JOM Gewindefahrwerk

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo Leute,


    Ich habe eine kurze Nachfrage bezüglich allgemein JOM Gewindefahrwerken.


    Ich habe mir vor kurzem ein BMW E36 318i Limosine Bj 93 gekauft.
    Nun meine Frage, passt dort auch das JOM Gewindefarwerk vom 316i Compact rein? - Oder passt das mit den Achslasten nicht?


    Über eine Antwort würde ich mich sehr Freuen.


    MfG

  • Vom Gutachten passts ja eh nicht.
    Da sind die Compact explizit separat aufgeführt zum "Rest".

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Hallo Leute,


    ich habe mal nachgeschaut in den Papieren.
    Es stehen alle Varianten in dem Gutachten.
    Ich weiß nur nicht da die Achslasten in dem Gutachten nicht mit denen in meinem Fahrzeugschein überein stimmen. :o


    Ich habe den 318i E36 M40 Limo Bj 93 :o

  • Hallo Leute,


    ich habe vorhin ein neues Fahrwerk bei mir Verbaut.


    Ein Gewindefahrwerk von TuningArt.


    Meine Frage ist, was der TÜV dort alles Kontrolliert, wenn ich zu denen Hinfahre und alles eintragen lass?


    In anderen Foren heißt es, dass nur ...
    - Licht
    - Bodenfreiheit
    - Sturz etc.
    - und Leichtgänigkeit


    nachgeschaut wird? - Ist das so Korrekt?
    Oder schauen die noch mehr nach?


    MfG


    Maio Cleptomanic

  • Da kann dir sicher keiner ne Pauschalantwort drauf geben.....das ist von Prüfer zu Prüfer unterschiedlich....


    Bei meiner Limo hat noch kein Prüfer die Lichtaustrittskante nachgemessen....und auch bei der Bodenfreiheit wurde bei mir nie gemessen....


    Wenn du andere Felgen drauf hast,wird er evtl. noch hier nachschauen,wieviel Platz zwischen Felgen und Federbeinen ist.



    Greetz


    Cap

  • Das mit den Felgen-Reifen ist so'ne Sache.


    Ich weiß nicht ob ich diese Eintragen muss.


    Es sind Originale BMW-Felgen (205/60 R15)
    jedoch stehen in den Papieren nur die 185er drin. :o


    Muss ich die dann noch Zusätzlich eintragen lassen?
    In meinem Handbuch vom BMW'chen steht ja in der Liste für Reifen, dass die 205/60 R15 fahrbar sind, zumindest mit dem Original-Fahrwerk. Doch wie sieht es mit einem Gewindefahrwerk aus?

  • Was steht im Gutachten des Gewinde?


    Und seit Einführung der neuen Fahrzeugpapiere steht nur noch die kleinste zulässige Reifengröße in den Papieren,alle weiteren Felgen und Reifen für die Felgen in Sachen Größe stehen in einer Freigabeliste,die man bei BMW oder übers Netz einsehen kann.


    Die Räder sind soweit okay,da brauchste nix eintragen lassen.



    Greetz


    Cap

  • So steht es Wortwörtlich auf dem Gutachten.


    III. Hinweise zur Kombinierbarkeit mit weiteren Änderungen.


    III.1 Rad/Reifenkombinationen


    Serien-Rad/Reifenkombination


    - Es bestehen keine technischen Bedenken gegen die Verwendung aller serienmäßigen Rad/Reifenkombinationen.


    Sonder-Rad/Reifen-Kombinationen


    - Aufgrund der vergrößerten Einfederwege müssen alle bereits eingetragenen (genehmigten) Sonderrad-Reifenkombinationen hinsichtlich der Freigängigkeit neu überprüft werden.
    Kritische Stellen sind z.B.; Bereich der Inneren und Äußeren Reifenflanke über der Radmitte.



    Einen weiteren Punkt hätte ich dort noch.


    Ich muss das Fahrzeug ja beim TÜV vorführen, wegen der änderung des Fahrwerks.
    Dort bekomme ich ja dann eine bestätigung, dass es genehmigt ist & ich es fahren darf (sofern der Prüfer einen guten Tag erwischt hatte) *LOL
    MUSS ich das dann DIREKT im Anschluß bei der zuständigen Zulassungsbehörde in die Papiere eintragen lassen?
    Oder ist dies nicht zwingend Notwendig? - Diese Frage stell ich, da mein Stiefvater dies auch hatte. er hat es vom TÜV abnehmen lassen & fuhr nur mit dr Bescheinigung vom TÜV ohne es in die Papiere eintragen zu lassen.
    Die Polizei sagte dazu ebenfalls nie etwas. Die haben nur Verglichen, ob das auf dem Zettel eingetragene mit dem Fahrwerk überein stimmt.

  • Dann paßt doch alles. :)


    Und nein,das mußt du nicht sofort eintragen lassen.


    Ich hab meine Federn und Zubehörfelgen auch nie eingetragen bei meiner alten Limo,ich hatte halt immer den TÜV-Zettel beider Sachen dabei.Gab die 8 Jahre,die ich damit unterwegs war und auch TÜV gemacht hab,keine Probleme.



    Greetz


    Cap

  • ... Ich muss das Fahrzeug ja beim TÜV vorführen, wegen der änderung des Fahrwerks.
    Dort bekomme ich ja dann eine bestätigung, dass es genehmigt ist & ich es fahren darf (sofern der Prüfer einen guten Tag erwischt hatte) *LOL
    MUSS ich das dann DIREKT im Anschluß bei der zuständigen Zulassungsbehörde in die Papiere eintragen lassen?
    Oder ist dies nicht zwingend Notwendig?


    Das hängt von der Art der Eintragung ab und läßt sich aus dem Wortlaut der Eintragungsunterlage entnehmen die Du vom TÜV-Prüfer nach erfolgter Abnahme bekommst.

    Bei einer normalen Eintragung steht da "bei nächster Gelegenheit", das bedeutet also wenn der Wagen z.B. umgemeldet wird, also wann immer die Papiere des Wagens ohnehin aktualisiert werden. Ein konkreter Zeitrahmen ist damit nicht verbunden.

    Bei einer Einzelabnahme hingegen heißt es "unverzüglich" und dann muß man in der Tat sofort zum Straßenverkehrsamt.

    In Deinem Fall müßte es sich aber um eine Regeleintragung handeln, also ist keine Eile geboten.