Mal was Neues zu Tesla...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • ....... dass der Gutachter das Lied des Anwalts singt, der ihn beauftragt, ist auch klar. ....

    Der Anwalt hat ein gerichtliches Beweissicherungsverfahren eingeleitet.

    D.h. der Gutachter wird vom Gericht bestellt und muss damit ein vereidigter SV sein.

  • Das ist mal wieder ein typischer Artikel aus dem Focus. Ich lese deren Panikmache Artikel schon gar nicht mehr, spart enorm viel Nerven.

    Die Bilder sind so grausam schlecht und nichtsagend, dass man daraus überhaupt nichts ableiten kann und dass der Gutachter das Lied des Anwalts singt, der ihn beauftragt, ist auch klar.

    Würde eher sagen, war ein Kunde der immer und überall abgeblitzt war.
    Tesla ist nun mal eine Servicewüste, wenn was aussergewöhnliches ist.

    Das kritische daran sehe ich, Dass die anderen genau in die gleiche Richtung ziehen.


    Tesla ist da voraus, im guten wie im schlechten.


    Anheben, meistens in einer Reifenbude, die vorher noch nie einen Tesla auf der Bühne hatte. Nicht umsonst gibt es extra Pucks zum Anheben der Autos, hat nur nicht jede Reifenbude.

    Dies hingegen, muss ich auch sagen, solche sachen müssten einfach aufhören, da es absichtlich gemacht wird dass nicht jeden den heben kann und am Schluss muss die Politik eingreiffen und eine Norm machen, wie es war beim Glühbirnen wechseln.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Das kritische daran sehe ich, Dass die anderen genau in die gleiche Richtung ziehen.

    Also ganz ehrlich..... Etwas derartiges habe ich die letzten Jahre von keinem einzigen anderen Hersteller gehört oder gelesen.


    Zumindest die deutsche Branche sollte ihre Lektionen eigentlich gelernt haben.

    Bei Mercedes haben die Qualitätsmängel in der E-Klasse die viele Jahre gekostet um das wieder auszubügeln.

    VW hat mit DIeselgate seine Erfahrungen gemacht.

    BMW hat sich bislang relativ sauber gehalten.... auf Kosten einer recht großzügigen Kulanz in Einzelfällen.


    Aber das ein Auto praktisch ab Werk nicht TÜV-fähig ist, ist schon ne Extra Klasse.

  • Achja... noch was.


    Das heutzutage gerade ein absulter Verkäufermarkt herrscht, mag solche Praktiken kurzfristig legitimieren.

    Wenn das Blatt sich wendet zu einem Käufermarkt, werden solche Verhalten ihre Spuren in der Bilanz hinterlassen.

    Und der Zeitpunkt des Re-Wandels vom Verkäufermarkt zum Käufermarkt oder no-Käufermarkt (aufgrund Inflation) dürfte gerade vor der Tür stehen und gerade anklopfen.,

  • Hmm, Käufermarkt sehe ich noch nicht. Vielleicht, wenn der unselige Ukrainekrieg rum ist und Autos wieder in normaler Menge produziert werden können. Aber das wird sicher noch dauern, fürchte ich. Und Tesla kann ja -zumindest das Model Y noch gut liefern, wer jetzt einen Performance aus Grünheide bestellt, kann ab Herbst Tesla fahren. Finde ich von den Wartezeiten OK. Bei den anderen, vor allem deutschen Herstellern, sieht es in der Tat mau aus.

    Dominik: Ob das absichtlich gemacht wird, bezweifele ich. Ich habe zudem diese Pucks für den Tesla aus dem Grund im Auto liegen. Das Hochheben meines Phaeton war für meinen Reifenhändler immer ziemliches Gewürge, weil der aufgrund des Gewichts auf die Bühne für die Transporter musste. Muß man halt wissen, sonst wird es mit der Normalbühne eng. Gibt / gab es also auch bei deutschen Herstellern.

  • Am Audi A2 wurden/werden regelmäßig die Schwellerverkleidung (aus Plaste) zerstört weil Werkstätten zu blöd sind die vorgesehen Aufnahmepunkte zu nutzen.

  • Muss schon schmerzen wenn das große Idol die politische Richtung ändert was :p

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich habe den Bestellprozess inkl. Abholung jetzt beim Model Y durch.


    Bestellung geht am Iphone ja wirklich einfach, das ist auch noch das einzige was wirklich gut bei Tesla ist. Dann kriegt man einen Liefertermin der sich dauernd verschiebt um mehrere Monate.... auch telefonisch kriegt man keine Auskunft.....gleiche Info wie in der APP. Ok Wundertüte also. Ich weiß zwar nicht wie Leute das machen bei denen das das Haupt Auto ist aber OK.

