Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Jg ergibt die Addition +/- und wie höher die Addition, desto schwerer das angewöhnen


    Her Optiker...stehe grade auf dem Schlauch, was wollten Sie uns da erklären.....;););) Jeder älter, desto schlecht.....?

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • Her Optiker...stehe grade auf dem Schlauch, was wollten Sie uns da erklären.....;););) Jeder älter, desto schlecht.....?


    Die Addition ist die Differenz, zwischen Nah und Fern.
    Die fängt bei 45 +/- mit Addition 1.0 an und hat mit 65+/- mit Addition 2.50 das ende erreicht, ;)
    es hat noch zwei drei Faktoren, wo es dann eher ins Plus oder Minus ziehen, aber dann wirds kompliziert. also lassen wirs.


    Wie höher die Differenz zwischen Nah und Fern ist, umso schwieriger ist die Angewöhnungszeit. ;)


    Bei dir Jürgen ist es :top: das es so gut geht, denn deine Korrektur als Erstbrille ist nicht ohne ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ich denke, er meint', dass die Alters-Weitsichtigkeit bei +2,00 zum Erliegen kommt. Die beginnt i. d. R. mit 40 Jahren und steigert sich dann sukzessive auf die genannten +2,00.


    EDIT: Posts haben sich überschnitten.
    driver 7, hast eine PN ;-)

    formerly known as Fastisfast2fast


  • Bei dir Jürgen ist es :top: das es so gut geht, denn deine Korrektur als Erstbrille ist nicht ohne ;)


    Ich kann nur eins sagen, nie wieder ohne....Das ich "Schärfeprobleme" in der Weitsicht hatte, ging irgendwann im Frühjahr los. Da merkte, ich wenn ich länger unterwegs war, dass die Augen müde wurden und teilweise auch "brannten".


    Bei einer Nachtfahrt vor einigen Wochen ging es einfach nicht mehr. Habe mir dann mal die Brille meiner Frau ausgeliehen.....Eine Offenbarung. War natürlich absolut nicht perfekt, aber ich konnte wieder was sehen....:D Zumindest in der Ferne.


    Bin dann in den nächsten Tagen zu Fielmann gegangen, und habe mich mal vermessen lassen. Die dortige Beraterin hat sich dann auch viel Mühe mit mir gegeben. Sie ist nämlich die Lebensgefährtin eines Mitarbeiters....;) Das wusste ich aber nicht, hatte mich nur gefreut, dass sie so extrem freundlich zu mir war, bis sie mich dann fragte, ob ich der Herr? bin, bei dem ihr Lebensgefährte arbeitet....;)


    Die Brille kommt jedenfalls nur noch beim Schlafen oder Duschen runter.

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • ....Beim Lesen am Monitor sehe ich momentan praktisch nur exakt mittig scharf. Wenn ich den Kopf nicht wie ein Leuchtturm mitdrehe, werden die Buchstaben unscharf...........


    Das ist eine Sache an die mal sich erst gewöhnen muss. Die Augen bleiben gerade aber der Kopf dreht sich ;)

    DLzG
    Alexander

  • Das ist eine Sache an die mal sich erst gewöhnen muss. Die Augen bleiben gerade aber der Kopf dreht sich ;)


    Beim Autofahren ist mir aufgefallen, dass, wenn ich den Tachometer fokussiere, bereits die Tankanzeige links oder die Temperaturanzeige rechts in der Armaturentafel unscharf erscheinen. Das wirkt dann so als ob diese Zusatzinstrumente feucht beschlagen wären. Dabei liegen die Zusatzinstrumente nur wenige Zentimeter neben dem Tachometer.


    Fernsehen funktioniert auch nicht, wenn ich auf dem Sofa lümmele. Ich sehe dann etwas schräg durch die Gläser.


    Heute Morgen wäre ich fast die Treppe hinuntergefallen, da die Treppenstufen im peripheren Sichtbereich unscharf sind.


