Heimkino Neu...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • :DHallo

    Habe mich jahrelang nicht damit befasst, würde aber gerne mein "Heimkino" etwas umrüsten:

    Habe aktuell etwas von Kenwood, sicher 15 Jahre alt mit einen Canton 5.1 System (eigentlich ausreichend), daran läuft ein Toshiba Blueray, Humax ICord (können bei Bedarf auch getauscht werden) und ein Samsung LED TV UE46C6000 (bleibt).

    Was ich möchte:
    -Einfache Bedienung, auch per App für iOS und Android
    -Die Rücklautsprecher am liebsten per Funk (habe die aktuell gar nicht aufgebaut) und selbststehend
    -Internetradio
    -Wlan
    -Evt. eine Fernbedienung für alles?

    Evt. später Anschluss an einen Medienserver, bin aber ein technischer Nob und bekomme nicht mal zu Hause ein Netzwerk aufgebaut. :D

    Jemand Vorschläge? Budget ist zwar da, aber auch nicht unendlich

    Brauner Massen Wahn

  • Hi,


    ich würde musik und Video klar trennen.
    Sprich sonos für Musik zuspielung und htpc für Video.


    Grundvoraussetzung allerdings, dass du dich mit streaming anfreunden kannst und vermutlich alles umkrempelst


    Gruß


    Thorsten

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung

  • technischer Nob


    Ist ja kein Problem, aber daher immer im Kopf behalten: Keep it simple!


    Was Du brauchst ist auf jeden Fall ein neuer AV-Receiver an den Du alles anklemmen kannst. Hier gibt es brauchbare & günstige 5.1 ab 130,- oder für etwas mehr Kohle so einen hier: Pioneer VSX-528 (ca. 200,- Auslaufmodel) Der hat dann z.B. schon die Steuerung optional per ipad, kann Streaming usw.
    Nach oben gibt es keine Grenzen, Marke? Frag 3 Leute und bekomme 5 Meinungen... ich bin mit meinem Pio zufrieden, hab aber auch etwas mehr Kohle ausgegeben! Bei anderen kommt aber auch Musik aus den Boxen.


    Deine Boxen würde ich behalten, über Funkübertragung würde ich nachdenken. Brauchbare Funksets zum nachrüsten kosten afaik so um die 200,- oder mehr.
    Da kann ich dein Budget nicht beurteilen ob Du das ausgeben willst... Ist sicher ne gute Sache wenn man keine Kabel legen kann, aber sonst? Es gibt auch Boxensets 5.1 wo Funkübertragung mit drin ist, aber da bist Du schnell, wenn es kein Mist sein soll >1000,- los.


    Internetradio... willst Du nur über die Anlage hören oder auch in versch. Räumen bzw. auf versch. (neuen) Geräten? Bei mir ist es so das ich über den AV am TV zu 95% nur Musik von Festplatte oder Wolke und Film/TV-Sound höre. In der Küche dagegen zu 80% Internetradio und ab und an mal Musik aus meiner Wolke.
    Wenn Du also Internetradio nur im Wohnzimmer willst, dann reicht Dir u.U. schon ein einfacher Streamer der an den AV angeklemmt wird und per Bild auf TV gesteuert wird. Wenn Du Multiraum willst, dann muss man überlegen ob man direkt auf Sonos geht oder evtl. was mit Airplay macht. Auch hier Budget von billig Internetzradio 99,- bis nach oben offen... Sonso bist Du afaik zum Einstieg sicher so 300-400Euro los, gerne auch mehr, je nach dem was man da möchte.


    htpc scheidet in meinen Augen wg. "technischer Nob" aus. Da würde ich pers. auf andere Lösung a la Apple-TV, Amazon Fire-TV (kommt), Chomecast o.ä. setzen. Dein Samsung aus der C-Serie hat schon Apps? Auch da gibt es z.B. Apps für Internetradio oder Filme per Stream. Amazon Prime, watchever wird es da auf dem TV nicht geben, aber guck z.B. nach Plex. Das wäre dann für die Zukunft was wenn Du z.B. Filme auf einem NAS oder Medienserver hast. Plex läuft aber auch auf Fire-TV oder Chromecast. Vorteil von diesen Lösungen ist halt = An den AV oder TV stöppeln und läuft. Oder eben doch den alten TV ins Schlafzimmer oder sonst wo und für 500 Euro einen neuen Samsung aus der 6er Serie in der gleichen Größe der dann über die Apps schon xmal mehr kann als dein altes Gerät. Da haste dann direkt Aufnahmefunktion, Mediaplayer (Youtube etc.), Streaming (Amazon, watchever, maxdome etc.) und Plex oder DNLA für lokale Medien eingebaut und kannst Dir weitere Geräte sparen die das dann machen weil dein TV das nicht kann.


    Wlan? Wat? Es gibt Blu-Ray-Player mit Wlan, AV-Receiver, TV, Internetradios, Mediaplayer, Streamingboxen... alle mit Wlan. Kommt auch auf dein Budget an und was Du am Ende willst.


