Hausautomatisierung. Der Erfahrungsthread...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Zitat

    Mal dumm gefragt, was versorgt sich da selbst? Gefüttert werden muss das ja nicht, oder?

    Ich hatte da nur immer mit Pflanzen das Problem.


    Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt, aktuell ist umgesetzt:


    Automatisches Verfahren der Rolläden, Simulation von Anwesenheit, Überwachung von Leckagen und ggf. Alarmmeldungen sowie absperren der Wasserzufuhr, automatische Bewässerung, automatisches Ausschalten aller nicht benötigter Verbraucher bei längerer Abwesenheit (vor allem wegen des Brandschutzes), Überwachung einiger Tore und Türen, Überwachung von Kühl- und Gefrierschrank, Überwachung von Heizung & Innentemperatur. Monitoring der Server und noch ein paar Sachen, die ich jetzt vergessen habe ;)

  • Ich habe mir heute nochmal folgendes durch den Kopf gehen lassen.


    Wie haben Frostalarm programmiert und auch Windalarm. Beim Frostalarm verbleiben die Raffstores beim Unterschreiten von 4 Grade in ihrer aktuellen Position - wo auch immer diese sein mag. Wenn die Raffstores nun geschlossen sind, wir bekommen Frostalarm, welcher ihre Funktion aushebelt und dann nehmen wir an, es zieht ein Orkan auf, der das Gewerk ebenfalls zerstören kann und vermutlich eher wird als der mutmaßliche Frost. Was hat denn da Vorrang bzw. wie ist es bei euch programmiert?

    Viele Grüße
    Oliver

  • beim Unterschreiten von 4 Grade in ihrer aktuellen Position

    wenn du so -2° oder 0° programmierst, würde ich es verstehen, aber 4 Grad und die Fenster geben von hinten auch noch Wärme ab,, für mich unlogisch.


    Was hat denn da Vorrang bzw. wie ist es bei euch programmiert?

    Für mich Klar Wind vor Kälte, ausserder Wind ist so passiv eingestellt, das er wegen jedem Lüftchen die Storen rauf zieht.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Für mich Klar Wind vor Kälte, ausserder Wind ist so passiv eingestellt, das er wegen jedem Lüftchen die Storen rauf zieht.


    Das heißt aber auch, wenn die Fensterrahmen dann wirklich mit Frost zu sind, haut es dir die ganze Anlage kaputt. Ich finde, die beiden Dinge beißen sich. Entweder ist der Frost nun gefährlich oder er ist es nicht. Alles andere würde ja einem Roulette gleichen.



    Ich denke, Frostschutz macht weder bei 4° Sinn noch bei minus 10°. Das dürfte doch nur um den Gefrierpunkt herum relevant sein, wenn es regnet und das Wasser dann in der Schiene fest friert oder sehe ich das falsch?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Das heißt aber auch, wenn die Fensterrahmen dann wirklich mit Frost zu sind, haut es dir die ganze Anlage kaputt. Ich finde, die beiden Dinge beißen sich. Entweder ist der Frost nun gefährlich oder er ist es nicht. Alles andere würde ja einem Roulette gleichen.



    Ich denke, Frostschutz macht weder bei 4° Sinn noch bei minus 10°. Das dürfte doch nur um den Gefrierpunkt herum relevant sein, wenn es regnet und das Wasser dann in der Schiene fest friert oder sehe ich das falsch?

    Den Frostalarm kann man doch auch mit dem Niederschlagssensor kombinieren. Dann gibt man bei Frostalarm den Befehl zum hochfahren, was bei 3°C eben noch nicht zum Festfrieren führt.

    Bei minus 10° könnte man sich noch überlegen, ob man die einfallende Sonne nicht wie bei einem Wintergarten zur Heizungsunterstützung benutzt, d.h. alles auf. Auch hier wäre die Kombination mit dem Niederschlagssensor sinnvoll.

    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit ihrer Bewunderer zusammen.

    Heiner Geißler


    Länger das gleiche Nutzlose tun? :idee:

  • Den Frostalarm kann man doch auch mit dem Niederschlagssensor kombinieren. Dann gibt man bei Frostalarm den Befehl zum hochfahren, was bei 3°C eben noch nicht zum Festfrieren führt.

