Lufthansa Miles and More Programm

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • BA Oneworld kannst Du in China dann bei Cathay Pacific oder deren Tochter Dragonair buchen. Und wenn es nach Hause geht, nimm Qatar, dann hast Du mit 3 Returns in Business den Goldstatus bei Britisch Airways

    Brauner Massen Wahn

  • Ich schwanke gerade zwischen Airberlin Topbonus und American Airline AAdvantage.


    Telefonisch wollte mir AB nicht die Etihad Meilen übernehmen habe jetzt nochmal ne email hingeschickt. Wenn nicht dann lasse ich mir meine Prämie auszahlen, gibt es bei Etihad ganz passable für 20k Meilen.


    One World fliegt mehr oder weniger nicht nach Asien (zumindest nicht an die Flughafen die ich brauche), das sind meist *A oder Skyteam. Ich finde One World deutlich attraktiver als *A. Doof halt nur dass ich vornehmlich *A nutze für Asien da ich fast nur Lufthansa fliegen werde. Air China ist ja echt Müll, Business mit Air China ist ein Witz und das Flugzeug ist mir viel zu warm. Mag ne Kleinigkeit sein aber die warmen Flieger der chinesischen Airlines machen mich wahnsinnig.


    Wenn ich sehe wieviel Meilen ich für meinen teuren Lufthansa Flug sammel im Vergleich zu dem spottbilligen One World Flug welcher die doppelten Meilen bringt... Wahnsinn.

  • Wenn ich sehe wieviel Meilen ich für meinen teuren Lufthansa Flug sammel im Vergleich zu dem spottbilligen One World Flug welcher die doppelten Meilen bringt... Wahnsinn.


    Ich bin vor einiger Zeit auf One world umgestiegen, da Suedamerika mit Star Alliance immer schwieriger wird, und wie Du schreibst Meilensammeln mit LH recht muehselig wird.
    Aber auch bei OW ist das mit dem Meilensammeln nicht mehr so einfach. Ich bekomme (fliege leider Eco) fuer recht teure Fluege auch noch gerade mal 75% der geflogenen Km gutgeschrieben, und bei ueber 2.000 USD SCL MUC in der ECO kann von spottbillig auch keine Rede mehr sein.

  • Lufthansa in der mittleren Buchungsklasse (also umbuchbar und stornierbar) kostet ca. das doppelte wie mit AirChina :rolleyes: Dafür gibt es 50%. Ich werde ab nächsten Jahr mehr Premium ECO fliegen da es dort 100% Meilen gibt. Dienstlich fliegen wir C/D da sieht es dann anders aus. Aktuell bin ich nicht bereit privat knapp 4000€ für einen LH Business Flug zu zahlen, die Verbindungen Asien Europa sind gefühlt deutlich teurer als Europa USA.
    Ich fliege jetzt mit OW Airlines STR nach RSW dafür kriege ich 100% Meilen, Buchungsklasse kenne ich nichtmal. D.h. 10.000 Meilen für den halben Preis meines LH FLuges nach D beides in Eco. :rolleyes:


    Detlev
    Ich freue mich auch schon wahnsinnig auf die ECO Flüge, zumal ich eh so gern fliege. Ich hoffe nur die haben genügend Flaschen Gin + Tonic kalt gestellt. :rolleyes:

  • :eek:


    Du bist ja echt leidensfähig......


    bin ja noch nen bisschen juenger:p


    aber im Ernst, nicht alle Arbeitgeber habe solch grosszuegige Reiserichtlinien wie scheinbar die grossen Automobilfirmen. Da muss man dann durch.


  • aber im Ernst, nicht alle Arbeitgeber habe solch grosszuegige Reiserichtlinien wie scheinbar die grossen Automobilfirmen. Da muss man dann durch.


    Ist mir durchaus bewußt. Zumal ich neulich erfahren habe, dass die BMW Reiserichtlinie Fernflüge in C nur für die Angestellten vorsieht, nicht aber für Auftragnehmer.


    Und auch der eine Nachbar hier war schon weltweit unterwegs ... immer Eco.


    Ich finde das ehrlich gesagt als absolute Zumutung für die Angestellten.
    Die letzten dienstlichen Flüge haben meine Auftraggeber noch immer C bezahlt. Selbst Inner-Europa, wo das nun wirklich nicht zwingend war.
    Aber heute müssen die Angestellten/Consultants über Nacht 10 oder 12 in Eco verbringen und dann am nächsten Tag arbeiten. Absolut unzumutbar für meinen Geschmack.
    Wenn mir heute einer solchen Job anbieten würden, wäre meine Antwort: Fliege C oder such Dir nen Anderen.


    Wer sich das privat antut... naja sein privates Problem und meist mit Urlaub verbunden. Da will ich mich nicht einmischen. Bin privat auch bis vor 10 Jahren ikn der Heringsklasse geflogen.
    Inzwischen ist es wichtiger, dass ich nicht total zerschunden nach 18 oder 20 Std. irgendwo ankomme. Und wenn mir die Tickets zu teuer sind, bleibe ich lieber mit dem A**** zu Hause.

  • ......
    Inzwischen ist es wichtiger, dass ich nicht total zerschunden nach 18 oder 20 Std. irgendwo ankomme. Und wenn mir die Tickets zu teuer sind, bleibe ich lieber mit dem A**** zu Hause.



    So halten wir das seit ein paar Jahren auch. Ergänzend um, wenn es geht, dann Non Stop, auch wenn es (angemessen) teurer ist. Am Samstag geht es wieder an die Westküste der USA. 9:30 Std. Flug und dann nochmal knappe vier Stunden Autofahrt. Für uns in Y mittlerweile nicht mehr vorstellbar. Haben wir früher sogar mit 2x umsteigen gemacht. 2 bis 3 mal im Jahr. War Mitte der Achtzigern , Anfang der Neunziger ein anderes fliegen. Irgendwie entspannter. Und in Y auch etwas mehr Platz. Nicht viel...aber "Kniescheiben schonender." ;) :D


  • Ich finde das ehrlich gesagt als absolute Zumutung für die Angestellten.
    Die letzten dienstlichen Flüge haben meine Auftraggeber noch immer C bezahlt. Selbst Inner-Europa, wo das nun wirklich nicht zwingend war.
    Aber heute müssen die Angestellten/Consultants über Nacht 10 oder 12 in Eco verbringen und dann am nächsten Tag arbeiten. Absolut unzumutbar für meinen Geschmack.
    Wenn mir heute einer solchen Job anbieten würden, wäre meine Antwort: Fliege C oder such Dir nen Anderen.


    Mit der Zumutung kann ich Dir nur zustimmen, und vor meinem Arbeitgeberwechsel bin ich auch C geflogen, sogar einmal Nuernberg Berlin (Kunde wollte keine Autoanreise, und als die Sekretaerin fuer mich umbuchen musste, meinte sie nur: wow, fuer das Geld war ich vor ein paar Wochen in Kanada). Damals habe ich mir auch erlaubt zu sagen: wenn Ihr die falsche Klasse bucht, dann schaut auch, dass der falsche Name auf dem Ticket steht.
    Hier geht das leider nicht so, aber ich habe es ja selbst so gewaehlt. Natuerlich habe ich auch viele meiner Meilen fuer dienstliche upgrades bzw auch private C tickets genutzt. Am Ende ist es halt eine Frage des Gesamtpaketes und das hat fuer mich gestimmt, als ich wissentlich das downgrade akzeptiert habe (aber nur was die Fluege angeht).
    Und um nochmal die Kurve zum Ursprungsthema zu bekommen: Da war frueher M&M nicht schlecht, ausgesprochen gute Verfuegbarkeit fuer Praemientickets und upgrades. Leider ist das ja heute nicht mehr so. Aber dafuer bekommt man bei LAN immer dann ein upgrade, wenn noch Platz in C ist, und das ohne Meileneinsatz oder Zertifikate (Status vergleichbar SEN bei LH). So bin ich dann auch die letzten Male ausschliesslich C geflogen und hoffe dass es auch die naechsten Male wieder funktioniert.

  • Wenn es Dir ums einlösen geht, habe vor kurzem verglichen mit den Topbonus Account und Executive Club. Ich konnte mehr AB Flüge in C mit den Executive Club Account finden als mit Topbonus. Auch kannst Du mit AB keine First Prämien buchen.

    American habe ich nicht geschaut...

    Brauner Massen Wahn

  • Mein persönlicher Vergleich M&M zu TB.


    Im letzten Jahr hatte ich ca. 25 *A legs, davon die Hälfte Langstrecke, 20 davon mit LH, alle in Y. Das reicht gerade für FTL, der ausser Loungezugang in D nichts verwertbares bringt.


    Mit ähnlich vielen Flügen bei OW, davon die wenigsten bei AB selbst, habe ich nach einem halben Jahr TB Gold (=OW Sapphire) und im nächsten Monat Platin (=OW Emerald).
    Einen Vergleich der verschienden OW Programme habe ich allerdings nicht angestellt.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Für jemanden, der viel dienstlich in Y unterwegs ist, hat die Leichtigkeit des Erreichens eines besseren Status sicher Prio 1, keine Frage.


    Wenn man den soweiso hat oder sowieso nicht erreicht, stehen eben andere Merkmale weiter oben in der Prio-Liste.


    Andreas525
    Das liegt aber daran, dass die Software bei BAEC besser ist als die von TB.
    Wenn Du Awards in BAEC findest m it AB, dann solltest Du die über TB erst recht buchen können.
    Ich hab ja auch noch einen TB-Account. Deren Software ist einfach grausam. Manchmal habe ich den Eindruck die will nix finden.

  • Servus,


    was für eine Abzocke mit den Flügen aus China.


    Die Flüge bei Lufthansa von China nach D sind ca. 50% teurer als von D nach China. Mein popliger Heimflug im Winter kostet schon wieder 1700€ (N hin /S zurück).


