Hausautomatisierung. Der Erfahrungsthread...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • 2-3 Storen, die jetzt auf einem Schalter laufen? verstehe ich das richtig?



    Was du exakt mit Storen meinst, da bin ich nicht 100% sicher (kenne ich nur von Raffstoren her aber ich hab ja Rolläden). Ich denke, du meinst, ob mehrere Rolläden auf dem einen Schalter liegen..... das erscheint mir der Fall zu sein. Habe z. B. im Arbeitszimmer zwei Fenster, die in der Mitte von einer Leiste von oben bis unten getrennt sind. Ob natürlich oben drüber vielleicht ein gemeinsamer großer Motor sitzt, das weiß ich nicht. Und oben im Wohnzimmer habe ich eine dreiflügelige Balkontür.





    Der Elektriker, der hier war, hat´s ja gesehen und war nicht irritiert dadurch. Aber der wollte mir ja auch einen Funksender einbauen anstatt einen Aktor.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Mit den Elektrikern ist das so eine Sache.
    Bei einigen hab ich den Eindruck gehabt null Ahnung von allem was über Kabelgebundene Verdrahtung hinausgeht (spez. Automatisierung) und wiederum andere versuchen einem partout das GIRA teure Zeugs verkaufen zu wollen. Ein Interesse an Beratung in Nachrüstlösungen hatten bisher alle gegen null, da vermutlich dort wenig zu verdienen ist (ist ja dann mal "wirklich" Arbeit als nur die Kabel einzupinnen).

    Den Schalter aus der Wanddose zu schrauben ist kaum schwieriger als ne Lampe an der Decke anzubringen. Und da muss ich auch vorher feststellen ob Strom drauf ist. Von daher würde hierzu noch nicht die Notwendigkeit sehen einen herzubestellen der sich dafür gleich einen Hunderter kassieren wird vom Termin bekommen mal ganz zu schweigen.
    Daher hab ich das jetzt selbst gemacht ..

  • Was du exakt mit Storen meinst, da bin ich nicht 100% sicher (kenne ich nur von Raffstoren her aber ich hab ja Rolläden). Ich denke, du meinst, ob mehrere Rolläden auf dem einen Schalter liegen..... das erscheint mir der Fall zu sein. Habe z. B. im Arbeitszimmer zwei Fenster, die in der Mitte von einer Leiste von oben bis unten getrennt sind. Ob natürlich oben drüber vielleicht ein gemeinsamer großer Motor sitzt, das weiß ich nicht.


    Storen, sind bei uns eigentlich Jalousinen ;)


    Habe im Wohnraum auch mehrere dreifach Fenster und Jalousinen, aber hat dann bei dir jedes Fenster rechts und links, eine Leiste, wo eine einzelner Rollladen drinnen laufen?


    Ist nicht aussen ein Rolladen über alle drei Fenster?

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Storen, sind bei uns eigentlich Jalousinen ;)

    Habe im Wohnraum auch mehrere dreifach Fenster und Jalousinen, aber hat dann bei dir jedes Fenster rechts und links, eine Leiste, wo eine einzelner Rollladen drinnen laufen?

    Ist nicht aussen ein Rolladen über alle drei Fenster?




    Stimmt; ihr parkt ja auch nicht einfach irgendwo, sondern parkiert! :)


    Also es sind schon mehrere Rolläden. Aber ich habe heute mit dem einbauenden Elektriker telefoniert (erinnerst dich - Stichwort Bastelbude). Er sagt, ich brauche mir gar keine Gedanken machen - 1 Wandschalter = 1 Aktor. Zu meiner Überraschung sagte er, dass er auch seit 13 Jahren das Rademacher System hat und sehr zufrieden damit ist. Allerdings hat er keinen Homepilot sondern nur Funkfernbedienung und -aktoren. Er sagte mir, ich könne auch Homematic nehmen aber wenn ich es wirklich beim Thema Rolladensteuerung belassen würde, empfiehlt er Rademacher (auch durchwachsene Erfahrungen mit Homematic wie er sagt). Ferner teilte er mit mit, der Einbauaufwand sei in etwa der gleiche. Ich lasse mir von ihm ein Pauschalangebot machen. Mal gucken.....

