Neuwagenkäufer werden immer älter

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Was habt ihr eigentlich immer mit der Waschmaschine, die kaputt gehen kann? Die kann man doch nun wirklich meist aus dem laufenden Monat nebenher zahlen. Bei 216€ geht die Reise los laut Amazon.


    Da ist ein Urlaub für eine kleine Familie wohl doch deutlich teurer?

  • Was habt ihr eigentlich immer mit der Waschmaschine, die kaputt gehen kann? Die kann man doch nun wirklich meist aus dem laufenden Monat nebenher zahlen. Bei 216€ geht die Reise los laut Amazon.

    Das war lediglich als Beispiel für eine ungeplante Ausgabe gleich welcher Art gedacht. Stell Dir halt was anderes vor. Ne kaputte wassergekühlte Lichtmaschine zum Beispiel. Ein kaputtes Cerankochfeld. Die Heizung im Keller.

    Signatur



  • Sorry, die Argumente gegen einen SUV mit einem 7er zu rechtfertigen ist lachhaft. Das sind Fahrzeuge, in denen man weder von Vernunft noch von einem bestimmten Zweck sprechen kann. Komfortabel sind beide, luxuriös sind beide, toll zu fahren sind beide, und so weiter! Der eine ist 5cm höher, der andere 5cm länger.

  • Man sollte aber schon objektiv bleiben :)
    Der Sound z.B. ist in einer Limo besser als im X, bei gleichem Soundsystem. Ich denke, das hat mit der Räumlichkeit im X zu tun. Hinten offen bis zur Scheibe der Hecktür. Wo will man die Lautsprecher unterbringen, dass sie voll ausgeschöpft werden? Geht nicht so gut wie bei einer Limo.
    Dann z.B. X5 50i F15 (seit 2013) vs 7er 750i lci F01 (seit 2012), beide identischen Motor, 450 PS bei 650 NM (N63B44tü).
    X550i ist angegeben mit 10,4 L Super bei einer Beschleunigung 0-100 in 5 Sek bei einem Leergewicht von 2250 kg und einer Emission von 246.
    750i ist angegeben mit 8,6 L bei einer Beschleunigung von 0-100 in 4,8 Sek bei einem Leergewicht von 2030 kg und einer Emission von 199.
    Wie Georg schon schrieb, X5 ist eine Schrankwand und ein SUV hat niemals die gleichen Fahreigenschaften wie eine Limo mit gleichem Motor.
    Aber wie gesagt, es sei jedem das gegönnt, was er fahren möchte :)
    Wollte nur verdeutlichen, dass es sehr wohl Unterschiede gibt.
    Selbst wenn die Spritangabe zu schön ist um wahr zu sein, lass mal 2 Liter den Angaben hinzurechnen, dann verbraucht der X5 12,4 Liter und der 750i 10,6 Liter ;)

  • Müssen wir uns jetzt schon hier, in einem Autoforum, für unsere Kaufentscheidungen rechtfertigen??? Ich denke Nein! Jeder soll das Fahrzeug kaufen und fahren, was am besten zu ihm und zu seinen individuellen Anforderungen passt! Und das in jeder Hinsicht. Man muss nicht über alles diskutieren, sondern sich auch einfach mal mit anderen über deren Entscheidungen freuen. :)


    Richtig, warum rechtfertigen, ich kaufe was gefällt, die Entscheidung zum gekauften 6er hat sogar meine Frau überwiegend gefördert, ich wollte eigentlich meinen alten 6er mit noch nicht mal 65.000 km weiterfahren, weil ich dachte ich bin jetzt schon über 65 und die paar Jahre fahre ich ihn eben noch.

  • Richtig, warum rechtfertigen, ich kaufe was gefällt, die Entscheidung zum gekauften 6er hat sogar meine Frau überwiegend gefördert, ich wollte eigentlich meinen alten 6er mit noch nicht mal 65.000 km weiterfahren, weil ich dachte ich bin jetzt schon über 65 und die paar Jahre fahre ich ihn eben noch.


    Genau.........hier ging's darum wer sich wann ne neue Karre kauft............:D;)

    Breitmaulfrosch

    Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?