    Irgendwann kam dann ein relativ unverschämter Anruf aus Stuttgart der die einzige FRage hatte ob ich die Kohle cash habe und direkt überweisen kann. Ja, also her mit der Karre. Dann wieder nix mehr gehört. Tage später ne wieder sehr fordernd geschriebene SMS dass ich jetzt 3 Tage inkl. heute für die Zahlung Zeit habe. Da ich grad in Afrika war hab ich die Karre dann aus der Hotel Lobby raus bezahlt....hat alles geklappt. Dann war Funkstille. Wochen lang nix gehört. Auf meinen Anruf bei TEsla wie sie mir meinen kostenlosen Kredit verzinsen wollen kam nur ein müdes lächeln. Irgendwann habe ich dann wieder angerufen und denen einen Liefertermin rausgeleiert, unbestätigt. Wurde dann am Tag der Abholung 4 Stunden vorher bestätigt.... Zwischen Bezahlung und Abholung lagen 5 Wochen.

    Abholung in REnningen in einer Lagerhalle, draussen im Regen stehen die Karren. Innen so Hostel Atmosphäre. Paar angelernte Studentetn mit ipad nehmen deine Papiere in Empfang und dann sollst du in der "Lounge" warten. Die Lounge ist in ner zwischenebene der Lagerhalle mit 5 Sesseln. Kein Wasser, Kein Kaffee nix. Ich hatte ja wirklich gar nix erwartet bei der Abholung aber das war dann wirklich noch weniger.


    Ich hatte dann aber gleich einen ganz netten boy da der mir die Karre gezeigt hat. Hatte dann Zeit die Mängel zu begutachten. Ja das war schon krass bei meinem Modell. Rost Flecken über den ganzen Lack, Felge angefahren, Sitze dreckig, Auto in Summe schmutzig innen wie aussen, Haare auf den weißen Sitzen.... Ich hab den boy wieder her geholt, wie gesagt so Hostel Atmosphäre in der Lagerhalle wer am lautesten schreit kommt zuerst dran... Er hat sich das angeschaut und gesagt er nimmt das Fahrzeug gleich mit in die Aufbereitung. Habe kurz gewartet und dann kam er wieder. Die Schäden sind zu groß Fahrzeug kann nicht aufbereitet werden vor Ort. Ich muss einen separaten Termin zur Komplettaufbereitung vereinbaren. Also habe ich das Ding dann so mit genommen. Kein Ausdruck der Schäden oder Bestätigung nix. Morgen bin ich in Stuttgart zur Aufbereitung, mal schauen was die da Zaubern.


    Also bis ich das Fahrzeug hatte war der ganze Prozess und Ablauf Katastrophal. Wie gesagt ich habe es irgendwann mit Humor genommen, man kann nur noch lachen.


    So zum Fahrzeug. Das Fahrzeug selber ist super sauber verarbeitet. Spaltmasse alles OK. Einzig die Heckklappe sitzt schief drin und schliesst zu straff. Muss ich noch reklamieren wollten Sie vor Ort nicht richten. Er meinte ja ist schief, bitte tragen sie es selber in der App ein....


    Also erstmal auf die Autobahn da ich an dem Tag noch 400km zu fahren hatte. Ja ab 130 flattert das Lenkrad.... da ich noch nie nen Tesla gefahren bin war ich erstmal überrascht. War mir in dem Moment aber egal da ich am Abend einen Termin zum Reifenwechsel hatte. Also Reifen direkt am gleichen Tag gewechselt und das Fahrzeug fährt wunderbar. Die Reifen hatten wohl Standplatte/Schäden... Ich denke dass die Karre vor dem Lockdown gebaut wurde da er auch noch den Lader im Frunk hatte den es eigentlich seit April nicht mehr gibt.


    Vom fahren her ist er ganz gut. Fährt wie ich es erwartet hatte. Fahrleistungen sind super bis 130 ab danach ist es noch gut würde ich sagen. GErade Zwicshensprints machen mega viel Spaß so 50-100 das ist echt super. Ist subjektiv kraftvoller als bei meinem RS3 da dieser halt erst runter schalten muss und bis dahin ist der Tesla schon weg. Leistung liegt im Gegensatz zu anderen eAutos sofort an das ist nice. Hatte ja ein paar Etrons und bin die auch immer gerne gefahren aber da liegt die Leistung nicht direkt an sondern er hat immer ne kurze Gedenksekunde. Platz ist riesig, Kofferraum ist riesig (Wirklich riesig glaub 800l). Sitze sind OK, ist halt Plastik ich hatte es mir schlimmer vorgestellt.


