BMW G20 und G21

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • hast ja Recht;)


    ich fahr kaum noch (7000km im Jahr), Familie will mehr Platz und ich will noch ein bisschen Restspaß, aber den 340 bin ich noch nicht gefahren (der kann ja nicht so schlimm sein?)


    vermutlich muss man sich immer 2 Autos hinstellen, will ich aber nicht mehr... am Ende kommt es aber doch wieder so...

    Der 340 fährt leider wirklich nicht dynamisch. Völlig langweilig Vorderachse, untersteuert sofort damit der AG Kunden merkt, dass er schnell ist. Bin meinen zum Glück los geworden, 3 Jahre hätte ich das nicht ausgehalten :)


    Scam, von was für einem Wertverlust gehst du aus? Man bekommt so gute 20% Nachlass schätze ich. Wenn man wenig fährt werden das schon >10k im Jahr sein, oder?

    Viele Grüße - Benjamin

    Einmal editiert, zuletzt von Benjamin ()

  • bin den G20 mal gefahren als 330d, war sehr solide und entkoppelt, dachte der 340 ist da ein anderes Kaliber... ich schaue, dass ich den mal fahre vor einer Bestellung


    beim M3/4 haben sie zB an der Bremse rumkonstruiert ... vor sowas habe ich immer Angst, dass es dann nicht funktioniert



    Knarzen und Quietschen nervt, der M2 hat da auch zwei Stellen an der Asäule, total nervig, wurde behoben, ist wieder am kommen


    dagegen stören mich Geräusche durch Steinchen etc gar nicht... oder mechanische Geräusche wie bei Porsche.... nur Geklapper etc wie beim M2 sind sehr nervig

    Der 340 fährt leider wirklich nicht dynamisch. Völlig langweilig Vorderachse, untersteuert sofort damit der AG Kunden merkt, dass er schnell ist. Bin meinen zum Glück los geworden, 3 Jahre hätte ich das nicht ausgehalten :)


    Scam, von was für einem Wertverlust gehst du aus? Man bekommt so gute 20% Nachlass schätze ich. Wenn man wenig fährt werden das schon >10k im Jahr sein, oder?





    krass, wenn der so schlecht ist, in Videos sind sie oft begeistert vom 'M'340


    SA schreibt, dass der Vorgänger F30 trantütig war, der gefiel mir gut, der Neue sei viel besser


    Wertverlust: keine Ahnung. Will die Autos ja ewig fahren.. da ist das egal.... vermutlich ist der M2 das beste Geschäft und der 340i verliert natürlich schneller und der M3/4 noch schlimmer...

  • krass, wenn der so schlecht ist, in Videos sind sie oft begeistert vom 'M'340


    SA schreibt, dass der Vorgänger F30 trantütig war, der gefiel mir gut, der Neue sei viel besser


    Wertverlust: keine Ahnung. Will die Autos ja ewig fahren.. da ist das egal.... vermutlich ist der M2 das beste Geschäft und der 340i verliert natürlich schneller und der M3/4 noch schlimmer...

    Nicht schlecht, nur sehr langweilig und entkoppelt. Denke für 95% der BMW Käufer top. Glaube aber nicht, dass Du glücklich wirst damit. Hatte nach M135, 335i QP usw. einfach blind bestellt. Erster sportlich angehauchter BMW der mir nicht gefällt...

    Viele Grüße - Benjamin

  • Mit dem M340i hatte ich noch nicht das Vergnügen, nur mit dem 330i. Und der wirkte schon arg entkoppelt, aufgrund seiner 17"-Winterbereifung wollte der von Sportlichkeit aber sowieso nichts wissen. Die M Performance-Modelle sind nur einen kleinen Schritt weiter und meines Erachtens näher am AG-Modell als an den verbindlichen Modellen aus Garching. Halt praktisch das Gleiche, was auch Audi oder Mercedes-AMG abziehen.

    Beim 330d ist das verschmerzbar, der Motor ist gut und die Chemie mit dem immer noch formidablen 8-Gang-Automatikgetriebe passt. Die Vernunft steht dann aber vor den Emotionen, wobei sich die Fahrleistungen ja dennoch sehen lassen können.

