Verteilergetriebe defekt? Wohin damit?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hi Leute,


    letzte Woche gings bei meinem Dicken (3.0d Automatik FL 150.000km) los. Ich hatte auf der Autobahn bei 100-130 km/h leichte Vibrationen (sobald ich Gas gab). Ich glaubte, dass es die frisch montierten Sommeräder (20") wären. Ich hatte volle Leistung, V-max und keine Warnleuchten. So ließ ich die Räder prüfen und wuchten (keine Auffäligkeiten).


    Die Probleme wurden aber schlimmer. Vorgestern waren die Vibrationen schon bei 80 km/h ziemlich stark. Zudem hörte ich ein Geräusch das nach "brummen/jaulen" klang (nur bei Gas). Fahrt unterbrochen und nachhause gerollt.


    Heute früh zu der Niederlassung meines Vertrauens gefahren -> Expresstermin. Der Serviceberater erklärte mir nach dem Check (durch den Meister), dass vermutlich das Verteilergetriebe defekt wäre. Austausch knapp 2800 Euro. Ich solle mich nach Getriebespezis umschauen - da wäre es evtl. günstiger. Für die Diagnose wurden keine Kosten berechnet und das Trinkgeld hat der Serviceberater auch abgelehnt (coole Niederlassung mit ziemlich korrekten Leuten).


    Auf dem nachause Weg jaulte es noch mehr als vorgestern :crazy:


    Nun möchte ich euch folgendes fragen:


    -Ist es typisch, dass ein defektes Verteilergetriebe sich so äußert?


    -Meint ihr, dass ich das Fahrzeug bei ZF Darmstadt vorstellen soll? Einerseits könnten die gleich mein Automatikgetriebe checken und Ölservice machen (sofern nicht der Automat selbst kaputt ist). Andererseits müsste ich den Wagen dorthin transportieren lassen. Die 50 km will ich dem Dicken nicht mehr zumuten. Es gibt noch zwei andere Getriebespezis im Umkreis von 10 km (da könnt ich noch selbst hinfahren) aber die sind halt nicht ZF :mad:

  • ZF ist immer die besserer und günstigere Variante! Da gäb es fpr mich keine Diskussion.

    Grüße aus dem Taunus, Thomas

  • Mal ne kurze Rückmeldung:


    Überholung/Instandsetzung (Wechsel aller Lager und Kette) kostet bei den freien Getriebespezis etwa 1.500 Euro inkl. Märchensteuer. Das ist etwa die
    hälfte von dem was BMW verlangt! Leider hat der eine freie Getriebespezi noch über 30 Autos abzuarbeiten. Ich müsste meinen Dicken abgeben und
    könnte ihn frühestens 7 Tage später abholen :( Den anderen muss ich noch anrufen. Die ZF Leute in Pfungstadt haben erst übernächste Woche für mich Zeit :(


    Wisst ihr zufällig ob man das Verteilergetriebe irgendwie stillegen kann? Ich muss ja irgendwie mobil bleiben :) Den Cabby fährt derzeit mein Bruder...

    3 Mal editiert, zuletzt von silyb0y ()

  • Still legen geht leider nicht.
    Das VTG ist direkt am Getriebeausgang angeflanscht.


    Am VTG hinten sitzt dann die Kardanwelle für den Heckantrieb und seitlich versetzt am vorderen Abgang die Welle für die Vorderachse.


    Theoretisch kann man die vordere Kardanwelle ausbauen (oder auch die hintere, dann hast halt Frontantrieb :D) - aber wie da die Elektronik reagiert weiß ich nicht.


    Bei ner rein mechanischen Lösung kann man so entweder mit Front- Heck- oder Allrad fahren (Front geht nur, wenn das VTG zugeschaltet wird auf Allradstellung und die Kardanwelle für Heckantrieb ausgebaut ist).


    Da aber das VTG bei jeder Lösung immer irgendwie mitläuft wird das wohl nichts bringen denke ich.
    Elektronik mal außen vor.


    Ich habe gerade mal geschaut, der Überholsatz (Lager+Kette) fürs VTG liegt so grob bei 700-800 Euro.
    Mit Ein- + Ausbau und Steuer obendrauf liegst mit den 1.500€ nicht schlecht, zumal du ja Gewährleistung hast.


    Ein überholtes VTG im Netz liegt auch irgendwo bei 1.400-1900€, aber eben ohne Einbau und co.
    Gebrauchte liegen bei 900, also auch keine sinnvolle Alternative.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Hi Amtrack,


    danke für die Rückmeldung mit vielen Infos. Den Preis find ich auch OK. Leider hat die freie Werkstatt (auf Getriebe spezialisiert) keine Zeit.
    Habe bei ZF einen Termin -> 8. April 8) Tee trinken und warten. Kostenvoranschlag bekomme ich die Tage hoffentlich noch.
    Habe auch wegen Ölwechsel für Automat und Diffs angefragt.


    Jo - das mit VTG und der Welle für Frontantrieb ist mir bekannt.
    Mein Gedanke war -> variabler Allrad -> durch ziehen des Steckers vom Stellmotors Vorderadantrieb auf 0% stellen :) Kann das gehen?
    Was passiert eigentlich wenn der Stellmotor defekt ist?


    Wie koppelt ein ATC 500 eigentlich? Kann mir das jemmand erklären?

    Einmal editiert, zuletzt von silyb0y ()

  • Noch mal ein kleines Update:


    ZF meint, dass eine Reparatur unwirtschaftlich sei und bietet ein AT Teil für knapp 1575 plus Einbau plus MwSt an. Ölwechsel des Automaten mit Bearbeitung der Mechatronik (Reinigung und Teilewechsel) würde 675 (wahrscheinlich mit MwSt?!) kosten.


    Das ist alles bischen happiger als ich gedacht habe.


    Habe vorhin mit Rogatyn telefonieren können. Super freundlich der Mann. Hat mir noch ein paar Tips gegeben.

  • Kleines Update:


    wollte neulich zu ZF ins 52 km entfernte Pfungstadt fahren. Auf der BAB ruckelte die Kiste aber so sehr, dass ich die Fahrt abbrechen musste. Nach kurzem überlegen bin ich dann nach Frankfurt (10 km ohne BAB) zu AGF gerollt. Dort hat man einen Tag später (obwohl kein Termin) meinen Dicken auf die Bühne genommen. Ergebnis:


    Automatikgetriebe -> Ölverlust (behoben und Öl gewechselt)
    Verteilergetriebe -> Ölverlust (noch zu beheben)
    Hinterachsgetriebe -> im Eimer


    Die Jungs schauen sich nächste Woche das Hinterachsgetriebe an. Wenn defekte Teile bestellbar sind -> Überholung. Drückt mir die Daumen. Neues Diff müssten die Jungs von BMW beziehen. Würde über 1700 Euro kosten.

  • Der Dicke fährt wieder. Es wurde ein neues Diff verbaut. Bin mit der Werkstatt sehr zufrieden. Gute Kommunikation. Ich wurde regelmäßig von der Werkstatt angerufen und über alles informiert.