Selbstverteidigung

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Welche Sportarten könnt Ihr denn da empfehlen?

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Was willst Du machen???


    Selbstverteidigung für dich/Frau?
    Egoerhöhung?
    Kunst?


    Wenn es nur für dich/Frau sein sollte empfehle ich Ju Jutsu.
    Wenn Du dein Ego erhöhen und schön angeben möchtest dann Taekwondo, o.ä.
    Wenn Du estetik haben möchtest, dann Aikido, Kung Fu oder Tai Chi.

    DLzG
    Alexander

  • Cephalopod
    meine HighHeels lasse ich schon seit einiger Zeit zuhause und trage stattdessen nur noch Turnschuhe... :rolleyes:

      Alex
    Besten Dank für den Überblick! :top:
    Der Fokus liegt klar auf Variante 1, also praktische Umsetzung / Chancenerhöhung wenn man auf der Strasse bedroht wird...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Kollege macht seit vielen Jahren Wing Chun und meint es wäre genau das richtige für die Selbstverteidigung. Ich wollte damit eigentlich auch anfangen, wenn ich nur endlich mal Zeit finden würde.... :rolleyes:

  • Pekiti-Tirsia Basic Hand-vs-Knife


    VORSICHT!



    Nicht ohne Training anwenden, kein Training ohne Anleitung!

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Wie viel Zeit möchtest du denn investieren?


    Es gibt gute SV-Kurse - die beschäftigen sich aber nicht mit solchem Messer................mist.. wie oben gezeigt.
    Schaffe Voraussetzungen um eine Verteidigungssituation nicht vorkommen zu lassen, und/oder rechtzeitig eine Gefahr zu erkennen und dann möglichst gefahrlos da raus zu kommen.


    Es gibt KEINE Geheimtricks, oder universelle Kampfhandlungen um sich selbst verteidigen zu können!
    Wenn man das vielleicht irgendwann kann, dann hat man da viel Zeit und Training investiert - UND mann würde sich nie ohne absoluten Zwang in eine Situation mit Messer/Waffe begeben.



    Aus meiner Sicht sind 2 Punkte sinnvoll - und zeitlich für fast jeden erreichbar.
    1. SV Kurs der ober genannte Punkte mindestens beinhaltet.
    2. körperliche Fitness herstellen - also Kraft verbessern und Kreislauf/Ausdauer schulen.
    bedeutet mann sollte bei einem Schubser nicht gleich umfallen und man sollte 500-600m schnell weglaufen können, ohne danach ein Sauerstoffzelt zu benötigen


    Wenn man viel Zeit und Interesse hat, darf man sich gern mit Kampfsport/kunst beschäftigen, das schult nebenbei die oben genannten 2 Punkte und die allgemeine SV-Fähigkeit (aber nicht in einem 15 Stunden Kurs).
    Das Wichtigste dabei, ist dann aber der langfristige Spaß an der Sache - da bist du dann auch schon bei der richtigen Sportart -- da wo du eine gute Trainingsgruppe findest und damit auch Spaß hast bist du bestens aufgehoben; egal wie der Sport dann genannt wird ;)

  • Welche Sportarten könnt Ihr denn da empfehlen?


    1. Schießen :D
    2. alles was Kingu sagte stimmt, wobei das Vermeiden, Erkennen und Deeskalieren sehr wichtig sind
    3. Im Fall der Fälle entscheidend: Rasches und beherztes Handeln im Extremfall lernen und sich durch eine Was-wäre-wenn Analyse psychisch mit seinen Verteidigungshandlungen vertraut machen. Zögern oder zu zaghaftes Vorgehen kann Dich schon zum zweiten Sieger werden lassen. Wer schon Hemmungen hat in Extremsituation dem Gegner die gespreizten Finger in die Augen zu stecken hat schon verloren. Ein Akt der Selbstverteidigung in einer körperlichen Auseinandersetzung ist kein punktbewerteter Showkampf, sondern es geht darum Dich schadfrei zu halten und den Gegner abzuwehren. Sorry, es ist halt eine brutale Welt.


    Gruß, Jander


  • Beste Antwort bisher :D :top:!
    In der Tat ist es das cleverste sich aus dem Staub zu machen - Ehre hin oder her. Jede Konfrontation ist eine Art Überraschungsei nach dem Motto "gehe nie mit einem Messer zu einer Schießerei". Man kennt nicht das Aggressionspotenzial, Kampferfahrung oder etwaige Waffen seines Gegenübers. In Zivilcourage-Seminaren empfiehlt die Polizei Opfer aus der Situation mit dem Täter herauszunehmen, d. h. z. B. das Opfer an die Hand nehmen und gemeinsam aus der S-Bahn aussteigen. Dann freilich die Polizei rufen. Also die direkte Konfrontation mit dem Täter vermeiden. Bei Tätergruppen ggf. Verbündete suchen.


    Mein Tipp: Pfeffer- oder CS-Gaskeule für die letzte Instanz einstecken, wenn eine Flucht nicht möglich ist.


