wirklich kapitaler Motorschaden?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo in die Runde
    heute hatte ich mit meinem 335i (E93 Bj. 2007, 90000 km) folgendes Erlebnis. Am morgen fuhr ich eine kurze Strecke ohne Probleme, stellte das Auto ab. Mittags wollte ich zur Arbeit fahren, und nach dem starten hörte ich ein lautes Geräusch. Dachte zuerst an den Lüfter der Klimaanlage. Auto aus und wieder an, Geräusch noch da. Einige Meter gefahren und angehalten, Haube auf und versucht, das Geräusch zu lokalisieren. War mir nicht möglich. Bin dann normal weiter gefahren. Auto fuhr wie immer, kein Leistungsverlust oder ruckeln etc. Dann stand ich an der Ampel und es kam ein dumpfes klappern dazu. Bin dann zum freundlichen auf den Hof und bat um Hilfe. Also Haube auf und Motor an, ....machen Sie aus, hört sich nicht gut an. E. ein Lagerschaden sagte der Service Berater. Zeigen Sie mal Scheckheft. (alles i.O. jede Wartung pünktlich durchgeführt) Das sähe gut aus für Kulanz sagte er. Muss wohl der Motor erneuert werden. Hallo, bei Lagerschaden neuer Motor?? Rep. wäre genauso teuer. Hm. Motor wird immer warmgefahren und eigentlich selten mal am Limit bewegt. Bin jetzt etwas ratlos, zumal mir ein neuer Motor jetzt nicht in den Kram passt. Hatte sonst keine Auffälligkeiten. Paar mal nach Kaltstart und sofortigem losfahren ein rasseln, das habe ich denen schon öfter mitgeteilt, die haben nie was finden können. Jetzt warte ich auf den morgigen Anruf der Werkstatt mit der Diagnose. Ich hoffe ja, das es nur eine Kleinigkeit ist, ansonsten werde ich mich wohl von dem Wagen trennen.

    Ich weiss was Sie jetzt denken....und Sie haben Recht!!

  • Lagerschaden hört man sehr gut.
    Klingt so: https://www.youtube.com/watch?v=lmGZVclOxP0


    Hartes, metallisches Schlagen (Pleuel hat Spiel und schlägt auf die Kurbelwelle, Hauptlagerschäden sind sehr selten) bei um 2.100- 2.300 U/Mins und insbesondere dann beim Abtouren das schlagende Geräusch.


    Wenn wirklich Lagerschaden: bei BMW ist ein AT Motor bestimmt die bessere Wahl da preislich ungefähr gleich.


    Bei einem freien BMW Spezi könntest du günstiger bei wegkommen, wenn der jetzige Motor "gemacht" wird.
    Mit *sehr* viel Glück ist es nur mit neuen Lagern und Ölwannendichtung etc. getan.


    Mit Pech, und das könnte durchaus möglich sein wenn du mit einem Lagerschaden noch den Motor laufen lässt oder fährst, läuft es auf eine Instandsetzung der Kurbelwelle hinaus.
    Heißt: Kopf ab, Anbauteile ab, Kolben samt Pleuel ziehen, Stirndeckel ab, Getriebe ab, Kupplung und dann kann man die Kurbelwelle ausbauen und zum Instandsetzer bringen.
    Also umheimlich viel Arbeitsaufwand.


    Der Instandsetzer schleift die Welle aufs 1. oder 2. Untermaß, der Mechaniker holt sich bei BMW Übermaßlager passend und dann kommt der Kram wieder zusammen.
    Evtl. gleich mit neuen Kolbenringen falls notwendig und auf jeden Fall mit neuen Dichtungen (Kopfdichtung etc.).
    Dabei macht man dann üblicherweise noch die Kupplung mit, weil man eh super drankommt, setzt den Zylinderkopf instand weil der eh ausgebaut ist, etc. pp.


    Ich drücke die Daumen, dass es kein Lagerschaden ist.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Das sähe gut aus für Kulanz sagte er. Muss wohl der Motor erneuert werden.
    [...]
    Bin jetzt etwas ratlos, zumal mir ein neuer Motor jetzt nicht in den Kram passt.


    Warum? Neuer Motor ist doch prima. Viel besser als wenn da jetzt irgendwelche Mechaniker aus Deiner Werkstatt am alten Motor rumfummeln, die das im Zweifelsfall noch nie gemacht haben.


    ansonsten werde ich mich wohl von dem Wagen trennen.


    Verstehe ich auch nicht. Du willst einen Wagen mit neuem Motor abstoßen? Und dafür was kaufen? Einen Neuen? Ok. Einen Gebrauchten? Der kann, wenn Du Pech hast, schlechter sein als der den Du jetzt hast.


    Gruss
    Andreas

  • erstmal abwarten, was sie mir morgen sagen. Wenn ich ehrlich bin, hab ich im Moment keine Kohle für einen neuen Motor, der kostet ja bestimmt einige Schleifen. Weiss jemand, was der kostet? Gibt es dann einen neuen Motor oder einen überholten? Fragen über Fragen. Also 10k stecke ich da jetzt nicht rein.

    Ich weiss was Sie jetzt denken....und Sie haben Recht!!

  • erstmal abwarten, was sie mir morgen sagen. Wenn ich ehrlich bin, hab ich im Moment keine Kohle für einen neuen Motor, der kostet ja bestimmt einige Schleifen. Weiss jemand, was der kostet? Gibt es dann einen neuen Motor oder einen überholten? Fragen über Fragen. Also 10k stecke ich da jetzt nicht rein.


    Austauschmotor mit Einbau: ab 4 - 5000 €
    Bei dem Fahrzeugalter hart an der Grenze der Wirtschaftlichkeit. Wenn BMW was auf Kullanz beischießt, würde ich es wagen.
    Ich würde aber nicht gleich schwarz malen. Mir wollte mal eine Werkstätte einen neuen Motor einreden - am Schluss hatte nur das Wärmeschutzblech vorne am Auspuff Kontakt. Ein wenig nachbiegen und gut wars :)

  • Also, meist gibt es bis 100 t km 100% Kulanz. Einzig das Öl muss du selber bezahlen.


    Deshalb das Auto zu verkaufen ist totaler Unfug. Es gibt ein tollen Spruch: Heufiges hin und her macht die Taschen leer. ;)

    Marcus

  • Naja - das Auto ist immerhin bereits 9 Jahre alt - da is jegliche Kulanz schon positiv zu sehen.

    Warum neuer Motor ist ganz einfach erklärt
    1. verursachen die ganzen umbauten auf einen neuen (AT) Rumpfmotor schon genügend Kosten (Stunden) - den Motor komplett zu zerlegen und alles mögliche zu überarbeiten kann man kaum bezahlen
    2. Wird dadurch das Risiko ausgeschlossen, dass irgendwo ein Folgeschaden entsteht, z.B. weil irgendwo Späne in den Block gelangt sind oder durch das defekte Lager irgendwas zu heiss gelaufen ist.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Naja - das Auto ist immerhin bereits 9 Jahre alt - da is jegliche Kulanz schon positiv zu sehen.


    Warum neuer Motor ist ganz einfach erklärt
    1. verursachen die ganzen umbauten auf einen neuen (AT) Rumpfmotor schon genügend Kosten (Stunden) - den Motor komplett zu zerlegen und alles mögliche zu überarbeiten kann man kaum bezahlen
    2. Wird dadurch das Risiko ausgeschlossen, dass irgendwo ein Folgeschaden entsteht, z.B. weil irgendwo Späne in den Block gelangt sind oder durch das defekte Lager irgendwas zu heiss gelaufen ist.


    Georg



    Hi Georg,
    mal nicht immer schwärzer als es ist.:D
    Rumpfmotor liegt bei ca.2800,- !!

    Die Instandsetzung des alten Blocks ist günstiger.
    Hinzu kommen dann noch die kosten für ein und ausbau und fürs komplettieren des Motors.

    Kulanz seitens BMW wäre natürlich ne coole Sache.:top:

    gesendet mit trabbeltalk vom Mond!

    Der Klimawandel ist so alt wie das Klima selbst!!


  • Rumpfmotor liegt bei ca.2800,- !!

    Die Instandsetzung des alten Blocks ist günstiger.
    Hinzu kommen dann noch die kosten für ein und ausbau und fürs komplettieren des Motors.



    Watt?
    Nagelneuer Block mit Kurbelwelle, Ölpumpe, Kolben und Pleuel und bla (eben alles, was so im Rumpf rumort) kostet gerademal 2800€???


    Das ist geschenkt!
    Wenn ich bedenke, dass (m)ein Supramotor mit Zubehörteilen (seriennah) und Dichtsatz sowie Instandsetzer auf 3,5k € kommt.
    Und das ist selbst zusammengebaut, nicht in einem Reinraum vom Hersteller montiert!



    EDIT: das scheint echt zu stimmen.
    Mein N62 Rumpf inkl. Kolben kostet 3800€.
    Krass - dafür lohnt sich die Selbstschrauberei ja überhaupt nicht.
    Außer natürlich, die Ersatzteile an sich sind so viel günstiger - scheint aber nicht der Fall zu sein:


    bei knapp 250€ pro einzelnem Kolben - also 2000€ für einen Satz beim N62, ob es da überhaupt Sinn macht, selbst rumzuschrauben :D

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

    3 Mal editiert, zuletzt von Amtrack ()


  • jo das ist der Rumpf,dazu dann noch der Schraubensatz mit 80,-

    Selber rumschrauben macht immer Sinn,vorassetzung ist aber das man die Möglichkeit zum Bohren,honen usw.hat

    UND geh nicht von BMW Preisen bei Teilen aus.
    Ich kauf zb. N62 Kolben nicht bei BMW für den Preis.

    gesendet mit trabbeltalk vom Mond!

    Der Klimawandel ist so alt wie das Klima selbst!!

  • Habe gerade mit der Werkstatt telefoniert. Kulanz wurde abgelehnt, da Auto älter als 5 Jahre ist. Es soll sich um einen Pleuellagerschaden handeln. Bin gespannt, ob sie die Ölwanne demontiert haben oder nur geraten haben. Rep. Kosten wäre ich mit 15500 - 16000€ dabei. Rumms, das hat gesessen. Die stecke ich definitiv nicht mehr rein. Bin im Moment etwas rat- und hilflos. Muss ich erst mal verdauen.

    Ich weiss was Sie jetzt denken....und Sie haben Recht!!

  • Habe gerade mit der Werkstatt telefoniert. Kulanz wurde abgelehnt, da Auto älter als 5 Jahre ist. Es soll sich um einen Pleuellagerschaden handeln. Bin gespannt, ob sie die Ölwanne demontiert haben oder nur geraten haben. Rep. Kosten wäre ich mit 15500 - 16000€ dabei. Rumms, das hat gesessen. Die stecke ich definitiv nicht mehr rein. Bin im Moment etwas rat- und hilflos. Muss ich erst mal verdauen.


    jo das sind die BMW Preise die schlagen einen Nieder.

    Schau was die wirklich gemacht haben.

    Ich als Instand Setzer kann dir da entgegenkommen.

    Wenn Du das ding wieder Fit haben möchtest.

    gesendet mit trabbeltalk vom Mond!

    Der Klimawandel ist so alt wie das Klima selbst!!

  • Habe gerade mit der Werkstatt telefoniert. Kulanz wurde abgelehnt, da Auto älter als 5 Jahre ist. Es soll sich um einen Pleuellagerschaden handeln. Bin gespannt, ob sie die Ölwanne demontiert haben oder nur geraten haben. Rep. Kosten wäre ich mit 15500 - 16000€ dabei. Rumms, das hat gesessen. Die stecke ich definitiv nicht mehr rein. Bin im Moment etwas rat- und hilflos. Muss ich erst mal verdauen.


