Rund um den Garten

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hast Du wahrscheinlich schon alles geschaut:


    - die Ansaugleitung ordentlich befüllt, so dass da keine Luft drin ist?

    - Sitz der Ansaugfilter fest und ist der vollständig im Wasset

    - Ist oben die Dichtung oben am "Guckglas" sauber und in Ordnung und das Glas fest genug angezogen?

  • Jepp. Ist ein Rohr in Boden rein, da oben ist per Abzweig und Ventil die Pumpe angeschlossen. Alles gut. Wasser genug da. Keine Luft in der Leitung. Alles zu wie es sein soll. Hab auch schon mal gegen gedrückt mit der Hauswasserleitung ob wo was tröpfelt oder leckt. Nix. Alles dicht. Denke, nach glaub 13 Jahren im Freien ist das Ding evtl. erledigt.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Update :

    Habe vor der Hütte nun eine gepflasterte Fläche geschaffen.

    a211ibzH.jpg

    Ein Eingangsschild : Normales Schwaddebrett gehobelt . Mein Kollege mit CNC Fräse hat mir den Schriftzug eingefräst und ich habe noch passend eine Geiß angebracht. Geißküppel ist die nächste Erhebung hier .

    i212yynH.jpg

    Und natürlich habe ich noch eine kleine Anlage mit ausreichend Potential eingebaut. Anbei ein Foto eines Lautsprechers.

    s213lqfH.jpg

    Auf diesem Foto ist noch ein Kenwood Radio abgebildet. Ein Technisat Empfänger hat mittlerweile Einzug gehalten, weil ich an dem meine starke Außenantenne anschließen konnte .

    x214vrqH.jpg


    Stereo Verstärker [Anzeige] -

    den gleich auch noch als Mono Version zusätzlich gekauft.

    Es klingt erstaunlich gut aus den kleinen 10cm Lautsprechern. Ich muß natürlich noch den günstigen CAT 30cm Tieftöner erwähnen. Dieser steht unter meiner Eckbank.


    und zu guter Letzt hat mir mein Kollege noch ein Schild gebaut . Sozusagen. Er hat das als Nebengewerbe angemeldet und hat gut zu tun :D

    g215vinH.jpg

  • Sehr schön.


    An die Leute die Biohort haben eine Frage:

    Wie realistisch seht ihr es eine Biohort Hütte nach dem Aufbau zu verschieben?


    Wir haben ein Problem....Gartentor kommt nicht. Damit kann der Zaun nicht fertig gesetzt werden, damit kann der Platz nicht fertig gepflastert werden. Der Gala Bauer meinte ihm reicht eine Reihe Pflaster (30cm) zum arbeiten. Aber bekomme ich die 3*2.6m Hütte nach Aufbau so weit geschoben? Ansonsten ist der ganze Plan dahin...wir wollte die Hütte wenigstens vor dem Urlaub aufbauen, während dem Urlaub die Teile ohne Zaun im Garten liegen zu haben gefällt mir weniger.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Die hat ja einen Bodenrahmen der untenrum stabilisiert. Solange der nicht angeschraubt ist, warum nicht. Halt gleichmässig mit Lastverteilung und nicht an einer Ecke versteht sich. Wiegt laut Heimseite knapp über 200kg. Tät ich aber trotzdem glaub nicht, evtl. gibt´s Kratzer im Belag dann oder man drückt ne Delle rein. Passiert ist schnell was was einen dann die nächstne 50 Jahre nervt.


    Erinnerlich kommt das ja auf Palette, ich glaub jetzt nicht, dass die einer wegträgt.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Die hat ja einen Bodenrahmen der untenrum stabilisiert.

    Nein, haben wir weg gelassen. Zum einen zu teuer, zum anderen ungünstig wegen der Steigung. Das bringt uns nur 4cm Höhe, sonst nichts. Wir machen jetzt 4cm L-Profile drunter, damit hoffe ich die Höhe von ca 3cm ausgleichen zu können die der Platz nach hinten abfällt. Also vorne steht die Hütte nur im L-Profil, hinten sind 3cm Abstandshalter aus Kunststoff zwischen L und Hütte. Von außen deckt das L die Lücke ab. Wir haben jetzt schon nen Meter mehr abgebaggert um vom Rasen her weniger Steigung zu haben, ich bekomme sie einfach nicht ganz weg.

    Mit Bodenrahmen wäre mir das Verschieben wohler...


    Erinnerlich kommt das ja auf Palette, ich glaub jetzt nicht, dass die einer wegträgt.

    Auch das ist blöd...Palette bekomme ich in den Vorgarten...ohne Zaun. Im Garten hinten fehlt der ganze Zaun also werden die Platten wo die Zaunpfosten hin sollen auch noch nicht gelegt. Insofern bekomme ich keine Palette in den Garten. Wir müssen also zwingend abladen. Letzte Option ist die Garage ausräumen...

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Habe auch vor, im Herbst ein Biohort AvanGarde aufzustellen.


    Überlege noch wegen Untergrund…

    Mir scheint es am günstigsten, weil selbst in Eigenleistung machbar,

    nur die Grasnarbe zu entfernen, eben mit feinem Kies aufzufüllen und im Haus selber dann die Aluplatten von Biohort als Boden zu verwenden.

    Lt. Biohort Seite soll das so funktionieren.


    Hat das hier vielleicht jemand schon so gemacht? Steht das auf Dauer sicher?

    Oder ist es doch besser, den Boden zu pflastern?


    Angebot für 20m² Plattenfundament liegt vom Galabauer vor -> knapp 3000,- €.

  • Mein Thema ist gerade der Gartenbrunnen. Seit Vorgestern habe ich die Genehmigung für meinen Brunnen, gestern hat der liebe Achmet den geschlagen.