    Ich hatte den Optiker just am Telefon. Er meint', dass ich der Sache noch etwas Eingewöhnungszeit geben solle. Mein Sehvermögen wäre mit 125% sehr hoch und daher würden mich die Verzerrungen besonders stark irritieren. Wenn es auch später nicht hinhaut, würde er sich die Sache genauer anschauen. Was gibt es für Möglichkeiten? Die Glasqualität sei über jeden Zweifel erhaben. Sind die Gläser falsch eingeschliffen worden?

    formerly known as Fastisfast2fast


  • Bin ja auch Optiker. Kann es sein, das deine Gleitsichtbrille ein Stück zu hoch sitzt? Du schriebst ja auch das der Fernbereich gern ein wenig weiter nach unten gehen könnte. Laß mal die Nasenstege ein wenig weiter auseinander biegen. Dann kommt die Brille ein Stück tiefer. In vielen Fällen eine wahre Erleichterung! Das mit den seitlichen Blickbewegungen braucht aber tatsächlich ein wenig Eingewöhnungszeit, kann mehrere Tage oder bei bestimmten Personen auch Wochen dauern. Zudem sind deine Augen unterschiedlich, eins Kurz- das andere Weitsichtig, wie ich aus deinen Angaben entnehme. Da ist es mit der 1. Gleitsichbrille nicht immer leicht!

  • Bin ja auch Optiker. Kann es sein, das deine Gleitsichtbrille ein Stück zu hoch sitzt? Du schriebst ja auch das der Fernbereich gern ein wenig weiter nach unten gehen könnte. Laß mal die Nasenstege ein wenig weiter auseinander biegen. Dann kommt die Brille ein Stück tiefer. In vielen Fällen eine wahre Erleichterung!

    Danke für Deinen Input :top:!
    Offen gesagt, denke ich mittlerweile, wenn die Brille tiefer sitzen würde, würde das Problem am PC noch stärker auftreten. Denn der Blick durch den Fernbereich auf den PC ist suboptimal. Im Fernbereich ist es halt' so, dass, wenn ich den Kopf nur einen Hauch in Richtung Nacken verändere, die Fernsicht unschärfer wird.


    Wenn ich den Kopf drehe um links aus dem Bürofenster zu schauen, muss ich den Kopf bis zum Anschlag drehen, um scharf zu sehen. Da sehe ich ohne Brille ja wesentlich schärfer aus dem Fenster - es ist schon irre :crazy::D!

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Bin ja auch Optiker. Kann es sein, das deine Gleitsichtbrille ein Stück zu hoch sitzt? Du schriebst ja auch das der Fernbereich gern ein wenig weiter nach unten gehen könnte. Laß mal die Nasenstege ein wenig weiter auseinander biegen. Dann kommt die Brille ein Stück tiefer.


    Bei mir hat die Beraterin gefragt, wie die Brille sitzen soll. Entsprechend wurden die Gläser vermessen.


    In den ersten Tage hatte ich das Problem, dass die Brille nicht auf der Position blieb, wo sie eigentlich sitzen sollte. Ist immer runter gerutscht. Damit war das "grade" gucken weg. Musste immer den Kopf so leicht neigen, um etwas sehen zu können. Das gab dann anfangs Kopfschmerzen, und ermüdende Augen. Inzwischen sitzt die Brille nach der dritten oder vierten Anpassung perfekt! Genau so wie anfangs geplant.


    Ich habe Hutgröße 62 / 63. Also einen echten westfälischen Dickschädel ;). Da war bis zum perfekten Sitz der Brille einige Feinarbeit nötig. Aber jetzt passt es

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • Bei mir hat die Beraterin gefragt, wie die Brille sitzen soll. Entsprechend wurden die Gläser vermessen.

    Ja, das wird häufig vergessen. Man sollte erst die Brille am Kopf anpassen und dann die Gläser markieren. Das wurde bei mir jedoch auch gemacht. Darauf achte ich schon, ich hatte mal eine Optikerin in der Bekanntschaft (mittlerweile verstorben).


