Radfahrer und Autofahrer - Mit- oder Gegeneinander?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das mag stimmen, aber dann sollen die zwei auch der Grund der Eskalation veröffentlichen und nicht nur die Eskalation.

    Es gibt keinen Grund für die Eskalation. Oder meinst Du damit, es wäre hilfreich gewesen für den Leser hinzuschreiben, dass es keinen Grund für das Verhalten gab? Der Artikel ist ansich ja eh schon erstaunlich umfangreich.


    Ich vermute persönlich, die zwei sind nebeneinander oder versetzt nebeneinander geradelt und das hat den Schalter umgelegt beim Patienten. Die Geschwindigkeit mit der der vorbei fährt ist viel zu hoch für jemand der hinter den festgehangen hat und dann erst wieder beschleunigen muss.

    Mal sehen wer jetzt wieder mit der altbekannten Na... ähhhh Relativierungskeule kommt :hehe::duw:

    Eigentlich lese ich hier im Thread nur Relativierungen bzgl. des Autofahrers. :hehe::duw:

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Eigentlich lese ich hier im Thread nur Relativierungen bzgl. des Autofahrers. :hehe::duw:

    Danke. Zeigt mir nur dass Du es nicht gemerkt hast. Andere werden folgen :hehe:

    Nur wer Sprache gut beherrschen tut ist in der Lage dem Gegner Ravioli zu bieten! :sz::zf:

  • Danke. Zeigt mir nur dass Du es nicht gemerkt hast. Andere werden folgen :hehe:

    Das Verständnis einer Botschaft liegt am Sender, nicht am Empfänger. :p


    Ich finde nur die "Aber der Maxl hat auch..."-Attitüden irgendwie so... hmmm... Es spielt keine Rolle ob hier der Maxl das Sandförmchen genommen hat. Trotzdem haut man dem nicht die große Eisenschaufel auf den Kopf. Um mal die Relation zu dem Vorfall darzustellen.


    Ich kann Dir sagen, mit der Aktion, wenn der den Radler da auf der linken Straßenseite getroffen hätte, dann wär der Typ erstmal die nächsten 5 Sonntage verräumt. Aber Totensonntage.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Trotzdem haut man dem nicht die große Eisenschaufel auf den Kopf.

    Hat früher in manchen Regionen ganz gut geholfen, sieht man und merkt man heute noch ^^

    Nur wer Sprache gut beherrschen tut ist in der Lage dem Gegner Ravioli zu bieten! :sz::zf:

  • Es gibt keinen Grund für die Eskalation.

    Das sag ich aber schon immer es ist nicht zu rechtfertigen
    Aber dass die anderen so die heilligen Lämmer sind wie sie sich darstellen, habe ich schon noch ein Fragezeichen, wenn Sie nichts zu verbergen haben, warum zeigen sie dann diesen Teil ihrers Videos nicht, müsste ja eindeutig auch eine Straftat sein. ;)


    Ich vermute persönlich, die zwei sind nebeneinander oder versetzt nebeneinander geradelt und das hat den Schalter umgelegt beim Patienten.

    Aus dem Augenzeugen Interview geht ja hervor, das es Triathleten die am trainieren waren, wenn du die kennst, da gibts etliche, wo kein Stop, kein kein Vortritt, keine rote Ampel gibt, den beim Rennen muss ich ja auch 100km nonstop fahren.

    Darum möchte ich ja die ganze Geschichte auf dem Video, Ihr Teil erzählen sie der andere wird per Videobeweis belastet.


    Wir haben so ein Läufer beim Modellflugverein :rolleyes:
    Kollege kam mit Segelflieger ohne Motor zur Landung, kurzum, der kann nicht durchsstarten, da er kein Motor hat.

    Vor unserer Piste geht eine Strasse durch für Radfahrer und Fussgänger. Anderer Kollege ging hervor, als er sah das dieser angerannt kam und wollte ihn höfflich stoppen, da es andere keine andere Möglichkeit gibt. der riss ein Haken um ihn herum, prallte fasst mit dem Flugzeug zusammen und Ar...... und Id..... waren noch die schönerern Ausdrücke wo er uns sagte. Nur so ein Beispiel.