    Nun stellen sich mir zwei Aufgaben:

    1. Die alte Schwenkelpumpe die ich von meinem Vater habe muss restauriert werden. Leder ist schon bestellt, kommt am Samstag. Offen ist die Farbe und die Schrauben:

    - Würdet ihr neue Edelstahl oder verzinkte Schrauben verbauen? Ich denke Edelstahl wäre gut, aber habe etwas Angst wie der Guss darauf reagiert. Streichen der Schrauben oder nicht?

    - Welchen Lack würdet ihr nehmen? Mein Plan wäre mit Bürste entrosten, Zinkspray und dann lackieren. Ist Hammerite nun nur Werbung oder wirklich gut für so etwas? Ich hätte von Umbau nach nen Kübel Bauhaus Lack der für die Türzargen geplant war...hat wegen dem Verlauf nicht funktioniert, da wurde dann teurer Südwest Lack verwendet. Für die Pumpe würde ich mich es trauen und das wäre meine Farbwahl. Wegen der Abstimmung in der Familie (Himbeerrosa, Feuerwehrrot oder Blau) muss ich vermutlich aber eh Lack kaufen...


    2. Elektrische Pumpe....soll die in die Blech Hütte ca 1m vom Brunnen entfernt? Oder ein kleines Pumpenhaus neben dem Brunnen bauen? Direkt neben dem Brunnen ist gepflastert. Gegen die Blechhütte spricht klar, dass ich Löcher bohren muss und damit die Garantie für diese Teile futsch ist. Und das die Pumpe gut Platz braucht.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • - Würdet ihr neue Edelstahl oder verzinkte Schrauben verbauen? Ich denke Edelstahl wäre gut, aber habe etwas Angst wie der Guss darauf reagiert. Streichen der Schrauben oder nicht?

    Hätte jetzt zu verzinkt gegriffen, genau wegen dem Punkt und gut fetten


    Ist Hammerite nun nur Werbung oder wirklich gut für so etwas?

    Hammerite ist gut :idee:

    Hätte aber eher auf diese Grundierung tendiert
    Rostschutzgrundierung - Hammerite Germany


    Hätte beim Zinkspray bedenken, wenn schon leicht Rost darunter ist.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Hätte beim Zinkspray bedenken, wenn schon leicht Rost darunter ist.

    Zinkspray hat wohl nicht genug Zinkanteile drin um da dauerhaft gegen Rost zu schützen, da nimmt man besser Zinkfarbe, die ist auch dunkler als das Spray. Hat hier die Tage mein Schlosser gesagt als er die Schweißnähte an dem verzinkten Rahmen für das neue Rolltor gestrichen hat.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Hammerite, oder besser: Eisenglimmerlack funktioniert tatsächlich sehr gut

    Die Eisenbahn benutzt das, überall.

    Eine Grundierung sollte man trotzdem haben.

    Im Job (wir haben im Prinzip Salzwasser) benutze ich 1K Eisenglimmer als Grundierung und 2K Eisenglimmer als Decklack.


    Einfacher und Schneller: ein passivierender Metallschutz untendrunter

    - das kann ein Zinklack sein oder Rostumwandler wie Tannox oder Fertan

    und darauf ein hochwertiger 2K Epoxy Lack

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Eine neue Schwengelpumpe kostet beim Baumarkt mit den 3 roten Häusern keine 60€. Da wenn jetzt noch abziehst, dass allein das Dichtungsset 13€ kostet das Du sicher brauchen wirst stellt sich da bei aller Nachhaltigkeit bei mir die Frage der Rentabilität. Dazu der Lack noch... Zumal das Ding ja zu 100% recycelt werden kann und wer weiß was da noch alles zu erneuern ist an den Splinten, die Schrauben hast ja eh schon erwähnt.


    Soviel Platz braucht so eine Pumpe nicht. Meine steht im Holzlager, irgendwie verbauen täte ich das Ding allein schon aus Geräuschgründen, von der Optik mal ganz zu schweigen.



    Die Abdeckplatte muss ich mal neu machen. Mittlerweile fallen die aufgeklebten Holzenden nach und nach ab. Der gelbe Schlauch geht zum Abroller, der grüne kommt vom Rohr das ca. 70 cm link daneben in Boden geht.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Eine neue Schwengelpumpe kostet beim Baumarkt mit den 3 roten Häusern keine 60€. Da wenn jetzt noch abziehst, dass allein das Dichtungsset 13€ kostet das Du sicher brauchen wirst stellt sich da bei aller Nachhaltigkeit bei mir die Frage der Rentabilität. Dazu der Lack noch... Zumal das Ding ja zu 100% recycelt werden kann und wer weiß was da noch alles zu erneuern ist an den Splinten, die Schrauben hast ja eh schon erwähnt.

    Stimmt. Da geht es zum einen um den Spaß an der Freude und auch eine neue Pumpe würde vermutlich ne andere Farbe bekommen.

    Soviel Platz braucht so eine Pumpe nicht. Meine steht im Holzlager, irgendwie verbauen täte ich das Ding allein schon aus Geräuschgründen, von der Optik mal ganz zu schweigen.

    Sieht gut aus, so ne Art Box würde ich mir auch vorstellen. So ne Holzbox könnte den Schall sogar besser dämmen als die Blechhütte.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Kurz und knapp gefragt:


    wie wird man am effektivsten Wühlmäuse los?

    Unser Garten sieht aus wie ein Braunkohletagebau. Überall Hügel. Anhand der Beschaffenheit vermute ich Wühlmäuse.

    Erste Versuche mit einem Eukalyptus-Granulat haben wenig Erfolg gezeigt. Jetzt möchte ich gern härtere Geschütze auffahren.


    Use of lethal force is authorized. ;)


    Danke für Eure Tipps.