    Du bist ja auch ziemlich lang geraten, hat bei Dir die Optikerin auch erwähnt den Fernbereich weiter nach unten zu ziehen?


    Offen gesagt, befürchte ich, dass ich zu der Klientel gehöre, die für das Gleitsichtgedöns nicht geschaffen sind :mad:. Vielleicht wären 2 Zonen bei mir besser als 3. Oder ich muss mir wirklich eine reine Lesebrille zulegen und dann immer wechseln. Letzteres würde für mich unterm' Strich mehr Sehqualität bedeuten als der jetzige Zustand. Momentan ist das totaler Käse. Ein vernünftiges Brillengestell für eine Lesebrille läge bei mir noch parat.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Ich habe Hutgröße 62 / 63. Also einen echten westfälischen Dickschädel ;). Da war bis zum perfekten Sitz der Brille einige Feinarbeit nötig. Aber jetzt passt es


    Na das ist doch mal was :D.Wahrscheinlich lagen nach den ersten Anpassungen die Bügel noch im Seitenbereich zum Ohr hin direkt am Kopf an. Der Effekt ist dann halt, das sich die Brille dann nach vorn schiebt, also tiefer rutscht.

  • Danke für Deinen Input :top:!
    Offen gesagt, denke ich mittlerweile, wenn die Brille tiefer sitzen würde, würde das Problem am PC noch stärker auftreten. Denn der Blick durch den Fernbereich auf den PC ist suboptimal. Im Fernbereich ist es halt' so, dass, wenn ich den Kopf nur einen Hauch in Richtung Nacken verändere, die Fernsicht unschärfer wird.


    Wenn ich den Kopf drehe um links aus dem Bürofenster zu schauen, muss ich den Kopf bis zum Anschlag drehen, um scharf zu sehen. Da sehe ich ohne Brille ja wesentlich schärfer aus dem Fenster - es ist schon irre :crazy::D!


    Am PC mit Gleitsicht ist eh nicht so toll wie mit einer Einstärkenbrille für eben den jeweiligen Monitorabstand. Besser ist in diesen Fällen dann eine reine PC-oder auch Büroarbeitsplatzbrille, entweder als Einstärkenbrille oder als quasi Gleitsichtbrille für den PC in Form der eben erwähnten Büroarbeitsplatzbrille. Vorteil hierbei: Bei den Dingern sind die Bereiche für das Lesen, aber vor allem die Zwischenentfernungen breiter gearbeitet als bei konventionellen Gleitsichtgläsern, heißt also deutlich weniger Schaukeleffekt im Seitenbereich. Nachteil: Keine Fernsicht, da in der Regel nur der Bereich von 1,5m, 2m, etc bis vorn direkt für eine normale Leseentfernung von ca. 35-40cm in diese Gläser eingearbeitet ist. Auf Deutsch: Es sind Gleitsichtgläser ohne Fernteil:D.


    Aber ein guter Anhaltspunkt mit dem Kopf in den Nacken heben. Dann wird sie wirklich wahrscheinlich etwas zu hoch sitzen. Selbstverständlich nur in Bezug auf den Fernbereich, da du ja den Kopf wenn sie tiefer säße, nur noch weiter anheben müsstest um den Monitor von sagen wir mal 60cm Abstand scharf zu sehen.

  • Das wird alles stimmen, was Du schreibst. Ich hatte halt' die Idee alle Entfernungen mit einer Brille abzufackeln. Mein älterer Bruder läuft schon ca. 8 Jahre mit so einer GS-Brille herum und ist hochzufrieden. Er kommt jedoch auch von ca. -4,5 Dioptrien Kurzsichtigkeit. Seine ADD-Werte kenne ich jetzt nicht, aber es werden bestimmt auch mind. +1,75 sein.