    Jetzt hat mir ein Kollege gesagt dass man mit AirFrance super günstig Business fliegen kann. Also geschaut FRA-PEK und es gibt für 1700Euro zu Weihnachten Business Flüge :eek: Ja das kostet bei Lufthansa 4000Euro. Also mal geschaut PEK-FRA mit AirFrance und siehe da der gleiche Flug kostet auf einmal auch fast 4000€. Ist echt zum Kotzen.


    Jetzt machen schon einige folgendes dass sie nur einen One Way Flug buchen und dann jeweils von D aus die Flüge nach China buchen mit Rückreise halt nach 2-3Monaten.


    Wenn ich das mache kann ich auch Business für 1700€ fliegen. Ist echt ne Überlegung wert

  • Wobei das nichts mit M&M zu tun hat, sondern mit der LH-Preispolitik, die sich immer noch für die Größten, Schönsten und Besten halten.


    Kannst auch mal momentan mal bei Singapore schauen. Die haben gerade einen sehr günstigen Business-Tarif aufgelegt und das Bordprodukt ist mindestens 2 Klassen besser als bei AF.
    Ansonsten fliegt Dich jeder Wüstencarrierer reltaiv preiswert mit gutem bis sehr gutem Bordprodukt nach PEK, wennst mit den Umsteigezeiten klar kommt.


    Das ein Direktflug immer die teuerste Möglichkeit, ist ja nicht soo neu.

    2 Mal editiert, zuletzt von Detlev ()

  • Ich habe 70.000 Meilen gesammelt, meine Frau 55.000 Meilen.


    Im März soll es nach Südafrika gehen. Meilenschnäppchen nach JNB wird es wohl zu dieser Jahreszeit aller Voraussicht nach nicht geben (in JNB eher im Sommer, wenn man sich die Vorjahre anschaut).


    Wenn ich Flüge mit Basic Plus buche, dann erscheint auf der LH Website, dass in diesem Tarif ggü. dem 270 Euro günstigeren Economy Saver ein Meilenupgrade möglich ist. Leider finde ich im Buchungsvorgang keine Details, für wie viel Meilen ich hier in die Business Class upgraden könnte. Kennt sich da jemand aus? Auch vom Ablauf her? Ich finde im Onlinebuchungsvorgang keine dahin gehenden Optionen.


    Selbst für 105.000 reguläre Meilen bietet LH zu unseren Flugdaten keine Business Class Flüge an sondern nur total sinnfreie 60.000 Meilen für Economy.



    Wenn man versucht, Gabelflüge zu buchen, bietet LH auch gar keinen solchen Tarif zum upgraden an. Wenn ich z. B. die Strecke CGN---> CPT & JNB---> CGN angebe, dann kann ich nur zwischen


    Economy Restricted für € 776 wählen oder
    Economy Flex für € 1861.


    Economy Flex wäre dann upgradebar aber der Tarif ist ja sinnfrei bei dem Preisunterschied.



    Ansonsten muss ich halt 25% Meilen sammeln mit einem normalen Economy Flug.... wird schwer, die Meilen mal vernünftig für Meilenschnäppchen einzulösen. Die sechs Wochen Urlaub im Jahr wollen ja sehr gut und sorgfältig verplant werden; da wird ein Meilenschnäppchen selten passen (außer nach Nordamerika, da findet man immer was).

    Viele Grüße
    Oliver

  • ...in die Business Class upgraden könnte.


    Kurze Übersicht



    ...nur total sinnfreie 60.000 Meilen für Economy...
    ...dann upgradebar aber der Tarif ist ja sinnfrei bei dem Preisunterschied....
    ... da wird ein Meilenschnäppchen selten passen


    Du musst dich einfach von der Illusion verabschieden, dass es zu deiner Reiseplanung entsprechende Angebote von M&M gibt,
    sondern deine Reiseplanung entsprechend den Angeboten von M&M gestalten... ;)


    Gruß Baldi


  • Danke, Baldi!


    Das hatte ich schonmal gesehen die letzten Wochen. Kommen da nochmal Steuern & Gebühren mit drauf oder sind die schon mit dem eigenen Flugticket abgegolten und das Upgrade kostet wirklich "nur" 30.000 Meilen.


    Man kann also für 30.000 Meilen in die Premium Economy upgraden (die für sich selbst genommen mehr als das Doppelte einer Economy Buchung kosten würde und somit als Direktbuchung mit Upgrademöglichkeit zur C völlig ausscheidet).


    Schaut man sich die Preisdifferenz zwischen Eco und Premum Eco an, wäre der Gegenwert von 30.000 Meilen für ein Upgrade immer noch sehr günstig. Die Frage ist nur, ob er das selbst mit 30.000 Meilen die Sache wert ist. Wäre wenn dann nur interessant, falls man dort besser schlafen könnte (beides Nachtflüge). Nur wegen besserer Gastronomie würde ich das auf keinen Fall upgraden.

    Viele Grüße
    Oliver