Seitenwangen leiden massiv beim Ein- und Ausstieg

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Gibt es da irgenbdwelche Abhilfe. Der Wagen ist gerade mel ein Jahr alst - und ich passe schon auf. Aber das Leder wird massiv in Mitleidenschaft gezogen. Habe schon überlegt eine schwarze Folie zu verkleben. Ansonsten wird diese Stelle in zwei Jahren aufgerissen sein.

  • Eventuell lohnt es sich, diese schlechte Lederqualität zu reklamieren. Ich fahre auch einen M3 (2011) und die Seitenwangen sehen aus wie neu. Wenn aus der Garantie, mal einen Sattler fragen.

  • Meine Seitenwangen sehen nach nun 21.000km auch noch top auf. Wie ist denn dein Sitz eingestellt? Sitzt Du sehr weit vorne? Das würde natürlich das Risiko deutlich erhöhen. Beim Einsteigen muss man halt ein wenig auf sein Hinterteil aufpassen und sich nicht einfach nur in den Sitz reinfallen lassen.

    Was bei mir jedoch so langsam los geht ist eine leichte Faltenbildung auf der Sitzfläche und das obwohl ich nicht gerade ein Schwergewicht bin und das Leder regelmäßig mit den Mitteln vom Lederzentrum pflege.

  • Hab bei meinem B3 das gleiche Problem mit den Seitenwangen und hab Individual Leder Champagner. Da ich mit 1,72m recht klein bin, schrappe ich beim Ein- und Aussteigen in meiner Fahrposition immer an der Seitenwange entlang. Abhilfe nur über nach Hintenschieben des Sitzes und dann erst Aussteigen möglich. Programmiert auf Taste 2 reicht ein Klick dazu aus. Jetzt ist Ruhe.

    Grüße aus dem Taunus, Thomas

  • Und ich dachte, ich wäre der einzige Kurze mit diesem Trick! ;)


    Obwohl ich die Wangen des Dakota-"Leders" sehr hege und pflege, altern sie merklich, denn ganz kann ich diese Rutscherei nicht vermeiden: Coupé-Tür und dann noch aus dem Sozialen Garagenbau der Sechzigerjahre stammendes Gehäuse, oder gewinnorientierte Parkhäuser, da kann es passieren, dass ich zusätzlich noch den Sitz ganz nach hinten fahre, bevor ich aussteige.


    Leider bekommt mein drahtiger Ein- und Ausstieg auch den Einstiegsleisten nicht immer. "Übliche Gebrauchsspuren" halt... :mad:

    Wäre dieses Jahr ein Fisch, ich würde ihn wieder ins Meer werfen.

  • Ansonsten hilft halt nur bei Chrissy (hier im Forum vertreten) die entsprcehende Farbe zu bestellen und nachtupfen, fönen, nachtupfen und und und... Geht wunderbar, hab ich schon zweimal gemacht, weil wie Du richtigerweise sagst nicht immer das mit dem Zurückfahren des Sitzes funktioniert bzw ausreicht.

    Grüße aus dem Taunus, Thomas

  • Moin zusammen,


    öhm, ich will ja niemandem zu nahe treten, aber was war das für eine Haftung binnen der ersten 24 Monate ? Nein, ich spreche nicht von "Garantie" ...


    My two cents: ein Fahrzeug, das ich mir normalerweise für die nächsten 20-40 Jahre kaufe, sollte doch nicht alle 24 Monate neue Sitzwangen brauchen...


    Gibt aber nochwas:
    Bei mir im Shop oder beim LZ ein Produkt namens "Leder Versiegelung" da man so neue Leder eh noch nicht mit Pflegemilch behandeln sollte (wirkt kontraproduktiv) gibt es dieses Schutzprodukt - es schützt sehr gut gegen Farbübertragungen (ist natürlich kein Wundermittel...) und reduziert wesentlich die Reibung (fühlt sich auch etwas glatter dann an, aber keine Sorge, nicht wie Silikon o.ä.) - das hilft sehr gut....


    Könntest Du sonst mal Fotos posten ? Vielleicht hat sich der Bezug (übrigens egal ob Stoff oder Leder) über dem Schaumkern verzogen - habe da schon merkwürdige Dinge gesehen, die anscheinend nicht jedem auffallen - nur theoretisch: Löst sich eine Schaumverklebung, der Bezug verrutscht, bekommt untypische Belastungsspitzen und leidet mehr als er sollte...


    Das mit dem Zurückfahren des Sitzes funktioniert bei mir nur im Z - da komme ich sonst nicht gut am Lenkrad vorbei und schiebe mir dann den Sitz vor - im E39 würde ich das blöd finden, zumal die Sitzeinstellung am Schlüssel gespeichert ist - so schnell kann ich nicht hineinspringen ;)


    Im Ernst, kann auch eine Abweichung von der Norm sein - was sagt denn der offizielle Ansprechpartner bei BMW dazu ?


    Gruß
    Chrissy


    p.s.
    @ EasyRider: Schön das es so gut geklappt hat :) aber bei so neuem Leder sollte das doch eigentlich nicht sein.....nicht das ich Nichts verkaufen möchte <gg>


    p.s.s. Audin: uh das mit der Folie ist ja gruselig - das läuft mir eiskalt den Rücken herunter - nicht auszudenken, welchen Schaden das Leder darunter allein durch den Kleber nimmt - bzw. Du es vielleicht niemals wieder herunterbringst.....

  • Hi Chrissy,
    da die Seitenwange beim E93 bei den Sportsitzen so "blöd" konstruiert sind bzw uch den Sitz so weit nach vorne haben muss, um die optimale Sitzposition zu haben, komme ich ohne ein Schrappen entlang der Wangen nicht in bzw aus dem Sitz. Da das einen mechanischer Abrieb am Leder erzeugt, geht das zwangsläufig kaputt. Ob neu oder alt spielt keine Rolle.


    EDiT: Versiegelung bekommt der alle 6 Monate

    Grüße aus dem Taunus, Thomas

  • Moin,
    war das nicht bei irgendeinem Modell mal so (ich glaub ein Cabrio) das der Sitz automatisch beim Schlüsselziehen ein Stück nach hinten fährt ? Das war doch eigtl. ganz sinnig - btw: sollte aber dennoch nicht sein, man kann ja heute schon das Leder so arbeiten, das es das wegsteckt....


    Ich glaube, es war sogar jmd. aus dem Forum, der nach 300000 km nicht eine Macke im Leder hatte (ohne Pflege/Schutz) allerdings war das sicher kein E93 ;)


    Viele Grüße
    Chrissy


  • War ja auch eher ein Scherz mit der Folie:D