Mal was Neues zu Tesla...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Don`t trust ARD und ZDF..... ;)


    Sicher ist das einiges Wahres dran. Aber das trifft alle, die auch nur irgendwas in D oder EU "unternehmen" wollen.


    Wenn ein Unternehmen wie Tesla irgendwo eine Fabrik errichten will, dann muss es sich VORAB mit den örtlichen Bestimmungen und Restriktionen vertraut machen (was in D sicher wirklich kompliziert und umfangreich schwierig ist).

    Und genau DAS hat Tesla eben nicht gemacht und darauf vertraut, dass mit dem "Grünen Anstrich" alles sakrosankt ist und durchgeht.


    War ein schlichter Managementfehler bei Tesla.

  • [...] und darauf vertraut, dass mit dem "Grünen Anstrich" alles sakrosankt ist und durchgeht.

    Aber genau das scheint ja zu passieren.

    Dass der Brandenburgische Wirtschaftsminister mit dem Tesla-Projektleiter keine Zungenküsse austauscht, war wirklich alles. Ich hab jeden Moment drauf gewartet. :D

  • War ein schlichter Managementfehler bei Tesla.

    Wieso Managementfehler bei Tesla? Die ziehen doch einfach durch. Die Szene als Elon Musk nach dem Grundwasserproblem gefragt wurde, hat ja auch gezeigt das ihm das am Allerwertesten vorbei geht.

    Seine Reaktion war ja einfach, alles kein Problem, schaut euch die grünen Bäume an und "Deutschland rocks".

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Herbert Diess hat ein Geheimnis ausgeplaudert. Bei der Bilanzpressekonferenz am Dienstag sprach der VW-Chef unter anderem über den Bau von sechs Batteriezellwerken in Europa. Dabei ging es auch um Subventionen, die aus den Ländern erwartet würden. Eine bis dato unbekannte Information inklusive.


    „Tesla hat übrigens für die Batteriefertigung in Brandenburg einen Milliardenbetrag zugesprochen bekommen“, ließ der Konzern-Chef wie nebenbei fallen. Das wäre ein Drittel der deutschen Förderung in dem Bereich. Das berichtet das „Handelsblatt“.


    https://m.focus.de/finanzen/bo…egierung_id_13094355.html

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Die Karl Ar$ch GmbH aus Wusterhausen hätte in dem Fall ein sattes Bußgeld bezahlt und alles zurückbauen müssen. Da wär nichts gewesen mit Sondergenehmigung.

    Im Prinzip ist damit alles gesagt.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Herbert Diess hat ein Geheimnis ausgeplaudert. Bei der Bilanzpressekonferenz am Dienstag sprach der VW-Chef unter anderem über den Bau von sechs Batteriezellwerken in Europa. Dabei ging es auch um Subventionen, die aus den Ländern erwartet würden. Eine bis dato unbekannte Information inklusive.


    „Tesla hat übrigens für die Batteriefertigung in Brandenburg einen Milliardenbetrag zugesprochen bekommen“, ließ der Konzern-Chef wie nebenbei fallen. Das wäre ein Drittel der deutschen Förderung in dem Bereich. Das berichtet das „Handelsblatt“.


    https://m.focus.de/finanzen/bo…egierung_id_13094355.html

    Das habe ich schon vorher gelesen, Geheimnis war das keines.

    Da müssen sich die deutschen Hersteller an der Nase fassen, man hätte es vermutlich auch an in Deutschland ansässige Firmen vergeben können...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Das habe ich schon vorher gelesen, Geheimnis war das keines.

    Da müssen sich die deutschen Hersteller an der Nase fassen, man hätte es vermutlich auch an in Deutschland ansässige Firmen vergeben können...

    Nenenene... Deutsche Hersteller greifen ja bekanntermaßen keine Subventionen ab und schon garnicht entscheiden sie irgendwelche neuen Werksstandorte danach wo sie die maximale Förderung dafür abgreifen können... Gruß an Leipzig vom Augsburger Lechfeld, nech... ;)

    VIO>99;CI=2;RB=3;RA=1 :top:

  • Hab's auch gesehen. Prinzipell ist es gut, dass die Schnarchnasen auf den Ämtern mal "durchgelüftet" werden. Das unsere Baugenehmigungen zu lange dauern ist ja kein Geheimnis. Ob das noch zeitgemäß ist? Bezüglich Grundwasser: Wenn das ein Problem sein sollte, hätte man Tesla direkt wegschicken müssen.


