Kaufberatung F10/F11 worauf achten

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo Leute. Nachdem ein Smartphonewährendderfahrtnutzer auf der Autobahn in meinen E60 LCI eingeschlagen ist, brauche ich wahrscheinlich ein neues Gefährt. Gutachten ist unterwegs und es wird eng. Naja, ist dann eben so.


    Es soll wieder ein Diesel werden, muss aber nicht nochmal ein 530D sein, kleiner tut auch.
    Da ich mit dem "alten" sehr glücklich war und eine Neuanschaffung nicht geplant war, fehlt mir völlig der Überblick, worauf ich beim Kauf eines F10 oder F11 achten muss.
    Das Einzige, was ich mal mitbekommen habe ist, dass der 520D Probleme mit schleifender Steuerkette hatte oder so.
    Gibts da ein Datum, ab wann BMW das im Griff hat?
    Gibt es noch weitere wichtige Hinweise bezüglich eines Faceliftdatums, bei dem sich wichtige Veränderungen anderer "innerer" Werte wie Bordelektronik getan haben?


    Ich habe z.B. gesehen, dass ab einem bestimmten Datum die 525 keine 3l Motoren mehr haben, sondern aufgeladene 2l Maschinen sind.
    Ab wann gibts die?
    Sind die überhaupt empfehlenswert oder zicken die rum und ich sollte einen Bogen darum machen?


    Danke für hilfreiche Hinweise.

    Einmal editiert, zuletzt von DonHolg ()

  • Ich hatte einen 525d Vierzylinder mit 218 PS, 450 NM, 8-Gangautomatik.


    Leistung völlig ausreichend, Verbrauch um 7,5 l gemischt, Automatik ein Traum.


    Teuer wird´s, wenn einer der beiden Turbo´s kaputt geht weil dann beide fällig sind, ist hier jemanden bei 100000 km passiert.


    Ansonsten völlig unauffälliges Auto. Tanken, fahren, glücklichsein.


    Achso, die Kettenproblematik trat meines Wissens nach beim F10/F11 nicht mehr auf.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Doch auch die F-Serie war beim 4 Zylinderdiesel von der Steuerkettenproblematik betroffen weshalb ich mich letzten Endes gegen den F11 entschieden habe (3 Liter war zu teuer).


    DonHolg sag mal was für einen Unfall hattest Du?? Ich weiss nicht so recht ob ich das da oben richtig verstehe ;)

  • Zur Dieselthematik kann ich nicht viel beitragen, da ich einen Benziner fahre. Aber ansonsten was ich so aus dem Stegreif weiss:
    LCI war 2013 mit folgenden Anpassungen:
    - Xenon Serie, LED (adaptiv) Option
    - Innenraum wurde mit hie und da etwas Silber aufgehübscht
    - Anderes Lenkrad
    - Irgendwann gab es noch den Wechsel auf das verbesserte iDrive mit dem Touch-Controller (war glaube ich zeitgleich mit dem LCI).
    - Alle ab 03/2015 gebauten Fahrzeuge erhalten für eine bestimmte Zeit die Kartenupdates gratis


    Ansonsten: Was ich so bisher mitbekommen habe, ist der F10/F11 sehr unauffällig. Bei den Sitzen gilt wohl das Gleiche wie beim E6X: Nicht ein Fahrzeug mit Seriensitzen nehmen, sondern auf die Sportsitze oder noch besser auf den Komfortsitz achten. Ob die 8 Gang Automatik oder die Sportautomatik verbaut ist, spielt keine grosse Rolle. Die Sportautomatik hat den (meiner Meinung nach) hübscheren Wahlhebel sowie Lenkradpaddels.

  • Achso, die Kettenproblematik trat meines Wissens nach beim F10/F11 nicht mehr auf.


    Doch, mein Schwager hat gerade bei seinem F11 mit dem 184PS 2 Liter Diesel Steuerkettenriß gehabt also Motorschaden

  • Doch, mein Schwager hat gerade bei seinem F11 mit dem 184PS 2 Liter Diesel Steuerkettenriß gehabt also Motorschaden


    Wie alt und wieviel km gelaufen?

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Weiß einer die Typschlüssel bzw. Typklassen für den F10 528i 6Zyl. 258PS?
    Kann ich nirgendwo finden. Beim 528i wird immer der 4Zyl. angegeben.


    FS51 laut Lebman24 Ersatzteilkatalog

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)

  • Noch ergänzend zu den 'inneren' Werten, das der LCI auch nen schnelleren Rechner für's Entertainment und Navi besitzt. Was auch zu beachten ist, das die Kommunikation auf G3 funktioniert und nicht wie bei meinem Alten auf G2. Hab es nicht in Fokus wann das geändert wurde. Und die Komfortsitze sind nicht mehr so wuchtige Möbel wie zuvor.


    Gruß Ulrich

  • Ich stand im Sommer vor der gleichen Frage. Hatte mich mal einem A6 versucht und bin nicht glücklich geworden. Also nach mehren E39 und E6x in die F-Generation.