  • Genau.........hier ging's darum wer sich wann ne neue Karre kauft............:D;)


    Stimmt! :D


    Ich habe bisher 4 Gebrauchte (Honda Civic, BMW 540i, Skoda Octavia und BMW 328i) und nun zwei Neue (Skoda Fabia und Audi RS3) gekauft. Dabei waren alle Autos bar bezahlt bis auf den RS3 den ich nun geleast habe.
    Hab also kein echtes "Beuteschema" ;)
    Den Fabia wollten wir damals unbedingt neu, weil der 540er einfach einige Probleme gemacht hatte (inkl. mehreren Liegenbleibern) und wir da halt überhaupt keinen Bock mehr drauf hatten. Lieber die Denke: Neu kaufen inkl. Garantieverlängerung und keinen Stress mehr mit dem Auto haben. Gut, die Verlängerung hätten wir uns dann sparen können, nachdem ich das Auto ja nach 11 Monaten geschrottet hab ;) :D


    Den RS3 hole ich nun ebenfalls neu und der ist geleast. Warum? Weil ich nun mal Spaß haben will und das kann ich durch "neu" und "geleast" am besten von den Kosten her abschätzen. Gekauft hätte ich in vier Jahren einen Gebrauchten mit viel Leistung am Bein, den ich erst mal wieder irgendwie verkauft bekommen muss....

  • Der Unterschied ist, dass ein SUV eine Schrankwand ist im Vergleich zu einem 7er, nicht mehr bietet ausser nem höheren Verbrauch, ner noch schlechteren Übersichtlichkeit und eigentlich einen Zweck hat den nahezu kein Käufer nutzt. ;)


    Da muss ich mal widersprechen. ;)
    Die Übersichtlichkeit des X5 ist besser als bei den meisten anderen Autos, sagt meine Frau. Es will was heißen, dass sie sich mit dem Trumm sogar in Innenstadtparkhäuser traut. ;)
    Und der Zweck ist eben nicht die - ohnehin nicht vorhandene - Geländegängigkeit. SUVs sind SUVs und keine Geländewagen. Ihr Vorteil ist, dass sie innen Platz ohne Ende haben. Unserer ist ein 7-Sitzer und wir haben auch schon längere Strecken vollbesetzt zurückgelegt. Mit einem 7er würde das nicht gehen, deswegen gibt es für uns keine Alternative zum SUV.
    Und um auf das eigentliche Thema Gebraucht vs. Neu zurückzukommen: Wir haben den X5 gebraucht gekauft, ohne jede Kopfschmerzen. Selbst wenn der Supergau eingetreten wäre und Motor UND Getriebe die Grätsche gemacht hätten, hätte das Fahrzeug einschließlich der Kosten für die Reparaturen kaum mehr als die Hälfte des Neupreises gekostet. Natürlich gibt es auch vergleichsweise teure Gebrauchte, bei denen die Rechnung viel weniger günstig ausfällt. Da ist ein Neuwagen dann evtl. die bessere Wahl. Das kommt nach meiner Beobachtung hauptsächlich bei den Brot- und Butter-Autos vor. Die teuren Schlitten (abgesehen von einigen Porsche-Modellen u.ä.) haben einen so dramatischen Wertverlust, dass ein Neukauf sich für Privatleute eigentlich nie rechnet.


    Gruss
    Andreas

  • Die teuren Schlitten (abgesehen von einigen Porsche-Modellen u.ä.) haben einen so dramatischen Wertverlust, dass ein Neukauf sich für Privatleute eigentlich nie rechnet.


    Ich glaub, das "eigentlich" kannst du getrost auch streichen.


    Meine letzten drei Gebrauchten waren solche "Schiffe".
    Alle waren drei bis vier Jahre alt, 80 bis 90.000 km auf dem Tacho.
    Hab nicht mehr alle Zahlen im Kopf, aber der letzte ist ja noch nicht so lang her:
    Da hab ich genau 30,3 % des LP bezahlt. Beim BMW-Händler inkl. Garantie
    und Inzahlungnahme des alten Schiffes zum vernüftigen Kurs.
    Ist schon schön, wenn der Leasingnehmer vorher das Geld anstelle meiner verbrannt hat. :D

  • Der Threadname gefällt mir!
    Neuwagenkäufer werden immer älter. Irgendwie lese ich da immer: Ich werde älter (also länger leben!!!) wenn ich Neuwagen kaufe.
    Wieviel Jahre sind es pro Neuwagen?;)

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Staffelt sich mit Werkstattbesuchen. Pro ungeplantem Werkstattaufenthalt in den ersten 36 Monaten fühlst du dich 10 Jahre älter ;)

  • Hatte ich die letzten Male so gut wie nicht.


    Mit jedem neuen Auto verlänger sich die Lebensdauer um 5 oder mehr Jahre!?

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!