Mietwagen - Erlebnisse rund um die Anmietung

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • den Verlust der Vermietungsfirma, weil das Fahrzeug während der Reparaturdauer nicht vermietet werden kann.


    Wobei das bei einem geschätzten Schaden von 500€ nicht mehr als ein Tag sein kann...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Geschätzter Schaden: 500 Euro - tatsächlicher Schaden: 5000 :rolleyes:


    Ich habe mir geschworen, nie wieder irgendwelche SBs über 500 Euro zu machen..


    Das kostet ein paar Euros mehr, lohnt sich aber im Schadensfall immer..


    Ich habe das Ding einmal durchgemacht mit nem Schaden an ner E Klasse, der nicht von mir war (sondern vom Vorgänger)
    Ich habe mich entschieden nix zu sagen und die Kiste wieder so abzugeben. Ich habe ordentlich geschwitzt aber auch der an der Rückgabe hat nix gesehen (weil man den Schaden am Schweller nur von 3m Entfernung gesehen hätte...)


    BTW: Habe den Wagen in der TG sehr eng geparkt übernommen und konnte natürlich nicht in 3m Abstand die Schweller anschauen oder komplett runterzukriechen..

    Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra

    2 Mal editiert, zuletzt von Markus ()

  • Bei mir seit Jahren nur noch Anmietungen mit 0,00 Selbstbeteiligung. Genau das ist der Preis, der mich interessiert. Alles andere (mit SB) sind Schnäppchenpreise, die im Fall der Fälle mehr kosten als gleich Null Selbstbeteiligung. Gerade bei Abholung in dunklen Flughafengaragen und Rückgabe mit gleißendem Licht...warum wohl ;)..habe ich keine Lust auf Diskussionen. Und i. d. R. bei der Übernahme auch keine Zeit mir den Wagen genau anzuschauen.....und wegen möglicher Schwellerschäden, im Anzug, fast unters Fahrzeug kriechen zu müssen....am besten noch mit einer Taschenlampe. ;) :D

  • Bei mir seit Jahren nur noch Anmietungen mit 0,00 Selbstbeteiligung. Genau das ist der Preis, der mich interessiert. Alles andere (mit SB) sind Schnäppchenpreise, die im Fall der Fälle mehr kosten als gleich Null Selbstbeteiligung. Gerade bei Abholung in dunklen Flughafengaragen und Rückgabe mit gleißendem Licht...warum wohl ;)..habe ich keine Lust auf Diskussionen. Und i. d. R. bei der Übernahme auch keine Zeit mir den Wagen genau anzuschauen.....und wegen möglicher Schwellerschäden, im Anzug, fast unters Fahrzeug kriechen zu müssen....am besten noch mit einer Taschenlampe. ;) :D


    SB 0 ist natürlich komfortabel, allerdings auch schön preisintensiv. :rtfm:


    Ich persönlich habe kein Problem mit höheren SB (teils bis zu 1050 €!), da ich für 70 € im Jahr eine Leihwagenversicherung laufen habe, welche die SB vollständig abdeckt. Zwar buche ich in der Regel komplett ohne optionale SB (da ich bereits eine Mietwagenversicherung über die Kreditkarte laufen habe), aber ab und zu buche ich eben doch eine hinzu (bei sehr hohem Fahrzeugwert, da meine Kreditkarten-SB nur bis zu einem bestimmten Betrag übernimmt) oder es ist bereits eine fest im Mietvertrag inkludiert. Ich habe diese tatsächlich einmal in Anspruch nehmen müssen, daher bleibt sie auch. Wenn man so wie ich 10-20 mal im Jahr mietet, lohnt sich diese Taktik zweifellos. Wenigmieter sind mit SB 0 auf der sicheren Seite. Der Vermieter freut sich dann auch - vor allem, wenn man diese vor Ort dazubucht. :D

  • Bei mir seit Jahren nur noch Anmietungen mit 0,00 Selbstbeteiligung. Genau das ist der Preis, der mich interessiert. Alles andere (mit SB) sind Schnäppchenpreise, die im Fall der Fälle mehr kosten als gleich Null Selbstbeteiligung. Gerade bei Abholung in dunklen Flughafengaragen und Rückgabe mit gleißendem Licht...warum wohl ;)..habe ich keine Lust auf Diskussionen. Und i. d. R. bei der Übernahme auch keine Zeit mir den Wagen genau anzuschauen.....und wegen möglicher Schwellerschäden, im Anzug, fast unters Fahrzeug kriechen zu müssen....am besten noch mit einer Taschenlampe. ;) :D


    Oft miete ich übers Wochenende, da kostet dann die Passatklasse so um die 70€ fuer die drei Tage. Wenn ich dann die SB auf 0 reduzieren will kostet das noch mal so um die 80€, d.h. die Reduzierung der SB ist teurer als die Miete selbst. In den letzten 6 Jahren dürfte ich privat gute 40 mal gemietet haben. Da kann ich schon mal die 850 SB bezahlen und bin auf lange Sicht immer noch billiger. Man kann natürlich auch Pech haben, dann wird es teurer.

  • Wieso holt ihr euch für Mietwägen keine Kreditkarte, die eine VK für ebensolche anbietet?


    Gibt's doch genügend für (maximal) zweistellige Beträge!

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Wieso holt ihr euch für Mietwägen keine Kreditkarte, die eine VK für ebensolche anbietet?


    Gibt's doch genügend für (maximal) zweistellige Beträge!




    Meines Wissens gibt es da inzwischen nicht mehr so viele die bei den gängigen Vermietern auch akzeptiert werden.


    Lufthansa Gold und Amex Platin ist mir bekannt. Immer her mit den Infos wenn es noch weitere gibt...

  • Meines Wissens gibt es da inzwischen nicht mehr so viele die bei den gängigen Vermietern auch akzeptiert werden.


    Lufthansa Gold und Amex Platin ist mir bekannt. Immer her mit den Infos wenn es noch weitere gibt...


    MLP Platinum (Mastercard)
    BMW Card (dito)
    Mini Card (dito)
    Eurowings Gold (dito)
    Targobank Premium (Visa)
    Barclaycard Premium Double (Visa & Mastercard)
    etc.


    Teilweise mit SB (250€), teilweise ohne.
    Hier einfach das Merkmal "Vollkaskovers. Mietwagen" auswählen:
    https://www.verivox.de/kreditkarten-vergleich/vergleich/#231


    Die maximale Mietdauer (ab 30 Tage) wird ja kein Problem sein.


    Ich hab' mich mit dem Thema letztes Jahr ein bißchen genauer befasst, weil ich eine KK benötigt hätte, bei der die Mietwagen-VK 1) auch für Wohnmobile und 2) mindestens 62 Tage gilt.
    Gibt's aber leider nicht (mehr - die MLP Platinum hatte das noch bis Ende letzten Jahres, hat aber auf Allianz für die ganzen Versicherungen gewechselt und das gecancelt).

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Kann das sein, dass man bei keinem Verleiher sowas wie einen xxx€-Geschenkgutschein kaufen kann? :mad:

    Würden gerne zu einem Geburtstag sowas verschenken, aber irgendwie haben zwar ein paar Verleiher zwar Gutscheinbedingungen auf ihren Seiten, aber keinerlei Hinweis wie man einen erwerben kann. Europcar hat gar seine Cabrio-Flotte nach München verlegt und in Augsburg garnix mehr, fällt also sowieso raus. :flop:

    Irgendwelche Tipps, wie ich jemand - ohne "Privat"verleih von irgendwelchen peniblen Kaspern die sich die Kiste sonst garnicht leisten könnten - mal ein paar Tage Cabrio fahren lassen kann unter Anrechnung z.B. eines solchen Gutscheins? Bei der Reservierung mit hingehen mit der KK ist auch irgendwie doof.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Ich hätte gerne direkt einen Verleiher und nicht irgendwas wo man dann womöglich mit der Einlösung Schwierigkeiten hat weil dem jeweiligen Vertragspartner einfällt, dass man ja garnicht mehr Mitglied bei diesem oder jenem Portal ist.

    Wir kommen gerade von Sixt. Die haben auch keine Gutscheine mehr. Auf der Homepage steht das zwar immer noch anders, aber wenn die meinen... dann halt kein Geschäft...

    Generell scheint es sowas nicht zu geben. Einfach einen Wertgutschein über xxx zur Anrechnung bei Anmietung eines Fahrzeuges. Wo ist da das Problem für die Firmen? :rolleyes:

    Ich würde ja sogar ne Prepaid-KK besorgen und die entsprechend verpacken zur Einlösung. Aber nicht mal das geht, weil die Vermieter keine PP-KK annehmen.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Wenn s ein Benz sein darf und ihr eine Niederlassung mit MB Rent habt, kannst du einfach einen Gutschein in der ndl kaufen und drauf schreiben lassen, wofür der sein soll.

