Rund um den Garten

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • meine großes Ziergräsern sind wohl auch solche mit Ausläufern...

    :rolleyes:


    Will ich heuer nochmal rausmachen und mit Sperre wieder einsetzen lassen...

    Bambus würde auch gut passen!

    :top:

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)


  • Kirschlorbeer wächst schnell, ist immergrün, blüht weiß und sollte regelmäßig "zum Frisör". Gerade, wenn er als Heckenpflanze gedacht ist. Bietet für mich aber den perfekten Sichtschutz.


    Perfekter Sichtschutz, immer schöne grün, auch im Winter. Aufgrund dieser unbestreitbaren Vorteile habe ich ca. 25m solche Hecke + noch einige Solitärkirschlorbeerpflanzen.


    Aber nach und nach werde ich möglichst viele davon wieder abschaffen, das Zeug wächst wie die Pest und macht mir richtig viel Arbeit. Das Schneiden ist schon anstrengend genug, die Entsorgung der riesigen Schnittgutmengen ein weiteres Problem. Wie schön langsam wächst dagegen z.B. Rhododendron. Problem dabei ist, dass der so ausladend in die Breite wächst.

    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” - Charles Bukowski

  • Eibe wächst langsam und lässt sich gut schneiden, treibt auch aus altem Holz wieder aus und verträgt fast jeden Standort. Und man tut etwas für die Vogelwelt, weil die gerne Nester drin bauen.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Im Gegensatz zum Kirschlorbeer - habe irgendwo mal die Bezeichnung als schwarze Pest des Gartens gelesen...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Also ich finde beim herbstlichen Schnitt regelmäßig Vogelnester in dem Zeug. Sooo abschreckend kann es nicht sein. Wäre bei dem exzellenten Sichtschutz ja auch ein Wunder, da stehen besorgte Vogeleltern sicher auch drauf.

    ;)


    Eibe muss ich mir mal ansehen.

    :top:

    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” - Charles Bukowski

  • Also ich finde beim herbstlichen Schnitt regelmäßig Vogelnester in dem Zeug. Sooo abschreckend kann es nicht sein.....


    Isses auch nicht. Wie gesagt: immergrün und wenn er blüht sieht es auc hübsch aus. Er wächst halt fleißig und will regelmäßig zum Frisör. Aber wenn man es weiß...

  • Ich benötige mal einen Tipp zum Grünschnitt und den Gartenabfällen -


    Nachdem mir mal beim Transport im Kofferraum meines Autos etwas stinkige Flüssigkeit der Grünabfälle ausgelaufen ist und ich lange Zeit gebraucht habe diesen Gestank wieder aus dem Fahrzeug zu bekommen, bin ich auf der Suche nach einem relativ großen wasserdichten Sack oder Behälter der sich zum sicheren Transport im Fahrzeug eignet.
    Hat da jemand einen Tipp?

  • Ich hänge mich auch mal dran. Ich möchte gerne ein kleines Gartenhaus für Geräte kaufen (max. 2,20 x 2,20m). Gerne würde ich ein kesseldruckimpräginiertes nehmen. Ich kann aber keins in kleinen Größen finden. Hat einer einen Tipp?

    VG
    Jörg

  • Ich hänge mich auch mal dran. Ich möchte gerne ein kleines Gartenhaus für Geräte kaufen (max. 2,20 x 2,20m). Gerne würde ich ein kesseldruckimpräginiertes nehmen. Ich kann aber keins in kleinen Größen finden. Hat einer einen Tipp?


    VG
    Jörg


    An der Größe kann es nicht liegen: Klick

    Ist Kesseldruckimprägnierung wirklich Pflicht?

    Ich habe mir vor ca. 20 Jahren ein Gartenhaus selber gebaut. Holz wurde gescheit mir Lasur gestrichen .... bis heute keine Probleme. Auch wenn es ein Gerätehaus werden soll: ich würde auf ne gescheite Wandstärke achten.


  • Gerne würde ich ein kesseldruckimpräginiertes nehmen.


    Lieber nicht. Das wird entweder mega hässlich oder du hast einen üblen Aufwand mit dem Streichen.


    Kesseldruck: Das erste Jahr kannst gar nichts machen, da zu feucht. Streichst du ne relativ dichte Lasur drauf, dann fault es bei der Größe. Wenn du ein Jahr wartest ist es trocken genug, aber dann musst du Schleifen. Ich hab das Problem beim Zaun, der schluckte Lasur ohne Ende und reißt jetzt in alle Richtungen...


    Natur: Am einfachsten vor dem Aufbau mit Imprägnierung vorstreichen. Es reicht ein flüssiger Bläueschutz um es schön zu halten. Kann auch nach dem Aufbau erfolgen, ist eh nur für die Optik. Dann zwei Schichten Consolan Wetterschutzfarbe außen rum, die ist auch super einfach zu streichen. Ich habe so Fichtenholz behandelt, das ist seit 4 Jahren wie neu.

    KOA SIGNATUR!

  • Streichen ist nur für die Schönheit. Viel wichtiger ist konstruktiver Holzschutz. Kesseldruckimprägniert hilft halt länger gegen Schädlingsbefall.
    Sägerau hat den Vorteil das Wasser gut abperlt und das Holz dadurch nicht so schnell durchfeuchtet. Wenn man streichen will, ist aber gehobelt natürlich besser.
    Streichen will aber richtig gemacht werden. Farbe lässt wenig Wasser rein, auf auch wenig Wasserdampf raus.
    Wenn man nicht streicht wird das Holz mit der Zeit dunkelgrau/schwarz, das sieht man oft an alten Scheunen im ländlichen Bereich. Uralt, in der Regel einfaches Nadelholz trotzen manche über hundert Jahre der farblosen Behandlung.


    Ich hatte keinen Bock auf so eine Kuchenbude und hab mir den Schuppen selber gebaut. Vorteil, die Abmessungen konnte ich frei wählen.

    Warum? Sieht man bei unserem Nachbarn.


  • Wenn man nicht streicht wird das Holz mit der Zeit dunkelgrau/schwarz, das sieht man oft an alten Scheunen im ländlichen Bereich. Uralt, in der Regel einfaches Nadelholz trotzen manche über hundert Jahre der farblosen Behandlung.


    Zumeist wurde, der Haltbarkeit wegen, Lärche verwendet.
    Aus kostengründen kamen aber natürlich auch Kiefer und Fichte zum Einsatz.


    Unsere Scheunen sind allesamt mit Lärchenbrettern verkleidet und sind unbehandelt.
    Trotz Baujahr 1964 gebe ich den Brettern nochmal 50 Jahre bevor die abfallen.


    Extrem wichtig ist halt, dass keine Staunässe irgendwo stehen bleibt.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Ich benötige mal einen Tipp zum Grünschnitt und den Gartenabfällen -


    Nachdem mir mal beim Transport im Kofferraum meines Autos etwas stinkige Flüssigkeit der Grünabfälle ausgelaufen ist und ich lange Zeit gebraucht habe diesen Gestank wieder aus dem Fahrzeug zu bekommen, bin ich auf der Suche nach einem relativ großen wasserdichten Sack oder Behälter der sich zum sicheren Transport im Fahrzeug eignet.
    Hat da jemand einen Tipp?


    http://www.ebay.de/bhp/gummi-kofferraumwanne
    gekauft von kofferraumwannen. bin damit zufrieden und man braucht nicht auf den teppich aufschauen.
    Ist nicht teuer und reicht für den alltag.


    habt ihr keine biotonne? anhänger?

    Einmal editiert, zuletzt von =Floi= ()

  • Ich hatte keinen Bock auf so eine Kuchenbude und hab mir den Schuppen selber gebaut. Vorteil, die Abmessungen konnte ich frei wählen.



    das holz auf der unterseite ist aber nichts!

  • also den Ahorn hat es böse erwischt, auch ein Vielzahl der Äste stirbt wohl ab.
    Aber er lebt und treibt vom Stamm neu aus.
    Schön ist das heuer nicht, aber ich werde ihm die Treue halten und ihn nach Kräften unterstützen!

    :rolleyes:

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Gestern waren Wildschweine bei uns im Garten. Das komplette Rindenmulch haben Sie durchwühlt. Kleine Stellen vom Rasen auch. Wir haben an dieser Seite Maschendrahtzaun. Den haben sie an drei Stellen hochgebogen. Ich habe den Zaun wieder geflickt, war auch soweit ok.
    Meine Frau sagte, dass sie letzte Nacht wieder da waren. Diesmal hat sie sie auch gesehen. Waren wohl mehrere kleinere Wildschweine. Der Zaun soll jetzt wohl richtig in Mitleidenschaft gezogen worden sein.


    Ich bin gerade etwas ratlos, wie man diese Viecher vom Garten fernhält. Im Internet gibt es ja einige Vorschläge, aber vieles soll wohl nicht so gut funktionieren.