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)

  • Das sag ich aber schon immer es ist nicht zu rechtfertigen
    Aber dass die anderen so die heilligen Lämmer sind wie sie sich darstellen, habe ich schon noch ein Fragezeichen, wenn Sie nichts zu verbergen haben, warum zeigen sie dann diesen Teil ihrers Videos nicht, müsste ja eindeutig auch eine Straftat sein. ;)

    Ich bin sicher, das Video ist länger. Nur Frage ich mich, was sollte darauf zu sehen sein? Zwei die - erlaubterweise, wenn auch aus meiner Sicht dämlich auf so einer Straße - evtl. nebeneinander fahren? Rein von der Geschwindigkeit her mit der der überholt gehe ich nicht davon aus, dass die vorher irgendwas gemacht haben und die scheinen ja auch ausserhalb von Ortschaften zu sein wo es jetzt auch keine Ampel gibt an den sie sich evtl. vorgedrängelt haben könnten oder sowas was den vielleicht verärgert haben könnte.


    EDIT: Wenn man dem Filmenden glaubt, dann wurden Sie knapp überholt und der Radfahrer hat "wild gestikuliert". Wenn man dem WDR weiter glauben darf, dann ist das schon der zweite Vorfall mit dem Autofahrer in diesem Jahr.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Nur Frage ich mich, was sollte darauf zu sehen sein?

    Das fragt sich jeder der hier fragenden. Wärs nicht schlimm wärs drauf, ist eigentlich immer relativ einfach. Beleidigungen, Provokationen, bewusste Angriffe? Keiner weiss es und es wird seinen Grund haben.


    Und hier nochmal der Disclaimer, für alle die es immer noch nicht kapiert haben, irgendwie begriffsstutzig sind oder es sich dank Alzheimer nicht merken können: Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat.


    Danke für die Aufmerksamkeit.

    Nur wer Sprache gut beherrschen tut ist in der Lage dem Gegner Ravioli zu bieten! :sz::zf:

  • Vorweg: Die Taten des Autofahrers sind auch für mich durch nichts zu entschuldigen, trotzdem wäre es für mich interessant, den Trigger zu kennen.


    Wie viel braucht es, bis jemand so ausrastet? Reicht dabei das nebeneinander Herfahren, wie von einigen angenommen, oder sind die 2 vielleicht 500 m vorher aus einer Ausfahrt geschossen und haben den Autofahrer dadurch zu einer Notbremsung mit Ausweichen in den Gegenverkehr gezwungen? 2 mögliche und völlig unterschiedliche Szenarien, oder?

  • Und hier nochmal der Disclaimer, für alle die es immer noch nicht kapiert haben, irgendwie begriffsstutzig sind oder es sich dank Alzheimer nicht merken können: Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat. Es rechtfertigt nicht das, was der Autofahrer getan hat.


    Danke für die Aufmerksamkeit.

    Danke mir Begriffsstutzigkeit und/oder Alzheimer zu unterstellen

  • Völlig anderes Szenario, aber ein gutes Beispiel zum Thema:


    Ich fahre durch eine Tempo-30-Zone. Rechts parken Autos, d.h. bei entgegenkommendem Autoverkehr müsste ich in eine Lücke springen.

    Bei Fahrrädern ist das unnötig, weil neben mir noch etwa 2m Platz sind. Reicht aber halt nicht für ein anderes Auto.


    Ich rolle gemütlich vor mich hin, da kommt mir eine Rentnerin auf dem Fahrrad entgegen - und hält mittig frontal auf meine Motorhaube zu.

    Vor Schreck lege ich fast eine Vollbremsung hin, lasse das Fenster runter und frage, was das denn für eine Aktion sei.


    Da plustert die sich auf und pöbelt los: "SIE HABEN FAHRRRRZEUGE AUF IHRER SEITE! SIE MÜSSEN MICH DUUURCHLASSEN!"

    Hallo?

    Ich entgegne: "Da ist doch genug Platz."


    Wie kann man so bescheuert sein, seine eigene Gesundheit zu riskieren, indem man mit dem Fahrrad frontal auf ein Auto zuhält, nur um ein Recht durchzusetzen, das in dem Fall gar nicht zur Debatte stand?

    Hätte ich die alte Schachtel umgenietet, wäre ich der böse Autofahrer gewesen, und wäre vermutlich von einigen hier genau so auseinander genommen worden.


    :sz:

  • Wollen wir jetzt hier ne Liste mit allen Verfehlungen von Radfahrern, Autofahren und Fussgängern machen? Und am Ende rechnen wir zusammen und schauen, wer mehr hat?