    Aber ein guter Anhaltspunkt mit dem Kopf in den Nacken heben. Dann wird sie wirklich wahrscheinlich etwas zu hoch sitzen. Selbstverständlich nur in Bezug auf den Fernbereich, da du ja den Kopf wenn sie tiefer säße, nur noch weiter anheben müsstest um den Monitor von sagen wir mal 60cm Abstand scharf zu sehen.

    Exakt so ist es. Einen Tod muss man offenbar sterben.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Mein älterer Bruder läuft schon ca. 8 Jahre mit so einer GS-Brille herum und ist hochzufrieden. Er kommt jedoch auch von ca. -4,5 Dioptrien Kurzsichtigkeit. Seine ADD-Werte kenne ich jetzt nicht, aber es werden bestimmt auch mind. +1,75 sein.


    Ja ist bei Gleitsicht eben wirklich so, im Bezug auf den PC kriegt man es einfach nicht besser hin. Da können die noch so viel optimieren wie sie wollen und ihre Produkte für viel Geld verkaufen, so optimal wie mit der beschriebenen Bürobrille oder eben der Einstärkenlösung für eine bestimmte Sehentfernung wird es nicht werden, da gerade der Progressionskorridor der entscheidende schmale Bereich bleibt. Wir machen es meist so, das wir den Kunden halt noch für wenig Geld nach dem Kauf einer Gleitsichtbrille wenn viel am PC gearbeitet wird anbieten, zusätzlich ein vielleicht vorhandenes älteres Gestell (ist ja in den meisten Fällen so) mit Werten für die gewünschte Entfernung zu verglasen. Das nehmen die meisten auch dankend an, da man heute für einfache Kunststoffgläser mit Hartschicht und Super-ET eh nicht mehr so viel zahlt wie noch vor 8-10 Jahren.


  • Diese grauen Zone sind dann die Problembereiche. Auf dieser Webseite wird dargestellt, dass diese Problembereiche kleiner werden, je hochwertiger das GS-Glas ist - Zeile "Sehbereich": https://www.aktivoptik.de/down…as-Preisliste_2015_02.pdf


    Zu Fassenacht gehe ich dieses Jahr als Maulwurf :crazy:. Nach meiner Laser-OP vor ca. 7 Jahren bekam ich temporär bereits den Spitznamen "Stevie" (von S. Wonder)...

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Diese grauen Zone sind dann die Problembereiche. Auf dieser Webseite wird dargestellt, dass diese Problembereiche kleiner werden, je hochwertiger das GS-Glas ist - Zeile "Sehbereich": https://www.aktivoptik.de/down…as-Preisliste_2015_02.pdf


    ...


    Ich habe diesen Individualschliff. Kostete einiges mehr, war aber zumindest für mich genau die richtige Entscheidung

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • Ich habe diesen Individualschliff. Kostete einiges mehr, war aber zumindest für mich genau die richtige Entscheidung

    Wer hat, der hat... elender Angeber :D! Jetzt wird mir auch langsam klar, warum der Optikermeister nach meiner Bestellung direkt zum Altglascontainer vor dem Geschäft gelaufen ist :hmmm:...

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Offen gesagt, denke ich mittlerweile, wenn die Brille tiefer sitzen würde, würde das Problem am PC noch stärker auftreten. Denn der Blick durch den Fernbereich auf den PC ist suboptimal.

    Schon mal den Monitor höhenverstellt? ;)

    Die meisten Leute in den Büros haben ihre Monitor völlig falsch in der Höhe eingestellt. Ist erstens schlecht für den Rücken und zweitens ist die Sichtachse dadurch natürlich auch eine andere. Vielleicht da mal probieren.

    Ich weiß, ist nicht einfach wenn man übern Monitor evtl. die Praktikantin sehen kann wie sie sich grad übern Kopierer beugt, wer stellt den dann schon gerne höher... :D

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • So hoch soll er auch gar nicht sein.
    Laut Bildschirmarbeitsplatzverordnung Oberkante des Monitors max. Augenhöhe, besser tiefer.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.