KGE und Ölverbrauch?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Moinsen,


    mein 325i hat nun mittlerweile 289 tkm auf dem Buckel und in Sachen Ölverbrauch liege ich bei so 1l pro 1000km.


    Ich habe nun ein wenig quergelesen wegen dem Ölverbrauch.
    Die Ursache hierfür könnte bei mir sicher im Verschleiss (Kolbenringe usw) liegen es käme aber unter Umständen auch die KGE in Betracht.


    Daher meine Frage: Wenns die KGE wäre, welche weiteren Sympthome gäbe es noch bzw. wie kann man das ohne viel Aufwand prüfen?


    Ich denke, wenns die KGE wäre wärs ja einfach, aber bei der Laufleistung :D


    Danke und Grudd

  • Ich bin gerade selber dran, das ich mir die Ersatzteile hole und das im Winterurlaub angehe, wegen dem Ölverbrauch. (5-6 Threads weiter unten :D)


    Ich gehe mal davon aus das deiner, wie meiner auch, ausser dem Ölverbrauch keine Sympthome zeigt.


    Andererseits, wenn man sich bei Youtube mal das DIY Video anschaut. Das ist alles Plastik und leicht brüchig. Es muss auch einiges zerlegt werden. Aber vom Schwierigkeitsgrad nicht das schwerste.


    Die Teile liegen im Zubehör bei ~ 90€, bei BMW ~ 150€


    Schaden kann es sicher nicht, und wenn es nicht den gewünschten Erfolg bringt ist nicht sooo viel Geld im Eimer. Aber 100% in Ordnung ist deine, wie meine KGE sicherlich nicht mehr.


    Gruß René

  • Genau das ist der springende Punkt, 150€ zu investieren und sich nicht sicher zu sein, dass das Ölverbrauch dadurch reduziert wird, bringt auch nicht wirklich was.
    Ich habe auch schon so einige gelesen, die die Teile getauscht haben und bei denen es nix gebracht hat.

    Ich denke mir aber auch, wenn denn die KGE nicht mehr funktionieren sollte, müsste es doch noch weitere Symthome geben oder zumindest ein Verfahren, wie man das leicht prüfen kann.

  • KGE? Bei laufendem Motor sollte AFAIK leichter Unterdruck herrschen wenn man den Öldeckel abnimmt und z.B. die Hand drauf legt.

    Habe meine machen lassen weil das eine Kackarbeit ist und ich ein zwei schwierige Schrauben lieber von der Werkstatt anstatt von mir selber abreissen lassen wollte. ;)

    Bei mir äusserte sich das in Schwierigkeiten beim Kaltstart dass er nicht sauber lief. War aber der V8. Hab da auch dann gleich die Ventildeckeldichtungen mitmachen lassen wenn das eh schon alles abgebaut ist.

    Signatur

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()


  • Ich habe auch schon so einige gelesen, die die Teile getauscht haben und bei denen es nix gebracht hat.

    Bei mir z.B.
    Aber das heißt ja nicht, dass es immer so ist. Ich hatte auch nicht 1l/1000km, sondern so 0,3-0,4.

  • Buddy1964


    Hast du dieses Video gesehen https://www.youtube.com/watch?v=DW3bHeTbZV4 ?


    Hier sind die Symptome beschrieben. Der Typ zerlegt am Ende die alte KGE. Schau dir mal an, wie brüchig die alten Schläuche sind. Brüchige, vielleicht durch Schmodder verengte Leitungen. Nicht mehr sauber schließende Dichtung. Ich kann mir nicht vorstellen das die KGE noch in Ordnung ist, auch wenn du noch nicht alle Auswirkungen einer defekten KGE hast.


    Du kannst dir auch ein Bild vom Aufwand machen. Mit normaler Werkzeugaustattung, einem Nusskasten und jeweils einer rechten und linken Hand durchaus machbar.


    Hier gibt es das z.B. Komplette Set für 90€


    http://www.ebay.de/itm/161247550179


    Gruß René

  • Hast Du Dir mal die Dichtung von der Ölwanne angesehen und was mir da noch einfällt ist die VDD und die Dichtung vom Ölfiltergehäuse.


    Habt Ihr mal den Wagen angehoben? Den Aggregateschutz abgemacht und nachgesehen? Ist immer etwas schwer das Öl zu lokalisieren weil der Fahrtwind es nach hinten drückt.
    Ist aber das Getriebe verölt kannst du dir die Ölwanne mal ansehen.


    Übrigens würde ich die KGE schon aus dem Grund mal neu machen das dir der Motor nicht einfriert. In dem Zuge auch die Dichtung vom Ölpeilstab neu machen...

    Einmal editiert, zuletzt von Andy2424 ()

  • Vor lauter langeweile hab ich mich gestern mal ans Werk gemacht.


    Wie gesagt, ausser dem Ölverbrauch hatte ich keine der typischen Symptome. Allerdings muss ich sagen, das ich den Eindruck habe, dass der Wagen bei der Probefahrt irgendwie besser lief. Schwer zu Erklären. Aber ich meine er dreht gerade untenraus etwas freier, schält früher (Automatik). Auch beim Anhalten hab ich diesen Ruck nicht mehr. Vielleicht kaschiert die Automatik die Symptome?


    Die KGE ist dem Stempel nach von 04/2002, was auch dem Herstellzeitpunkt entspricht. Hier mal ein paar Bilder.
    Die neue ist von Meyle, in der Bucht für 89€ gekauft.



    Die alte KGE noch eingebaut. Der defekte Schlauch ist der Rücklauf zur Ölwanne.





    Du siehst, die KGE konnte nicht mehr Arbeiten. Hinter der KGE war der Motor auch verölt, zu sehen auf dem ersten Bild.


    Zeitaufwand waren 5 Stunden. Wobei das Schlimmste das Einfädeln der neuen KGE mit dem eingabauten Schlauch war.


    Gruß René

    Einmal editiert, zuletzt von Rene320i ()