Die Formel 1 Saison 2014

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Bevor das Marketing Team aus UK/A gewinnt ist Ferrari dran mit einem Sieg. :D


    Gibt heute aber ein Mercedes Doppelsieg 3 wird der Icemann mit viel glück.

    Gruß Dennis

  • vor allem auch warum man sich so anstellen muß. da ist alles offen und hamiltion war bisher sehr sehr stark. ein zweiter platz reicht so auch und beim nächsten rennen ist wieder alles offen.
    naja, so verspielt man auch sympatien und mittlerweile wünsche ich ihm echt den zweiten platz in der WM mit einem punkt rückstand. So gut stand er schon lange nicht mehr da und da soll er sich mal über das rennen freuen. Wenn er normal fährt wird er eh weltmeister und es kann noch vieles passieren. Es zeigt aber auch größe seinem kollegen den sieg zu gönnen. Solche racer gibt es aber imho nicht mehr wirklich in der F1.

    Einmal editiert, zuletzt von =Floi= ()

  • Vor allem, weil Hamilton wohl schon 2x nicht ganz fair Rosberg gegenüber war. 1x mit überhartem Blockieren und 1x, als er angeblich im Qualifying entgegen der Teamorder mehr Power genutzt und sich danach entschuldigt hat.


    Und heute liegt er blitzsauber hinten und verlangt allen ernstes, dass ihn das Team per Strategie am Rosberg vorbei bringt. Sensationell... :D


    Gruß
    Stefan

  • Die Renault-Fahrer werden sich wahrscheinlich auch relativ bald Strafversetzungen in der Startaufstellung gegenüber sehen. Die Renault-Teams müssen anscheinend ständig Teile tauschen. Ein Ende der Freikontingente für diverse Teile ist in Sicht... :crazy:

    Ich schätze nicht, dass es zu Strafen kommen wird. Da wird Ecclestone eine Ausnahmeregelung zum Start der alterna(t)iven Technik nachschieben, um den Zirkus "spannend" zu halten. Die WM muss so lange wie möglich offen gehalten werden. Nur so lassen sich die Sponsoren melken. Daher ja auch der Blödsinn, dass es für das letzte Rennen doppelte Punkte gibt.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Nur mal so:
    Das technische Reglement war ja lang genug bekannt. Warum jetzt einen Motorenhersteller bevorzugen?

    Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen, die zu seiner Entstehung beigetragen haben. Albert Einstein

  • Selbst wenn Renault die Strafversetzungen erspart blieben (was nicht zu erwarten ist), bliebe die WM dadurch nicht spannender. Die Team-WM ist entschieden. Die Frage ist nur noch, ob Rosberg oder Hamilton Fahrer-WM wird. Wobei Hamilton sich mit dieser Rolle offenbar schon gut angefreundet und heute eine unangenehme Kollision mit der Realität hatte :D


    Ich denke aber trotzdem eher, dass Hamilton am Ende vorn liegen wird.


    Gruß
    Stefan

  • Selbst wenn Renault die Strafversetzungen erspart blieben (was nicht zu erwarten ist), bliebe die WM dadurch nicht spannender. Die Team-WM ist entschieden.


    Sicherlich richtig, aber es geht ja noch um die weiteren Platzierungen. Für die Teams geht es um viel Geld.


    Die Frage ist nur noch, ob Rosberg oder Hamilton Fahrer-WM wird. Wobei Hamilton sich mit dieser Rolle offenbar schon gut angefreundet und heute eine unangenehme Kollision mit der Realität hatte :D


    Ich denke aber trotzdem eher, dass Hamilton am Ende vorn liegen wird.


    Gruß
    Stefan


    Ich befürchte: Einer von den beiden wird es dieses Jahr machen :crazy:

  • So vom Indy500 Finale erholt :D


    Für Monaco war es nicht schlecht. Mercedes wie erwartet wo ehrlich gesagt habe ich vor dem Rennen Lewis als Sieger gesehen. Na ja so bleibt die WM spannend. Kimi mit reichlich Pech. Aber in der Safteycar Phase in Monaco von einem Überrundeten übern Haufen gefahren zu werden ist bei Ferrari ja nicht unbekannt. :motz:


    In 14 Tagen Canada, mein Tipp Mercedes Doppelsieg. :crazy:

    Gruß Dennis

  • @ stephanem
    ich glaube du unterschätzt den verlust durch die aerodynamik. Die wagen haben mehr drehmoment und deswegen braucht man sie nicht mehr so hoch drehen. da hat danner schon recht, nur macht es die sache nicht besser.