    Infotainment gehe ich nicht ein, ich denke jeder der sich für Tesla interessiert weiß dass das super ist. Alles was sich in dem Bildschirm abspielt ist wirklich ausgesprochen gut! APP ist mega! Das ist absolut Benchmark.

    Bischen arrogant finde ich, dass TEsla kein Apple Car Play hat. Wäre zu verschmerzen wenn das Navi gut wäre. Ist es nicht. Also läuft das Navi auf dem Iphone halt mit...

    Verbrauch ist sehr gering, 19Kwh bei Autobahn und 16 Überland. Wahnsinn. Das ist wirklich absolut mega. Mit dem Etron, gut der ist groesser, hatte ich 10Kwh mehr/ 100km.


    So und jetzt zu den Überraschungen mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Ich wusste von anderen dass die Abholung Katastrophal ist, ok war bei mir auch so Ich wusste die Karre fährt sich gut, ja ist jetzt auch so und Ifnotainment ist gut, genau. ABER Ich wusste nicht dass elementare Dinge Tesla wohl vor unüberwindbare Herausforderungen stellen:

    Regensensor, funktioniert nach dem Random prinzip. Mal an mal aus mal schnell mal langsam aber passt eigentlich nie zu dem was man gerade braucht. Fernlichtsensor ist quasi ein Random programm. Mal Fernlicht mal nicht, in der Stadt bei 30 natürlich Fernlicht an, dann 5 Sekunden später wieder aus, dann wieder an.... keine Logik..... ich würde sagen er funktioniert einfach gar nicht. Das grösste Ärgernis ist aber die überhaupt nicht funktionierende Speedlimit anzeige. Keine Ahnung, ich hätte nie im Leben damti gerechnet das man hier mit solchen Basics zu kämpfen hat. Er erkennt entweder nix oder was falsches. Das Hautpproblem ist aber der Autopilot arbeitet mit den Daten der Speedlimit anzeige. Damit ist der Autopilot nahezu nicht nutzbar weil er einfach auf 130 beschleunigt obwohl man in der Baustelle ist. Man kann das umgehen indem man die automatische Speedlimit Übernahme deaktiviert, damit ist der Autopilot wenigstens wieder nutzbar. ACC Kamerabasiert funktioniert halt leider auch nicht richtig. Ständig Phantombremsungen vor allem am Baustelleneingang, teilweise wirklich gefährlich wie er in die Eisen geht. Der Autopilot funktioniert, wenn er mal funktioniert, sehr gut. Hält die Spur sauber und ist wirklich angenehm so zu fahren. Geht halt nur auf leerer Autobahn. In den USA kann ich mir das sehr gut vorstellen so stundenlang zu fahren. Das Licht ist streifig. Keine Ahnung ich hatte noch nie ein streifiges Licht. Es ist hell aber streifig. Fernlicht ebenfalls hell aber streifig. Es sind anscheinend MAtrix Scheinwerfer verbaut mit 120Pixeln, die deutschen Premium Hersteller ahben ca. 1Mio Pixel. Also mal gespannt was Tesla da aus den 120Pixeln noch zaubern will wenn das freigeschaltet wird. Ich musste letzt mega schmunzeln. Fahre ich vom Kaufland Parkplatz weg und erstmal alle 3 Spiegel komplett abgedeunkelt. Da merkt man halt es ist doch ein Ami, das hab ich bei so vielen Mietwagen in den USA auch immer gehabt. Erstmal alle Spiegel auf 100% abdunkeln beim Start. Klar das sind Kleinigkeiten aber es nervt.


    Wo ich sehr enttäuscht war ist das Premium Sound System. Das ist das höchste was man bekommen kann und es ist leider gar nix. Wengistens hat es einen EQualizier wo man ein bischen retten kann aber in Summe ist das gar nix. Sehr schade, denn die Amis können eignetlich immer ganz brauchbare Soundsysteme und wenn es nur auf viel Bass basiert. Auch hier, dafür kostet es halt auch nix, da Serie.


    In Summe ist zu sagen. Ein super gutes Preis Leistungsverhältnis. So viel Auto für so wenig Geld gerade mit der Vollausstattung die ja alle haben. Auf der anderen Seite funktioniert halt nix richtig. Gerade das Thema Licht, Regen, Speedlimit Anzeige sind einfach super mega nervig und das kann ja eigentlich jeder Opel Corsa. Wenn du aber 20-30kkm oder mehr im Jahr fährst bringt dich das ja zur Verzweiflung. So hinterlässt das Model Y bei mir viel Licht und genauso viel Schatten. Man muss halt schauen was man sonst für ca. 60k bekommt. In anbetracht dessen finde ich das Auto wieder mega. Für den relativ günstigen Preis muss man halt mit den Einschränkungen leben und auf Software Updates hoffen.

  • Bestellung geht am Iphone ja wirklich einfach, das ist auch noch das einzige was wirklich gut bei Tesla ist. Dann kriegt man einen Liefertermin der sich dauernd verschiebt um mehrere Monate.... auch telefonisch kriegt man keine Auskunft.....gleiche Info wie in der APP. Ok Wundertüte also. Ich weiß zwar nicht wie Leute das machen bei denen das das Haupt Auto ist aber OK.

    Irgendwann kam dann ein relativ unverschämter Anruf aus Stuttgart der die einzige FRage hatte ob ich die Kohle cash habe und direkt überweisen kann. Ja, also her mit der Karre. Dann wieder nix mehr gehört. Tage später ne wieder sehr fordernd geschriebene SMS dass ich jetzt 3 Tage inkl. heute für die Zahlung Zeit habe. Da ich grad in Afrika war hab ich die Karre dann aus der Hotel Lobby raus bezahlt....hat alles geklappt. Dann war Funkstille. Wochen lang nix gehört. Auf meinen Anruf bei TEsla wie sie mir meinen kostenlosen Kredit verzinsen wollen kam nur ein müdes lächeln. Irgendwann habe ich dann wieder angerufen und denen einen Liefertermin rausgeleiert, unbestätigt. Wurde dann am Tag der Abholung 4 Stunden vorher bestätigt.... Zwischen Bezahlung und Abholung lagen 5 Wochen.

    Abholung in REnningen in einer Lagerhalle, draussen im Regen stehen die Karren. Innen so Hostel Atmosphäre. Paar angelernte Studentetn mit ipad nehmen deine Papiere in Empfang und dann sollst du in der "Lounge" warten. Die Lounge ist in ner zwischenebene der Lagerhalle mit 5 Sesseln. Kein Wasser, Kein Kaffee nix. Ich hatte ja wirklich gar nix erwartet bei der Abholung aber das war dann wirklich noch weniger.

    Was hätte man wohl bei einer gleichwertigen Abholung beispielsweise eines BMW dazu gesagt? Oder eines Opel Corsa?

    Ich hatte dann aber gleich einen ganz netten boy da der mir die Karre gezeigt hat. Hatte dann Zeit die Mängel zu begutachten. Ja das war schon krass bei meinem Modell. Rost Flecken über den ganzen Lack, Felge angefahren, Sitze dreckig, Auto in Summe schmutzig innen wie aussen, Haare auf den weißen Sitzen....

    Was hätte man im gleichen Fall in München dem Mitarbeiter bei BMW gesagt? Oder beim Opel Händler?

    ABER Ich wusste nicht dass elementare Dinge Tesla wohl vor unüberwindbare Herausforderungen stellen:

    Regensensor, funktioniert nach dem Random prinzip. Mal an mal aus mal schnell mal langsam aber passt eigentlich nie zu dem was man gerade braucht. Fernlichtsensor ist quasi ein Random programm. Mal Fernlicht mal nicht, in der Stadt bei 30 natürlich Fernlicht an, dann 5 Sekunden später wieder aus, dann wieder an.... keine Logik..... ich würde sagen er funktioniert einfach gar nicht. Das grösste Ärgernis ist aber die überhaupt nicht funktionierende Speedlimit anzeige. Keine Ahnung, ich hätte nie im Leben damti gerechnet das man hier mit solchen Basics zu kämpfen hat. Er erkennt entweder nix oder was falsches. Das Hautpproblem ist aber der Autopilot arbeitet mit den Daten der Speedlimit anzeige. Damit ist der Autopilot nahezu nicht nutzbar weil er einfach auf 130 beschleunigt obwohl man in der Baustelle ist. Man kann das umgehen indem man die automatische Speedlimit Übernahme deaktiviert, damit ist der Autopilot wenigstens wieder nutzbar. ACC Kamerabasiert funktioniert halt leider auch nicht richtig. Ständig Phantombremsungen vor allem am Baustelleneingang, teilweise wirklich gefährlich wie er in die Eisen geht. Der Autopilot funktioniert, wenn er mal funktioniert, sehr gut. Hält die Spur sauber und ist wirklich angenehm so zu fahren.