    Viele Grüße
    Oliver

  • Stimmt; ihr parkt ja auch nicht einfach irgendwo, sondern parkiert! :)


    Also es sind schon mehrere Rolläden. Aber ich habe heute mit dem einbauenden Elektriker telefoniert (erinnerst dich - Stichwort Bastelbude). Er sagt, ich brauche mir gar keine Gedanken machen - 1 Wandschalter = 1 Aktor. Zu meiner Überraschung sagte er, dass er auch seit 13 Jahren das Rademacher System hat und sehr zufrieden damit ist. Allerdings hat er keinen Homepilot sondern nur Funkfernbedienung und -aktoren. Er sagte mir, ich könne auch Homematic nehmen aber wenn ich es wirklich beim Thema Rolladensteuerung belassen würde, empfiehlt er Rademacher (auch durchwachsene Erfahrungen mit Homematic wie er sagt). Ferner teilte er mit mit, der Einbauaufwand sei in etwa der gleiche. Ich lasse mir von ihm ein Pauschalangebot machen. Mal gucken.....


    Aber nicht, das du dann mit den Rollläden die Heizung Steuern kannst ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Hat sich hiermit schonmal jemand beschäftigt?

    http://www.digitalstrom.com/System/UEbersicht/

    Ist jetzt für mein Projekt denke ich nicht notwendig, da es nur um Rolläden geht aber für eine komplette Hausautomatisierung sieht das nach einer netten Alternative aus.




    Sieht nett aus. Allerdings braucht man auch Platz hinter den Schaltern (Tiefe UP-Dosen).

    Ist gerade für Deinen Einsatzbereich ideal!!! und ausbaufähig(wenn einen die Sucht packt)

    Bis mal was schalten geht sind aber auch mindestens 700€ fällig zzgl. Fachgerechter Installation, evtl. Programming und zuzüglich der Anzahl der Aktoren.
    Wenn es dann läuft sicher ne Geniale Sache.

    Ob ich es dann bei Neubau nicht gleich "richtig" machen lasse ist Ermessenssache-
    Ich sehe es eher als einer Nachrüstlösung da der Bestand ohne weitere Verkabelung genutzt werden kann. VDE-Technisch sollte die Bestandsinstallation jedoch auf halbwegs aktuellen Stand sein da es ansonsten nicht funktioniert(keine Klassische Nullerde) und ein erfahrener Elektriker sowas in der Regel nicht anfasst.

    Vg:

    ich

    Breitmaulfrosch

    Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?

    Einmal editiert, zuletzt von Breitmaulfrosch ()

  • Ich habe sieben Mal diese Homematic Rauchmelder hier:

    http://www.amazon.de/HomeMatic-071326-Funk-Rauchmelder/dp/B0024O1IL0/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1407591101&sr=8-2&keywords=homematic+rauchmelder&tag=auto-treff-21 [Anzeige]

    Sie sind miteinander vernetzt. Sobald einer auslöst, gehen alle Alarme an. Ich habe die Melder außer Betrieb genommen, da sie mindestens einmal in der Woche ohne Grund auslösen, teilweise sogar um 5 Uhr morgens, wo alle schlafen.

    Ich war mit meinem Vermieter heute im Telekom Shop, um Nachbesserung im Rahmen der Gewährleistung zu beantragen. Sie sagten dann, dass der Fehler so wie beschrieben auftreten könne, da wir die Rauchmelder nicht an die Qivicon Anlage angeschlossen haben. Sie wollen nun unbedingt, dass wir die Qivicon anschließen und dann kommt der Fehler angeblich nicht mehr.

    Ist das normal? Müssen solche Rauchmelder nicht auch ohne so eine internetbasierte Zentrale funktionieren? Ich habe ehrlich gesagt absolut keine Lust, mir so ein Ding nur für ein paar blöde Rauchmelder dahin zu hängen. Wir haben schon die Batterien raus gemacht aber leider lässt sich der Rauchmelder dann nicht mehr in die Fassung drehen und man guckt auf die hässliche Fassung.

    Viele Grüße
    Oliver


  • Ist das normal?


    Nein. Offensichtlich taugen die Melder nichts, die Bewertungen bei Amazon gehen ja auch in die Richtung. Ich würde zusehen, die Dinger wieder loszuwerden und ein anderes System zu verwenden (Detectomat, Hekatron, Bosch, Siemens, ...).



    Wir haben schon die Batterien raus gemacht aber leider lässt sich der Rauchmelder dann nicht mehr in die Fassung drehen und man guckt auf die hässliche Fassung.


    Ich könnte Dir passende leere Batterien verkaufen. :D


    Gruss
    Andreas

  • Mit den leeren Batterien ist klar. Auf der anderen Seite fragt man sich, wofür es diese Dinger in der Wohnung gibt, wenn man sie nicht nutzt.