    So ein Schmarrn.


    Ich bin mir sicher jeder von uns kann Beispiele für Fehlverhalten anderer nennen. Machts aber nicht besser. Das einzige, was jeder machen kann wäre an sich selbst zu arbeiten. Und auch mal Fehler einzugestehen.

    Weil: Man selber ist ja immer der beste Autofahrer/Radfahrer/Fussgänger überhaupt und die anderen sind alle Deppen.


    Und ja, habe ich auch selber schon gemacht. Beispielsweise als ein Autofahrer mich angehupt hat und auf den Radweg neben dran gezeigt hat. Ja, den hab ich tatsächlich nicht gesehen (weil links von der Straße) und bin dann direkt auf den Radweg rüber bei nächster Gelegenheit.

  • Danke mir Begriffsstutzigkeit und/oder Alzheimer zu unterstellen

    Wie man nachlesen kann habe ich vom ersten Posting an nichts anderes behauptet. Trotzdem wurde immer wieder drauf rumgeritten. Deshalb muss ich da schon nochmal deutlich drauf hinweisen, sorry. Wer nicht lesen kann oder schlimmer noch, relevante Teile weglässt... Da machen Diskussionen keinen Bock.

    Nur wer Sprache gut beherrschen tut ist in der Lage dem Gegner Ravioli zu bieten! :sz::zf:

  • Wie man nachlesen kann habe ich vom ersten Posting an nichts anderes behauptet. Trotzdem wurde immer wieder drauf rumgeritten. Deshalb muss ich da schon nochmal deutlich drauf hinweisen, sorry. Wer nicht lesen kann oder schlimmer noch, relevante Teile weglässt... Da machen Diskussionen keinen Bock.

    Ich habe Dir in meinen letzen Postings durchaus die Teile Deiner Postings zitiert, die bei vielen NICHT so ankamen wie Du es vielleicht gemeint hattest. Und mein erster Beitrag hat auch einige Reaktionen bekommen so dass ich denke, dass ich hier nicht alleine bin.

  • Ich bin mir sicher jeder von uns kann Beispiele für Fehlverhalten anderer nennen. Machts aber nicht besser. Das einzige, was jeder machen kann wäre an sich selbst zu arbeiten. Und auch mal Fehler einzugestehen.

    Weil: Man selber ist ja immer der beste Autofahrer/Radfahrer/Fussgänger überhaupt und die anderen sind alle Deppen.

    Nö, schlicht nö. Ich bin jedem dankbar der auf der Straße auch mal auf mich aufpasst. Kann immer mal nötig sein. Und passiert auch. Genauso wie andersrum. Man sollte das nur reflektieren und nicht hirnlos weiterfahren. Ich hab da so meine eigene Methode wenn sowas ist / war.

    Nur wer Sprache gut beherrschen tut ist in der Lage dem Gegner Ravioli zu bieten! :sz::zf:

  • Ich habe Dir in meinen letzen Postings durchaus die Teile Deiner Postings zitiert, die bei vielen NICHT so ankamen wie Du es vielleicht gemeint hattest. Und mein erster Beitrag hat auch einige Reaktionen bekommen so dass ich denke, dass ich hier nicht alleine bin.

    Wie man auch nachlesen kann wurde mir trotzdem relativierung und in Schutz nehmen unterstellt, obwohl ich im ersten Posting auf den Führerscheinentzug hingewiesen habe. Daher bleibt es unverständlich.

    Nur wer Sprache gut beherrschen tut ist in der Lage dem Gegner Ravioli zu bieten! :sz::zf:

  • Wollen wir jetzt hier ne Liste mit allen Verfehlungen von Radfahrern, Autofahren und Fussgängern machen? Und am Ende rechnen wir zusammen und schauen, wer mehr hat?


    So ein Schmarrn.

    Was ist dieser Thread denn sonst?

    Jeder hat so seine Erfahrungen und gibt die zum besten.



    Zitat

    Ich bin mir sicher jeder von uns kann Beispiele für Fehlverhalten anderer nennen. Machts aber nicht besser. Das einzige, was jeder machen kann wäre an sich selbst zu arbeiten. Und auch mal Fehler einzugestehen.

    Weil: Man selber ist ja immer der beste Autofahrer/Radfahrer/Fussgänger überhaupt und die anderen sind alle Deppen.


