Rund um den Garten

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Bevor das ganze hier im Posten von lustigen Katzenvideos eskaliert, ... BTT!

    Ach das harmlos... Frag mal nach "nonlethalen Methoden", DA isses eskaliert... :D


    Mir geht das hier auch auf den Sack. Jeder Seggl meint auf seinen 30m² Garten braucht er mindestens 2 Katzen...


    Und egal was die Katzenbesitzer einem verzählen wollen über das Verhalten von Katzen, die Drecksviecher scheissen definitiv in den Rasen... :mad:


    Ein Zaun, egal wie hoch hilft jedenfalls nicht. Und auch sonst sind Katzen ansich strunzdumme Viecher. Egal wie (oft) man sie vergrault, nach 2 Wochen scheint das vergessen und sie kommen wieder.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Und damit zurück zum Thema. Ich habe zwei Kletterrosen im Eingangsbereich. Stehen ca. 3m auseinander. Ansonsten: gleicher Standort, gleicher Boden, gleiche Rosensorte. Warum hat die eine Kletterrose regelmäßig mit Mehltau zu kämpfen und die andere nicht? :confused:

  • Weil´s überzüchtete Kackpflanzen sind? :idee:


    Neulich haben wir bisschen geunkrautet am Hang und am Weg der da unten entlang führt hinterm Haus. Da hab ich zu meiner Frau gesagt, wenn Blumen sprechen könnten, dann würde eine gärtnergekaufte Orchidee sagen: "Du mieser Besitzer. Das Gieswasser hat einen um 0,1 zu niedrigen ph-Wert. Ich geh jetzt ein." Und wenn Löwenzahn sprechen könnte würde er sagen: "Wow, Beton. Da bleib ich" :crazy:


    Die eine wird halt von Haus aus empfindlicher sein. Da wirst nicht viel tun können.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Das sind vermutlich zwei verschiedene Sorten? Es ist tatsächlich so, dass zwischen der Robustheit und Krankheitsanfälligkeit von verschiedenen Rosen Welten liegen können. Ganz ehrlich gesagt, wenn Du nicht gegen Pilzerkrankungen spritzen möchtest, gibt es wenige Möglichkeiten; ich würde spritzen, wenn mir die Rose an sich gut gefällt. Die Anfällige entfernen und durch eine andere ersetzen ist wegen der bei Rosen ausgeprägten Nachbaukrankheit heikel, so heißen, wo eine Rose stand, sollte einige Jahre lang keine andere hin, weil die nur kümmern würde - es sei denn Du ersetzt die ganze Erde baggertief...

  • Das sind vermutlich zwei verschiedene Sorten? .....


    Nee, eben nicht. Gleiche Sorte, gleiche Farbe. Letztes Jahr hatte ich den Verdacht, dass die eine Rose nicht genug Wasser bekommt und deshalb anfälliger ist. Hab dieses Jahr drauf geachtet, hat aber nichts genutzt. Also musste ich wieder spritzen. Interessanterweise haben alle anderen Rosen im Garten diese Probleme nicht. Ob es an der Bepflanzung in der unmittelbaren Nachbarschaft liegen könnte? :confused:

  • Das ist ungewöhnlich. Hm, rein spekulativ würde ich sagen, dass irgendwas mit dem Boden an der Stelle nicht stimmt oder eben eine Beeinträchtigung durch andere Gehölze vorliegt.

  • Und damit zurück zum Thema. Ich habe zwei Kletterrosen im Eingangsbereich. Stehen ca. 3m auseinander. Ansonsten: gleicher Standort, gleicher Boden, gleiche Rosensorte. Warum hat die eine Kletterrose regelmäßig mit Mehltau zu kämpfen und die andere nicht? :confused:


    Nehme an auch am gleichen Ort zur gleichen Zeit gekauft?


    Die eine ist einfach nicht so "gesund" und daher anfälliger, siehst bei Hecken etc auch immer wieder, das eine Pflanze kränkelt.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Und damit zurück zum Thema. Ich habe zwei Kletterrosen im Eingangsbereich. Stehen ca. 3m auseinander. Ansonsten: gleicher Standort, gleicher Boden, gleiche Rosensorte. Warum hat die eine Kletterrose regelmäßig mit Mehltau zu kämpfen und die andere nicht? :confused:





    Hab zwar keine Idee warum das so ist, aber ne Frage ?


    Wie behandelst du den Mehltau ?