    Es wird aber wohl schwierig, die Gewährleistung in Anspruch zu nehmen. Sie wollen ja, dass ich dafür diese doofe Qivicon Anlage anschließe. Der Vermieter ist jetzt auch ganz heißt drauf, dass ich die hier anschließe. Für mich absoluter Schwachsinn, sich so einen sinnfreien Stromfresser hier reinzutun. Wir sind jetzt erstmal so verblieben, dass wir die Rauchmelder an seine Qivicon anschließen. Allerdings bezweifele ich, dass die vom 2. OG bis ins KG funktionieren....

    Dass er neue Rauchmelder anschafft, das glaube ich weniger.... ich brauch aber auch im Zweifel keine. Weiß nur nicht, ob es dann evtl. mal Ärger geben kann, denn soweit ich weiß, müssen Neubauten Rauchmelder haben und angenommen es passiert mal etwas, dann will ich ja auch auf die Leistungen meiner Hausratversicherung zurückgreifen. Möglicherweise unterstellen die einem Fahrlässigkeit, wenn sie feststellen, dass die Rauchmelder aufgrund leerer Batterien inaktiv waren.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Wenn ich selbst bauen würde, dann direkt mit Bus System.


    Ich nicht. Damit ist man doch nur unnötig gebunden und in 10 Jahren ist was ganz anderes "in". Wenn ich die Möglichkeit habe verkabel ich alles bis zum Sicherungskasten/Schaltschrank. Dort dann die Aktuatoren rein. Dann muss man nicht für jede Lampe, jeden Rollladen usw. einen eigenen Aktuator kaufen.


    Sie sind miteinander vernetzt.


    Wozu? Ist deine Wohnung so groß, dass man es in nem anderen Raum nicht hört wenn einer zu Pfeifen beginnt?
    Ich würde schlicht die Vernetzung trennen, dann pfeift wenigstens nicht alles bei nem Fehlalarm. Womöglich wird dein Problem eh durch einen defekten Rauchmelder verursacht, den du damit recht schnell findest.


    Es wird aber wohl schwierig, die Gewährleistung in Anspruch zu nehmen. Sie wollen ja, dass ich dafür diese doofe Qivicon Anlage anschließe. Der Vermieter ist jetzt auch ganz heißt drauf, dass ich die hier anschließe. Für mich absoluter Schwachsinn, sich so einen sinnfreien Stromfresser hier reinzutun.


    Warum sagst du nicht einfach, dass die angeschlossen sind? Oder du schließt sie kurz an und wenn der Vermieter es gesehen hat wieder ab.
    Ich habe es mir abgewöhnt irgend wen von Unsinn abbringen zu wollen...vor allem nicht wenn man das Problem so leicht umschiffen kann weil man danach ja einfach wieder nen Schritt zurück gehen kann.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Zitat

    Ich nicht. Damit ist man doch nur unnötig gebunden und in 10 Jahren ist was ganz anderes "in". Wenn ich die Möglichkeit habe verkabel ich alles bis zum Sicherungskasten/Schaltschrank. Dort dann die Aktuatoren rein. Dann muss man nicht für jede Lampe, jeden Rollladen usw. einen eigenen Aktuator kaufen.


    KNX gibt es ja nicht erst seit gestern, da ist die Wahrscheinlichkeit in 10 Jahren Ersatzteile zu bekommen schon ziemlich hoch. Ansonsten ist das ja kein Wiederspruch, auch KNX als Bussystem wird häufig mit zentralen Autoren verdrahtet, das lässt sich auch problemlos mischen. Nur die Sensoren sind natürlich notwendiger Weise dezentral.



    Zitat

    Wozu? Ist deine Wohnung so groß, dass man es in nem anderen Raum nicht hört wenn einer zu Pfeifen beginnt?
    Ich würde schlicht die Vernetzung trennen, dann pfeift wenigstens nicht alles bei nem Fehlalarm. Womöglich wird dein Problem eh durch einen defekten Rauchmelder verursacht, den du damit recht schnell findest.


    Spätestens wenn der Keller oder ein Abstellraum hinzukommen wird es mit dem überall hören können schon knapp, klappt bei mir zu Hause jedenfalls nicht. In den letzten 5 Jahren hatte ich einen Fehlalarm aufgrund eines defekten Melders, da ist es mir dann egal ob es überall Alarm gibt.

  • KNX gibt es ja nicht erst seit gestern, da ist die Wahrscheinlichkeit in 10 Jahren Ersatzteile zu bekommen schon ziemlich hoch. Ansonsten ist das ja kein Wiederspruch, auch KNX als Bussystem wird häufig mit zentralen Autoren verdrahtet, das lässt sich auch problemlos mischen. Nur die Sensoren sind natürlich notwendiger Weise dezentral.


