Drohnen, wen reizt dieses Spielzeug auch und für was...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Out of the Box ist die Phantom, wenn ich mir die Videos so ansehe, ja nicht so wirklich. Allein die Software und Startvorbereitungen würden mich schon nerven. Dazu die Nachbearbeitung der Videos... Klar, qualitativ ist das Ding schon richtig gut, aber dafür muss man ja dan auch ne Menge Kohle in die Hand nehmen. Dazu kommt da dann ja auch noch versch. Möglichkeiten wie man das Ding aufrüsten kann. Aber Ok, wenn das Teil das neue Fulltime-Hobby werden soll ist das ja Ok oder wie ich immer sagen: Ich hab schon deutlich mehr Geld für deutlich sinnlosere Sachen ausgegeben :crazy:

    Ich geh eigentlich nur noch ins Stadion, weil man da Nachmittags schon Bier trinken darf. :D

  • In meiner Jugend hieß das noch UFO

    :D



    SCNR


    :D:D:D


    Ein UFO ist aber "bemannt" wenn man es so nennen kann :crazy: ein UAV nicht.

    :idee:

    Grüße Chris
    Fehlerspeicher lesen/löschen, Livedaten auslesen und Codierung
    Codierung von MK4 von Mono auf Color und umgekehrt.
    TV-Free

  • Out of the Box ist die Phantom, wenn ich mir die Videos so ansehe, ja nicht so wirklich. Allein die Software und Startvorbereitungen würden mich schon nerven.


    Im Grunde schraubst Du ja nur die Propeller drauf, und nimmst einige Grundeinstellungen in der Software vor.
    Aber das man die Phantom vor jedem Start mehrmals um die eigene Achse drehen muss zum Kalibrieren, und die LEDs checken etc. Ist allerdings etwas nervig.

  • :D:D:D


    Ein UFO ist aber "bemannt" wenn man es so nennen kann :crazy: ein UAV nicht.

    :idee:

    Woher willste das wissen?
    Warst schon mal in einem drinn?

    :D

    :D

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Bin mal wieder hier.


    Also, das Wort Multicopter, deckt halt alles ab, ob Quad, Hexa oder Octo


    Der Phantom wo 7eleven verlinkt hat, mit einer GoPro ist absolut genial für den Preis, aber halt ausgerüstet kein Schnäppchen und beim Ersatzakku wird man von Dji so richtig abgezockt? Aber die Aufnahmen, sind echt genial


    Die von Schorsch verlinkten Drohnen kenne ich schon, aber ein Unterschied zwischen unseren Drohnen und die der Deutschen Bundeswehr ist, unsere dürfen in die Luft :crazy:

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Wie sieht es denn mit der Langzeit-Motivation aus, ist ja schließlich kein billiges Vergnügen so eine Drohne.
    Ich hatte mal mit dem Gedanken gespielt einen Hubschrauber zu kaufen, aber die


    die Frage stelle ich mir auch, Hubschrauber hatte ich für indoor, die waren schnell Schrott, wollte dann nicht ständig neue kaufen, so ist es eingeschlafen...


    bei der Drohne bin ich mir auch nicht sicher


    das ganze kostet ja auch ein wenig Zeit... schöne Vids von Ralf zum reinfinden:
    https://www.youtube.com/watch?v=HoGoQT93S_0



    richtig Spass macht es dann mit FPV (via Monitor steuern), aber da wird es dann komplexer, wo montiere ich die Antenne am idealsten am Copter, nehme ich Einen Monitor oder eine Brille usw.
    geiles Gefüh wenn du so 600m weiter vorne weisst das vorne ist er, aber wegen der grösse sieht in nicht mehr.


    dieses Fliegen 'in der Drohne', Fachbegriff ist mir entfallen.... ist in D natürlich verboten... stelle ich mir aber auch oberlässig vor




    Haftpflicht: man muss wohl eine eigene abschließen (laut Ralfs Vid)... meine (Debeka) weiss aber nix davon...


    der Zeitaufwand vernünftige Projekte zu machen, ist auf jeden Fall höher als bei nem indoor Hubi oder ner Gopro only...


  • Na dann bin ich ja schon auf Deinen Testbericht gespannt...
    Bei mir sieht es aktuell so aus das ich zwischen Sekt oder Selters schwanke.
    Also entweder so ein Teil was Du Dir bestellt hast, oder der Phantom Vision 2 Plus.