    Bei minus 10° könnte man sich noch überlegen, ob man die einfallende Sonne nicht wie bei einem Wintergarten zur Heizungsunterstützung benutzt, d.h. alles auf. Auch hier wäre die Kombination mit dem Niederschlagssensor sinnvoll.

    Ich bin ja schon froh, wenn die das Licht etc. programmieren können. Ich mache nur noch das Nötigste hier fertig und mehr dann nicht mehr.

    Viele Grüße
    Oliver

  • wenn du so -2° oder 0° programmierst, würde ich es verstehen, aber 4 Grad und die Fenster geben von hinten auch noch Wärme ab,, für mich unlogisch.

    Ich glaube die Wärme ist das Problem. Draußen schneit es am Abend, taut durch das warme Fenster und macht nen Eisklotz über Nacht. Das ist gerne noch bis 10 Uhr am Morgen mit 4 Grad zugefroren. Wir hatten das oft genug am nordseitigen Rollladen.


    Ich würde erstmal klären, ob der Rohrmotor eine Hindernisabschaltung hat. Wenn ja macht die Diskussion keinen Sinn.


    Ich denke, Frostschutz macht weder bei 4° Sinn noch bei minus 10°. Das dürfte doch nur um den Gefrierpunkt herum relevant sein, wenn es regnet und das Wasser dann in der Schiene fest friert oder sehe ich das falsch?

    Temperaturen ändern sich gelegentlich.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich glaube die Wärme ist das Problem. Draußen schneit es am Abend, taut durch das warme Fenster und macht nen Eisklotz über Nacht. Das ist gerne noch bis 10 Uhr am Morgen mit 4 Grad zugefroren. Wir hatten das oft genug am nordseitigen Rollladen.

    ok, ich hatte ihn 10 Jahren Null Probleme ohne jeglichen Schutz.
    Kann es dadruch vielleicht nicht beurteilen

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ich würde erstmal klären, ob der Rohrmotor eine Hindernisabschaltung hat. Wenn ja macht die Diskussion keinen Sinn.

    Folgende Antworte habe ich auf diese Frage erhalten, die ich aber nicht ganz deuten kann:


    bei den Rollläden sind Automatikmoren verbaut, die auf Lastabschaltung reagieren. ( Druckwiederstand beim nach unten fahren= Abschaltung; Zugwiederstand bei nach oben fahren= Abschaltung )


    Bei den Raffstoren sind Endlagenmotoren verbaut, die für die obere und untere Endlage voreingestellt sind. Diese reagieren nicht auf Lastabschaltung!

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ist doch eindeutig.


    Die Rollläden haben eine Hindernis-/Lastabschaltung, die Raffstores haben dies nicht und nur eine Endlagenabschaltung. Das heißt, die Motoren bei den Raffstores versuchen so langen die Endlage zu erreichen, bis diese dass geschafft haben, was im Falle eines blockierens de Raffstores zu dessen Zerstörung führen kann.

    Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    (Wilhelm von Humboldt)

    Rechtsschreibfühler dinen rein der Aufmerksmkeit und sint volle Absihtc!

  • Also kann der Elektriker auch nichts daran machen? Das ist ja ätzend.

    Am liebsten würde ich diese besch...... Raffstores alle raus reißen und gegen Rolläden ersetzen. Wie konnte ich nur so einen Mist beauftragen?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Wenn die Motoren nicht getauscht werden können, gegen welche, wo dies möglich ist oder eine zusätzliche Strommessung wegen der Lasterkennung verbaut werden kann, wird es schwierig da etwas zu machen, würde ich sagen.

    Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    (Wilhelm von Humboldt)

    Rechtsschreibfühler dinen rein der Aufmerksmkeit und sint volle Absihtc!

  • Am liebsten würde ich diese besch...... Raffstores alle raus reißen und gegen Rolläden ersetzen. Wie konnte ich nur so einen Mist beauftragen?

    Las es doch einfach mal ohne Frost-Sicherung laufen und handle wenn es defekte gibt.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ist doch eindeutig.