    Hast Recht. Ohne Bus geht im Schaltschrank auch nichts. KNX sieht es ja sogar vor, dass die Aktoren zentral in nem Schaltschrank sind.
    Mir ging es nur darum zu sagen, dass ich es für Unsinn halte, dass viele zu jeder Lampe und jedem Rollladen im Neubau Buskabel ziehen...das habe ich in letzter Zeit schon ein paar mal gesehen. Statt dem Buskabel lieber wo es geht direkt an den Schaltschrank, da kann man dann mit einer hohen Portdichte ne Menge Strom sparen.



    Spätestens wenn der Keller oder ein Abstellraum hinzukommen wird es mit dem überall hören können schon knapp, klappt bei mir zu Hause jedenfalls nicht. In den letzten 5 Jahren hatte ich einen Fehlalarm aufgrund eines defekten Melders, da ist es mir dann egal ob es überall Alarm gibt.


    Naja, ne Komplettalarmierung in ner engen Wohnung ist schon derb...:o
    Im Haus verbinde ich die Melder im Flur jeweils übereinander, damit der Fluchtweg abgedeckt ist.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Zitat

    Statt dem Buskabel lieber wo es geht direkt an den Schaltschrank, da kann man dann mit einer hohen Portdichte ne Menge Strom sparen.


    Das sehe ich ganz genau so, da paart sich Flexibilität mit den günstigeren Preisen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.


    Zitat

    Naja, ne Komplettalarmierung in ner engen Wohnung ist schon derb...


    Auf 60qm würde ich es auch nicht machen ;) Aber im Schlafzimmer hab ich sonst z.B. keine Chance die Melder im Keller oder der hintersten Ecke des Hauses zu hören.

  • Wenn ich mir die Sache jetzt doch visualisieren will brauche ich die LCN-PCHK Software WIN7-Lizens und einen KLEINEN PC:rolleyes:


    Was gibt es denn da an wirklichen KLEINST-PC auf der ich WIN7 und die Software installieren kann???
    Ausstattung so marginalst wie möglich (nur 1xLAN und 1xUSB2 muss sein) Stromverbrauch so gering wie möglich.
    Abmessungen so gering wie erforderlich.
    SSD's hab ich noch massig da. WIN7 brauch ich ne Lizenz.


    VG:


    ich

    Breitmaulfrosch

    Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?

  • Bei Rechnern für Win7 kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen, im Prinzip sollte aber schon ein Atom wie in den diversen Netbooks reichen, auch wenn er keinen Spaß macht. In der Größenordnung gibt es schon ein paar Sachen.


    Alternativ würde ich drüber nachdenken die Software zu virtualisieren, wenn Du schon einen anderen Rechner hast.


    Letztlich halte ich aber von Lösungen mit spezieller Client-Software nicht viel da zu umflexibel. Ein openHAB Plugin scheint es für LCN noch nicht zu geben, das würde ich an Deiner Stelle aber beobachten.

  • Bei Rechnern für Win7 kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen, im Prinzip sollte aber schon ein Atom wie in den diversen Netbooks reichen, auch wenn er keinen Spaß macht. In der Größenordnung gibt es schon ein paar Sachen.


    Alternativ würde ich drüber nachdenken die Software zu virtualisieren, wenn Du schon einen anderen Rechner hast.


    Letztlich halte ich aber von Lösungen mit spezieller Client-Software nicht viel da zu umflexibel. Ein openHAB Plugin scheint es für LCN noch nicht zu geben, das würde ich an Deiner Stelle aber beobachten.


    Ich habe auch schon überlegt einen Printserver mit USB zu versuchen. Es geht nur darum das ich mit meiner Software über Netzwerk auf die USB-Schnittstelle im Heizungsraum komme......:rolleyes:
    Dann brauche ich die Visualisierung ned.


    Spaß muss es ned machen..............der Weg ist mir wichtig...........


    Vg:


    ich

    Breitmaulfrosch

    Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?

  • Zitat

    Ich habe auch schon überlegt einen Printserver mit USB zu versuchen. Es geht nur darum das ich mit meiner Software über Netzwerk auf die USB-Schnittstelle im Heizungsraum komme..


    Vielleicht ist dann ein USB nach Netzwerk Medienkonverter etwas für Dich? Hier mal ganz willkürlich ein Beispiel, ohne dass ich es probiert habe: Klick

  • Vielleicht ist dann ein USB nach Netzwerk Medienkonverter etwas für Dich? Hier mal ganz willkürlich ein Beispiel, ohne dass ich es probiert habe: Klick


    An sowas hab ich gedacht....................


    Gibt es da Erfahrungswerte in Sachen Kompatibilität und Funktionalität???


    Vg:


    ich

    Breitmaulfrosch

    Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?