Zurück in die Zukunft: DeLorean DMC-12

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Dem einen oder anderen wird der DMC-12 aus der Blockbuster-Trilogie „Zurück in die Zukunft“ mit Michael J. Fox bekannt sein (Mucke von Huey Lewis & The News): https://www.youtube.com/watch?v=-NMph943tsw

    "Mc Fly" war nun wieder in der Stadt und gab mir freundlich & geduldig Auskunft zu seinem seltenen Kultgefährt. Vielen Dank :top: !






    Dieser DMC-12 aus 1981 wurde in 2009 für USD 19k in den USA erworben und vom Besitzer in Eigenregie verschifft. Zu dessen Bedauern besitzt er jedoch keinen Fluxkompensator, der Zeitreisen à la "Zurück in die Zukunft" ermöglicht :D. Rost sei kein Problem. Die Edelstahlkarosserie sitzt auf einem Stahlrahmen, welcher mithilfe von Expositharz von der Karosserie entkoppelt ist. Somit kann es nicht zum typischen Kontaktrost zwischen den unterschiedlichen Metallen kommen. Die Front- und Heckmaske bestehen aus Kunststoff.

    Erstaunlicherweise seien Ersatzteile kein Problem und kostengünstig in den USA zu bekommen. De Lorean hatte die Produktion damals vorzeitig eingestellt und zig Ersatzteile seien aus der Produktion auf Halde gelegt worden. Ein cleverer Geschäftsmann in den USA habe die Werkzeuge und die Teile erworben und sei nun so etwas wie ein DeLorean-Monopolist. Er firmiere sogar unter "DeLorean". Eine Flügeltür aus Edelstahl koste beispielsweise ca. EUR 1.400. Da diese nicht lackiert wird, liegt der Austauschpreis auf dem Niveau eines heutigen Allerweltsautos. Lediglich der linke Kotflügel sei relativ teuer, da die Iren dessen Werkzeuge damals im Meer versenkten*.

    Der 2,8l-Euro V6 mit 132 PS von RENAULT verbrauche im Schnitt 13L/ 100 Km. Der DMC-12 besitzt rundum Scheibenbremsen. An der Vorderachse sind 195er Reifen auf 14 Zoll-Felgen, an der Hinterachse 235er Reifen auf 15 Zoll montiert. Selbst die Felgen seien noch problemlos in den USA zu bekommen.

    Der DMC-12 wurde in Nord-Irland gefertigt. Aus diesem Grunde fände auch nächstes Jahr ein Treffen weltweiter DeLorean-Clubs in Belfast statt. Das ehemalige Fabrikgebäude in Dunmurry sei noch vorhanden und werde mittlerweile von einer anderen Firma genutzt. Sogar die kleine DeLorean-Auto-Teststrecke mit Steilkurve sei noch erhalten geblieben und werde zum großen DeLorean-Treffen aus dem Schlaf geweckt. Im deutschen DeLorean Club seien 130 Member aktiv, weitgehend alle mit einem eigenen DMC-12.
    __________
    *

    Zitat

    Nach Schließung der Fabrik in Dunmurry wurden die Werkzeuge für die Herstellung des linken vorderen Kotflügels und des rechten hinteren Seitenteils vor der irischen Küste im Atlantik versenkt. Damit sollte verhindert werden, dass private Unternehmer mit einem Nachbau des Fahrzeuges Gewinne machen konnten, dessen gesamte Entwicklung und Produktionsstätten durch den britischen Steuerzahler finanziert wurde. Folglich sind diese beiden Karosserieteile heute extrem rar und entsprechend teuer.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/DeLorean_DMC-12

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Wenn der Tacho nur bis 85 geht, wieh zur Hölle hat der dann die nötigen 88 geschafft? :crazy:

    Das Faszinierende an Pumuckl war im Nachhinein betrachtet ein selbständiger, quasi alleinerziehender Schreiner der in München gut davon leben kann pro Woche einen Stuhl zu reparieren...