    Die Rollläden haben eine Hindernis-/Lastabschaltung, die Raffstores haben dies nicht und nur eine Endlagenabschaltung. Das heißt, die Motoren bei den Raffstores versuchen so langen die Endlage zu erreichen, bis diese dass geschafft haben, was im Falle eines blockierens de Raffstores zu dessen Zerstörung führen kann.

    Nicht unbedingt.

    Raffstores von Warema zB haben eine thermische Sicherung, die nach ca 4 min (reicht also für 2x hoch und runter hintereinander) greift. Diese setzt sich nach dem Abkühlen (ca 10-15min) wieder zurück.

    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit ihrer Bewunderer zusammen.

    Heiner Geißler


    Länger das gleiche Nutzlose tun? :idee:

  • Nicht unbedingt.

    Raffstores von Warema zB haben eine thermische Sicherung, die nach ca 4 min (reicht also für 2x hoch und runter hintereinander) greift. Diese setzt sich nach dem Abkühlen (ca 10-15min) wieder zurück.

    Wir drehen uns wieder mal um Oli, der ein Problem macht wo keines ist.


    Raffstores: Frostsicherung vs. Sturmsicherung - loxforum.com
    lustigerweise sind fast alle aufs gleiche Ergebnis gekommen.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Willst du damit sagen, dass ich es erfinde, wenn ich geschrieben habe, dass es bei uns eine Hand voll Situationen gab, wo die Dinger wirklich verfrostet waren und man im manuellen Fokus sie nicht hochfahren konnte, da es geblockt und fiese Geräusche von sich gegeben hat?


    Frostschutz ist dann wohl genau so sinnfrei wie Tempo 50 in der Stadt, hey ich kenne einige die unfallfrei mit 100 durch die City gedüst sind, also weg damit.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ich kann dich da gut verstehen Oliver, mir sind schon zwei Raffstores abgerissen. Es kommt bei uns an der Wetterseite pro Winter bestimmt 5-10 mal vor dass diese komplett am Boden festfrieren oder die Führungsschienen mit Schnee oder Eis zu sind.

    Ein Frostschutz lässt sich da aber meiner Meinung nach recht schwer realisieren, man müsste ja nicht nur die Temperatur sondern vor allem auch den Niederschlag mit einbeziehen.

    Durch Wind sind mir die Raffstores allerdings bisher noch nicht kaputt gegangen, ich habe den Schwellenwert recht hoch gesetzt, ich kann mich eigentlich gar nicht daran erinnern dass diese überhaupt mal bei einem Sturm hochgefahren sind.


    Ich hab das Thema Automatisierung bei mir mittlerweile aufgegeben, mit meiner Frau und den drei Kindern ist das einfach nicht in Einklang zu bringen.

  • Mir stellt sich gerade die Frage, warum man den Raffstore dann überhaupt im Winter ganz runter fahren lässt. Ist das ein Muss?

    Ich habe die Rollläden in den Schlafzimmern wegen dem Licht zu und in allen anderen Räumen eigentlich nur wegen der zusätzlichen Isolierung....ok die ist bei den neuen Rollläden aus Alu auch eher theoretisch, aber bei nem Raffstore entfällt sie ja ganz. Also, warum überhaupt schließen?

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Willst du damit sagen, dass ich es erfinde, wenn ich geschrieben habe, dass es bei uns eine Hand voll Situationen gab, wo die Dinger wirklich verfrostet waren

    Wo sind sie fest gefroren? unten oder zwischen den Lamellen?
    unser Haus ist jetzt 16 Jahre alt und ich hatte noch nie nur einmal ein Problem damit.
    Wenn im anderen Forum liest, die meisten schalten es ab


    Es kommt bei uns an der Wetterseite pro Winter bestimmt 5-10 mal vor dass diese komplett am Boden festfrieren oder die Führungsschienen mit Schnee oder Eis zu sind.

    noch nie erlebt, selbst auf der Westseite nicht. Wie weit kommt die Jalousinen an den Boden? meine haben 2-3cm Luft und wir haben ja in der Regel nicht so mildes Wetter

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser