Neuer Audi A4 B9

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Als nicht Audi Fan( nicht mehr) kann mich auch der neue B9 Frontkratzer nicht überzeugen, weder aussen noch innen. Einer Linienführung aussen in Richtung A3 Limo wäre wie schon erwähnt wünschenswert gewesen.
    Äusserlich sieht die A3 Limo wirklich fein aus, nur innen..nicht mein Fall. Frage mich wirklich was so toll sein soll am Avant, dann sitzt ein Kind, Mutti und Vati in der Kiste und zum Urlaub natürlich der halbe Hausrat. Ansonsten wird der Avant leer durch die Gegend geschippert, aber bitte alles reine Geschmacksache.;)

    Gruss Olzo

  • Ich mochte den A4 noch nie. Imho ist und bleibt das der hässlichste Audi.
    Ich bin schon so viele A4s gefahren und mit keinem konnte ich mich richtig anfreunden. Klar ein Allroad mit 3,0TDI und voller Hütte geht dann schon mal aber ich würde mir das nie freiwillig holen.
    Den neuen bin ich jetzt noch nicht gefahren aber haut mich optisch mal wieder nicht vom Hocker. Die Hauptfrage ist ob man jetzt endlich eine Sitzposition findet. Im A4/A5 habe ich nie eine passende Sitzposition gefunden. Da sich soviele Menschen aber im A4 wohlfühlen muss dieser Punkt allerdings an mir liegen. Keine Ahnung in jedem anderen Audi Modell finde ich eine passende Position.


    Der neue ist imho relativ teuer, war der alte schon nur gab es viele Ausstattungsoptionen aufgrund des Alters nicht.
    Innen hat er einen gewaltigen Sprung gemacht mit virtual Cockpit ist das schon nicht schlecht.


    Ich würde mir keinen kaufen sondern statt dessen immer den A6 wählen. Hier ist das Preis/Leistungsverhältnis um Längen besser. Beide Fahrzeuge kommen nur als Avant in Frage, Limo geht gar nicht. Beim A4 ist sie einfach hässlich und beim A6 passt es nicht.

  • Mr. Olzo
    :D Das Teil gibt es auch als quattro, wobei imo das Potential des modernen "Frontkratzers" für die öffentliche Straße absolut ausreicht, wenn es nicht gerade mehr als 300 PS unter der Haube werden.


    Der fahrdynamische Unterschied zwischen einem Kombi und einer Limo ist marginal. Von daher "verliert" man nichts, wenn man zum praktischen Kombi greift. Mir gefällt der A4 Avant recht gut. In den Leserkommentaren heißt es jedoch "nur für Zwergwüchsige", vielleicht liegt dort das Problem - neben der opulenten Preisgestaltung :eek:.

    formerly known as Fastisfast2fast

    Einmal editiert, zuletzt von Frank ()


  • ...
    ... und beim A6 passt es nicht.


    Was passt denn nicht?


    ...
    ... Mir gefällt der A4 Avant recht gut. In den Leserkommentaren heißt es jedoch "nur für Zwergwüchsige", ...


    Wieso nur für Zwergwüchsige? Innen so klein? :confused: Kann nicht ganz folgen ...

    E46318i

  • Im A4/A5 habe ich nie eine passende Sitzposition gefunden. Da sich soviele Menschen aber im A4 wohlfühlen muss dieser Punkt allerdings an mir liegen. Keine Ahnung in jedem anderen Audi Modell finde ich eine passende Position.


    Nein, da bist du nicht allein. Aber man gewöhnt sich daran, dass es nicht passt. Irgendwie.

    Ich staune immer wieder, wie teuer der neue A4 ist. Als A4 Avant mit dem vernünftigen 190 PS-TDI (derzeit nur mit S Tronic verfügbar) bewegt er sich schon deutlich über 40.000 € - alter Falter! :o Vom 3.0 TDI quattro mit 272 PS wollen wir da gar nicht erst reden...

    Die Limousine finde ich gestalterisch etwas unstimmig, die A3 Limousine erscheint stimmiger, fließender. Der A4 Avant wird natürlich wieder das Rennen machen, aber das Design begeisert mich nicht. Eher ist es dann die Technik: Leichter, sportlichere Lenkung, schlankeres Cockpit, modernere Technik, sparsamere Antriebe. Den nunmehr abgelösten A4 mochte ich nie - ich gab ihm Anfang 2015 nochmal eine Chance als Avant 2.0 TDI (130 kW) quattro S Line S Tronic und war bitter enttäuscht. Dem neuen A4 räume ich natürlich auch seine Chancen ein, mich zu überzeugen. Aktuell sind alle Stimmen der Journalisten positiver Natur - abgesehen vom hohen Preis...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Wenn ich bei uns in den Firmenwagenkonfigurator gucke, sehe ich einen deutlichen Vorteil des Audi A4 gegenüber dem 3er BMW bzgl. der Leasingraten. Da relativieren sich auch die recht hohen Preise. Von daher denke ich, dass sich der A4 schon sehr gut verkaufen wird.


    In Punkto Innenraum ist für mich der A4 auch deutlich besser als der 3er BMW. Auf Bilder kommt das gar nicht so rüber. Aber live ist der Innenraum der neuen A4 wirklich der Oberhammer. Verarbeitung, Anmutung, die kleinen Details (alleine die neue Klimabedienung :eek: ) sind für mich zurzeit in der Mittelklasse unereicht. Und ausstattungsmäßig gibt es im A4 auch alles was das Herz begehrt.

    FC Schalke 04. Wir leben dich.

  • Also von außen finde ich den A4 gar nicht so unschick. Aber die Mittelkonsole und das Armaturenbrett....ich weiß nicht, was mich da stört, aber die C-Klasse finde ich da hübscher. Der aktuelle 3er fällt da auch als LCI in meinem persönlichen Ranking deutlich ab. Den neuen Jaguar finde ich hübsch - zumindest im Internet auf den Bildern.
    .

    Wenn ich mich intelligent unterhalten möchte, führe ich Selbstgespräche.

  • Mir gefällt ehrlich gesagt der neue A4 auch innen besser als mein 3er. Außen setzt man bei Audi aber konsequent die Langeweile der gesamten Modellpalette fort.


    Ich habe aus Neugier mal einen konfiguriert, der in Motorisierung und Ausstattung meiner jetzigen Geschäftskutsche entspricht (LP genau 50). Da war der A4 dann rund 2,5k€ teurer. Allerdings gibt es bei Audi sogar den 4-Zylinder Diesel mit 190 PS offenbar nur in Verbindung mit Automatik, was mich ziemlich stören würde. Gleiches gilt für den Frontantrieb in dieser Klasse, d.h. Quattro wäre Pflicht und dann reden wir über 55 Riesen, d.h. 5 mehr als mein jetziger.


    Will man dagegen eh Automatik + Allrad, dürften sich beide nichts mehr geben.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Man sollte mal auch darüber nachdenken dass der B8 auch bereits über 10 Jahre am Markt ist und die letzten Jahre mit ausstattungspaketen gepuscht wurde, vieles ist im B9 in die Grundausstattung gewandert , momentan ist es mit der motorenauswahl etwas mau aber dies ist zur Markteinführung ja immer so ....

  • Vorstellung auf der IAA 2007, kurz darauf Markteinführung. Frühjahr 2008 folgte dann der Avant. 8 Jahre sollten also hinhauen, er ist reif für einen Modellwechsel. Es ist durchaus erstaunlich, dass das 2011er Facelift (Modelljahr 2012) so erfolgreich war. So konnte Audi noch ein Jahr länger am B9 werkeln.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Man sollte mal auch darüber nachdenken dass der B8 auch bereits über 10 Jahre am Markt ist und die letzten Jahre mit ausstattungspaketen gepuscht wurde, vieles ist im B9 in die Grundausstattung gewandert , momentan ist es mit der motorenauswahl etwas mau aber dies ist zur Markteinführung ja immer so ....


    "Vieles" was selbstverständlich ist. Und das was drin ist, ist auch so "optimiert", dass der Kunde fast gezwungen wird, die aufpreispflichtige Option oder gleich Zwangskopplungen zu nehmen.

    Übrigens, ist der A4 trotz leichtem Längenzuwachs (entgegen mancher Behauptung hier) nicht besser vom Innenraumangebot her als der 3er, obwohl er außen 10cm länger ist. Der B8 war noch enger, obwohl auch schon deutlich länger als der F30, der B9 ist wohl gerade mal gleichauf.

    Der Innenraum des B9 macht allerdings echt was her, das muss man schon zugeben. Natürlich erst nach dem man schöne teure Optionen wählt :)
    Außen ist es aber die Langeweile schlechthin, ein Facelift vom B8 Facelift sozusagen. Manchen gefällt das, mir nicht.

    Preislich ist der B9 aber wirklich abgehoben. Markteinführung hin oder her. Billiger wird er auch später nicht mehr, v.a. vom Grundpreis her. Bisher waren die Audis meist knapp unter den BMW-Preisen, nun liegt der der B9 knapp über dem F30 - selbstbewusst von Audi. Aber wie schon hier genannt, das regelt sich bei >80% gewerbliche Abnehmer sowieso wieder über die Leasingkonditionen, die für so ein ganz neues Modell ziemlich gut sind, was man so liest und hört.

  • Das riesige Display direkt vor den Augen des Fahrers teilt die Meinung der Tester. Wenn das Display auf Navigation läuft, fühlen sich manche Fahrer von dem sich permanent ändernden Kartenbild irritiert. Zudem sei es bei Nacht zu hell. Aber das muss wohl jeder für sich selbst herausfinden...


    Die Zusammenlegung von externen Monitoren und des Armaturendisplays wurde bereits seit längerer Zeit vorhergesagt. AUDI setzt es nun als erster Volumen-Hersteller um. Sofern die Anzeigen ausschließlich im Instrumententräger erfolgen, ist der Beifahrer kaltgestellt, d. h. er kann den Fahrer in Sachen Navigation nicht mehr unterstützen.


    Optisch ansprechend ist das A4 B9 Cockpit zweifelsohne. Von der Verarbeitung sehe ich das Interieur des A4 auch vor dem 3er :heul:. BMW war zu gierig und hat beim 1er und 3er imo zu viel den Rotstift gezückt. Aber so lange die Kisten gekauft werden, bestätigt das die BMW-Knauser.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Was mir bei diesem Pitcockfoto oben mal wieder auffällt:


    das reine Fahren an sich verkommt immer mehr zur Nebensächlichkeit.
    Anders kann ich mir die Größe des Winztachos nicht erklären - den kann man nur noch deshalb nutzen, weil auch ne digitale km/h Zahl eingeblendet wird.


    Tausend Knöppe am Lenkrad, tausend Knöppe in der Mittelkonsole.
    Ein Display auf dem man auch Playstation zocken könnte...
    Dafür aber Motorsound aus dem Generator.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

    Einmal editiert, zuletzt von Amtrack ()

  • Amtrack: Der Digital-Tacho kostet ja 500,00 EUR Aufpreis. Es gibt dort mehrere Modi was und wie es angezeigt werden soll. Die im Bild dargestellte Anzeige ist das Maximum für die Navi-Anzeige, welches auch für mich zu viel wäre.


    Es gibt auch den normalen mit klassichen Rundinstrumenten (Serie) oder auch noch für 250,00 EUR Aufpreis eine Mixtur aus Rundinstrumenten und Digitalanzeige a la 3er BMW.

    FC Schalke 04. Wir leben dich.

  • Kann mich auch nur anschließen, das Cockpit ist echt ansprechend geworden. Aber nochmal der Hinweis: Erst wenn man einiges in Extras investiert!


    Das mit den Displays finde ich übrigens auch übertrieben und teilweise redundant: Großes Display in der Mitte, Virtual Cockpit und Head-Up Display! Da wird das Fahren an sich wirklich zur Nebensache...


    P.S.: Virtual Cockpit kostet 500€ aber man muss zwangsweise das große Navi für 2680€ nehmen oder das Technology selection Paket nehmen. Auch ein Beispiel der schon angesprochenen Preispolitik...

    Einmal editiert, zuletzt von TePee ()

  • Optisch ansprechend ist das A4 B9 Cockpit zweifelsohne. Von der Verarbeitung sehe ich das Interieur des A4 auch vor dem 3er :heul:. BMW war zu gierig und hat beim 1er und 3er imo zu viel den Rotstift gezückt. Aber so lange die Kisten gekauft werden, bestätigt das die BMW-Knauser.


    Als ich im Sommer im Audi-Showroom am Ku`damm schon mal im neuen A4 Avant Probesitzen konnte, hat mich hat das Innenraum-Desingn sofort begeistert. :top:
    Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das der Nachfolger für meinen F31 Anfang 2017...


    Gruß Baldi

  • Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das der Nachfolger für meinen F31 Anfang 2017...


    Die Familie Quandt wird vermutlich auch das überleben ohne Hartz4 beantragen zu müssen :D!


    Von der Fahrdynamik und den Motoren äh... Triebwerken (:crazy:) hatte imo BMW bisher ggü. AUDI die Nase vorne. Aber das Potential der Autos liegt heute allesamt jenseits der StVO.

    formerly known as Fastisfast2fast