    Hast du alle Services bei BMW machen lassen?


    Der Preis kommt mir etwas hoch vor, steht ja in keiner Relation zum Materialwert. Fahr in eine gute freie Werkstatt und lass dir ein Preis für einen Austauschmotor geben.


    Ach, ruf doch mal in München an und frag ob nicht doch noch was an Kulanz geht. Die Vertragswerstätten sprechen meist mit gespaltener Zunge ;)

    Marcus

  • Habe gerade mit der Werkstatt telefoniert. Kulanz wurde abgelehnt, da Auto älter als 5 Jahre ist. Es soll sich um einen Pleuellagerschaden handeln. Bin gespannt, ob sie die Ölwanne demontiert haben oder nur geraten haben. Rep. Kosten wäre ich mit 15500 - 16000€ dabei. Rumms, das hat gesessen. Die stecke ich definitiv nicht mehr rein. Bin im Moment etwas rat- und hilflos. Muss ich erst mal verdauen.


    Für die Kosten würde ich die Karre am Hof vom :) anzünden (Sarkasmus) und mir um das Geld was die für die Reparatur haben wollen einen neuen Dacia Duster mit 3 Jahren Garantie holen.

  • Habe gerade mit der Werkstatt telefoniert. Kulanz wurde abgelehnt, da Auto älter als 5 Jahre ist. Es soll sich um einen Pleuellagerschaden handeln. Bin gespannt, ob sie die Ölwanne demontiert haben oder nur geraten haben. Rep. Kosten wäre ich mit 15500 - 16000€ dabei. Rumms, das hat gesessen. Die stecke ich definitiv nicht mehr rein. Bin im Moment etwas rat- und hilflos. Muss ich erst mal verdauen.


    Die spinnen doch. :kpatsch: Das ist Verkaufsstrategie, Du freust Dich dann, wenn es "nur" 10.000 € gekostet hat und, naja, lassen wir das.

    Guck nach Tauschmotoren bei ebay, meistens bieten diese Anbieter auch gleich den Umbau mit an. Da bist Du dann eventl. mit 4 - 5000 € dabei. Das hat hier im 5er Forum vor einiger Zeit einer machen lassen und war sehr zufrieden.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Watt?
    Nagelneuer Block mit Kurbelwelle, Ölpumpe, Kolben und Pleuel und bla (eben alles, was so im Rumpf rumort) kostet gerademal 2800€???


    Das ist geschenkt!
    Wenn ich bedenke, dass (m)ein Supramotor mit Zubehörteilen (seriennah) und Dichtsatz sowie Instandsetzer auf 3,5k € kommt.
    Und das ist selbst zusammengebaut, nicht in einem Reinraum vom Hersteller montiert!



    wieso ist denn das so billig? Die Motoren taugen ja im allgemeinen was und kosten nicht mehr? Wenn man das mit den Kosten anderer Hersteller - deren Motoren in meinen Augen weniger taugen - vergleicht, ist das ja geschenkt:confused:


    sehr cool, auch wenn das im Einzelfall natürlich immer noch ärgerlich und ne Menge Geld ist.


    zum Vergleich: die größten Schrottmotoren von Porsche kosten 10k aufwärts... die richtig guten 40k:kpatsch:

  • schlonzy:
    Inspektionen wurde alle gemacht, alle beim freundlichen, wo ich das Auto gekauft habe.
    Der Preis für einen neuen Motor scheint zu passen, hab bei Leebmann24 nachgesehen, der steht da mit 13600€ drin.
    Ist schon erschreckend, das nichts mehr repariert wird sondern nur noch getauscht wird. Ist ja einfacher und luktrativer. Mache mich gleich mal auf dem Weg zum freundlichen und gehe der Sache mal weiter auf den Grund.
    Hat hier zufällig jemand Interesse an einem gepflegten 335i Cab :D


    mit besten Grüssen

    Ich weiss was Sie jetzt denken....und Sie haben Recht!!