    So,


    mal ein kurzer Bericht über den Quadrocopter V959 von Amazon.


    Ich habe jetzt 3 Akkuladungen "verflogen", mehr war aus Zeitgründen nicht möglich.
    Das Laden dauert vergleichsweise lange, zumal lt. Anleitung der Akku nicht direkt nach dem Flug geladen werden darf da er sonst überhitzen kann.


    Ein Ladezyklus dauert also mindestens 30 Minuten (Abkühlzeit, Ladezeit).
    Ich würde also noch zusätzliche Akkus empfehlen.


    Nachdem der Quadrocopter (innen) ausgetrimmt wurde, habe ich außen eine Runde gestartet.
    Er ist leider extrem windempfindlich, auch ein gefühlt "laues Lüftchen" reicht aus, um ihn aus der Bahn zu bringen.
    Je höher man geht, desto empfindlicher wird es.


    Ich bin die 3 Akkuladungen allesamt nur mit 40% Leistung geflogen, da ich noch deutlichen Nachholbedarf bezüglich der Steuerung habe

    :D


    Bislang ist auch jede Landung mit einem Crash geendet...


    Einen Härtetest habe ich auch schon durch.
    Ich war deutlich über Hausdachhöhe und der Copter ist durch einen Windstoß abgelenkt worden, dadurch über mich hinweg wobei ich zu langsam beim "Umdenken" der Steuerung war und ihn in fast 90° Schräglage gebracht habe, wobei die Strömung an den Rotoren abgerissen ist - evtl. wäre das mit 100% nicht passiert bzw. hätte er sich wieder aus eigener Kraft fangen können.


    Naja, jedenfalls bin ich aus geschätzt 20m mit Vollgas in den Rasen geknallt.
    Nichts passiert, alles funktioniert und ist heile.
    Nichtmal ein Rotor verbogen.
    Robust ist er also

    :top:

    :D


    Die Qualität der Videos ist natürlich nicht überragend, bei 640x480p aber auch nicht verwunderlich.
    Man kann dennoch einen schönen Überblick über das Grundstück bekommen.
    Kennzeichen vom Nachbarn kann man allerdings nicht lesen, dazu muss man näher ran

    :D


    Qualität der Fotos ist schlechter als die Videoaufnahmen.
    Da hilft auch die 3er Folge der Aufnahmen nicht.
    Ist auch schwierig gezielt zu fotografieren, da man nie so 100% sieht, wohin die Kamera jetzt schaut (die Linse ist schwenkbar in der Höhe).



    Alles in allem definitiv die aufgerufenen 60-70€ wert.
    Sehr robust und ein nettes Spielzeug zum Zeitvertreib.
    Ein Hobbyprodukt ist es aber nicht, dazu ist es zu windempfindlich und die Qualität der Aufnahmen zu schlecht.


    Wenn ich mir aber vorstelle, dass ich so einen beschriebenen Absturz mit einem 500€ Teil durchgemacht hätte...

    :eek:

    da wäre ich gleich mal um 2 Jahre gealtert :crazy:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.


  • Wenn ich mir aber vorstelle, dass ich so einen beschriebenen Absturz mit einem 500€ Teil durchgemacht hätte...

    :eek:

    da wäre ich gleich mal um 2 Jahre gealtert :crazy:


    Die teureren Teile haben i.d.R. GPS und stabilisieren sich selbst. Die kann man in der Luft "parken", d.h. Höhe und Position werden automatisch gehalten solange der Wind nicht Orkanstärke erreicht. Es wäre zu Deinem Absturz also gar nicht gekommen.

    ;)


    Gruss
    Andreas

  • Das hat natürlich was.

    :top:


    Sozusagen DAU-sicher?

    :D

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.


  • Multicopter fliegen ist einfacher wie Heli und draussen, kommen dir die Möbel nicht in den Weg. Du wirst schneller Erfolg haben, aber entweder, wilst du mehr oder las es

    ;)


    Wenn du mal nicht mehr weiter weisst. GPS stabilisieren und er bleibt stehen. je nach dem kannst in noch Heim holen.