  • Also mein Dad hat übrigens 2 Gutscheine von Engelbert Strauss bekommen und diverses Weber-Grillzubehör.

    Was anderes: Bei Europcar gibt es die Möglichkeit Fahrzeuge mit AHK zu mieten, ab VW Passat aufwärts. Ist preislich jetzt nicht ganz uninteressant für unseren Urlaubstrip an den Rhein da wir da um die 1000km insgesamt fahren werden. Wie schätzen denn die Mietprofis die Wahrscheinlichkeit ein, dass ein gemietetes Fahrzeug mit AHK auch ein Diesel ist? Dann würde ich mir das Mitbuchen der Dieseloption (wie sicher ist die eigentlich?) nämlich sparen wenn die Chance eh bei 90% liegt bspw. ohnehin bei AHK einen Diesel zu kriegen.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Noch bis vor nem Jahr hätte ich dir ruhigen Gewissens sagen können, dass du zu 90 Prozent mit einem Diesel bedient wirst.
    Jetzt zeigt sich ein anderes Bild. Aus aktuellem Anlass sind Diese selbst in den Klassen ab Passat rar geworden, gefühlt würde ich sagen 25 Prozent Diesel-Anteil, wenn ich die Einflottungen anschaue. Der Markt will es ja so...


    Bei geplanten 1000 km mit Anhang würde ich dir die Garantie empfehlen. (wobei diese auch gerne mal seitens der Vermieter einfach rausgenommen wird, wenn einfach kein DI auf dem Hof steht und auch ein Upgrade nicht möglich wird :flop: ). Ein guter Draht zur Station ist hier Gold wert!


    Ansonsten wird freakE46 sicherlich noch ein paar Worte dazu verlieren.

  • Ich hab im Mai zwei mal LWMR bei Sixt gemietet, früher hab es da meistens einen A6 3.0TDI, jetzt in beiden Fällen einen 530i.


    War mir recht, aber wenn Du einen Diesel willst, würde ich mich nicht darauf verlasse ihn eh zu bekommen.

  • Selbst wenn gegen Gebühr bestellt ist es bei Europcar nicht sicher, dass man auch einen Diesel bekommt. Ist mir schon passiert. Als Höhepunkt kam dann die Aussage: dafür bekommen Sie ja die 5 € zurück! Nichterfüllung eines Vertrages interessiert Europcar überhaupt nicht. Meine Beschwerdemails verhallten völlig unbeachtet.
    War halt blöd, weil ich an einem Tag 1.100 Km fahren musste.


    Kann aber bestimmt besser funktionieren, wenn man nicht in so einer Provinzklitsche, wie Koblenz mietet.


    Viel Glück und schönen Urlaub

  • Ich hab im Mai zwei mal LWMR bei Sixt gemietet, früher hab es da meistens einen A6 3.0TDI, jetzt in beiden Fällen einen 530i.

    War mir recht, aber wenn Du einen Diesel willst, würde ich mich nicht darauf verlasse ihn eh zu bekommen.

    Unbedingt nicht. Wäre halt mal nett zum Testen. Die meisten aktuellen Benziner sind ja auch mittlerweile turbogeladen. Im Endeffekt sind´s um die 1000km in der Zeit, davon ~550 mit Wohnwagen, der Rest ist überwiegend Autobahn zu fahren wegen mind. 2 größerer Ausflüge vom Ziel aus.

    Die Dieseloption läge bei 53,98€. Die müsste man da erstmal wieder reinfahren schätze ich. Irgendwie bin ich noch unentschlossen. Ist halt irgendwie kacke, dass Dir natürlich keiner sagen kann, wenn Du das und das buchst, dann kriegst Du Karre XY und ansonsten Karre ZZ. Genauso wie ich wo gelesen habe, dass - warum auch immer - viele Mietwägen bei europcar eigentlich ohnehin eine AHK drin haben ab Passat aufwärts. Aber da drauf verlassen hat natürlich keinen Wert, die Option müsste ich auf jeden Fall buchen.

    Eine andere Option wäre noch die ADAC-Vermietung, die haben laut Heimseite wohl ohnehin sehr viele Fahrzeuge mit AHK. Da ruf ich wohl mal an was die aufrufen. Letztlich ist das ganze ja nur quasi Urlaubsspaß für mich und soll preislich auch nicht zu sehr ausufern.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()