    Ne, ne...in Monaco spielt Aero kein Rolle...trotzdem wieder 2s/Runde langsamer als letztes Jahr...
    2s langsamer bei 1:18/Runde (mercedes 2014 vs. 2013) ist ein heftiger Rückschritt... :rolleyes:

    Einmal editiert, zuletzt von stephanem ()

  • Ne, ne...in Monaco spielt Aero kein Rolle...


    Das stimmt nicht. In Monaco wird sogar mit maximalem Abtrieb gefahren.


    Und 2s Unterschied sind optisch für den Zuschauer nicht zu erkennen.


    Ich verstehe den Punkt sowieso nicht. Bei konstantem Reglement werden die Autos kontinuierlich schneller. Das ist wird irgendwann zu viel, also werden die Autos alle paar Jahre per Reglement beschränkt. Für die Rundenzeiten ergibt sich also eine Sägezahnkurve. Die sinken immer weiter, bis sie durch eine Reglementänderung wieder einen Sprung nach oben machen. Ab da gehts wieder abwärts.


    2013 hatten wir Autos, die nach altem Reglement ausoptimiert waren. 2014 haben wir Autos in ihrer langsamsten Form nach neuem Reglement. Ab jetzt werden sie immer schneller werden. Es bringt irgendwie nichts, diese beiden Stände zu vergleichen. 2s mehr Rundenzeit sind eigentlich sogar sehr wenig. Die werden (zu) schnell wieder gefunden werden.


    Gruß
    Stefan

  • Die Teams gehen doch noch gar nicht ans Limit ran. Mercedes weil sie nicht müssen und Renault und Ferrari weil sie noch nicht können. Und das die F1 langsamer als Letztes Jahr ist liegt an der Beschnittenen Aerodynamik, bis sie die auch wieder bis zum an schlag ausreizen dauert es noch. In der Beschleunigung und Vmax sind sie dieses Jahr schneller.


    Bei Ferrari und Renault haben sie sich aber auch mit der Getriebeübersetzung verzockt. Die sind zu kurz übersetzt, deswegen haben sie aus den Kurven raus zu viel wheelspin. Die Mercedes sind am ende der Graden immer einen Gang niedriger. Und drehen auch beim Beschleunigen höher Ferrari/Renault bis ca. 12300 u/min Mercedes geht an die 13500 ran. Der Mercedes ist halt nicht so durstig und könne daher mit weniger Benzin Starten. Aus diesem ganzen Kleinkram
    ergibt sich der derzeitige vorteil.

    Gruß Dennis

    Einmal editiert, zuletzt von Ossi ()

  • Die Teamwertung ist in meinen Augen auch längst entschieden, wenn nicht noch ganz große Überraschungen passieren. Ich hatte auch eher Hamilton am Ende vorne gesehen. So unsouverän wie er aber gestern mit der Situation umgegangen ist, war das allerdings wenig weltmeisterlich.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Hamilton spielt beleidigte Leberwurst und damit verspielt er bei mir den allerletzten Kredit den er hatte. Speed alleine reicht nicht, man muss auch im Kopf wenigstens ein bissel klar sein. Es ist mir unverständlich, dass man seinem Konkurrenten nach einen GP Nicht zum Sieg gratulieren kann :confused:

    FC Schalke 04. Wir leben dich.

  • Es ist mir unverständlich, dass man seinem Konkurrenten nach einen GP Nicht zum Sieg gratulieren kann :confused:


    Vermutlich ist Hamilton der Ansicht, dass Rosberg ihn beim Qualifying um die Pole Position beschissen hat. Rosberg versaute (wie einst Michael Schumacher) seinem ärgsten Wettbewerber eine schnelle Runde, indem er (gewollt oder ungewollt?) vor ihm verunfallte.

    Davon abgesehen, halte ich Hamilton jedoch auch für ein Ar...lo.., noch schlimmer als Alonso :D.

    formerly known as Fastisfast2fast