    Letztendlich stand ich vor der Entscheidung: 520xdA als LCI mit magerer Ausstattung und einem der ersten F11 als 530dA mit fast Vollausstattung. Habe mich für Letzteren entschieden. Mich hat der Motor überzeugt, auch wenn der 520xdA sich auch gut fahren ließ.

    Ich würde das nach dem Angebot und P/L abhängig machen. Hab in meinem BMW-Leben vom 116i, 328i, 520i, 525i, 530i und den 520d, 525d und 530d alles gefahren und bin mittlerweile recht entspannt geworden, weil ich die Ausstattung als wichtiger empfinde als den Motor. -aktuell ist m. E. kein Modell untermotorisiert, was z. B. beim E39 als 520d Fleet durchaus der Fall war.

    Wie du meinen Zeilen entnehmen kannst, bin ich auch nicht ganz klar (gewesen) was die richtige Entscheidung ist und habe mich letztendlich nach dem Bauchgefühl entschieden.

    Grüssle
    Barney

    F11 530dA Touring, E87 116i, E36 328iA Cabrio und SKR 125

  • Dafür sitzt man in den LCI Komfortsitzen nicht mehr so gut...


    Nach der subjektiven Erfahrung wäre das aber auch nicht die erste Wahl beim Vor-LCI. -also 2m-Mann finde ich auch dort keine Sitzposition, mit der ich länger als drei Stunden am Stück bequem fahren kann.

    Das war im Tiguan, Touareg und A6 mit Standardsitzen besser.

    Was ich sagen will: Das ist glaube ich eine Entscheidung, die je nach Größe/Körperbau einzeln abgewogen werden muss. Ich würde mich aktuell nach den Sportsitzen umschauen.

    Grüssle
    Barney

    F11 530dA Touring, E87 116i, E36 328iA Cabrio und SKR 125

  • Mal so als Frage in die Runde: sind die F10/F11 Modelle eigentlich auch fahrwerkstechnisch so "anfällig" wie der e39?

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Kann das jetzt von meinem alten Dicken nicht behaupten, immerhin mit 175TKm im Oktober ohne irgendwelchen Tausch von Fahrwerksteilen an meinen Schwiegersohn weiter gegeben. Man hat aber jetzt doch gemerkt dass das Fahrwerk 'weich' wurde, aber ist ja M-Fahrwerk drin.
    Aber zu meinem Unmut das einer der Bälge porös ist und nun Beide getauscht werden müssen. Schwiegervatern bezahlt :mad:. Lass es aber in ner freien BMW-spezialisierten Werkstatt machen. Der :) wollte fast nen Kilo € haben :eek:


    Aber ansonsten kein Zittern, kein Wanken oder andere vom E39 liebgewonnene Eigenheiten.


    Gruß Ulrich


  • ...Letztendlich stand ich vor der Entscheidung: 520xdA als LCI mit magerer Ausstattung und einem der ersten F11 als 530dA mit fast Vollausstattung. Habe mich für Letzteren entschieden. Mich hat der Motor überzeugt, auch wenn der 520xdA sich auch gut fahren ließ.


    So ähnlich war es bei mir auch. Nach der ersten Probefahrt mit dem F11 als 520d war ich zwar einigermaßen positiv gestimmt, wollte jedoch nicht direkt von meinem E60 520d umsteigen. Beide waren durchschnittlich ausgestattet.
    Erst als ich dann den 530d mit sehr üppiger Ausstattung gefahren habe hab ich mich direkt verliebt. Toller Motor in Verbindung mit dem 8-Gang Automaten. Habe dann einen gefunden, der zu 95% meinen Wünschen entspricht und freue mich noch immer bei jeder Fahrt über diesen Wagen. :top:


    Grüße,
    Micha

  • Kann das jetzt von meinem alten Dicken nicht behaupten, immerhin mit 175TKm im Oktober ohne irgendwelchen Tausch von Fahrwerksteilen an meinen Schwiegersohn weiter gegeben. Man hat aber jetzt doch gemerkt dass das Fahrwerk 'weich' wurde, aber ist ja M-Fahrwerk drin.
    Aber zu meinem Unmut das einer der Bälge porös ist und nun Beide getauscht werden müssen. Schwiegervatern bezahlt :mad:. Lass es aber in ner freien BMW-spezialisierten Werkstatt machen. Der :) wollte fast nen Kilo € haben :eek:


    Aber ansonsten kein Zittern, kein Wanken oder andere vom E39 liebgewonnene Eigenheiten.


    Gruß Ulrich


    Das würde ich unter normalen Verschleiß verbuchen. Beim e39 ist nach der Laufleistung ja eine Komplettrevision des FW fällig.


    Danke für den Bericht! :top:

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Die diversen elektronischen Helferlein im F11 machen mich ganz wuschig.
    Ich habe zwei Fahrzeuge im Auge und frage mich, ob ich RTTI damit nutzen kann:
    Fzg 1 Zulassung 12.2012 Navi Business (NBT?)
    Fzg 2 Zulassung 05.2012 Navi Pro (CIC High?)
    Kann jemand helfen?

    Einmal editiert, zuletzt von DonHolg ()