    FPV -> Video Flug
    http://presse.dmfv.aero/aktuel…ium-zu-fpv-dmfv-kritisch/


    Bei uns ist es sehr sehr ähnlich. Da ich aber mit Monitor und nicht mit Brille fliege, habe ich das Modell in "Sichtweite"
    Ist wie mit allem, ein Frage der Vernunft würde ich sagen und wenn du eine halbwegs Legale FPV ausrüstung anschafst, kannst du so oder so nur auf direktem Blickkontaktfliegen, da hinter einem Baum, der Empfang schon sehr kritisch ist, auch bei kurzen Distanzen.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Das hat natürlich was.

    :top:


    Sozusagen DAU-sicher?

    :D


    Im Prinzip, ja. Aber es gibt natürlich trotzdem noch genug Dinge, die man falsch machen kann. Wer z.B. zu dicht an ein Gebäude heranfliegt wird feststellen müssen, dass er so möglicherweise in einen GPS-Schatten gerät, wo die automatische Stabilisierung nicht mehr funktioniert. Dazu kommen dann noch die Windwirbel, die an allen Fassaden auftreten, und schon tanzt die Drohne Samba.

    :D


    Gruss
    Andreas

  • Im Prinzip, ja. Aber es gibt natürlich trotzdem noch genug Dinge, die man falsch machen kann. Wer z.B. zu dicht an ein Gebäude heranfliegt wird feststellen müssen, dass er so möglicherweise in einen GPS-Schatten gerät, wo die automatische Stabilisierung nicht mehr funktioniert. Dazu kommen dann noch die Windwirbel, die an allen Fassaden auftreten, und schon tanzt die Drohne Samba.

    :D



    Aber als Anfänger gehörst du auch nicht so nah an ein Gebäude und dann haut er dir auch nicht gerade ab wenn er das Signal verliert, da er in der Regel noch beschleunigungssensoren hat und so die Fortbewegung misst.
    Kritscher wird es zwischen Gebäuden.
    Übermut ist ein teures Vergnügen im Modellbau


    Ein gutes GPS an einen Multicopter, muss er schon arge Winde geben, bis er 50cm - 1m seinen Platz verlässt oder sehr viele Böhen haben.


    z. Beispiel Kollege sein Phantom 2 in der Luft bei 3 bis 4Bf, der landete wie nichts gewesen wäre, mit GPS -> Punktlandung

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • So ein Zufall, da gibt es doch diesen Thread hier. Unabhängig davon, habe ich mir heute Nacht aus einem plözlichen "willhaben" Gefühl heraus die Phantom 2 Vison+ bestellt.
    Ist zwar viel Geld, und ich habe lange herumüberlegt ob es nicht zum Anfangen was Billigeres auch tun würde, aber ich denke als Technik Freak und Perfektionist würde ich mich nur irgendwann ärgern.


    Ich bin schon soooo neugierig wie es sein wird, ich denke am Freitag kommt das Paket an. Leider bin ich am Wochenende nicht da, aber was ich Sonntag Nachmittag mache weiß ich schon.


    Ich hoffe ich habe eine gute Wahl getroffen und ich mach nicht gleich was kaputt! Ich hab den Thread nur überflogen, daher weiß ich es nicht, aber hat hier wer eine Phantom?


    Damit ich weiß wen ich mit Fragen und Bitten zu Tipps und Tricks nerven darf

    :)

  • Habe keinen, aber Flugkollege mit dem ich 1 mal wöchentlich fliegen gehe
    Flugverhalten und Flugdauer ist genial


    Tipps:
    - Konfig, tänzchen sauber und draussen in freier Bahn machen, gibt auch Youtube Videos
    - Flugfeld am Anfang sauber auswählen, freies Wiese mit gutem und befestigtem Start und Landeplatz wo es wenig bis keine Zuschauer hat, die lenken am Anfang ab.
    - Copter die ersten 2-3 Flüge nicht drehen, "Schnauze von dir weg und nur vor dir fliegen, so geht er immer in die Richtung wie du den linken Hebel hälst.
    - Würde erste Flüge hauptsächlich mit Höhe halten fliegen, so kannst du dich aufs Steuern konzentrieren.
    Landung nur mit Landehilfe am Anfang !!!!!! Der Schwachpunkt des Phantom ist der kleine Fuss, so kippt er gerne bei der Landung und das kann schäden geben.
    Als wichtigstes noch, Spass haben und übermut tut meist nicht gut

    ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser




  • kam gestern zufällig an eine Billig-Drohne, draußen ging gar nichts, jeder Windhauch hat sie unsteuerbar gemacht.


    Aber dann in der TG

    :top:

    . Solche Billig-Drohnen muss man ständig korrigieren, da steht nix automatisch still in der Luft, aber das macht eigentlich den Reiz aus in dem Fall. Bei den GPS-Teilen hat man ja eher andere Betätigungsfelder...


    Wer kein großes Wohnzimmer für Indoor-Teile hat, sollte Tiefgaragen in seinen Scope nehmen, man sollte aber eine gewissen Grundbeherrschung haben sonst demoliert man zu viele Autos (hatte ich durch die Indoor Hubis, die wir vor Jahren mal hatten, scheinbar)


    Wir sind nur wenige Minuten geflogen, aber einen Spaßfaktor hat es auf jeden Fall! Denke, man kann sich auch ne Phantom holen, wenn man ein bisschen Zeit hat, vielleicht vor dem nächsten Urlaub


  • So das war es auch schon mit dem (sehr teuren) Spaß. Ich hatte ja die Phantom 2 Vision gekauft.


    Heute meine ersten Flugversuche unternommen (habe ja Modellflugerfahrung) und das hat ganz gut funktioniert. Die Steuerung habe ich recht schnell heraußen gehabt. Allerdings hab ich mich beim ersten Mal gewundert, warum der Copter die Position nicht hält und mit dem Wind dauernd wegdriftet. Dachte zuerst an ein Einstellungsproblem, bis ich am Iphone sah, dass er mir ja gar keine Entfernung anzeigt.
    In der Folge kam ich drauf, dass das GPS Signal recht oft verloren geht, obwohl ich an einer sehr freien Fläche flog, wo zb das Handy dauerhaft 8 Satelliten empfängt, das Auto Navi auch.


    Gut, am frühen Abend versuchte ich es dann nochmals daheim - dasselbe Problem. Und schließlich nahm ich am Abend noch den Ersatzakku mit und wollte zwei Akkus lang trainieren und testen wie sich das GPS verhält.


    Den ersten Akku flog ich fast ganz leer, mit wenigen GPS Problemen, aber doch immer wieder Ausfällen. Als er dann bei 30% war, stieg ich nochmals auf 80m auf, für ein letztes Foto und flog rund 100m Meter von mir weg. Foto gemacht und nun wollte ich ihn mit der Coming Home Funktion (Failsafe) zurückholen. Ich aktivierte die Funktion, am Iphone stand "Coming Home" doch laut Entfernungsmesser begann er sich von mir zu entfernen, offenbar mit hoher Geschwindigkeit. Ich überlegte mir kurz manuell einzugreifen, hoffte noch, dass er sich erfängt, sah noch dass wieder kein GPS Signal vorhanden war und musste sehen wie er auf einen 120m hohen Hügel (steil, bewaldet), ehe ich ihn aus den Augen verlor. Am Livebild sah ich noch wie die Bäume immer näher kamen und plötzlich stand "Connection Lost" am Handy....


    Ich fuhr dann noch mit dem Auto in die Richtung zum Suchen und musste die Suche dann wegen Dunkelheit abbrechen. Morgen versuche ich nochmals mein Glück, nachdem ich auf topographischen Karten den vermutlichen Absturzort eingrenzen konnte, aber meine Hoffnung ist sehr gering - geht gegen null, auch weil für heute Nacht starke Regenfälle vorhergesagt wurden...

    :(


    Es ärgert mich sehr. Hat gerade angefangen Spaß zu machen, aber offenbar hatte das Gerät einen Fehler mit dem GPS, sonst gibt es das doch nicht, oder? Ich bin mir jedenfalls keiner Schuld bewusst, hab mich auf die Failsafe Funktion verlassen - das war ein Großer Fehler.


    1100 Euro in den Sand gesetzt

    :(


    Weiß nicht was ich tun soll, hab jetzt eine Fernsteuerung mit Wlan Verstärker und einen Ersatzakku und ein paar Ersatzpropeller... Braucht vermutlich keiner (außer den Akku)... Oder nochmals riskieren einen zu kaufen? Ist halt viel Geld... Ob es den Copter auch alleine gibt, ohne Fernsteuerung?