Kommt der X1 mit 6-Zylinder

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Habe gerade eine X1 20i zur Probefahrt und das Auto finde ich echt ganz nett.
    Einzig das aktuelle Motorenangebot taugt mir überhaupt nicht. Der "Klang" der Vierzylinder ist echt

    :eek:


    Besteht die Hoffnung auf mehr Laufkultur und Sound in Form eines 35i?
    Im 1er und 2er ist er ja auch verbaut...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Denke für USA wäre ein X1 M35i denkbar. In DE vermute ich mal nicht, dass da was größeres als nen 4-Zylinder rein kommen wird.
    Es sei denn BMW sieht im RS Q3 eine Konkurrenz, die es zu bekämpfen gilt

    :D
  • Sag mal Uberto, du hast doch sonst Ahnung von Autos: wie kommst du auf diese abwegige Idee?

    ;)


    Reihensechser hat Recht, das verträgt sich überhaupt nicht mit der Frontantriebsplattform UKL, da könnt ihr lange warten.

    :)

    Grüße Peter

  • Besteht die Hoffnung auf mehr Laufkultur und Sound in Form eines 35i?

    Ein X35i ist bei BMW (im X1 wahrscheinlich nicht) bereits angekündigt. Motor: B48. :kpatsch:

  • Es bleibt wohl nur der Griff zum teureren X3 35i mit Sechszylinder, wenn man höhere Ansprüche an einen Motor stellt. Das ist wahrscheinlich auch die Absicht dahinter.

  • Wirklich sehr schade, denn der neue X1 ist wirklich ein sehr feiner Wagen!
    Der 20i hat allerdings mit BMW Motoren überhaupt nichts zu tun, könnte auch in irgendeinem Asiaten werkeln...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)


  • Besteht die Hoffnung auf mehr Laufkultur und Sound in Form eines 35i?
    Im 1er und 2er ist er ja auch verbaut...


    Ich glaub, es ist eher die Frage ob der nächste 3/4er noch mit 6 Zylinder erhältlich ist, wie das es den X1 damit geben wird

    :rolleyes:

    :motz:

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • echt schlimm!
    Wenn ich ein emotionsloses Auto haben möchte, dann muss ich keinen BMW mehr kaufen und die entsprechenden Preise bezahlen...


    Der neue Hyundai Tucson kostet mit dem großen Benziner und wirklich ALLEM knapp über 40 - Liste! Das Design ist chic, was unterscheidet ihn vom X1 mit Vierzylinder Turbo? Das Image und das Emblem...

    :confused:

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)


  • Der neue Hyundai Tucson kostet mit dem großen Benziner und wirklich ALLEM knapp über 40 - Liste! Das Design ist chic, was unterscheidet ihn vom X1 mit Vierzylinder Turbo? Das Image und das Emblem...

    :confused:


    Das war früher mit den Japanern auch so und doch kannst es nicht ganz vergleichen

    ;)


    Ich zittiere denn Satz eines Kollegen, wo mit mir mitfuhr und ein Hyundai hat.


    Ich hatte im Leben fast alles gefahren, der Hyundai ist ein gutes, Auto, was fast alles hat, aber eins kann er nicht bieten und das sin Emotionen

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Fahrleistungen, Verbrauch, Fahrwerk, Automatik - da gibt es schon noch Unterschiede, ebenso keinerlei Individualisierungen.


    Selbst in der Hyundai-Freundlichen Autobild schneidet der Tucson deutlich schlechter ab als der X1, ebenso beim ADAC und allen anderen deutschen Zeitschriften.


    Für den Preis und die Garantieleistungen aber bestimmt kein schlechtes Auto, klar.

    Grüße Peter

  • Das war früher mit den Japanern auch so und doch kannst es nicht ganz vergleichen

    ;)


    Ich zittiere denn Satz eines Kollegen, wo mit mir mitfuhr und ein Hyundai hat.


    Ich hatte im Leben fast alles gefahren, der Hyundai ist ein gutes, Auto, was fast alles hat, aber eins kann er nicht bieten und das sin Emotionen


    Die konnte mir aber der BMW X4 2.0i auch nicht bieten... Lahmer, schlecht klingender Motor. Von dem her gesehen - so weit ist der Schritt zum Japaner/Koreaner/etc. also auch nicht mehr. Hätte ich nicht den Propeller auf dem Lenkrad gesehen - es hätte auch ein Hyundai sein können :flop:

  • Das war früher mit den Japanern auch so und doch kannst es nicht ganz vergleichen

    ;)


    Ich zittiere denn Satz eines Kollegen, wo mit mir mitfuhr und ein Hyundai hat.


    Ich hatte im Leben fast alles gefahren, der Hyundai ist ein gutes, Auto, was fast alles hat, aber eins kann er nicht bieten und das sin Emotionen


    Und woher kommen die Emotionen? Vom Motor. Du hast ja ausschließlich 6 Zylinder Modelle, klar dass der Hyundai Fahrer vom BMW begeistert ist. Der 20i von BMW ist aber ein langweiliger 4 Zylinder, da kannst du die Emotionen lange suchen.

