Unterschied Kurzzulassungen und Eigenzulassungen ?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das KBA verkündet für 2013 an Kurzzulassungen 115.900 Fahrzeuge bzw. lächerliche 3,9% an den Gesamtzulassungen in Höhe von knapp 3Mio.
    http://www.kba.de/cln_031/nn_1…2013__n__kurzbericht.html


    Hier (Quelle ebenfalls KBA) ist an Eigenzulassungen für 2013 die Rede von 10% (Dacia) bis zu 50,1% (Chevy):
    http://www.kfz-betrieb.vogel.d…ticles/430167/index3.html


    Wie kommt das KBA auf lediglich 3,9% Kurzzulassungen ? Und klar, die deutschen Hersteller bleiben allesamt natürlich unter 1% Kurzzulassungen, sogar VW... 8|
    http://www.kba.de/cln_031/nn_1…icht__teil1__tabelle.html


    Gebt mal hier "VW" in die Suchleiste (40% Eigenzulassungen im Dez 2013...;))
    http://www.kfz-betrieb.vogel.de/index.cfm?pid=7147


    :confused:

    6 Mal editiert, zuletzt von stephanem ()

  • Kein Automobilkaufleut aber...
    Die Kurzzulassungen sind doch die die ich i.d.R. verwende wenn ich ein Gebrauchtes Kfz erstehe und es z.B. nach Hause überführe - da wundert es mich nicht sehr dass da die Automobilfirmen so wenige haben.
    Bei den Eigenzulassungen spielen natürlich eine Anzahl von Gründen mit. Ich kann mich noch gut erinnern dass ich in den 90ern z.B. bei Besuchen im BMW-Werk den Eindruck hatte dass 95% aller vorhandener Versuchsträger 8er sind. Da werden natürlich die "normalen" Zulassungszahlen manchmal ganz hübsch manipuliert.


    Werde ich jetzt verhauen? :D


    Schönen Sonntag
    WRL

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)

  • Ne, ne. Im KBA-Link steht, dass die Kurzzulassungen insbesondere die Tageszulassungen sind. Damit die Karren 30% günstiger verkauft werden können.


    Die Eigenzulassungen Handel und Hersteller sind jedoch runde 30%. Im Dezember bei VW sogar 40% und Opel 49% ihrer Gesamtzulassungen.
    Was sollen das sonst sein als , paar Vorführer und paar Werksfahrzeuge.
    Das KBA will jedoch weis machen, dass die Kurzzulassungen (Tageszulassungen) lediglich um die 1% bei den deutschen Herstellern liegen sollen.
    http://www.kba.de/cln_031/nn_1…2013__n__kurzbericht.html


    Naja egal. Jedenfalls verkauft z.b. Opel 50% ihrer Fahrzeuge nur bereits zugelassen. Rest Vermieter und Flotten, die auch nicht viel zahlen.

  • Ne, ne. Im KBA-Link steht, dass die Kurzzulassungen insbesondere die Tageszulassungen sind. Damit die Karren 30% günstiger verkauft werden können.


    Die Eigenzulassungen Handel und Hersteller sind jedoch runde 30%. Im Dezember bei VW sogar 40% und Opel 49% ihrer Gesamtzulassungen.
    Was sollen das sonst sein als , paar Vorführer und paar Werksfahrzeuge.

    Wieso muss man seine Fahrzeuge eigentlich derart pushen, von vornerein vernünftig einpreisen, dann stimmt auch die Statistik, dann muss auch nicht jeder Angestellte alle paar Wochen ein anderes Auto fahren um jedes mal einen "Werkswagen" hinterher billiger verkaufen zu können. Denn, das was ich Ende 2013 noch auf diese Art in den Zahlen schöne, fehlt mir doch 2014, das ist doch ein Rattenschwanz?


    Oder ist das, einfach gesagt, der goldene Mittelweg, um dem Kunden nicht von vornerein ein zu billiges Produkt zu suggerieren, wahlweise einen hohen Rabatt, welcher ja auch auf Dauer Marktschädigend ist, und ihm trotzdem Preisangepasst etwas zu verkaufen? :crazy:

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Das entscheiden studierte Menschen. :D

    Ich seh´s bei uns auf Maloche. Wegen der Statistik hauen einige jedes Mal zum Monatsende das Zeug raus wie blöde. Hauptsache abgetragen in der Statistik anstatt das einmal mit rüberzunehmen und fertig. :rolleyes:

    Signatur

  • Oder ist das, einfach gesagt, der goldene Mittelweg, um dem Kunden nicht von vornerein ein zu billiges Produkt zu suggerieren, wahlweise einen hohen Rabatt, welcher ja auch auf Dauer Marktschädigend ist, und ihm trotzdem Preisangepasst etwas zu verkaufen? :crazy:


    Inzwischen habe ich noch was erhellendes gefunden zu dem Thema:


    http://www.kfz-betrieb.vogel.d…en/handel/articles/427503


    Wenn bei Audi und VW lediglich 0,6% bzw. 0,9% als Kurzzulassungen bis zu 30 Tage beim KBA gemeldet sind, sind die übrigen 30% Eigenzulassungen taktisch über 30 Tage angemeldet um noch größere Rabatte zu generieren. Ohne dass es schaden tut... :D


    Den 7er gibt es bei uns in Heilbronn (730d volle Hütte, knapp über ein Jahr alt, 21tkm) als BMW-Dienstwagen bereits für 51% der "unverbindlichen Preisemfehlung des Herstellers". Und für knapp über 500 brutto zu leasen... ;)

  • Tja die Absatzzahlen müssen halt jedes Jahr steigen sonst ist alles schlecht. Ergo schiebt man einen immer größeren Berg an Pseudo-Absatz vor sich her. ;)
    Der nächste Chrash kann das dann wieder korrigieren und der Spaß geht wieder von vorn los.
    Ist aber keine Domäne der Automobilbranche. Ich hab Lieferanten die vorm Jahreswechsel mehr als 50% des kommenden Umsatzes über Bonianreize zu ihren Händlern schieben. ;)
    Ob das wirklich hilft?

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.