Empfehlung für Soundbar

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • @ Jens


    Das Thema befasst mich auch gerade. Hab mal aber so gar keinen Plan von Hi-Fi Technik.


    Darf ich mal fragen, warum der Teufel bei Deinem Vergleich raus ist? Am Preis kann es ja nicht gelegen haben.


    Mein Schwager hat sich so ein Teil von Samsung geholt, für 299 €. Vom Klang her gefällt das schon.


    Krachen kann ich es nicht so lassen, da wir Katzen haben und die reagieren sehr empfindlich auf Lärm.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • @ Jens
    Darf ich mal fragen, warum der Teufel bei Deinem Vergleich raus ist? Am Preis kann es ja nicht gelegen haben.


    Weiss ich eigentlich auch nicht. Wollte einfach die HK mal ausprobieren. Bin aber gestern erst vom Skifahren zurückgekommen. Noch keine Zeit gehabt. Werde ich morgen mal auspacken.

  • Was ist es nun geworden Jens?


    Ich bin momentan auch auf der Suche nach einer Alternative zu den TV Lautsprechern.
    Wollte aber eigentlich nicht mehr wie 500€ ausgeben.
    Ich dachte an die Teufel Cinebase:
    http://www.teufel.de/heimkino/cinebase-p14707.html


    Alternativ die Bose Solo 15:
    http://www.amazon.de/Bose-Solo-Sound-System-schwarz/dp/B00M7Y0322/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1436428894&sr=8-1&keywords=bose+soundbar&tag=auto-treff-21 [Anzeige]

  • Was ist es nun geworden Jens?


    Die Harman Kardon SB26. Nicht vergleichbar mit einem richtigen 5.1/7.1 System, aber klanglich auf jeden Fall TOP. Wesentlich besser als die Teufel, besser als die JBL Soundbar (glaub das war die 400), die ich auch gehört habe.

  • Liebäugele gerade mit der Serie II der Bose Solo 15.
    Macht eigentlich genau das, was ich brauche und möchte. 5.1 kommt nicht in Frage, da ich keine Boxen aufhängen / ausstellen möchte.
    Hat die mal jemand gehört?

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Ne, nie gehört. Aber ich halte Bose für das Apple der HiFi-Welt. Gut aber zu teuer.

    Ich hab mir zum neuen TV die Sony [Anzeige]hier gekauft. Die Bewertungen sprechen für sich.

    EDIT: Hast Du gesehen dass das Bose KEIN HDMI hat?

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Ich hab passend zur Glotze ein Teil von Panasonic gekauft. Und sind damit bisher zufrieden, weil unkomplzierter Anschluß und steuerbar mit der Original FB der Glotze.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Ne, nie gehört. Aber ich halte Bose für das Apple der HiFi-Welt. Gut aber zu teuer.

    Ich hab mir zum neuen TV die Sony [Anzeige]hier gekauft. Die Bewertungen sprechen für sich.

    EDIT: Hast Du gesehen dass das Bose KEIN HDMI hat?


    Stehe ich auf dem Schlauch? Wozu braucht eine Soundbox HDMI?
    Das Teil hat einen digitalen Eingang, mein TV einen digitalen Ausgang. Darüber wird das TV-Signal von allen meinen HDMI-Geräten (Entertain, Chromecast, DVD) ausgegeben.
    Also was bringt HDMI für Vorteile? :confused:

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Hallo


    Dein TV gibt nur 2-Kanal aus. Oder den (auch Mehrkanal) DolbyDigitalton des internen Tuners. Wenn du einen Discplayer (DVD oder BluRay) oder einen der neuen Fire- oder Apple-TV-Player anstöpseln willst, dann kommt deren Mehrkanalton nicht zur Soundbar durch. Der Fernseher nimmt nur 2-Kanal entgegen und gibt auch nur 2-Kanal weiter.


    Und auch eine Soundbar klingt besser wenn sie alle 5 oder 7 Kanäle zugeführt bekommt, manche erzeugen damit sogar einen recht brauchbares Raumklanggefühl. Z.B. die digitalen Soundprojektoren von Yamaha:



    http://de.yamaha.com/de/produc…und-projector/ysp-5600_g/


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Dein TV gibt nur 2-Kanal aus. Oder den (auch Mehrkanal) DolbyDigitalton des internen Tuners. Wenn du einen Discplayer (DVD oder BluRay) oder einen der neuen Fire- oder Apple-TV-Player anstöpseln willst, dann kommt deren Mehrkanalton nicht zur Soundbar durch. Der Fernseher nimmt nur 2-Kanal entgegen und gibt auch nur 2-Kanal weiter.


