Vorstellung Heimkino

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich hätte auch gerne neue vollelektrische Sessel wie du, aber bei knapp 4m Breite des Raumes würde ich nur max 3 unterkriegen.

    Es muss nicht immer neu und modern sein. Du hast das schon gut gemacht. Habe gesehen, dass der Raum auch kleiner ist als bei mir. Denke, du hast da schon gut was rausgeholt, was machbar ist.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Hm, ja. Der Raum ist nur 3,8m x 4,2m bei einer Deckenhöhe von 2,18m. Da musste ich fast alles individuell anfertigen. Als Beispiel die Leinwand: die tatsächliche Bildgröße ist 2,4m x 1,35, also eine Diagonale von ca. 108" bei einem Seitenverhältnis

    von 16/9. Für eine Maskierung für Cinemascope 2,4/1 brauche ich also oben und unten 17,5cm. Damit die Leinwand nicht zu tief ist, habe ich den oberen Teil der Maskierung so gebaut, das er hinter die Leinwand rollt, wie bei einem Rolladen.

    Nun habe ich zwischen Decke und Oberkannte Maskierung noch genau 1cm Luft.


    Hier mal noch ein Bild vom Rohbau aus 2015 mit dem, was mal die Bühne wird.

  • Hier hätte ich noch ein paar Tipps in Sachen Bild- und Tonqualität zum Testen des Kinos:


    Die UHD Disks Gemini Man und Unsere Erde 2 sind in Sachen Auflösung und Details sehr gut.

    Ghostbusters (2016), John Wick Kapitel 2 und vor allem Pacific Rim nutzen den Farbstandard BT.2020 mit HDR sehr gut aus.

    Midway und 2012 haben auch in deutsch eine beeindruckende Tonspur.


    Generell ist aber leider festzustellen, dass ca. 90% aller neu erschienen Filme der letzten Jahre nur auf UHD hochskalierte 2k (2048x1080) Kinofilme sind. Dies liegt wohl daran, dass die Spezialeffekte nur in 2k gerendert werden.

    Ältere und analog gedrehte Filme werden i.d.R in 4k (4096x2160) oder höher neu abgetastet.

  • Hier noch die versprochene Info zum Aufpreisprojektor.



    Sehe nicht, dass ich den unbedingt brauche.....


    Um die paar nicht nutzbaren cm links und rechts auf der Leinwand weg zu bekommen, sollte auch der Sony mit Leuchte reichen. Oder?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Wie ich geschrieben hatte, ich hatte beide im 1:1 Vergleich und habe mich dann für den 590ES entschieden.

    Ich frage mich nur, warum hat dir der Heimkinobauer eine Kombination aus Projektor, Leinwand und Abstand dazwischen installiert, die nicht zusammenpasst?

    Er hätte vorher wissen müssen, dass der Zoom des JVC nicht aussreicht. Dafür bist du doch zu einem professionellen Installer gegangen?

  • Wie ich geschrieben hatte, ich hatte beide im 1:1 Vergleich und habe mich dann für den 590ES entschieden.

    Ich frage mich nur, warum hat dir der Heimkinobauer eine Kombination aus Projektor, Leinwand und Abstand dazwischen installiert, die nicht zusammenpasst?

    Er hätte vorher wissen müssen, dass der Zoom des JVC nicht aussreicht. Dafür bist du doch zu einem professionellen Installer gegangen?


    Die Frage stelle ich mir bei jedem Gewerk...... das zieht sich durch den gesamten Hausbau. Leider.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Sie haben mir jetzt angeboten, den JVC gegen den Sony VPL-VW590ES zu tauschen für einen überschaubaren Aufpreis. Werde ich wohl machen wenn es dann perfekt passt.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ich möchte jetzt noch Teppich legen lassen.


    Es kommt ein Hochflorteppich in dunkelblau rein.


    Habe dazu zwei Angebote eingeholt und würde mich mal dafür interessieren, wie das fachlich eingeschätzt werden kann von der Verlegeweise her.

    Das teurere Angebot sieht vor:
    "eine Glasfaser verstärkte Stabilisierungsunterlage liefern und auf vorhandenen Unterboden auslegen" - Kostenpunkt dafür ca. 780 € netto


    Das günstigere Angebot ist recht pauschal gehalten von der Preiskalkulation her - auf Nachfrage wurde mir gesagt, ob die auch so verlegen wie beschrieben:

    "Also den Punkt kann ich nicht nachvollziehen. Zumindest nicht für diese Nutzung.

    Wir beschichten den Fliesenboden mit einer transparenten Fixierung, eine Art Leichtkleber ."



    Ich frage mich jetzt, was ich da draus ziehen kann.....

    Viele Grüße
    Oliver

  • Hast sowas schon mal gereinigt.

    Wir hatten einen vor dem Sofa, einmal und NIE wieder.

    'Bei uns gibts immer was zu essen. Gucken sie mal im Teppich nach'? :D

    'I never forget a face, but in your case I'll be glad to make an exception.' - Groucho Marx
    'I want the last check I write to bounce.' - Saul Bloom (Ocean's Twelve)

    (ehemals BulletToothTony)

  • Ein hochfloriger Teppich beeinflußt die Akustik des Raumes deutlich. An deiner Stelle würde ich zu dunkler niederfloriger Auslegware, am besten in schwarz, greifen. Das kostet nicht die Welt, lässt sich leicht reinigen und der Schwarzwert auf der Leinwand wird besser.

  • Ich verstehe auch nicht warum du den Tipp von Black 328 nicht befolgst Oliver, der hat schon länger ein Heimkino und die Erfahrung was gut und was schlecht ist 🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Habe dazu zwei Angebote eingeholt und würde mich mal dafür interessieren, wie das fachlich eingeschätzt werden kann von der Verlegeweise her.

    Das teurere Angebot sieht vor:
    "eine Glasfaser verstärkte Stabilisierungsunterlage liefern und auf vorhandenen Unterboden auslegen" - Kostenpunkt dafür ca. 780 € netto

    Das Verlegen eines qualitativ guten vollflächig verklebten Teppichbodens kostet ca. 40-50 €/m² inkl. Material.


    Von daher ist das schon ein gutes Angebot für deine (geschätzten) ca. 20 m².


    Wofür soll denn die Glasfasermatte sein?

    Bei Teppichboden auf Fliesen werden normalerweise nur die Fugen zugespachtelt, damit man sie nicht durchsieht.

    Wenn keine Fugen vorhanden sind, dann wird der Kleber gleich auf die Fliesen aufgetragen.


    Teppich verlegen: was kostet es? | MyHammer (my-hammer.de)