    Und ja, habe ich auch selber schon gemacht. Beispielsweise als ein Autofahrer mich angehupt hat und auf den Radweg neben dran gezeigt hat. Ja, den hab ich tatsächlich nicht gesehen (weil links von der Straße) und bin dann direkt auf den Radweg rüber bei nächster Gelegenheit.

    Du bist vielleicht so selbstreflektiert.

    Damit bist Du die Ausnahme. Die Regel ist eher, dass Leute sich aufführen wie ne Wurst, und - auf ihren Fehler hingewiesen - unflätig reagieren oder sogar völlig ausrasten.


    Mir geht das komplett gegen den Strich, wenn Leute scheiße bauen und dann auch noch Recht behalten wollen.

  • Danke mir Begriffsstutzigkeit und/oder Alzheimer zu unterstellen

    Andi es geht darum, das man nicht das verhalten der Fahrradfahrer hinterfragen darf ohne das man beschuldigt wird, man wolle die Straftat aud die Fahrradfahrer abschieben ;)

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)

  • Du bist vielleicht so selbstreflektiert.

    Damit bist Du die Ausnahme.

    So kenne ich Andi, kann ich also bestätigen.

    Die Regel ist eher, dass Leute sich aufführen wie ne Wurst, und - auf ihren Fehler hingewiesen - unflätig reagieren oder sogar völlig ausrasten.


    Mir geht das komplett gegen den Strich, wenn Leute scheiße bauen und dann auch noch Recht behalten wollen.

    Ja, da könnte ich ausrasten - um beim Thema zu bleiben :duw:

    Nur wer Sprache gut beherrschen tut ist in der Lage dem Gegner Ravioli zu bieten! :sz::zf:

  • Das fragt sich jeder der hier fragenden. Wärs nicht schlimm wärs drauf, ist eigentlich immer relativ einfach. Beleidigungen, Provokationen, bewusste Angriffe? Keiner weiss es und es wird seinen Grund haben.

    Ich denke, da gibt es schlichtweg kein großartiges Vorher was drauf sein könnte. Interessanterweise geht er ja auf den Vorderen los und nicht auf den Filmenden der in dem Moment weiter aussen fährt und eher im Weg rumgeigt und der Vordere eigentlich auch nicht großartig rumwedelt mit den Händen oder gestikuliert? Irgendwo las ich, es wurde der Mittelfinger gezeigt nach dem Überholen von einem der beiden Radler.

    Wobei der Filmende gen Ende dann der große Rumbrüller ist, wobei ich das bei der Aktion da vorher durchaus nachvollziehen kann dass der da nicht die große Friedenspfeife auspackt und großartig an Gesprächsharmonie interessiert ist. Ne großartige Heldentat ist das Interessant auch wie der Beifahrer immer wieder versucht den Fahrer Richtung Auto zu bugsieren.


    Was ich auch interessant finde und was eher "für" den Radler spricht: Kuckt Euch mal unten links die Anzeige an. bpm, damit wird eher nicht die Geschwindigkeit der Mucke ausm Ipod gemeint sein sondern der Herzschlag und der geht von entspannten 145 binnen Sekunden auf über 160 und dann beim zweiten Angriff nochmal deutlich rauf. Vorallem den ersten Sprung find ich interessant weil das wohl unvorbereitet kommt die Überholerei so knapp. Wer sich vorher mit dem Kontrahenten gefetzt hat, der hätte sowas vermutlich eher nicht so in dem Ausmaß weil er ja sähe was kommt.


    Vielleicht kann die Sache auch jemand im Auge behalten pressetechnisch. Das geht ja durch viele Medien, da wird sicher auch der eine oder andere nach dem Verfahrensausgang nachfragen. Mit einer Verfahrenseinstellung wird das wohl eher nicht enden für den Fahrer.

    Weil: Man selber ist ja immer der beste Autofahrer/Radfahrer/Fussgänger überhaupt und die anderen sind alle Deppen.

    Das ist eh klar. :top:




    Nochmal: Für so ein Ausrasten und zwei (!) gefährliche und potentiell sogar tödliche Angriffe auf andere Verkehrsteilner gibt es keine Entschuldigung und auch kein ABER. Und wenn der Biker vorher die Frau von dem Typen gev... und ihm auf die Motorhaube gek.... hat: Kein Rechtfertigungsgrund, keine Notwehr, keine Entschuldigung, kein aber...

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!