    Dreh- und Angelpunkt in meinen Augen, besonders bei mehr als 2-3 Geräten die Fernbed. Da sollte man auf eine Universalfernbed. gehen mit der man auf Knopfdruck die gewünschten Geräte einschalten und z.B. den richtigen Eingang am AV auswählen kann. Viele Fernbed. = viel Frust, besonders wenn man kein Bock und keine Nerven hat. Dazu ist bei einer Universal auch der Woman Acceptance Factor sehr hoch. Meine bessere Hälfte braucht nur auf eine Taste drücken und sie kann z.B. ihre aufgenommenen Sendungen ansehen. TV geht an, AV geht an, Entertain geht an, AV schaltet auf richtigen Eingang um, Entertain steht im Menü mit der Übersicht der Aufnahmen. Dazu müsste sie sonst min. 3 Fernbed. nutzen und versch. Tasten in der richtigen Reihenfolge drücken. Das macht die Universal für sie...
    Klar, die muss man einmal einrichten und ich hab dabei aus den Augen geblutet, aber es hat sich gelohnt... Logitech Harmony ist da das Gerät meiner Wahl.

  • Sag mal was zum Budget. Was hast du Dir vorgestellt


    Vorschlag z. Bsp
    http://www.denon.de/de/product…eivers&productid=avrx1000 hab meinen von Digitec für CHF 300.-
    Deckt Internet Radio, Stream ab und lässt sich gut im Handy/Tab Steuern
    war absolut überrascht, Preis Leistung


    Dann mit sowas Wlan erstellen
    http://www.brack.ch/netgear-wnce2001-lan-zu-wlan-134688


    Fernbedienung:
    http://www.brack.ch/netgear-wnce2001-lan-zu-wlan-134688


    Einer hier im Forum hatte eine sehr gute Funklösung, weiss nicht mehr wer und sie war nicht günstig, damit könntest du dein Canton weiter verwenden

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Danke erst mal für den Input. ich will es einfach(er) haben.
    Was mich aktuell stört. um Radio zu hören (via Satellit und Humax ICord) muss ich den TV anschalten.

    -AV die Beiden sind ganz nett, Preis OK. Können die das HDMI Signal von Sat Receiver durchschleifen, ohne das der an ist?
    -Der ICord hat ne Universalfernbedienung, welche aber zum Beispiel meinen 15 Jahre alten Receiver nicht ansteuern kann
    -Ob der TV Apps hat? Der ist mal auf der messe übrig gewesen und hängt seitdem bei mir na der Wand
    -Wlan für Internetradio
    -Meine Fritzbox hat glaube ich die Möglichkeit einen Server anzuschliessen, müsste diese dafür aber für geringes Entgelt vom Glasfaseranbieter abkaufen.

    Wie Ihr seht, unkoordiniert und in der Richtung um Jahre zurück...

    Brauner Massen Wahn


  • PDF Seite 118, durchschleifen, sollte gehen
    http://www.google.ch/url?sa=t&…jZA&bvm=bv.69620078,d.ZGU


    Radio und Stream, kannst über TV machen, ich mach alles via Smartphone oder Pad.
    Dies ist schon von der Bedieunung her viel einfacher


    Fritzbox, kannst in der Regel externe Festplatte als NAS verwenden

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Moin,


    ich finde wenn umstrukturiert werden soll, dann richtig und da ist die FritzBox als NAS das schlechteste Beispiel.
    Wenn Inernetradio gehört werden soll, würde ich auch sagen der Denon AV reicht, aber wenn wir weiterdenken und Spotify oder ähnliches in Frage kommt sind wir bei Sonos.
    Auch wenn der Denon Spotify unterstützt, so ist die Bedienung über Sonos und iPad/Anrdoid Tablet 1000x besser.
    Will mann dann noch Musik auf der Terrasse oder in der Küche hören, kommt man um Sonos nicht mehr herum.
    Dann lieber gleich auf Sonos setzen, dann ist man wenigsten ausbaufähig.


    Bei Video muss man mal wissen was geschaut werden soll. Bei nur BR kann der alte Player bleiben, bei BR +Watchever/Amazon Instant Video würde ich mir ne gebrauchte PS3 holen, bei BR +Watchever/Amazon Instant Video + streaming vom NAS würde ich mir einen HTPC hinstellen.


    Und bei HTPC rede ich ja nicht von einem Wasser gekühlten Ulta kompliziertem Rechnre, sondern von einem Zotac mit OpenElec.


    Also, wenn man schon was machen will, dann gut überlegen, sonst sitzt man nächstes Jahr wieder da und das Konzept war mist.


    Gruß


    Thorsten

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung

    Einmal editiert, zuletzt von tor ()

  • Moin,


    ich finde wenn umstrukturiert werden soll, dann richtig und da ist die FritzBox als NAS das schlechteste Beispiel.