    Ansonsten eine übliche ÖR Reportage. In jeder aufgeworfenen Frage war der Schuldige eigentlich schon am Pranger.

  • Wie auch immer, die Leistung ist irre. Man sieht, es geht. Und das Risiko ist überschaubar, niemals werden sie sich die Bloße geben Tesla wieder zu vergraulen.


    Bei uns im Ort dagegen wird seit 17 Jahren um ein mini- Wohngebiet und einen Supermarkt gestritten, wegen Flächenversiegelung und Klima und so.... ;-)

    Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
    William Shakespeare

  • Bin ja gespannt ob die Produktion wirklich dieses Jahr anläuft.

    Es sieht ganz gut aus.


    Hier noch ein anderes Video:

    #55 Tesla Giga Berlin • 2021-03-12 • Gigafactory 4K - YouTube

    Bei Min. 8:00 sieht man den Aufbau einer Gussmaschine für den hinteren Fahrzeugrahmen. Es werden insgesamt 8 Maschinen aufgestellt. 4 für den vorderen und 4 für den hinteren Rahmen. Rechts wo der gelbe Kran steht (Min 7:13), sieht man 4 vorbereitete Fundamente sehr gut.

    GIGA PRESS (idragroup.com)

    In der Antriebsfertigung sieht man bei Min. 16:00 schon ein teils eingerichtetes Büro mit Tischen und PC Monitoren.


    In diesem Video

    Giga Berlin | 2021-03-13 | Rainy Saturday - YouTube

    sieht man bei Min. 3:40, 8 Rohkarossen zum Kalibrieren der Lackieranlage.

  • Das ist soweit schon richtig aber ich glaube das es da am meisten um die Wasserknappheit geht und den Wasserverbrauch den die Gigafactory verursacht. Die Einheimischen haben halt Angst dass sie am Ende ohne Wasser da stehen weil die Factory so viel verbraucht und das aus dem Grundwasser Zapfen soll. Ob das jetzt so richtig ist bleibt die Frage offen :?:

    :duw:Freude am Fahren! :duw:

  • Das ist soweit schon richtig aber ich glaube das es da am meisten um die Wasserknappheit geht und den Wasserverbrauch den die Gigafactory verursacht.

    Das habe ich auch gesehen - und nach ein paar Minuten umgeschaltet.

    Warum macht man so einen Aufriß ?

    Sicher, die Planungen sahen wohl einfach Brunnen vor und das geht jetzt nicht. Dann muß man halt eine technische Lösung schaffen. Es ist ja nicht so daß Wasser so überhaupt gar nicht aufbereitet werden kann.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Es gibt halt die "hauptsache dagegen" Mentalität in der Bevölkerung.

    Es gab auch schon Bürgerinitiativen, die z.B. gegen die Errichtung einer Kita in Elmshorn auf die Barrikaden gegangen sind, weil sie die Massive Verkehrsbelastung fürchten.

    Einer Kindertagesstätte 8| :kpatsch:

  • Es gab auch schon Bürgerinitiativen, die z.B. gegen die Errichtung einer Kita in Elmshorn auf die Barrikaden gegangen sind, weil sie die Massive Verkehrsbelastung fürchten.

    Einer Kindertagesstätte 8| :kpatsch:

    Wenn ich mir den Auto-Verkehr bei uns vor Kindergarten und Grundschule ansehe, dann ist das nicht ganz von der Hand zu weisen... :crazy:


    BTT :D

    VIO>99;CI=2;RB=3;RA=1 :top:

  • Nein danke, da hol ich mir für die Kohle lieber einen Porsche 911 Turbo S für :p

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Kannste aber nicht mit Bitcoins zahlen :p

    Nö, ich muss die Bitcoins nur vorher zu Geld machen, wo ist das Problem 😂

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.