    Ich vermute, jede andere Marke hätte man beim Händler stehen lassen.

    In Summe ist zu sagen. Ein super gutes Preis Leistungsverhältnis. So viel Auto für so wenig Geld

    Ich finde die Aussage interessant. Teslakäufer sind scheinbar deutlich toleranter. Ich würde anhand des Postings sagen: So viel nicht funktionierendes Auto für so viel Geld....


    Das erlebte sollte hoffentlich kein Standard bei denen sein. Oder sind 50 Riesen nun Kleingeld?

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Bei Porsche ähnlich. die schicken Dich aus dem Werk 1 in Zuffenhausen wo die Werksabholung bei Porsche heim und eröffnen ein Ticket, kannst das ganze dann in deinem PZ richten lassen, vor Ort ist da nicht wirklich was möglich .Natürlich im PZ zwei Termine nötig. Bei mir spyder und GT3 mit großen Mängeln ab Werk. Ein Herr Lutsch der dir das Auto übergibt erzählt noch so einen Quatsch (das Baue vom Himmel und das behebende PZ wundert sich nur). Also auch hier mitnehmen oder auf unbestimmte Zeit verschieben, bei eh schon verzögerter Lieferung. 99% nehmen die Karre mit und vergessen alles…man ist ja geblendet vom mythos. Friss der Stirb.

    Bei bmw beim i3 helle Türverkleidung dreckig. Angemerkt. Kommt der Vogel der dir das Auto übergibt mit nem nassen Tuch aus der Schublade und macht’s natürlich schlimmer. Fleck doppelt so groß. Also Auto zurück in die Aufbereitung, da Abnahme verweigert…keine Entschuldigung. Einfach ne Dreiviertelstunde später sauber abgeholt. Läuft überall genauso…ach ja gebauchten Opel Jahrestagen für den Schwiegervater besorgt…Auto wie neu. Händler mega engagiert.

    Dieses ganze premium geblubber aus d ist das Papier nicht wert.

  • Also auch hier mitnehmen oder auf unbestimmte Zeit verschieben, bei eh schon verzögerter Lieferung. 99% nehmen die Karre mit und vergessen alles…man ist ja geblendet vom mythos. Friss der Stirb.

    Wenn man das Auto braucht ist das eine schwierigere Sache. Da setzen wohl einige drauf.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Ich behaupte, dass 90% an Abholungen in Zuffenhausen die ich gesehen habe, zweit dritt oder sonst was Fahrzeuge abgeholt wurden.

    Gehe ich bei Porsche auch davon aus. Dann lässt man ihn stehen und sagt "heim liefern wenn fertig".

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • youngdriver Als ex Model 3 Fahrer kann ich alle Deine Ansagen so unterschrieben. Das zentrale Bedienpanel mit der Software finde ich allerdings nicht sooo toll, erratische Bedienung, Geschwindigkeitsanzeige oben links hingeklatscht und die Anzeige des Fahrzeugs zeigt alles mögliche an oder auch nicht, lediglich die Erkennungsquote für Mülltonnen ist perfekt. Keine Ahnung warum.


    Was Du ebenfalls noch nicht erwähnt hast, aber vielleicht ist das beim Model Y etwas besser, ist das hoppelige Fahrwerk aus der Abteilung "gelobt sei, was hart macht". Es gab Stellen, da hatte ich Angst um meine Plomben.


    Das Beste am Tesla sind klar die Fahrleistungen, der Rest ist nicht so toll, wie es gehypt wird. Am allerbesten ist allerdings der Wiederverkaufswert, ich habe mehr bekommen, als ich für meinen Tesla als Neuwagen bezahlt habe. Also ich bin mit Tesla durch, also sowas von .....


    PS: Schon mal im TFF Forum gewesen? Fast nur Fanboys der schlimmen Sorte, oft kombiniert mit einer unglaublichen Rechthaberei. Sehr deutsch :duw:

  • lediglich die Erkennungsquote für Mülltonnen ist perfekt.

    Muahahahahahahaha, genau das ist mir in Mathias Tesla auch sofort aufgefallen, und wir hatten es davon.

    ist das hoppelige Fahrwerk aus der Abteilung "gelobt sei, was hart macht"

    Fand ich jetzt durchaus angenehm. Vielleicht ne Wahrnehmungssache :sz:

    oft kombiniert mit einer unglaublichen Rechthaberei.

    Ja, das verbreitet sich wie Corona :duw:

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party: