Mal was Neues zu Tesla...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Du bezahlst dafür was in den Teich rein fliest. Jeder.


    Ich dachte immer, dass der wie auch immer erzeugte Strom ins Netz eingespeist wird und das ergibt dann als Mix die verfügbare Menge.

    Der Satz von Jörg sagt es doch....?

    Ich dachte echt erst die verarschen uns mit der CO2 Steuer. Aber kaum bezahlt, zack, 16 Grad im August :idee:

  • Der Satz von Jörg sagt es doch....?

    Richtig, aber du holst letztendlich nicht raus wofür du bezahlt hast. Wenn in einen Teich rotes, blaues und gelbes Wasser fließt, kannst du beim Rausholen auch nicht mehr die Farbe wählen, also nimmst du ein Gemisch von allem raus.

    Beim Strom ist es doch dann genau so, letzendlich verbrauchst du genau so Kohle-, Atom- oder sonstwas für Strom. Wenn du Ökostrom bezahlst kannst du nur dafür sorgen, dass der Anteil größer wird.

    Gruß
    schecke

  • Wenn du Ökostrom bezahlst kannst du nur dafür sorgen, dass der Anteil größer wird.

    Im Wesentlichen befeuert man damit den internationalen Handel mit CO2-Zertifikaten.


    Aus der Steckdose kommt trotzdem der Strommix, den die VNBs halt haben und verteilen können. Aber immerhin ist das in Deutschland inzwischen schon gut 50% regenerative Energie.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Letztendlich kann "aus der Steckdose" nur das kommen was vorne an der Leitung eingespeist wird und damit ist der ganze "Ökostrom" Vertrieb ab einem gewissen Punkt ein einziger Schmu.


    Wenn an einem Tag die Ökostrom Kunden mehr verbrauchen wie an Ökostrom zur Verfügung steht. Oder beissen den letzten dann die Hunde und das Licht bleibt dunkel? Nein, dann wird ein anders erzeugter Strom als "Öko" verkauft.

    Jetzt kommt der Spruch "das gleicht sich über den Monat/das jahr aus - aber was ist wenn so viele Kunden Ökostrom bestellen (und damit auch bezahlen) dass er nicht vorhanden ist?

    Lehnen die Energieversorger dann die Kunden ab? Sicher nicht.


    Sorgt man dafür dass der Anteil größer wird wenn man ihn bestellt?

    Radio Eriwan: Im Prinzip ja, ausser es gibt keinen. Wenn grad kein Wind weht/Sonne scheint etc. was dann?

    Klar werden die Versorger versuchen den Anteil zu vergrößern, aber wenn kein Angebot da ist, dann gehts halt nicht.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Wenn man echten Ökostrom kauft dann nicht.

    Jein.

    Wenn die Nachfrage an Ökostrom größer als das Angebot auf dem Markt ist, wird die Differenz in Zertifikate ausgeglichen.

    Dadurch, dass der Preis dieser Zertifikate durch die hohe Nachfrage (und tlw. durch politischen Einfluss) ansteigt, wird der Anreiz geschaffen, die realen Kapazitäten an Ökostrom auszubauen.

    Ist ein recht komplexes Thema.


    Hat aber mit Tesla rein gar nichts zu tun und ist hier OT

  • Wenn alle nur noch für rotes Wasser zahlen, kommt auch nur rotes Wasser raus.

    Wenn dann alle auf Ökostrom umsteigen, dann haben wir nur noch Ökostrom?

    So einfach ist dann also die Energiewende.:D

    Gruß
    schecke

  • Zitat

    Klar werden die Versorger versuchen den Anteil zu vergrößern, aber wenn kein Angebot da ist, dann gehts halt nicht.


    Langfristig kann es natürlich dazu führen, dass Investitionen (so möglich) in diesem Bereich verstärkt werden.


    Man sollte aber auch nicht vergessen, dass der Ökostrom ohne die diversen Reserven in den Verbundnetzen zur Zeit zumindest nicht funktionieren würde. Solarzellen haben keine rotierenden Massen, die als Sekundenspeicher funktionieren und beim Wind kann man auch keine Schippe drauflegen. Bei der Wasserkraft ist es etwas anders. Letztlich kann also Ökostrom, bei gleichbleibender Versorgungssicherheit, nicht verkauft werden ohne dass es auch andere Abnehmer gibt.

  • Ja, da es aber nie von heute auf morgen passieren wird, ist es auch lösbar, wenn es der Staat nicht weiter aktiv bremst und verhindert.

    Zu 100% Ökostrom? Wann können wir das denn deiner Meinung nach erreichen?

    Gruß
    schecke

  • Die echten Ökostromanbieter müssen zeitgleich einspeisen und werden dabei überwacht.

    Schön für die - aber was passiert wenn?

    Die können nur das einspeisen was sie einkaufen können.

    Strafzahlung?

    Letztendlich MUSS der Kunde seinen Saft kriegen und der is dann eben ggf. nicht Öko.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Zu 100% Ökostrom? Wann können wir das denn deiner Meinung nach erreichen?


    Bei der derzeitigen Bremserrei eher 2050.

    2035-2040 wäre möglich wenn die Verhindungsparagraphen aus den Gesetzen raus kommen würden.


    das wären zum Beispiel:


    -Ausschreibung an sich mit der Limitierung.

    -Verringerung der Limitierung wenn sich bei der letzten Ausschreibung zu wenig beworben haben.

    -Zuschlag an den Billigsten (verhindert Windanlagen im Süden)

    -Reglementierung Solar (verhindert jede Art von mittelgroßen Anlagen zum Beispiel auf Einkaufszentren)

    -Gestattung zur Erzeugung/Lagerung/Verkauf von H2/Methan an Stromerzeuger und Netzbetreiber


    Um nur die wichtigsten Punkte zu nennen.

    Ausschreibung: Neues Risiko für Betreiber | top agrar online

    https://www.bee-ev.de/fileadmi…paraturbedarf_EEG2021.pdf

  • Bei der derzeitigen Bremserrei eher 2050.

    2035-2040 wäre möglich wenn die Verhindungsparagraphen aus den Gesetzen raus kommen würden.

    Meinst du, bis dahin wäre das Problem der Speicherung der erzeugten Energie von Windrädern und Photovoltaik gelöst? Ich kann es mir nicht vorstellen.

    Gruß
    schecke

  • Schön für die - aber was passiert wenn?

    Die können nur das einspeisen was sie einkaufen können.

    Strafzahlung?

    Letztendlich MUSS der Kunde seinen Saft kriegen und der is dann eben ggf. nicht Öko.

    Bei Naturstrom gibt es einen festen Förderbetrag pro verbrauchte kWh, die in Öko-Energieanalagen gesteckt wird. Damit werden und wurden bereits neue Anlagen gebaut.


    Klar, auch hier kann es sein, dass der Strom nicht ausreicht, aber hey, der Anteil auch an neuen Ökostromangebot erhöht sich und darauf kommt es an.

    Verstehe gar nicht, was daran jetzt so verwerflich ist, dass man darüber so heiß diskutiert.


    Ich bin bei Naturstrom. Ich mache mir nicht die Illusion, dass ich damit nur sauberen Strom verbrauche, aber da ich mir keine PV-Anlage aufs Dach schrauben kann, ist das die Möglichkeit die ich habe um den Teich etwas grüner zu machen. Ohne Aufwand. Hat im Internet 2 Minuten gedauert den Vertrag zu wechseln. So what??

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Meinst du, bis dahin wäre das Problem der Speicherung der erzeugten Energie von Windrädern und Photovoltaik gelöst? Ich kann es mir nicht vorstellen.

    Was ist nicht gelöst?

    Wir haben

    Photovoltaik + Stromspeicher für den Eigengebrauch

    Wir haben PtG, wir haben Nordlink was nicht richtig genutzt werden darf (Gesetz ...)

    Es sagt ja schon viel das privat mehr Batteriespeicher steht als bei den Netzbetreibern.

    Aber auch das geht endlich mal los.

    Energiespeicher für die Energiewende | BigBattery | LEAG

  • Klar, auch hier kann es sein, dass der Strom nicht ausreicht, aber hey, der Anteil auch an neuen Ökostromangebot erhöht sich und darauf kommt es an.

    Verstehe gar nicht, was daran jetzt so verwerflich ist, dass man darüber so heiß diskutiert.

    Geht nicht um verwerflich sondern ging nur darum dass einfach Strom ein Mix ist und das "Gefasel" -> Ich zahle Ökostroim also krieg ich nur Ökostrom, nur ein Werbespruch ist den man nicht immer zu 100% erfüllen kann. Schön wäre es ja

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.