Experiment i3 kann beginnen!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Steig da noch nicht recht durch...
    Ich geh davon aus, dass ich wohl relativ selten an einer öffentlichen Ladestation tanken würde.
    Da wäre mir dann der Preis - soweit er ansatzweise im Rahmen ist - egal.
    Wichtig wär mir einfach, dass ich nicht mit leerem Akku vor eine Ladesäule stehe und dann merke,
    dass ich da keinen Strom bekomme.

    Also, was brauch ich da für Karten/Apps, um überall sicher an Strom zu kommen,
    wenn der Preis nicht oberste Prio hat?

    Hab mir auch mal die Landkarte von ChargeNow angesehen.
    Da steht dann meist bei einer Ladesäule "0 Kabel" dabei.
    Was bedeutet das? Soweit ich rausbekommen habe, ist doch bei CCS immer ein Kabel vorhanden,
    bei Typ 2 eigentlich nie. Was heißt also "0 Kabel"?

    Verdammte neue Welt... hätte noch tausend Fragen, glaub ich... :D


  • Zusätzlich zur von BMW angebotenen Charge Now Karte ist Maingau aktuell die wichtigste Karte. Hat europaweit eine sehr hohe Abdeckung und einen guten Preis.
    Dann würde ich vom lokalen Elektrizitätsanbieter noch eine Karte besorgen. In meinem Fall EnBW.
    Für die innogy Ladesäulen ist die eCharge App noch wichtig. Da gibt es viele Säulen, die nur über diese App aktiviert werden können.


    Damit ist man erstmal gut ausgestattet und braucht sich keine Gedanken machen.


    Bezüglich Kabel:
    Man braucht zumindest ein Typ 2 Kabel für die öffentlichen AC Säulen.
    Die DC Säulen haben alle ein eigenes CCS Kabel dran.


    Zudem, je nach dem wie man privat lädt noch ein Ladesystem für zu Hause. Wenn man sich eine Wallbox zulegt, dann hat die auch einen Typ 2 Anschluß.


    Und wie weiter oben schon empfohlen. Unbedingt ins Goingelectric Forum gehen. Dort findet man alle Informationen, inklusive der mit Abstand besten Karte für Ladesäulen europaweit.
    Für längere Fahrten bietet sich zur Planung der Fahrt "A better route planner" an. Ein Navigationstool mit dem man sich auf Basis des benutzten Fahrzeugs die optimale Route mit optimaler Ladestrategie ausrechnen lassen kann. Das Tool ist zur Reiseplanung aktuell ohne Alternative. Die im Auto eingebauten Navisysteme kommen da nicht mal im Ansatz mit. Wichtig im Tool ist unter Settings das eigene Auto einzustellen und die Einstellungen für die präferierte Geschwindigkeit usw anzugeben.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

    Einmal editiert, zuletzt von Micha M3 ()

  • Thema i3 hat sich erstmal erledigt für mich.
    Probefahrt war wie erwartet - soweit alles in Ordnung.
    Wir wurden uns aber mit dem Preis (Inzahlungnahme) nicht einig.
    Am Ende waren's 1.000,- € an denen es gescheitert ist.
    Ich hab einfach zu wenig für den i3 gebrannt und eben auch noch gewisse Zweifel,
    ob es tatsächlich die richtige Entscheidung ist, als dass ich da weiter entgegen kommen wollte.

  • Da ich mich gerade mit dem Thema beschäftige zwei Punkte von mir:


    ....
    Irgendwie hab ich voll Bock auf die Kiste - aber immer noch Bedenken wegen eines möglichen übermäßigen Wertverlusts.
    ...

    Ich habe intensiv verglichen. Wenn man die i3 aus 2014 und 2015 nimmt (Neupreis in der Regel unter 40kEuro), dann kosten die heute etwa 7% weniger als gleich alte 3er mit einem Neupreis der damals in der Regel über 43kEuro lag und damit auch 7% höher lag.

    Im Endeffekt würde ich sagen das der Wertverlust nicht anders als bei nem 3er ist, also höher als beim 1er und niedriger als beim 5er.

    ........

    Bezüglich Kabel:
    Man braucht zumindest ein Typ 2 Kabel für die öffentlichen AC Säulen.
    Die DC Säulen haben alle ein eigenes CCS Kabel dran.


    Zudem, je nach dem wie man privat lädt noch ein Ladesystem für zu Hause. Wenn man sich eine Wallbox zulegt, dann hat die auch einen Typ 2 Anschluß.

    Was ist denn der Unterschied zwischen ner Wallbox (600Euro aufwärts?) und einem Ladekabel (150Euro auf CEE) zuhause, beides 11kW? Klar sieht es ein wenig besser aus wenn so ne Wallbox dran hängt, aber gibt es auch technische und Handling Vorteile?

    KOA SIGNATUR!

  • Die Wallbox hat handlingvorteile durch das fest angeschlagene Kabel und oft den DC-Fehlerstromschutzschalter schon integriert. Dazu kommen mögliche Steuerungs- und Stromzählfunktionen. Ein reines Ladekabel CEE auf Typ2 gibt es nicht, die Kommunikation mit dem Fahrzeug fehlt.. Es gibt einfache Lösungen wo quasi die "Wallbox in Klein" in den Stecker integriert wurde und dann hat man optisch "nur" ein Kabel. Aber dies ist nicht das AC-Ladekabel für 150€, dies muss man an eine öffentliche AC-Ladestation schon noch anstecken.

  • Habe gerade gekauft...i3 REX 94ah mit VA, bin gespannt, das normale Zeug wie AMG C/E63s, M5, RS6 kickt mich im Alltag einfach gar nicht mehr...

  • :idee:

    Wie würde A. Schröder sagen: Ja nee, is klar.

    Klingt vielleicht komisch, aber ich kann das sogar ein wenig nachvollziehen.

    Ich denke, ich bin mit meinem S4 nicht untermotorisiert. Und gerade gestern und heute habe ich einen aktuellen RS3 als Werkstattersatzwagen. Und mir gehts echt so, dass mich beide Kisten momentan nicht mehr anmachen! Mein RS3 damals war genial, weil er auch saulaut war. Das war für MICH damals einfach nur geil (tschuldigung). Der RS3 jetzt hat nochmal 33PS mehr, geht nochmal besser, ist aber vom Sound her total kastriert.

    Da hat mich dann aber z.B. der Audi e-tron viel mehr angefixt. Auf dem Papier deutlich langsamer als mein S4 oder gar der RS3 aber trotzdem war dieses unglaublich spontane Ansprechverhalten in Kombination mit dem nicht vorhandenen Lärm einfach klasse.

    Wenn ich nicht ein größeres Auto bräuchte würde ich als Nachfolger zum Honda e greifen, den find ich cool

    Vier gewinnt....

  • :idee:

    Wie würde A. Schröder sagen: Ja nee, is klar.

    ja was soll ich denn machen...irgendetwas altes, da hätte ich mal wieder Lust drauf...so hab ich jetzt den viert wagen i3 erstmal zum gucken.
    Die Probefahrten mit RS6 und e63s waren auf jeden Fall sehr ernüchternd (vor allem der RS6 ist echt schwach), der M5 ist mir bestens bekannt und nach knapp vier Jahren amg c63s auch nichts wirklich spannendes.

  • Den REX hätte ich vermutlich weggelassen. Aber ich glaube, der i3 wird Dir gut gefallen. Macht schon sehr Spaß das Wägelchen.

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • REX hatte ich bei meinen Gedanken zum i3 auch sofort ausgeschlossen.

    Ständig einen Benzinmotor spazieren fahren, der auch wieder Öl, Zündkerzen, Luftfilter usw. braucht.

    Ach nö...

  • Das ist ein gebrauchter...neu gibt es den rex nicht mehr...kann man sich drüber streiten ob man ihn braucht, hier war er dabei.

  • Habe gerade gekauft...i3 REX 94ah mit VA, bin gespannt,

    Hallo


    Ich kenne den von einem hausärztlichen Kollegen, schon selber mehrfach mit gefahren, hat jetzt schon den zweiten, jetzt einen i3S - Anzug ist schon sehr schön, in der Stadt übermotorisiert, und das liegt IMHO am Fahrwerk/den Reifen.


    "Mein" e-Up nur für die Hausbesuchsgurkerei soll im August kommen, der ist bewußt eine Nummer kleiner gewählt, das "Raumpatroullie Orion" Design des i3 genau so wie die Fotos vom elektro Mini oder Smart kam in der Familie nicht gut an - alle erzkonservativ *grummel*


    Mich störte auf Hausbsuchen das Design des Zugangs zur Rückbank: Tasche auf die Rückbank werfen unnötig kompliziert, da lieber ein konventioneller 4/5-Türer


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

    Klage nicht über deine Probleme: 80% der Zuhörer interessiert es nicht, 20% freuen sich das du sie hast....

  • Hausbesuche hab ich ja seltenst. Mir geht es hauptsächlich ums pendeln, da brauch ich mal was völlig neues.

  • Hausbesuche hab ich ja seltenst. Mir geht es hauptsächlich ums pendeln, da brauch ich mal was völlig neues.

    Ja, pendeln tut er ganz gut mit den Asphaltschneidern bei den Windböen grad eben auf der AB... :hehe:


    Im Ernst, die Mega-Autobahnkarre ist er nicht, aber die entsprechenden Fahrweisen stellen sich sehr schnell von selbst ein weil da ein gewisser Ehrgeiz in einem erwacht. ;)

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Ab nächster Woche weiß ich mehr...sind 3km Stadt, 8km Landstraße und 7km Autobahn ca.

  • Wirst nicht mehr rauswollen wenn feststellst, dass Du keine 5€ mehr auf 100km brauchst statt 16€. :D


    Was mir da gerade in der Stadt super gefällt ist das Rollen lassen bzw. sanft am Gas bleiben beim Ausrollen und nicht dieses Geruckel wie selbst die besten Automatiken noch haben, vom Handschalter ganz zu schweigen wenn die Ampel wieder grün wird und man Gas gibt. Das so ein richtiger "Flow" oft finde ich.

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Ab nächster Woche weiß ich mehr...sind 3km Stadt, 8km Landstraße und 7km Autobahn ca.

    Gibt es da nicht auch ne vernünftige Radfahrstrecke?

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.