Mal was Neues zu Tesla...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich hatte vorhin den Kollegen dazu interviewt, er hatte diese Gedenksekunden mit seinem flammneuen Model 3 bis dato nicht. Ehrlich gesagt, hatte ich so etwas schon mal auf einer Fahrt in einem neuen SUBARU Impreza Turbo vor vielen Jahren. Da setze ich zum Überholen an und die Drehzahlnadel blieb hängen wie angetackert! Diese Gasannahmeverweigerung kam an den Tag mehrfach vor, der Händler konnte es später angeblich nicht reproduzieren. Passiert also auch einem heiligen Benziner.


    tom01

    Deine Beobachtung kann freilich alle möglichen Ursachen haben. Sowas habe ich schon zig mal auf der BAB erlebt. Da will Dir entweder mal einer zeigen, dass er den Längeren hat oder die Konzentration des anderen lässt nach oder die Ehefrau auf dem Beifahrersitz fängt wegen der Raserei an zu mosern :p. Freilich denkt man beim TESLA in Schleichfahrt zuerst an einen überhitzten Akku.


    Ich bin sicher, in 10 Jahren ist auch der Bereich über 200 Km/h von den E-Mobilen zuverlässig erschlossen. Aber ernsthaft: Wichtiger ist der Bereich bis 200, und da hat so ein Model 3 bereits jetzt die Nase vorne.


    Es soll übrigens irgendeine Stromtankstellenkette geben, die bietet eine Flatrate von EUR 40/Monat an. Dass heißt (wenn man den dort regelmäßig anstranden kann): "Spritkosten" auf EUR 40 gedeckelt! Früher hatte ich irgendwas um EUR 400 pro Monat an Sprit verblasen.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Ich glaube eher, dass Du nicht verstehst.....

    Du musst etwas länger Vollstrom am Stück fahren um den Effekt zu bekommen. Das Abfahren und Einfädeln auf eine Bundesstraße dürfte dann schon reichen um den Effekt zu verhinden.

    Abgesehen davon, wenn du mal damit gefahren wärst, dann wüsstest du das die elektronischen Helferlein im Tesla, Vollstrom beim Überholvorgang eher wirksam verhindern, damit du dabei nicht abfliegst.

  • Ich hatte vorhin den Kollegen dazu interviewt, er hatte diese Gedenksekunden mit seinem flammneuen Model 3 bis dato nicht. Ehrlich gesagt, hatte ich so etwas schon mal auf einer Fahrt in einem neuen SUBARU Impreza Turbo vor vielen Jahren. Da setze ich zum Überholen an und die Drehzahlnadel blieb hängen wie angetackert! Diese Gasannahmeverweigerung kam an den Tag mehrfach vor, der Händler konnte es später angeblich nicht reproduzieren. Passiert also auch einem heiligen Benziner.

    Ja. Kommt auch vor. Die Frage ist nur wie häufig und wann. Ist mir auch mal passiert mit dem jetzigen SL als der Motor BEIM Überholen ins Notprogramm geschaltet hat, womit sich zwangsläufig ungefähr 60% der normal vorhanden Leistung verabschieden. Fehler wurde dann allerdings auch gefunden in der Werkstatt.


    War allerdings 1x in 46 Jahren Fahrpraxis und deutlich mehr als 2 Mio. Fahrt-Km....... Hab auch nicht behauptet, dass Verbrenner absolut fehlerfrei sind.

  • Abgesehen davon, wenn du mal damit gefahren wärst, dann wüsstest du das die elektronischen Helferlein im Tesla, Vollstrom beim Überholvorgang eher wirksam verhindern, damit du dabei nicht abfliegst.

    Ach gottchen, wie süss.....

    Ich fahre die letzten 15 Jahre Autos mit >600 PS und nur Hinterrad-Antrieb und bin beim Überholen noch nicht abgeflogen.

  • Fahr einfach damit. Deine 600 PS liegen im welchen Drehzahlbereich an?

    Das ist für´s "abfliegen" völlig irrelevant. Da kommt es auf das Drehmoment an. Und das max. Drehmoment von 1000 Nm liegt beim SL ab 1800/min bis über 4000/min an. Also prinzipiell bei jedem Überholvorgang auf der Landstraße nutzbar.

    Beim 599er hat war das anders, da Sauger. Dafür war die Kiste aber auch einige hundert Kg leichter und der Antritt genauso spontan wie bei einem E-Fahrzeug.

  • Fahr einfach damit. Deine 600 PS liegen im welchen Drehzahlbereich an?


    ROFL, ich schmeiß mich gerade weg hier.
    Ausgerechnet mit Detlev sucht er sich neben Playingpro mit den am potentesten motorisierten User hier aus :D:D


    Tesla 3 Long Range Performance (das potenteste Modell 3): 510 PS Systemleistung / 660 NM / 3,4S von 0-100 (Allrad eben) / 261 vMax / 1967 kg
    SL65 AMG: 612 PS / 1000 NM (elektronisch begrenzt wg. Getriebeschutz) / 4,2S von 0-100 (Heckantrieb!) / 338 kmh / 1952 kg


    Viel wichtiger:


    Zeiten 0-200km/h

    Tesla 3 Performance = 15,9S
    SL65 = 11,8S


    Noch Fragen, Kienzle? :p

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Nein Du verstehst anscheinend nicht.


    Wenn ich 80 fahre und im Volksmund "Vollgas" gebe dann, weil ich z.B. auf 120 beschleunigen will - und zwar möglichst schnell.

    Wenn dann bei einem Überholvorgang statt der erhofften tollen E-Motor Beschleunigung an der ich meinen Überholvorgang ausgerichtet habe nur ein "warmes Lüftchen" kommt und genau dann, wenn ich auf gleicher Höhe mit dem Überholten bin, Gegenverkehr auftaucht, dann ist das eine äußerst brenzliche Situation.

    Wenn man vorher nicht wie eine gesengte Sau gefahren ist, dann dürfte das kein Problem darstellen wenn das auftritt "nach dem zehnten Kickdown von 100 auf 200" (laut Video). Ansonsten ist gerade beim LKW überholen auf der Landstraße kein Problem, auch nicht für eine weitaus minderer motorisierten i3. Bei 80 drauf den Socken und vorbei ist man. Klappt auch in Eco noch besser als bei vermutlich 50% aller anderen Autos auf der Straße.

    Erfreulich sind solche Aussetzer natürlich nicht wirklich. Mit meinem 540iA hatte ich mal den Spaß eines Aussetzers beim Überholen. Wie ein "Verschlucken", da kommt natürlich Freude auf.


    Die ams hat das mal gemessen und verglichen: Performance-Vergleich: Tesla Model 3 Performance gegen BMW 330i M (Technische Daten) - null

    2,3s von 80 auf 120. Kann man schon überholen damit.


    Weil ich´s grad beim Umblättern sehe. der SL65 braucht 2,0 Sekunden: blatt-Mercedes-SL-65 AMG-303.html

    Guter Aufpreis für 0,3 Sekunden. ;) Die 1000NM sind aber schon eine Mega-Marke. :top: Und dazu natürlich ein toller V12. *seufz*


    Man sieht aber glaub ich, welche Leistungsklassen man braucht für solche Späße. Was war nochmal die durchschnittliche Motorleistung AUSSERHALB dieses Forums? ;)

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • ROFL, ich schmeiß mich gerade weg hier.

    Und du kannst damit ohne elektronische Helferlein und Vollgas ohne Ausbrechen jeden Überholvorgang auf der Landstraße absolvieren. :D:D


    Also nochmal zur Erklärung. Es geht darum den Tesla 3 auf der Landstraße so zu stressen (Vollstrom) das er bei einem Überholvorgang soviel Leistung verliert, das man den nicht gefahrlos vollenden kann. Das alles halbwegs im Rahmen der STVO.

    Das wird auch Detlev nicht schaffen.

  • Wenn man vorher nicht wie eine gesengte Sau gefahren ist, dann dürfte das kein Problem darstellen wenn das auftritt "nach dem zehnten Kickdown von 100 auf 200" (laut Video). Ansonsten ist gerade beim LKW überholen auf der Landstraße kein Problem, auch nicht für eine weitaus minderer motorisierten i3. Bei 80 drauf den Socken und vorbei ist man. Klappt auch in Eco noch besser als bei vermutlich 50% aller anderen Autos auf der Straße.

    Sorry, aber da ist nicht die Rede davon, dass der vorher wie ne gesengte Wutz gefahren ist.

    Das Thema Akkuschutz und Leistung auf Kleinwagenniveau abregeln wurde auch schon X-mal debattiert.

    Wenn ich vorher "normal" fahre darf so etwas nicht passieren - weder beim Verbrenner, noch beim E-Auto. PUNKT

    Wenn das mehrfach und unerklärbar auftritt, dann ist das nicht nur ein kleiner Bug sondern lebensgefährlich.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Er sprach doch von "nach dem zehnten Kickdown von 100 auf 200", gesehen hat man die vorher allerdings in der Tat nicht. Wenn man vorher normal fährt, dann darf das aber natürlich nicht passieren, absolut richtig. Zumal wohl ohne großartige Ankündigung. Da müsste eine fette Meldung aufploppen, für was hat´s denn den 50 Zoll Monitor da drin...

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Es soll übrigens irgendeine Stromtankstellenkette geben, die bietet eine Flatrate von EUR 40/Monat an. Dass heißt (wenn man den dort regelmäßig anstranden kann): "Spritkosten" auf EUR 40 gedeckelt! Früher hatte ich irgendwas um EUR 400 pro Monat an Sprit verblasen

    Wie lange wird's das wohl geben?


    Die Kfz-Steuer komplett auf die Mineralölsteuer umzulegen würde die Frisöse oder Erzieherin, die sich gerade so einen alten klapprigen Corsa leisten kann, überproportional benachteiligen.

    Und durch die höhere Steuer auf alte Fahrzeuge sind Frisösen und Co nicht benachteiligt?

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Und durch die höhere Steuer auf alte Fahrzeuge sind Frisösen und Co nicht benachteiligt?

    Klar, irgendwann schon.

    Zum einen betrifft die aktuelle Gesetzesänderung nur Neuwagen, zum anderen fällt sie weißgott sehr moderat aus.


    Irgendwann muss aber auch noch die letzte Frisöse ihre Euro 1 Schaukel entsorgen.

    Bis dahin sind die gebrauchten E-Autos aber auch für uns Normalverdiener bezahlbar geworden.

  • Bis dahin sind die gebrauchten E-Autos aber auch für uns Normalverdiener bezahlbar geworden.

    Für die Frisöse aber nicht und wenn, dann wird die Batterie kurz vor ihrem Exitus sein und was eine neue kosten wird weißt du ja wohl. Was macht die Frisöse dann?

    Gruß
    schecke

  • Für die Frisöse aber nicht und wenn, dann wird die Batterie kurz vor ihrem Exitus sein und was eine neue kosten wird weißt du ja wohl. Was macht die Frisöse dann?

    Das Argument hab ich schon X-mal gebracht weil gerade bei E-Autos wird es so sein, dass die

    a) genau dann verkauft werden wenn die Batterie kurz vorm Limit ist weil

    b) die neue Batterie dann mehr kostet wie das Auto wert ist und es hier keine Teileversorgung vom Schrott geben wird. Und selbst wenn

    c) irgendwann Batterien deutlich günstiger werden bzw. ewig halten ist da ein Gap bis diese Fahrzeuge in die Jahre kommen dass sie für diese Bevölkerungsgruppe (die immer größer wird) bezahlbar werden.


    Aber das wird ignoriert oder wegargumentiert und Batterien werden ja soo billig sein. Das ist auch nur eine Annahme weil neue Technologien werden immer erst mal teuer sein.


    Für die Leute die eh schon zu knabbern haben wird es eine deutliche Einschränkung der Mobilität geben.


    Und das Argument dass das halt "nur etwas Zeit" kostet ist genauso Dummfug weil nur der "Chef" vielleicht mal weg kann und seine Einkäufe erledigen - der kleine Angestellte der das in nem engen Zeitfenster nach Feierabend erledigen muss hat deutlich mehr Aufwand wenn er nicht mehr an einem Tag alles schafft sondern mehrfach zu je einem Geschäft hetzen muss. Aber das wird von denen nicht gesehen die es nicht betrifft.

    Und komm mir keiner jetzt mit Samstag hat er ja Zeit. :mad:

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Woher weißt du, wie lange eine Batterie hält?

    Und woher kennst Du den Preis einer neuen Batterie, wenn die Stückzahlen demnächst massiv hochgehen?

    Google hilft.

    Woher weiß du, dass die Ersatzbatterien erheblich günstiger werden?

    Gruß
    schecke

  • Google hilft.

    Ja je nach Ladeart sind wir bei bis zu 3000 möglichen Zyklen. Dann ist die gesamte Batterie aber noch nicht kaputt. Was ist für dich halten? Es muss auch nicht die gesamte Batterie getausch werden sondern die defekte Zelle.

    Also welchen hochrelevanten google-Eintrag meinst du da genau?