich mich auch immer noch nicht anfreunden.

    Ich habe das System im iX mal genutzt. Die Basic Funktionen haben ja im Lenkrad Tasten. Finde es eig ganz gelungen.

    Nur die Tür hat jetzt einen Knopf um sie zu entriegeln. Das finde ich sehr befremdlich …

    Viele Grüße - Benjamin

  • Ich habe das System im iX mal genutzt. Die Basic Funktionen haben ja im Lenkrad Tasten. Finde es eig ganz gelungen.

    Nur die Tür hat jetzt einen Knopf um sie zu entriegeln. Das finde ich sehr befremdlich …

    Ich fand's auch ganz ok - wenn die Touch-Tasten ähnlich leicht verfügbar sind, wie die Tasten-Tasten, dann ist mir das "Material" der Tasten egal.


    Wenn grundlegende Funktionen in Untermenüs versteckt sind, dann finde ich das allerdings auch daneben...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Also ich persönlich finde es grausam wenn man wesentliche Bedienelemente nun in ein Display integriert. So etwa ein Klimabedienteil, Lichtschalter, Direktwahltasten fürs Infotainment, Lautstärkenregulierung Audio etc.

    Ich habe keine Lust mit meinem Auto zu reden aka "schalte bitte Sitzheizung auf Stufe 2" - "Radio bitte zwei Nummern leiser" - "Lüftung bitte auf Windschutzscheibe" etc.

    Ich quatsche genug den ganzen Tag, da muss ich nicht auch noch mit einem Sprachcomputer im Auto reden ...


    Das BMW den iDrive Controller künftig auch bald ersetzen will, ist ja auch keine Neuheit mehr (siehe 2er AT etwa). Wie BMW sich von diesem hervorragenden Bedienkonzept abwenden kann, ist mir absolut schleierhaft. Auch wurden die Menüs in den letzten Jahren immer verschachtelter und weniger intuitiv bedienbar. Sehe BMW da ehrlich gesagt schwer auf nem absteigenden Ast insgesamt....


    Beim 3er LCI zeigt sich sehr schön, wie BMW eben noch mehr Marge aus dem Fahrzeug ziehen will mit dem wegrationalisieren von Bedienelementen und einer doch noch einmal angezogenen Preispolitik.

    Beim 7er merkt man in meinen Augen besonders gut, wie einfallslos man offenbar hinsichtlicher technischer Neuerungen mittlerweile ist. Was bietet der neue 7er den wirklich als technische Neuerung, die so noch kein Hersteller bietet?! Mercedes hat da schon noch ein echtes Feuerwerk an Innovationen mit der S-Klasse abgeliefert...

  • Richtig, bediendisplays in die Türen im Fond einzubauen oder einen riesigen Screen für die Fond Passagiere, das ist es irgendwie nicht, finde ich auch. Laut dem Entwickler auf der closed room Präsi bleibt der idrive Controller den großen Modellen erhalten. Quasi überall da, wo der Bildschirm nicht einfach so erreichbar ist.

    PS: bin mal gespannt, wann es keine Fensterheberschalter es gibt…schon im 8ter kann man sagen, fahre das Fenster zur Hälfte runter.

  • Ist halt nicht für uns alte Säcke gedacht, sondern für die junge Generation, die sowieso 70% des Tages auf irgendein OLED Display schaut und sich nackt fühlt, wenn die das im Fahrzeug nicht auch können.

    Ob die Funktionalität darunter leidet, ist wohl zweitrangig. Ich finde es auch schlechter abzulesen und die intuitive Erfassung elementarer Infos leidet darunter.

    So alt bin ich ja auch noch nicht, aber diese Screenerei bei BMW sagt mir gar nicht zu. Mercedes kriegt das Ganze besser integriert. Bei BMW war und bin ich mit der "klassischen" Lösung iDrive mit Controller, Sprachbedienung und Stationstasten - gerne optional noch mit Touch, wäre aber kein Muss - völlig zufrieden, auch wenn nicht jeder Sprachbefehl wunderbar verstanden wird und die Stationstasten gerne auch mal nicht so wie gewünscht auf Tastendruck reagieren.

    Das Wochenende habe ich mal den G29 getestet, also praktisch ein kurzer, zweitüriger 3er ohne festes Dach. Leider stellt man schon fest, dass BMW massiv sparen muss. Die Identität der einzelnen Fahrzeuge verschwindet, man bekommt man praktisch überall diese halbseidene Massenware präsentiert wie etwa diese (wie ich finde) billige Gestaltung der Mittelkonsole oder dieses null frei konfigierbare Digitaldisplay.

    Optisch bin ich auch außen nicht wirklich ein Freund des G20/G21 LCI. Front- und Heck gefielen mir vorher besser, die Farbauswahl wird zudem immer bescheidener und trostloser. Nach und nach verschwinden die Alleinstellungsmerkmale der Baureihen (wie etwa die zerfurchte Front mit den kantigen Scheinwerfern, speziell beim M Sport) und es wird immer beliebiger, rundgelutschter und einfach chinesischer. Dabei bauen die Chinesen mittlerweile schon wirklich Autos, die man sich ansehen kann. Ich verstehe die Strategie von BMW nicht: Die Marke ist ja gerade deshalb so beliebt in Asien, weil sie eben europäisch und anders ist.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

    Don't waste your time or time will waste you.