  • Wenn der Tacho nur bis 85 geht, wie zur Hölle hat der dann die nötigen 88 geschafft? :crazy:

    Mann, haste im Kino zuviel an Deiner heutigen Frau gefummelt* :D? Der Blitzeinschlag im Kirchturm hatte die nötige Energie geliefert ;). Der DMC-12 lief knapp 200 Km/h und war von den Daten her mit meinem FORD Capri 3.0 S (1980) vergleichbar - siehe Userpage.

    _________
    *Fummeln = sich unfachgemäß an einer Sache zu schaffen machen

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Die Energie kam vom Blitzschlag bzw. dann später von dem Mr.-Fusion-Teil, aber die benötigte Geschwindigkeit bleibt die gleiche. Ich war nur verwundert weil die Tachos nur bis 85 gingen und das für ein Fahrzeug mit doch immerhin 128 PS. Wobei sie ja für den Film angeblich einen Porschemotor eingepflanzt haben.

    Das Faszinierende an Pumuckl war im Nachhinein betrachtet ein selbständiger, quasi alleinerziehender Schreiner der in München gut davon leben kann pro Woche einen Stuhl zu reparieren...

  • Die Energie kam vom Blitzschlag bzw. dann später von dem Mr.-Fusion-Teil, aber die benötigte Geschwindigkeit bleibt die gleiche. Ich war nur verwundert weil die Tachos nur bis 85 gingen und das für ein Fahrzeug mit doch immerhin 128 PS. Wobei sie ja für den Film angeblich einen Porschemotor eingepflanzt haben.

    Oops, diverse Fehler'schen:

    Der Wagen besaß originär 97 Kw = 132 PS.
    Für den Qualm am Hacken im Movie hätten sie angeblich einen 5.0L V8 von Chevrolet eingepflanzt. Angesichts des Motorraums halte ich den Einsatz eines V8 zumindest für möglich.

    Abgesehen davon, besitzt der Wagen eine ungeheure Aura. John Zachary de Lorean* war offenkundig ein Genie mit einem Produkt zur falschen Zeit. Theorien gehen soweit, dass die US-Autolobby Angst vor einem nichtrostenden Auto gehabt hätte und daher John De Lorean bekämpfte und in den Ruin trieb. Der Wagen war von seinem Design seiner Zeit dermassen voraus, dass man ihn für die Film-Trilogie "Zurück in die Zukunft" auserkor. Imo wirkt die Form des DMC-12 auch heutzutage durchaus up-to-date.
    ______
    * http://de.wikipedia.org/wiki/John_DeLorean

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Stimmt, hatte die 2,8 Liter mit den PS verbuchselt... :crazy: Die 132 sind aber auch net arg mehr. :D War wohl arg lame der Motor, selbst für die 80er, oder? *grübel*

    Das Faszinierende an Pumuckl war im Nachhinein betrachtet ein selbständiger, quasi alleinerziehender Schreiner der in München gut davon leben kann pro Woche einen Stuhl zu reparieren...

  • Stimmt, hatte die 2,8 Liter mit den PS verbuchselt... :crazy: Die 132 sind aber auch net arg mehr. :D War wohl arg lame der Motor, selbst für die 80er, oder? *grübel*

    Nein, mit meinem 1980er 138 PS Capri 3.0 S war ich damals dank 240 Nm (und einer Wolke PITRALON) der Märchenprinz vor der Disse. Mit rund 9 Sek. auf 100 Km/h gab es kaum Mitbewerber.

    Der Besitzer des vorgestellten DMC-12 hat eine automatische Öffnung der Flügeltüren via Fernbedienung nachrüsten lassen. Da bekommen die Damen ein feuchtes Höschen ;).

    formerly known as Fastisfast2fast

    Einmal editiert, zuletzt von Frank ()

  • Wenn der Tacho nur bis 85 geht, wieh zur Hölle hat der dann die nötigen 88 geschafft? :crazy:

    Im Film ging er auch bis 95, im verlinkten Video bei ca. 1:14 zu sehen ;)


    Nein, mit meinem 1980er 138 PS Capri 3.0 S war ich damals dank 240 Nm (und einer Wolke PITRALON) der Märchenprinz vor der Disse.

    "...einmal kurz aufs Gas, und schon warst du dada..." :D

    Schöne Grüße,
    Roland

  • War wohl arg lame der Motor, selbst für die 80er, oder? *grübel*


    Nein, das würde ich nicht sagen. Ich habe 1986 einen Peugeot 205 GTI mit 105 PS gekauft. Der galt damals als Rennwagen und Golf-Schreck. In seiner Preisklasse war er unschlagbar, für ein Auto mit mehr Bums musste man 40.000 DM oder mehr anlegen.


    Gruss
    Andreas

  • Der DMC-12 ist der Traumwagen eines Kollegen. Würde er sich nicht gerade eine Eigentumswohnung kaufen, wäre er wahrscheinlich auf der Jagd nach einem. Kann ich selbst nicht ganz verstehen, wenn man mal vom Kult wegen des Films absieht, bleint nur ein untermotorisierter Sportwagen übrig. Und wenn man mal ne Colabüchse auf dem nassen DeLorean abstellt, ist hinterher ein faustgroßes Rostloch in der Karosserie :D.


    Die Gebrauchtwagen-Profis hatten übrigends auch schon einen in den Fingern:


    http://www.dmax.de/programme/d…chtwagen-profis-delorean/

  • Das Fahrzeug ist sowohl im Design, seinem Konzept und seiner Historie schlichtweg einzigartig. Ohne die BTTF-Trilogie würde man den DeLorean heute vermutlich kaum kennen - aber stattdessen ist er einfach zum Kult geworden. Als Sammlerstück taugt er zudem, da die Preislage relativ stabil ist.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Sicher trugen die "Zurück in die Zukunft"-Filme maßgeblich zum Bekanntheitsgrad des DeLorean bei. Aber er ist auch das einzigste Auto, welches mit einer Karosserie aus Edelstahl in Serie ging. PORSCHE hatte auch mal mit Edelstahl experimentiert, im deutschen Museum findet sich ein 1967er 911 S: http://www.deloreans.de/viewtopic.php?f=1&t=1354

    Der gebürstete Edelstahl ist schwerer und teurer als normaler Autostahl. Es benötigt Spezialisten unter den Smart-Repair-Künstlern, um Dellen zu beseitigen. Bei den unlackierten Flächen scheidet Spachteln logischerweise aus. Oder man lackiert den DeLorean :crazy:: http://www.kotzendes-einhorn.d…1-08/schwarzer-de-lorean/ . Der von mir gesichtete Wagen hatte auf der Motorhaube eine kleine Delle (siehe Foto im Eingangspost).

    Der DMC-12 wurde von Giorgio Giugiaro gezeichnet. Von daher findet sich die Designsprache des BMW M1 und vom LOTUS Esprit an ihm. Folgend noch eine schöne Zusammenfassung zum DeLorean in deutscher Sprache: http://www.exoticsportscars.de/DeLorean%20(DMC-12).html

    Was derzeit in mobile.de an DeLoreans angeboten wird ist imo ziemlich dreist. Der von mir in Augenschein genommene Wagen war äußerlich in einem besseren Zustand als innen. Daher habe ich Euch die Innenaufnahmen erspart. Aber es ist alles in den USA bzw. in den NL erhältlich: Von Karosserieteilen, Scheinwerfern bis hin zu Ledersitzen, Ledersitzbezügen oder Armaturenbretter. Da muss man "nur" ein paar Scheine in die Hand nehmen.

    formerly known as Fastisfast2fast

    2 Mal editiert, zuletzt von Frank ()

  • Auch im VW Museum findet sich ein DeLorean. Vermutlich will man auf die Parallelen zum VW Scirocco hinweisen. Der wurde ebenso von Giorgio Giugiaro gestylt.

    An dem ausgestellten Wagen ist der DeLorean-Schriftzug an der Heckstoßstange nicht metallisch unterlegt wie bei dem von mir unlängst gesichteten Wagen. Im Netz kursieren beide Varianten, vielleicht gab es da mal eine Änderung. Das Typenschild auf der Haube links vorne, sah ich hier auch zum ersten Mal.


    formerly known as Fastisfast2fast