    Am neuen M3/M4 würde mich die Front abschrecken sowie das hohe Gewicht, ansonsten wäre es mindestens eine Probefahrt wert. Man muss aktuell wirklich dankbar dafür sein, dass es noch Handschalter gibt. Und ewig wird es den Verbrenner leider auch nicht mehr geben, mir kommt der ganze Elektrowahn wie eine Dystopie vor.

    Bei meinem Cupra nervt mich manchmal ein Quietschen - habe noch nicht herausgefunden, woher es kommt. Spielt auch keine Rolle, gibt eh bald was Neues. Bei so einem preisgünstigen Kompakten ist es verschmerzbar, bei einem Modell eines "Premiumherstellers" indes weniger. Mit mechanischen Geräuschen habe ich auch kein Problem. Manchmal ist man aber wirklich dankbar, wenn es möglichst ruhig und leise zugeht - und daher finde ich den Kompromiss (wie ihn etwa auch BMW mit den Modellen unterhalb des M3/M4 anbietet) durchaus reizvoll. Vor allem deshalb, weil ich mir den Luxus von zwei Fahrzeugen nicht leisten kann/mag. Dein Seelenwohl sehe ich entweder im M3/M4 (wenn dir das Design zusagt) oder aber in einer zweigleisigen Geschichte alà 330d & Porsche 911 GT3.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • musste das Thema noch abhaken, 440ixM gefahren


    du gütiger Himmel, so fuhr vor ein paar Jahren noch eine EKlasse


    man kann wohl alle aktuellen BMWs außer M vergessen, vermutlich sind nicht mal mehr die aktuellen Ms interessant, vielleicht der nächste M2?


    Motor und Schaltung: top. Motor dürfte auch richtig sparsam sein für die Klasse, super was BMW da baut!
    Sitze auch gut, vor allem sitzt man nicht aufm Kutschbock wie im M2


    Aber Bremsen übel und Fahrverhalten so idiotensicher und langweilig, dass ich den direkt wieder zurückgebracht habe nach 45km....

  • Ein normales Auto muss idiotensicher sein - das ist kein Sportwagen für Sonntags auf der Rennstrecke.


    Fahr mal meinen X3 - dann weißt Du, was entkoppeltes Fahren ist, mit 225er Reifen und Standardfahrwerk. ;)

    Grüße Peter

  • ist schon krass, dass man bei jedem 3er denkt, der ist total entkoppelt.... e46, e90, F30 .. immer das gleiche beim Wechsel... aber G20 geht endgültig gar nicht mehr, was hat das mit BMW zu tun? Alle Räder angetrieben und ne Sänfte, aber geradeaus geht er sehr gut... in Zukunft dann genau bis 130


    komplett sinnfrei geworden so ein Auto

  • Die meisten Motoren gibt es auch ohne Allrad.


    Wird es bei mir ein 320d (oder gar ein 318 i), dann ohne Allrad.


    Gebe ich (zu viel) Geld für einen 330 d aus, dann vielleicht doch wieder xdrive - im Winter und bei Nässe ganz nett, mit kleinen Nachteilen in anderen Punkten.


    Allrad setzt sich immer mehr auf dem Markt durch, genauso wie der Automatikanteil immer weiter zunimmt.

    Grüße Peter

  • Allrad ist nur witzig, weil man halt immer wie ein Depp drauf treten kann und es bricht selten was aus, vor allem beim Anfahren bei Nässe cool


    aber sonst? Weniger agil, schwerer.... nicht mehr meine Welt, zum Glück muss ich nicht mehr fahren... dass ein Reihensechser Benziner ausschließlich mit Allrad angeboten wird, ist schon traurig

  • Zum Glück hat dein Fahrrad noch keinen Allrad, du wüsstest wahrscheinlich nicht mehr was du sonst noch so fahren könntest :hehe:

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • will ja auch Allrad nicht schlecht reden, gibt sicher tolle Einsatzgebiete dafür


    aber weniger im sportlichen Auto...nicht umsonst ist ja auch der Turbo von Porsche der schnellste, aber langweiligste von allen

  • Ein wahrhaft sportliches Auto ist auf Rallyepisten unterwegs - und da haben die schnellen alle Allrad. ;)


    Die anderen fahren doch nur schnell im Kreis herum. :crazy:

    Grüße Peter

  • Ich weiß ja nicht, wie oft Scam auf Schlamm-, Matsch-, Schotter-, Schnee- und Eispisten unterwegs ist, damit sich ein Allradantrieb wirklich lohnt... :crazy:


    Auf den Rundkursen dieser Welt - angesehen vielleicht von der Nordschleife, wenn dort mal wieder alle vier Jahreszeiten gleichzeitig stattfinden -, sind die Heck- und Mittelmotorkonzepte mit nur einer angetriebenen Achse (nein, nicht vorne) klar im Vorteil. Allrad bringt eben nur Gewicht und eine nicht immer nachvollziehbare Momentenverteilung mit sich.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Den Allradwahn muss man nicht verstehen... :rolleyes:


    Hat Audi gefickt eingeschädelt... :top: Erst den Leuten beigebracht, dass Heckantriebler gefährliche Heckschleudern sind als man selber auf Frontantrieb umgestellt hat weil man es nicht ordentlich hingekriegt hat mit den Hinterrädern. Dann irgendwann mal festgestellt, dass ein 2.5TDI und Frontantrieb nicht soooo den Spaß bringt und quattro forciert. Das fanden die Leute dann sooooo super, dass man heute ohne Allrad nicht mehr leben kann. In der Stadt. Mit 1,8 Tagen leichtem Schneefall im Jahr und einem 320i. :hehe:


    Den E450 4M den ich da mal hatte hatte, war trotz XXX Mehr-Leistung gefühlt nicht "sportlicher" als meine ollen E39. Einfach weil nix passierte. Egal wie drauf gelatscht bist, der Allrad hat´s gerichtet. Boooooooooring... ;)

    Vielleicht brauchts dafür noch mehr Dampf, keine Ahnung. Vielleicht hat mich aber auch ein Rest Hirn davon abgehalten einen Mietwagen womöglich in der Botanik zu versenken, wer weiß. Warum man Allrad braucht wenn man nicht gerade in Mittelgebirgslagen aufwärts wohnt und/oder einen Frontkratzer fahrbarer machen will erschließt sich mir jedenfalls nicht.

    VIO>99;CI=2;RB=3;RA=1 :top:

  • Warum man Allrad braucht wenn man nicht gerade in Mittelgebirgslagen aufwärts wohnt und/oder einen Frontkratzer fahrbarer machen will erschließt sich mir jedenfalls nicht.

    Die Frage habe ich mir beim 520d xDrive/320d xDrive schon immer gestellt. Total unzufrieden war ich mit einem (sehr gut ausgestatteten) 320d xDrive F30 allerdings nicht - auch wenn es Sommer und der Allrad damit in der Tat unnütz war. Noch besser hätte er mir nur eben ohne xDrive gefallen, so viel ist sicher. Beim G20ff. erkauft man sich den Allradantrieb immerhin nicht mehr mit der fehlenden Tieferlegung, wie es noch beim F30ff. (inklusive 4er!) der Fall war, was insbesondere mit M Sportpaket richtig bescheuert aussah.

    Mal noch kurz zwei Erfahrungen:
    335i xDrive - stark verschneiter Winter mit viel frischem Schnee - ein Heidenspaß im Sport+ Modus! Überall, wo es ging, hatte ich Spaß an den leichten Drifts. Und vor allem konnte man sich echt gut durch den Schnee wühlen, ohne befürchten zu müssen, dass er seitlich ausbricht, weil der Reifen so mit Antriebsmomenten überfordert ist, dass es nicht mehr für die Seitenführungskraft reicht.

    M240i xDrive - ebenfalls im Winter, aber eher leicht regnerisch im Bereich um 0° C (d.h. gefrierende Nässe ist das Hauptproblem). Geradeaus: Viel Spaß gehabt, aber eigentlich auch nur im Trockenen. Bei leichter Feuchtigkeit und LC bricht er dir trotzdem aus - was vor allem an den völlig ungeeigneten 17" (205er!) Winterreifen lag. Trotz xDrive habe ich es eher gemütlich angehen lassen auf den Straßen im Erzgebirge und Harz. Sprich: Allradantrieb kann zwar helfen, aber viel wichtiger wären mir die Reifen.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.