  • Hat hier zufällig jemand Interesse an einem gepflegten 335i Cab :D


    Nicht verzweifeln.
    Bei einem versierten, freien BMW Schrauber kommst du bei einem PL-Schaden deutlich günstiger davon.
    Es ist ein Haufen Arbeit, aber da der "Freie" sich das nicht mit 150-200€/h vergolden lässt, kommst du dennoch günstiger bei Weg.


    Einfacher und auch schneller ist natürlich das hier:



    Guck nach Tauschmotoren bei ebay, meistens bieten diese Anbieter auch gleich den Umbau mit an. Da bist Du dann eventl. mit 4 - 5000 € dabei. Das hat hier im 5er Forum vor einiger Zeit einer machen lassen und war sehr zufrieden.


    Das war zwar ein 535D, wenn das auf den 5er Bereich hier im Forum anspielt, aber ändert nichts an der Aussage :top:


    Nachteilig dabei: man kann die Vorgeschichte des Motors meist nicht mehr nachvollziehen.
    Ob der nun 130tkm oder 230tkm gelaufen hat, kann man nicht mehr nachvollziehen wenn der erste gescheucht und der zweite gepflegt wurden.


    Bei deinem aufgebauten Motor kennst du die Vorgeschichte und weißt, dass diverse Teile dann neu sind.


    wieso ist denn das so billig? Die Motoren taugen ja im allgemeinen was und kosten nicht mehr? Wenn man das mit den Kosten anderer Hersteller - deren Motoren in meinen Augen weniger taugen - vergleicht, ist das ja geschenkt:confused:


    sehr cool, auch wenn das im Einzelfall natürlich immer noch ärgerlich und ne Menge Geld ist.


    zum Vergleich: die größten Schrottmotoren von Porsche kosten 10k aufwärts... die richtig guten 40k:kpatsch:



    Es sind ja "nur" die Rumpfmotoren.
    Aber selbst die sind bspw. bei Toyota sackteuer (10k€ der Rumpf, 7k der Kopf - für einen 3L R6).


    Du musst dann, im Falle des Rumpfmotors, natürlich noch den/die Köpfe übernehmen und alle Anbauteile.
    Aber das ist als versierter Hobbyschrauber eher weniger ein Problem.


    Wirklich kritisch ist es halt, in seiner Bastelwerkstatt Kolbenringe auf Maß zu schleifen, Pleuellager und Hauptlager mitsamt Kurbelwelle einzusetzen und die Kolben in den Block zu bringen, ohne dass dort dann zu viel Schmutz mit reinkommt.


    Das ist einfach kein Vergleich mit einer Werkslösung.
    Hält trotzdem wenn richtig gemacht, aber eben nicht vergleichbar in der Qualität der Ausführung, egal wie viel Mühe man sich gibt.


    Der N62 kostet am Stück, so dass nur noch wenige Teile übernommen werden (Ansaugbrücke, Anlasser etc.) müssen, rund 16-18k €
    DAS ist dann schon wieder recht teuer.


    Wenn man, wie ölfuss es sagt, Kolben, Pleuellager und co. direkt aus dem Großhandel beziehen kann bzw. vom Erstausrüster, dann fährt man deutlich günstiger als bei der BMW-direkt Lösung.


    Voraussetzung ist natürlich ein fähiger Schrauber an der Hand oder man kann es selbst.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • so gross ist die Auswahl bei Ebay auch nicht, hab gerade mal nachgeschaut. Hier im Ort gibt es einige Motoreninstandsetzer, werd ich mal kontaktieren. Aber als erstes werde ich dem freundlichen nochmal auf den Zahn fühlen. ATM bei Ebay liegt auch so bei 4500€ oder mehr, aber da weiss man nicht, wieviel auf der Uhr und wie wurde er getreten. Schon ärgerlich, das seitens BMW null Kulanz angeboten wird.


    Fortsetzung folgt......

    Ich weiss was Sie jetzt denken....und Sie haben Recht!!