Opas hier vertreten?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hilfe, ich werde Opa! :rtfm:
    Da mich meine Tochter in Kürze zum Opa macht, würde mich interessieren wie viele Opas hier im Forum vertreten sind?
    Ich könnte gerade auch Hilfe gebrauchen, denn meine Frau hat mich beauftragt mich um die Suche nach einem guten Kinderwagen zu kümmern.
    Bekommt man für rund 500 € schon was Vernünftiges in guter Qualität?
    Meine Frau freut sich schon wie Bolle auf den Enkel, die scheint wohl gerne Oma zu werden.
    Seit Tagen bestellt Sie Baby-Artikel ohne Ende... :crazy:
    Ich hoffe das ich als Opa nicht in den Ruin getrieben werde, ich hätte nicht gedacht das Babysachen so teuer sind.

    :eek:


    Gibt es eigentlich noch diese schicken BMW Bobby Cars?
    Ideal wäre ein schwarzes Z4 Bobby Car.

    :cool:


    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    :top:
  • Aus Erfahrung kann ich dir sagen beim Kinderwagen kauf nimm die bald Mama mit sie muss schliesslich damit zurecht kommen später und am Kinderwagen sollte man nicht sparen , aber auch für 500€ bekommst was vernünftiges. Gerade wenn es ein Kombi Kinderwagen wird dran denken der wird euch ne ganze Zeit lang begleiten

    ;)


    Ja so ein kleines würmchen kann einen in den finanziellen Ruin treiben weil die Sachen sind ja alle soooooo süüüüssss

    :D


    Natürlich auch noch Glückwunsch

    ;)


    Da wirst das wagelchen deiner Frau wohl gegen einen 4 Türer tauschen, oder habt ihr den schon gegen ein zweiten spassflitzer getauscht ?

    Einmal editiert, zuletzt von E46m3csl ()


  • Seit Tagen bestellt Sie Baby-Artikel ohne Ende... :crazy:


    Na, erstmal Glückwunsch zur "Opaschaft"....;)


    Ansonsten falscher Ansatz der Oma......... Schenk euren Kindern lieber bares, und lasst die die Sachen selber aussuchen und kaufen. Ist mit Sicherheit die stressfreiere Variante.


    Meist haben begeisterte OMA`s und OPA`s andere Vorstellungen bezüglich der zu kaufenden Sachen.


    Hinzu kommen noch die Großeltern der anderen Seite!!!!! Sprecht euch mit denen ab. Für die jungen glücklichen Eltern gibt es nichts schlimmeres als Streß zwischen den "Schwiegerleuten untereinander" und mit den jungen Eltern.


    Da können eventuelle Eifersuchtlereien dem jungen Paar das Leben schwer machen.


    Der wohlhabendere Großelternteil sollte sich vornehm zurück halten.


    Ich spreche aus Erfahrung!


    Gruss
    Jürgen

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • Das Bobbycar gibt es noch, haben wir erst im Dezember gekauft und verschenkt.
    Da Mütter in der Regel Ihren eigenen Geschmack und eigene Vorstellungen bezüglich Kinderwagen und Kindersitz haben wäre es besser die Mutter bei der Auswahl zu beteiligen.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Aus Erfahrung kann ich dir sagen beim Kinderwagen kauf nimm die bald Mama mit sie muss schliesslich damit zurecht kommen später und am Kinderwagen sollte man nicht sparen , aber auch für 500€ bekommst was vernünftiges. Gerade wenn es ein Kombi Kinderwagen wird dran denken der wird euch ne ganze Zeit lang begleiten

    ;)


    Da wirst das wagelchen deiner Frau wohl gegen einen 4 Türer tauschen, oder habt ihr den schon gegen ein zweiten spassflitzer getauscht ?


    Meine Tochter kann mich leider beim Kauf nicht begleiten, aufgrund der Entfernung.
    Sie wohnt leider nicht mehr um die Ecke.

    :(


    Die Alternative wäre ihr das Geld für den Kinderwagen zu überweisen, oder sie soll mir sagen welches Modell es sein soll.
    Unseren Fuhrpark werden bzw. müssen wir nicht verändern.
    Als letztes Fahrzeug würde ich mein Z4 Coupe' abgeben, da hängt mein Herzblut dran!

    Schenk euren Kindern lieber bares, und lasst die die Sachen selber aussuchen und kaufen.
    Bares bekommt unsere Tochter nicht zu knapp, die Kontoauszüge meiner Frau werden von Monat zu Monat immer länger.
    Hinzu kommen noch die Großeltern der anderen Seite!!!!! Sprecht euch mit denen ab.


    Mit den Großeltern absprechen dürfte etwas schwierig werden, die haben sich ins Ausland abgesetzt. (Ruhestand)

    ;)


    Das Bobbycar gibt es noch, haben wir erst im Dezember gekauft und verschenkt.


    Welches genau meinst Du?

  • Als ich kann aufgrund fehlender eigener Kinder bzw. Kindeskinder nichts zum Thema beitragen, möchte aber dennoch zur kommenden "Opaschaft" gratulieren.

    :)

    Wenn ich mich intelligent unterhalten möchte, führe ich Selbstgespräche.

  • Meine Tochter kann mich leider beim Kauf nicht begleiten, aufgrund der Entfernung.
    Sie wohnt leider nicht mehr um die Ecke.

    :(


    Die Alternative wäre ihr das Geld für den Kinderwagen zu überweisen, oder sie soll mir sagen welches Modell es sein soll.
    Unseren Fuhrpark werden bzw. müssen wir nicht verändern.
    Als letztes Fahrzeug würde ich mein Z4 Coupe' abgeben, da hängt mein Herzblut dran!


    Na dann ist das ja auch ein guter Grund für einen Besuch

    ;)

    wann ist es denn soweit?


    Wir haben am Wochenende unseren Kinderwagen fehlkauf korriegiert, und einen Römer / Britax B-Motion 4 zugelegt Kostenpunkt knapp 400€
    Uns war wichtig das er nicht soviel Platz weg nimmt und vom Handling und der Bedienung einfach ist , und natürlich das er nicht bollen schwer ist. Wir haben uns auch für normale Reifen entschieden eben komfortabler als die hart Plastik Räder, da wir einen baby safe von Römer haben passt der auch super zum neuen wegbegleiter.
    Das Teil gibt es exklusiv nur bei babyone . Zuerst hatten wir ein dreiradriges klappergestell von ABC Design , im nachhinhein muss ich sagen war das beste daran das sportliche Design .... Ich persönlich finde mit 4 Rädern ist das ganze deutlich stabiler gerade wenn man ihn später als buggy nutzt und man bedenkt dass der nachwuchs seinen Thron auch mal selbst erklimmen möchte steht der Wagen mit 4 Rädern deutlich stabiler.


    Wenn ihr auch mal durch den Wald oder schmztigere Wege wollt achtet darauf daSs die Räder nicht zu klein sind und kein verkleidetes Radhaus haben ,da verfängt sich oft der Dreck und kleinere steinchen und nichts geht mehr ....


    Ändere viell den Threadtitel junge Väter , wie ich machen da wohl grade die besten Erfahrungen damit

    ;)
  • erstmal: Glückwunsch

    :)


    als "später Papa" mein Tip: Zurückhaltung

    ;)


    ist zwar alles total lieb und nett - aber eigentlich kaufen die Eltern schon selber, was das Kind braucht

    :D


    alles Andere zeitnah abstimmen, speziell beim Kinderwagen ist zB. nicht ganz ohne Belang daß er ins Auto passen muß. Die ganzen tollen Testsieger tun das ganz gerne nicht. Bei uns wurde es ein ganz schnöder Baby One BO1 und ich bin ehrlich gesagt froh bei der kurzen Nutzungszeit nicht hunterte Euro mehr ausgegeben zu haben


    Wenn du deiner Tochter unauffällig finanziell helfen willst: warte bis es soweit ist, und verschenke Windelgutscheine ... Das Zeug geht echt ins Geld

    :mad:

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Hilfe, ich werde Opa! :rtfm:
    Da mich meine Tochter in Kürze zum Opa macht, würde mich interessieren wie viele Opas hier im Forum vertreten sind?
    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    :top:



    Meine auch, direkt nach Ostern, aber die soll sich ihren Kinderkram selbst kaufen.
    Na ja, wir haben schon im letzten Jahr in Immenstadt angefangen Kindersachen zu kaufen, am Alpsee sieht man im Vorbeifahren ein Haus, in welchem man manchmal günstig einkaufen kann, die Kindersachen waren dort mindestens 50 % günstiger, da kauft man halt gleich etwas mehr:

    http://www.bau5.de/

  • Meine Eltern haben sich zum Glück da mit ähm "Sachgeschenken" zurückgehalten und uns mit einem kleinen Umschlag die Auswahl selber überlassen.

    :top:



    Klamotten? In Anbetracht dessen, dass man jedes Teil vielleicht drei- viermal anziehen kann bevor es nicht mehr passt, hat meine Frau viel auf Babyflohmärkten gekuckt und gekauft. Und wir haben eine Nichte die genau ein Jahr älter ist.

    :top:


    Ist ja wirklich nett wenn Omma bei S.Oliver für 80€ ein tolles Outfit kauft fürs Baby. Aber das wird das Baby vielleicht dreimal anhaben und dann nicht mehr reinpassen. Da wäre sinnvoller für 80€ den Eltern Windeln zu kaufen.

    ;)

    Und hinterher kriegst dafür am Babytrödel noch 3-5€ dafür. Von Leuten wie meiner Frau.

    :D



    Da muss man sich echt von dem Gedanken "Ih vom Flohmarkt" freimachen und mal überlegen, dass Babyklamotten in aller Regel nicht dreckig oder abgenutzt werden und ohnehin nur ein paarmal getragen werden können.

    Ich finde das immer erschreckend im Babymarkt Omas und Opas dabei zu sehen, wie sie einkaufen wie die Weltmeister als gäb´s kein Morgen. Zumeist nur irgendwelchen Müll wie Nestchen (absoluter Quatsch, braucht kein Baby, die einzigen die das "brauchen" sind Oma und Opa und ab und an paar Eltern von vorgestern. Hebammen und Kinderärzte raten seit langem davon ab!) oder Stubenwiegen, Gehfrei (auf keinen Fall) und so Krams.

    Mein Tipp: Setzt Euch mit den werdenden Eltern (und evtl. den Schwiegereltern) zusammen und beredet das Ganze.
    Ich mein, es spricht ja nix dagegen wenn Omma mal vom KiK nen Strampler mitbringt (hergestellt in Bangladesh, von Kindern für Kinder

    ;)

    ), aber sowas wie Möbel, Kinderwagen, Bett, die meisten Klamotten etc. möchte ich gerne selbst aussuchen und ich denke, vielen anderen geht es auch so. Natürlich sind Oma und Opa im Freudentaumel und so ein cooles Outfit ist echt süß, aber mit einem schönen netten Umschlag kommt man auch gut an.

    ;)

    Oder vielleicht auch mal später. Am Anfang überschwemmen einen eh alle mit Geschenken und später stehst dann quasi allein da. Da hast dann zwar 35 Lätzchen, 47 Babyflaschen obwohl stillst und 85 Strampler in Größe 52 zur Geburt bekommen, aber wenn´s dann langsam losgeht mit den grossen teuren Windelpackungen oder sowas wie ner Kinderinvaliditätsversicherung oder ähnlichem, dann bist selber dran.

    BTW: Grad aus der Verwandtschaft ein paar - schätzungsweise nicht ganz billige - Babyklamotten bekommen. Fehlkauf im Überschwang einer werdenden Oma. Wurde dann nämlich doch ein Bub. Und selbst wenn es ein Mädchen geworden wäre, dann hätte das ungefähr erst mit einem Jahr gepasst.

    ;)

    Naja, jetzt kriegts erstmal unsere Nichte und dann kommt das ja eh wieder zurück zu uns.

    ;)



    EDIT1: Kinderwagen ist es dieser geworden [Anzeige]. Hat so ein Klicksystem für die übliche Kinderwagenwanne, den Buggysitz und die Babyschale aus dem Auto im Wechsel. Auch den haben wir gebraucht erstanden. Nicht mal die Hälfte gekostet, die Wanne dazu kam von meiner Schwägerin und nur die Autoschale haben wir neu gekauft, da speziell würde ich nichts gebrauchtes nehmen.

    EDIT2: Auch mit Ratschlägen... bitte zurückhalten. Ihr werdet feststellen, dass man heutzutage vieles anders macht als früher. Zum Beispiel wird nicht mehr täglich gebadet ;). Und man kann auch heute mit Neugeborenen bereits schon bei fast jedem Wetter rausgehen an die frische Luft. Und man cremt auch nicht mehr ein ausser es ist wirklich nötig. Heute wird in Rückenlage geschlafen. Ohne Lammfell, Kissen und sonstigem Gedönse im Bett. Babyschlafsack, evtl. kleines Kuscheltier und fertig. Mehr brauchts im Bett nicht. Es gibt heute soviele Kurse und Angebote, die Hebammen machen Nachsorgen und sind auf dem aktuellen Stand des Wissens. Vieles von früher als ihr selber Eltern wart ist überholt mittlerweile und das ist auch gut so. Nicht dass ihr da was "falsch" gemacht hättet, aber die Zeiten haben sich geändert. Meine Oma staunt immer wieder.

    ;)

    Also vertraut Euren Kindern und lasst die mal machen.

    EDIT3: Alles Gute, Oppa!

    :D



    EDIT4: Irgendwie liest sich das, wie wenn ich recht undankbar wäre. Ne, so ist das nicht. Aber unsere Eltern haben dankenswerterweise schon vor der Geburt erkannt, dass wir selbst erwachsen und alt genug sind. Wir freuen uns über jede Unterstützung, aber gewisse Dinge wollen wir gerne selbst in der Hand haben. Und das wird anerkannt und respektiert. Ich habe schon genug mitbekommen, was passieren kann - nicht muss - wenn sich Großeltern zu sehr einmischen.
    Ansonsten gilt natürlich das gleiche wie für alle Omas und Opas dieser Welt: Enkel sind zum Verwöhnen und Verziehen da.

    ;)



    EDIT5: herby: Offensichtlich haben Du und ich andere Auffassungen des Wortes "günstig". Wir waren da auch schon drin, ich glaub, ich hab mir nur ein Paar Socken mitgenommen. :crazy:

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

    9 Mal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Da pflichte ich der Feuerwehr bei, kinderbazar oder Flohmarkt oder gerade Freunde Familie da haben die meisten von den eigenen sprosslingen wenig getragene Klamotten welche man günstig oder eben für 3-4 anziehen überlassen bekommt das spart ein Haufen Geld .


    Wir haben hauptsächlich Geld bekommen und eben viele Klamotten zum 3-4 mal anziehen überlassen bekommen. Klar hin und wieder gibt's von Oma und Co auch mal ein neues hübsches Outfit aber das gehört eben mal dazu

    :)
  • Klamotten? In Anbetracht dessen, dass man jedes Teil vielleicht drei- viermal anziehen kann bevor es nicht mehr passt, hat meine Frau viel auf Babyflohmärkten gekuckt und gekauft.
    Ist ja wirklich nett wenn Omma bei S.Oliver für 80€ ein tolles Outfit kauft fürs Baby. Aber das wird das Baby vielleicht dreimal anhaben und dann nicht mehr reinpassen. Da wäre sinnvoller für 80€ den Eltern Windeln zu kaufen.

    ;)

    Und hinterher kriegst dafür am Babytrödel noch 3-5€ dafür. Von Leuten wie meiner Frau.

    :D


    Da muss man sich echt von dem Gedanken "Ih vom Flohmarkt" freimachen und mal überlegen, dass Babyklamotten in aller Regel nicht dreckig oder abgenutzt werden und ohnehin nur ein paarmal getragen werden können.


    Wir haben 4 Umzugskartons voller Babysachen von meinem Bruder für ein paar Euro übernommen, mit dabei war eine Esprit Spieldecke, diverse Schlafsäcke in verschiedenen Größen, Strampler, original verpackte Schnuller, Spielzeug, Baby Badewanne, Toilettenaufsatz etc.
    Den ursprünglichen Neupreis aller Teile möchte ich gar nicht wissen.


    Wegen dem Kinderwagen, was wäre von dem hier zu halten?:


    Turran Eco Leder Silver Exclusive mit Autositz Navy Blue

  • Die Marke sagt mir nichts, ich stehe Kinderwagen sets inkl autositz skeptisch gegenüber. Unsere babyschale mit isofixstation hat 390€ gekostet hier gibt's alles für 400€ halte ich für sehr günstig. Hast du die Möglichkeit das Gerät vor Ort zu erleben dann würde ich das machen. Geh in ein fachgeschaft und lässt euch beraten bzw schicke deine Tochter hin, zum Jahreswechsel gibt es auch immer noch das Vorjahresmodel zu guten Preisen meist ändern sich nur die farbkombinationen! Bezüglich babyschale würde ich auch auf die bekannten Kandidaten mit isofixStation zurückgreifen, und darauf achten dass das ganze System zum Auto passt! Sollte euer Fahrzeug nicht aufgelistet sein direkt beim Hersteller anfragen, weil nicht immer alle Fahrzeuge aufgeführt sind

    ;)

    Einmal editiert, zuletzt von E46m3csl ()

  • Die "Feuerwehr"....;) hat es nochmal richtig auf den Punkt gebracht.


    Wir haben damals einen guten Kinderwagen gekauft. Der hat zwei "rabiate" Jungs ausgehalten. Die Klamotten haben wir teils für wenig Geld Bekannten und Freunden abgekauf, im Secondhand oder auch auf dem Flohmarkt besorgt.


    Verkauft haben wir dann in Grabbelkisten..... auf dem Kindergartenflohmarkt. Zum Glück sind meine inzwischen 20+, bald durchs Studium durch.


    Neukauf macht nicht wirklich Sinn.


    Wir hatten damals mit den Schwiegerleuten ziemlich Trouble, weil die meinten sie müssen alles regeln.... Zum Glück waren meine EX und ich uns aber darin einig, dass wir unser Ding machen...:D


    Das hat jedenfalls einige Zeit gedauert, bis sie sich wieder beruhigt hatten.


    Gruss
    Jürgen

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • Herzlichen Glückwunsch - Opa sein ist ganz fantastisch!


    Zu den Geschenken ist ja schon alles gesagt worden - das schönste Geschenk ist nach meiner Erfahrung ZEIT. Ich weiß, geht oft nicht (bin schließlich selber Chef einer kleinen Firma). Muss ja auch nicht gleich sein, Enkel werden überraschend schnell älter.....
    Und haltet Euch bei Erziehungsfragen zurück - es sei denn Ihr werdet explizit um Rat gebeten.


    Alles Gute
    WRL

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)

  • Keine lenkbaren Vorderräder. Deiner wäre was für Waldwege und Schnee. Guter Geradeauslauf. Viel Spass damit in einem Supermarkt.

    ;)



    Mein Tipp bleibt weiterhin: So einen kaufen und zusammen mit einem Kuvert überreichen mit den Worten "Ihr seid alt genug".

    Ein Kinderwagen muss einem nicht nur gefallen sondern auch passen. Da fährt man mit dem eigenen Auto hin und testet das. Man probiert ihn im Laden aus ob er nicht nur der 1,57m-Frau sondern auch dem 1,95m-Mann beim Schieben passt. Ist das Zusammenklappen einfach oder muss man dafür Ingenieur sein? Reicht es beim Auto, dass man nur den Sitz abbaut oder muss man fürs alltägliche Verstauen evtl. die Räder abbauen? Lauter solche Dinge... Und nur weil die einen vom xxx total überzeugt und begeistert sind, heisst das nicht, dass der einem anderen taugt oder passt.
    Ich denke mir oft - irgendwie achtet man da plötzlich total drauf sobald man selber einen fährt - was manche sich beim Kauf gedacht haben. Winzige Räderchen vorne, anscheinend Hauptsache einen tollen Markenwagen in einer stylischen Farbe mit dem passenden Cappuchinobecherhalter dazu. Je Assi desto Bugaboo scheint´s hier in der Gegend zu heissen. Das sind so Kinderwägen für um die 1100€...

    :rolleyes:

    Plus Uubehör versteht sich. Andere kaufen dafür ein Auto mit zwei jahren TÜV. :crazy:

    Wer weiß, vielleicht haben die zwei schon ihren "Traumwagen" längst gefunden. Ich mein, es ist wirklich toll wenn man was geschenkt kriegt, aber stell Dir mal vor, Du hast endlich genau den Z4 gefunden den Du unbedingt willst und dann kommt Deine Mutter und sagt, "schau mal, wir haben Dir nen GLK gekauft weil der sooooo praktisch ist.". Klar fährst du damit rum, aber jedes Mal wenn du drin hockst, denkst Du Dir "verdammt, ich hätte aber eigentlich den Z4 gewollt".

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

  • Für sportlich aktive Eltern würde ich einen dreirädigen Kinderwagen mit feststellbaren Vorderrad besorgen (und natürlich großen luftreifen). Der kann sowohl auf der Stelle wenden, als auch zum joggen und wandern genutzt werden. Wir haben den Mountainbuggy Urban Jungle. http://www.amazon.de/Mountain-Buggy-Urban-jungle-black/dp/B001QWM1CQ/ref=sr_1_sc_2?ie=UTF8&qid=1391411299&sr=8-2-spell&keywords=urband+jungle&tag=auto-treff-21 [Anzeige] Bin nach wie vor begeistert. Mit Zubehör wird es aber auch 4stellig. Wir haben unseren gebraucht für gut 400€ gekauft. Und intensivst genutzt, funktioniert nach wie vor einwandfrei.

    Jetzt beim zweiten Baby stellt sich aber auch die Frage wie man mit zwei Kleinkindern am sinnvollsten unterwegs ist...

    ;)



    Ach ja, Ausatz für babyschale halte ich für sinnlos, wir haben eine und haben sie nie genutzt. Mir fällt auch keine sinnvolle Verwendung ein. All zu lange soll der Racker da eh nicht drin sitzen.

  • Muss ja auch nicht gleich sein, Enkel werden überraschend schnell älter.....


    Genau, kaum sind sie geboren und schwupp trinkt man das erste Bier miteinander.....;)


    Gruss
    Jürgen

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • Volle Zustimmung zu den Posts von Feuerwehr !!! Den werdenden Eltern muss der KiWa gefallen und von der Ergonomie her und in deren Auto(s) passen.



    Touring-Jörsch: wir haben den MaxiCosi öfter auf den Kinderwagen gesteckt. Man hat nicht immer Lust (und damals im Z3 auch keinen Platz), die Babywanne mitzunehmen, auch möchte man oftmals nicht das schlafende Baby aus dem MaxiCosi nehmen und dann in die kalte Babywanne des KiWa legen.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)