    Glücklicherweise geraten auch Gewalttäter ab und zu an den "Falschen", d. h. an Polizisten oder Soldaten in Zivil, Bodyguards, Kampfsportler usw.

    formerly known as Fastisfast2fast

    Einmal editiert, zuletzt von Frank ()

  • Mich hat man auch schon mit Messer, Flaschen, Ketten und Schusswaffen bedroht und angegriffen gehabt, aber ich bin immer "gut" bei weg gekommen. Ok, mag meine Ausbildung sein, aber Angst habe ich bis heute vor keinem. Nur wenn es mehr als 5 Personen wird, dann muss ich mich auch zurückhalten, denn wo 5 sind, könne auch 10 sein ;).

    Trotzdem, ein Selbstverteidigungssport (langfristig) ist immer eine gute Lösung. Denn es geht nicht um den Kampf, sondern um den klaren Kopf zu behalten und um Selbstdisziplin!!

    DLzG
    Alexander

  • Mich hat man auch schon mit Messer, Flaschen, Ketten und Schusswaffen bedroht und angegriffen gehabt, aber ich bin immer "gut" bei weg gekommen.


    :confused::confused: :eek::eek:
    Was zum Geier machst du?

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Mich würde Krav Maga reizen.... auch wenn ich es vermutlich nie anfangen werde :D


    Dient nicht zu Show-Zwecken, dürfte aber sehr effektiv sein, wenn man es denn kann. ;)

  • Seit jetzt mehr als 33 Jahren Kampfsport/Kraftsport.

    Die ersten ca. 12 Jahren ganz profan Kickboxen, dann wechsel zu Allkampf (auch heute noch.......aber leider nur noch zur Erhaltung:rolleyes: - 2 mal/Woche).
    "Gebraucht" habe ich es eigentlich nur zu meiner "Türsteherzeit" und ausschließlich zum verteidigen.

    Am sinnvollsten ist dennoch "abhauen" wenn´s noch möglich ist - wenn keine Fluchtmöglichkeit mehr besteht ODER aber körperliche Hilfe geboten ist.......sicher und sehr LAUTSTARK auftreten - und, ganz wichtig - die Auseinandersetzung dominant und wuchtig beginnen. "Gewinnen", wenn man es überhaupt so sagen kann, wird nicht der Größere/Stärkere sondern der, der die ersten Aktionen startet und schnell (in gewisser Weise rücksichtslos!) agiert!

    Sind Waffen, z. B. Messer im Spiel - immer versuchen wegzurennen - nur im Notfall eine Konfrontation zulassen - dann aber konsequent UND brutal - z.B. Kniescheibe zertreten usw.!

    Angst sollte immer ein in einem gewissen Rahmen vorhanden sein - aber nur wenig, zuviel Angst oder Überlegungen behindern nur und machen langsam!
    Erfahrungsgemäß verhindert man mit "sicherem Auftreten" mehr Aktionen des Gegenübers wie mit Zeigen von Angst/Unterwürfigkeit usw........der Gegenüber wird bei offensichtlicher Wehrlosigkeit nur noch aggressiver/mutiger!:rtfm:
    Sollte man sich einer Gruppe erwehren müssen - den verbalen Anführer "behandeln", der Rest knickt so gut wie immer ein!

    Wissen Sie, was Sie mich können.......nicht leiden können Sie mich!:p

    Meine Beiträge sind von eigener Feigheit und fehlendem verbalem Rückgrat geprägt - und der Angst, der Staatsmacht zum Opfer zu fallen, wenn man unangenehme Wahrheiten veröffentlicht!:heul::rtfm:

  • Mein Tipp: Pfeffer- oder CS-Gaskeule für die letzte Instanz einstecken, wenn eine Flucht nicht möglich ist.


    Um entscheidende Mißverständnisse zu vermeiden: Ich empfehle Sprays, KEINE Schreckschuß-/Signal-/Gas-Handfeuerwaffen! Letztere führen zu extremen Problemen, ggü. scharf bewaffneten Tätern, aber auch wenn Dritte, insbesondere Sicherheitsbehörden, am Tatort eintreffen, da sie scharfen Waffen leider täuschend ähnlich sehen. Daher kann ich vom "kleinen Waffenschein" und Schreckschuß-/Signal-/Gas-Waffen nur tunlichst abraten. Im Worst-Case kann dieser Buntmetall-Schrott einem das Leben kosten! Nebenbei gesagt ist deren Wirkung weitaus schwächer als die von Sprays.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Ich trage auch sehr oft T-Shirts, Jacken, Taschen o.ä. mit meinem Vereinslogo drauf. Selbst mit denen wirst Du ab und zu angequatscht. Meistens aber positiv, da man wissen möchte was der Verein so macht.

    DLzG
    Alexander

  • WT - Wing Tsun (aber nicht die Abarten wie VC o.ä.). Sehr effektiv, ab dem 5. Grad allerdings sehr trainingsintensiv ... ;)


    Markus.

    The other new cars are pretty-pretty girls with long blonde hair and no visible panty lines, but the Z1 is a smouldering sex bomb! :crazy: