Mal was Neues zu Tesla...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Nichts was auch auf anderen Baustellen in Deutschland so ähnlich jeden Tag passiert.

    Nur halt nicht so öffentlichkeitswirksam.

    Die Strafe ist doch in die Kalkulation eingepreist.

  • Aber...aber...das sind doch die Guten! Die tun doch sowas nicht! :duw:


    Das mit Bitcoin ist natürlich auch super. Mit E-Autos das Klima retten wollen und dann mit der klimaschädlichsten Währung Geld verdienen.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Letztendlich ist das ein tolles Geschäftsmodell. Abgreifen von regulatorisch, durch Staatseingriffe, geschaffenem Geld. So ähnlich wie Subventionen abgreifen. Bezahlt wird es durch die, die politisch "nicht erwünschte" Fahrzeuge kaufen. Tesla, die NGO der Automobilindustrie.


    Befördert die Verquickung von Unternehmer zu Politik und führt dann in letzter Konsequenz zu einer Staatswirtschaft.

    Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
    William Shakespeare

  • Ist doch in Ordnung so.

    Der Staat muss dafür sorgen, dass die Umwelt seiner Bürger geschützt wird.

    Da es freiwillig weder Bürger noch Unternehmen machen, muss regulatorisch eingegriffen werden.


    Es gibt Unternehmen, die machen dann was, andere müssen sich für das Nichtstun freikaufen.

    Irgendwann merken diese, dass etwas tun letztendlich doch billiger kommt, als sich freizukaufen.


    Ziel der Politik erreicht :top:

  • Ist doch in Ordnung so.

    Der Staat muss dafür sorgen, dass die Umwelt seiner Bürger geschützt wird.

    Sagt der Fahrer eines Dieselfahrzeugs 🤣

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Was Tesla mit Umweltschutz zu tun haben könnte, kannst Du ja noch einmal ausführlich erläutern. Am einfachsten an der CO2 - Bilanz. Der Einfachheit halber mal nur für Deutschland und M3 im Vergleich zu anderen Fahrzeugen der selben Klasse. Danke.

    Ach so, wenn es nicht zu viel Mühe macht, dann auch noch einmal, was eine mögliche CO2 Reduktion mit Unweltschutz zu tun hat und wieso die Rohstoffgewinnung nix damit zu tun hat.

    Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
    William Shakespeare

  • Was Tesla mit Umweltschutz zu tun haben könnte, kannst Du ja noch einmal ausführlich erläutern. Am einfachsten an der CO2 - Bilanz. Der Einfachheit halber mal nur für Deutschland und M3 im Vergleich zu anderen Fahrzeugen der selben Klasse. Danke.

    Ach so, wenn es nicht zu viel Mühe macht, dann auch noch einmal, was eine mögliche CO2 Reduktion mit Unweltschutz zu tun hat und wieso die Rohstoffgewinnung nix damit zu tun hat.

    Hier kannst Du Dich gerne selber in die Thematik einlesen:

    EU-Emissionshandel – Wikipedia


    Dort sind auch alle Vor- und Nachteile erwähnt.

    Das System ist nicht perfekt, aber überhaupt gar nichts tun, wäre auf jeden Fall die aller schlechteste aller Optionen.


    Ganz Aktuell zum Thema:

    Gesetzgeber muss nachbessern: Klimaschutzgesetz in Teilen verfassungswidrig - n-tv.de

  • Was Tesla mit Umweltschutz zu tun haben könnte, kannst Du ja noch einmal ausführlich erläutern.

    Mit einem Tesla oder jedem anderen BEV kann man mit 100% Strom aus erneuerbarer Energie fahren.

    Das ist mit einem Verbrenner theoretisch auch möglich. Aber nur in dem weiter CO2 freigesetzt wird, was nicht nicht zwingend zur Erzeugung des eFuels aus der Luft entnommen wurde und natürlich mit gigantischen Verlusten die den Sprit dann unbezahlbar machen.

  • Das ist mit einem Verbrenner theoretisch auch möglich. Aber nur in dem weiter CO2 freigesetzt wird, was nicht nicht zwingend zur Erzeugung des eFuels aus der Luft entnommen wurde und natürlich mit gigantischen Verlusten ...

    ... zusätzlich zu den Verlusten durch den schlechten Wirkungsgrad der Verbrennungsmotoren bei dem 3/4 der Energie in unnütze Wärme (und Schall ;) ) umgewandelt wird.

    Das weiß aber unser Golfer / Otti, usw. doch alles, er will doch nur stänkern ^^

  • Mit einem Tesla oder jedem anderen BEV kann man mit 100% Strom aus erneuerbarer Energie fahren.

    Das gilt nur für wenige die z.B. Photovoltaik Anlage haben. Für die große Masse gilt das nicht.

    Gruß
    schecke

  • Das gilt nur für wenige die z.B. Photovoltaik Anlage haben. Für die große Masse gilt das nicht.

    Es gilt für alle die echten Ökostrom beziehen.

    Wie oft hatten wir das hier schon im Thread? Du bezahlst dafür was in den Teich rein fliest. Jeder.

    Jeder der keinen echten Ökostrom kauft, kauft überwiegend dreckigen Strom. Manchmal mit Zertifikaten schöngerechnet aber nicht sauber erzeugt.

  • Es gilt für alle die echten Ökostrom beziehen.

    Wie oft hatten wir das hier schon im Thread? Du bezahlst dafür was in den Teich rein fliest. Jeder.

    Jeder der keinen echten Ökostrom kauft, kauft überwiegend dreckigen Strom. Manchmal mit Zertifikaten schöngerechnet aber nicht sauber erzeugt.

    Ich dachte immer, dass der wie auch immer erzeugte Strom ins Netz eingespeist wird und das ergibt dann als Mix die verfügbare Menge. Das die als Ökostrom erzeugten Elektronen dann nur zu den Abnehmern eines Ökostromtarifs fließen, wusste ich noch nicht. Danke für die Aufklärung.8|

  • Ich hätte ja lieber einen Filter, der nur "Atomstrom" durchlässt... Könnte man ja an der Farbe der Elektronen festmachen, die aus Kernkraft sind gelb, die anderen grün oder braun, weiß jedes Kind...

  • ... und am Ende willst Du mir auch verzählen, dass diese Geräte hier nicht funktionieren:


    Wasserbelebungsgeräte | GRANDER® | belebtes Informationswasser

    OK. Jetzt hat sich mein Bild vervollständigt. Offenbar glaubst wirklich an den Käse. Damit ist die Bewertung von div. Beiträgen auch Recht eindeutig. Tut mir echt leid....