    Hä?
    Der digitale Ausgang meines LG-TV gibt sehr wohl alles an DD5.1 oder DTS an meinen Surroundverstärker weiter, was angeschlossene HDMI-Geräte ausgeben.

    Zitat


    Und auch eine Soundbar klingt besser wenn sie alle 5 oder 7 Kanäle zugeführt bekommt, manche erzeugen damit sogar einen recht brauchbares Raumklanggefühl. Z.B. die digitalen Soundprojektoren von Yamaha:


    DAS halte ich auch für ein Gerücht.

  • Ich hab ne Playstation dran, ein WDTV, den TV per ARC und nen Aux-In. Dann kann man das Ding auch mal betreiben ohne dass dafür der TV an sein muss wenn mal nur ne CD läuft.

    EDIT: Kann das sein, dass man an dem Bose nur den Bass verstellen kann und sonst nix?`:confused:

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Hä?
    Der digitale Ausgang meines LG-TV gibt sehr wohl alles an DD5.1 oder DTS an meinen Surroundverstärker weiter, was angeschlossene HDMI-Geräte ausgeben.


    Den Sonderfall würde ich nicht verallgemeinern. Und unkomprimierten Mehrkanalton oder HD-Tonformate hörst du so gar nicht.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ihr macht mir ja Mut ;)


    Eigentlich möchte ich nur ein bisschen besseren Klang für den Fernseher, die Möglichkeit, Musik von meinem Smartphone abzuspielen und dass der Fernseher höher steht. :D
    Ich besitze bis dato keine Hifi-Anlage und habe eigentlich auch nahezu 0 Ansprüche an die Klangtqualität.
    Dafür sollte sich das Bose doch eignen...

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Ne, nie gehört. Aber ich halte Bose für das Apple der HiFi-Welt. Gut aber zu teuer.


    Ich hab mir zum neuen TV die Sony [Anzeige]hier gekauft. Die Bewertungen sprechen für sich.


    EDIT: Hast Du gesehen dass das Bose KEIN HDMI hat?


    Das geilste ist, dass BOSE wieder einmal keinerlei technische Daten zu seinen Lautsprechern und Verstärkern angibt.
    Kein Frequenzgang :flop:
    Keine Leistungsangaben :flop:
    Keine Mehrwegeangaben :flop:


    Das ist wie, wenn BMW Autos ohne PS-, Hubraum- und Drehmomentangaben verkaufen würde und auch die Anzahl der Zylinder verschweigt...
    :kpatsch: :kpatsch: :kpatsch:


    Nicht umsonst steht Bose in Mediamärkten immer extra, um ja keinen Vergleich zu anderen Lautsprechern zu bieten.
    Vermutlich würde sie dann niemand kaufen ... :crazy:

    Lieber ein 2.1-Soundsystem mit zwei kleinen Regallautsprechern und extra Subwoofer, als so ein Kasten unter dem TV.
    Was wäre damit:
    Pioneer X-HM82
    http://www.pioneer-audiovisual.eu/de/def/products/x-hm82

    Einmal editiert, zuletzt von Cephalopod ()

  • Ich schmeisse mal die Nubert in den Ring. Klangmässig habe ich bisher nichts vergleichbares gehört.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Ne, nie gehört. Aber ich halte Bose für das Apple der HiFi-Welt. Gut aber zu teuer.


    Ich als "Applefeind" würde eher sagen,
    B & O ist das Akustische Apple -> teuer und anders


    Bose kann für TV gut sein, jedoch Musik.....?



    Das geilste ist, dass BOSE wieder einmal keinerlei technische Daten zu seinen Lautsprechern und Verstärkern angibt.
    Kein Frequenzgang :flop:
    Keine Leistungsangaben :flop:
    Keine Mehrwegeangaben :flop:


    es gab mal welche die es massen, der Frequenzübergang Woofer zu Brüllwürfel lag bei 270Hz

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

    Einmal editiert, zuletzt von Dominik ()