    Grundsätzlich mögen Pilze ja keine basische Umgebung,
    daher mal in diese Richtung was unternehmen,
    NATRON ist da ein guter Helfer.

    _____________________________
    Gruß Rico

  • Ich hänge mich jetzt hier auch nochmal dran mit meinem Gartenproblem.


    Wir hätten gerne ein Sonnensegel auf der Fläche von ca. 5,6m x 5,8m. Leider haben wir recht wenige Firmen, die so etwas anbieten und daher habe ich zunächst hier lokal angefragt. Gestern kam der KVA und ich wäre fast tot umgefallen. :eek:
    Für ein WAREMA Sonnensegel S2 mit Montage werden 11.500€ aufgerufen. Alleine das Sonnensegel schlägt mit mehr als 7000€ brutto zu Buche.


    Das habe ich mir günstiger vorgestellt. Kennt ihr andere Systeme, die ihr empfehlen könnt? Eigentlich möchte ich nicht mehr als 3000€ ausgeben, aber scheinbar bin ich da zu naiv oder ist das ein zu überzogener KVA?


    Danke euch! :top:

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Nee, eben nicht. Gleiche Sorte, gleiche Farbe. Letztes Jahr hatte ich den Verdacht, dass die eine Rose nicht genug Wasser bekommt und deshalb anfälliger ist. Hab dieses Jahr drauf geachtet, hat aber nichts genutzt. Also musste ich wieder spritzen. Interessanterweise haben alle anderen Rosen im Garten diese Probleme nicht. Ob es an der Bepflanzung in der unmittelbaren Nachbarschaft liegen könnte? :confused:


    Pflanzen brauchen drei Dinge. Wasser, Sonne und Nährstoffe. Dein Fall klingt ganz klar nach fehlenden Nährstoffen.
    Bei uns hat die Rose gut 5 Jahre gebraucht bis sie nach Entfernen der Hecke gewachsen ist. Der Boden verzeiht nicht viel.


    Das ist ungewöhnlich. Hm, rein spekulativ würde ich sagen, dass irgendwas mit dem Boden an der Stelle nicht stimmt oder eben eine Beeinträchtigung durch andere Gehölze vorliegt.


    Ja, das denke ich auch. Im Grunde reicht eine lange Wurzel irgend eines anderen Gewächses. Oder die Erde ist einfach nichts.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Das habe ich mir günstiger vorgestellt. Kennt ihr andere Systeme, die ihr empfehlen könnt? Eigentlich möchte ich nicht mehr als 3000€


    Wenn es nicht lange halten muss, bekommst du vielleicht dafür was.
    Rechne mal 25€/qm nur guten Stoff, mind. 1000€ eine mechanische Aufwicklung, dann die Stützen, dann die Verankerung, das Nähen, Seile, usw.
    Als Selbstbauer würden 3000€ nicht mal für vernünftiges Material reichen. Da ist aber noch nichts elektrisch.:crazy:

  • Und wer baut es auf?
    Oder hast die Montage mitbestellt?

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Wenn es nicht lange halten muss, bekommst du vielleicht dafür was.
    Rechne mal 25€/qm nur guten Stoff, mind. 1000€ eine mechanische Aufwicklung, dann die Stützen, dann die Verankerung, das Nähen, Seile, usw.
    Als Selbstbauer würden 3000€ nicht mal für vernünftiges Material reichen. Da ist aber noch nichts elektrisch.:crazy:


    Mhh, dann habe ich das Projekt offensichtlich ziemlich unterschätzt. Was wäre denn deiner Ansicht nach eine realistische Kosteneinschätzung? Zumindest die Fundamente bekomme ich nicht selber hin.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Und wer baut es auf?
    Oder hast die Montage mitbestellt?


    Ich habe es noch nicht bestellt, den Montagepreis aber bei der Firma angefragt. Als erstes habe ich das jetzt an den Gartenbauer weitergeleitet, damit er die vermaßte Skizze in die Gartenplanung übernimmt. Da muss sicherlich noch einiges geschoben werden mit Trampolin, Schaukel, etc. - auch der Hausbaum wird mutmaßlich betroffen sein.


    Und dann sehen wir weiter, wer es aufbaut.....


    Die Erfahrung meines Kumpels ist, dass die Aufbaukosten nochmal ca. so viel kosten wie die Kosten des Materials.


    Montag gehen die Hauptgartenarbeiten endlich weiter.....

    Viele Grüße
    Oliver