  • Emotional klingt der Vierzylinder-Benziner allenfalls im Z4 - und da auch eher als 28i, denn der 20i ist ziemlich leise und brabbelt nur extrem dezent. Mit Soundmodul klingt der Vierzylinder im 428i auch nicht ganz übel, da ein Sechszylinder simuliert wird (erinnert dann an einen V6), aber wahre Emotionen kommen auch dann nicht auf.


    Also, was tun?


    Man kann den X3 xDrive35i oder M40i kaufen. Oder man arrangiert sich mit dem Vierzylinder oder gar dem Dreizylinder. Vom B38 und B48 bin ich persönlich enttäuscht, die Konkurrenz kann es besser. Früher war BMW ja mal Benchmark im Motorenbau - das gilt heute wohl schon mal nicht mehr für das Kernsegment und selbst im High-End-Bereich ist die Luft mittlerweile dünn geworden, denn allein schon Audi und Mercedes haben heiße Kohlen im Ofen, während sich BMW nicht mehr wie früher durch emotionale Saugmotoren abheben kann.


    Auf Basis der UKL wird es maximal beim B48 bleiben. Ein X1 M35i könnte folgen, wäre dann allerdings vierzylindrig. Das ist die neue Zeit, auch der Boxster muss nun mit Vierzylindern zurecht kommen - bei Leistungen von 300-350 PS und einem tendenziell emotionalen Sound (wenn auch nicht so emotional wie mit dem B6-Sauger) ist das sicherlich verschmerzbar. BMW versucht es auf die harte Tour: Es zählen nüchterne Zahlen, da haben die Emotionen keinen Platz mehr. Wäre der 20i im X1 das sportliche Topmodell und die avisierte Klientel eher unter 40 Jahren zu suchen, sähe es vermutlich anders aus.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Früher war BMW ja mal Benchmark im Motorenbau - das gilt heute wohl schon mal nicht mehr für das Kernsegment und selbst im High-End-Bereich ist die Luft mittlerweile dünn geworden, denn allein schon Audi und Mercedes haben heiße Kohlen im Ofen, während sich BMW nicht mehr wie früher durch emotionale Saugmotoren abheben kann.



    Da muss ich widersprechen. Wann war BMW denn mal Benchmark bei den 4 Zylindern? Sondermotoren wie den S14 mal ausgenommen. Der M10 und M42 war okay, aber nicht weltbewegend, danach eigentlich eh nichts mehr.

    Die Sechszylinder sind hingegen nach wie vor Benchmark. Also alles wie immer.

    :)
  • Die konnte mir aber der BMW X4 2.0i auch nicht bieten... Lahmer, schlecht klingender Motor. Von dem her gesehen - so weit ist der Schritt zum Japaner/Koreaner/etc. also auch nicht mehr. Hätte ich nicht den Propeller auf dem Lenkrad gesehen - es hätte auch ein Hyundai sein können :flop:


    genau das meinte ich!
    Wenn vom Motor keine Emotionen kommen, dann brauch ich auch sonst keinen Premium Zuschlag bezahlen...

    Und was heißt fehlende Individualisierung:
    Meine Autos sind nie rosa metallic und wenn ich bspw. bei einem Hyundai schon ALLES drin habe, dann muss ich mir die Optionen auch nicht INDIVIDUELL zusammenstellen...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Ich glaube, von dem wir hier sprechen mit der Motoremotionen, ist so oder so bald leider Vergangenheit.


    Ab nächsten Juni, müssen sie eindeutig leiser werden und dann noch die ganze CO2 Geschichte, wird in naher Zukunft kein Platz mehr für Emotionale Motoren, wir wie sie aus der Vergangenheit kannten haben.


    Dazu kommt noch, Wenn man mit vielen Leuten spricht, sagen die z. Bsp. VW, Audi sei angenehmer, habe mehr Platz im Innenraum etc.
    Warum Quer eingebauter Motor? Braucht weniger Platz, Getriebe nicht bei den Füssen, auch dort mehr Platz. dadurch längerer Innenraum bei gleicher Länge etc.


    Das von uns geliebte 50:50 Gewichtsverhältnis, wo auch die Dynamik bringt, geht halt auch auf Kosten von anderen Punkten, wo im direkten Vergleich nachher immer bemängelt werden.


    Was es BMW auch ohne dieses sehr erfolgreich kann, zeigt der 2 Active/Grand Tourer


    Dies ist nicht meine Meinung, wie die BMW Zukunft sein sollte, jedoch aus meiner Sicht die Wahrscheinlichkeit, wo es hinführt. So ist ja z. Bsp ein dreier, ganz klar, kein kleiner 5er mehr, sondern ein grosser 1er

    :rolleyes:

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Naja, irgendwo sollte man schon die Kirche im Dorf lassen. Der 3er BMW war immer eng geschnitten und sportlich abgestimmt, trotzdem verkauft er sich Generationen sehr gut. Wer mehr Platz braucht, wird ja bei der frontangetriebenen Konkurrenz fündig.

  • Naja, irgendwo sollte man schon die Kirche im Dorf lassen. Der 3er BMW war immer eng geschnitten und sportlich abgestimmt, trotzdem verkauft er sich Generationen sehr gut. Wer mehr Platz braucht, wird ja bei der frontangetriebenen Konkurrenz fündig.


    In der 2 er Reihe ?

    :p

    "Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen" (Heiner Geißler)