    Aber auch die günstigste und bei mir zu Hause, reicht das vollkommen, aufgerüstet hast schnell mal und das schwächste Glied, wird das Wlan sein.



    Wenn Inernetradio gehört werden soll, würde ich auch sagen der Denon AV reicht, aber wenn wir weiterdenken und Spotify oder ähnliches in Frage kommt sind wir bei Sonos.
    Auch wenn der Denon Spotify unterstützt, so ist die Bedienung über Sonos und iPad/Anrdoid Tablet 1000x besser.


    Ich habe beides, brauche jedoch Spotify nicht. werde es jedoch mal testen.
    Sachen bedienen via Smartphones oder Pad, ist es aus meiner Sicht sehr gut. Garantiert nie 1000x schlechter.



    Will mann dann noch Musik auf der Terrasse oder in der Küche hören, kommt man um Sonos nicht mehr herum.
    Dann lieber gleich auf Sonos setzen, dann ist man wenigsten ausbaufähig.


    brauchst aber wieder ein zusätzliches Sonos, der fast soviel kostet wie bei Denon denn Verstärker. Klar musst alles halt nur einmal einrichten.


    So sehr ich meinen Sonos brauche, wäre ich noch nie auf die Idee gekommen, hinter den Denon noch einen Sonos zu hängen. Wenn doch, kannst es ohne Mehrkosten nachrüsten.
    Was beim Sonos schön ist, ist, das du direkt auf das Netzwerk zugreiffst und nicht über einen Stream gehst.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Wo du natürlich recht hast ist, dass es etwas sinnbefreit wirkt, vor einen heutigen Denon AV noch einen Sonos Connect zu hängen.
    Das ist bei mir mit dem alten Pioneer natürlich was anderes.

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung

  • Was man aber auch nicht vergessen darf ist die Soundqualität. Der Sonos mag ja eine schöne Beschallungsanlage ergeben, aber ob der Sound dann an einen richtigen AV-Reciver herankommt...
    Allein schon der Einmaßcomputer so eines Receivers vollbringt kleine Wunder, selbst mit nicht ganz so hochwertigen Boxen.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Was man aber auch nicht vergessen darf ist die Soundqualität. Der Sonos mag ja eine schöne Beschallungsanlage ergeben, aber ob der Sound dann an einen richtigen AV-Reciver herankommt...
    Allein schon der Einmaßcomputer so eines Receivers vollbringt kleine Wunder, selbst mit nicht ganz so hochwertigen Boxen.


    Wie Tor schon geschrieben hat, denn Connect, der liegt bei mir unsichtbar hinter dem Center und ist am grossen alten Denon angeschlossen, der noch keine Netztwerkfunktion hat. Ansonsten gibt es noch den Connect: Amp wo due zwei "vernünftige" Boxen anhängen kannst.


    Was mir immer noch unlogisch ist bei Sonos, Warum ein Play 1 günstiger ist, wie ein Connect :rolleyes:


    Aber die Soundqualität bei den Play's, kann ja logischerweise niemals eine Hifianlage erreichen, aber im Büro, Badezimmer oder Küche, ist es eine intressante alternative.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Oder man lässt es beim normalen AV-Receiver und kauft für z.B. Küche ein "normales" Internetradio das auch auf im Heimnetz abgelegte (Audio-)Dateien zugreifen kann. (Günstig) Auch hier geht die Steuerung per App.


    Oder man kauft ein Internetradio das man direkt an den AV anklemmt. (auch günstig)


    Oder man nutzt das Internetradio vom AV. (noch günstiger da neue AVs alle Iradio eingebaut haben)


    Oder Sonos.


    Hängt natürlich auch alles vom Nutzungsverhalten ab. Wenn ich den ganzen Tag Musik hören möchte, auch noch in versch. Räumen, und da dann die Auswahl zwischen Iradio, Streaming-Diensten und meiner eigenen Musik im lokalen Netz haben möchte... dann natürlich Sonos (oder Raumfeld) Das hat dann aber natürlich seinen Preis.

  • Danke für den weiteren Input. Da Wohnzimmer, Essen und Küche ein Raum sind, erübrigt sich Sonos. Evt. später mal was für die Terrasse. Zu 99% läuft auf der Anlage Radio.

    Brauner Massen Wahn



  • Habe mir den nun gekauft, gefällt, zwar leider etwas teurer, aber mit 380,- CHF immer noch das Geld wert. Fritzbox angeschlossen, Internetradio läuft. Alles sehr einfach und das einmessen hat auch geklappt. Nun muss ich mich nur noch mit der Bilder, Musik und Filmlösung befassen. Danke

    Brauner Massen Wahn

  • Für Leute die noch ein AirPlay fähiges Internetradio für Küche/bad suchen gibt es bei redcoon aktuell das teac ns-x1 für 62,99€ plus Versand.

  • Moin,


    dann sag doch mal, wo du Bilder, Filme und Musik hast oder haben willst.
    Erst dann kann man kompetent weiterhelfen.


    Gruß


    Thorsten

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung