Bremsenverschleiß HA

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Na ich weis nicht ob ich zu so einem empirischen System wirklich das tiefe Vertauen hab als zu den konventionellen Verschleißkontakten. Wenn ich die Felgen sauber mache gilt immer ein Blick auf den Bremssattel und wie der Abstand der Platte zur Bremsscheibe ist. Bin halt noch von der alten Garde (schon schön grau ;) ) wo es solche Goodies noch nicht gab.


    Zumindest kann ich jetzt noch sagen das die Anzeige des Systems mit dem Zusand der Klötze übereinstimmt. Aber Distanzen wie bei canaan ..., ich hätte da meine Zweifel.


    Sonntaglichen Gruß


    Ulrich


  • Das Erstere läßt mich schon ein bisschen zweifeln wie du's beschrieben hat. Ich hätte jetzt erwartet dass das System den annähernd richtigen Stand ermittelt und dann laufend anpasst da ja das Fahrprofil sich ja auch immer wieder ändert.
    Aber das dann der :) korrigieren muss... da hab ich so meine Bedenken.
    Das würde in diesem Sinne dann auch nach einem Tausch und Reset gelten.


    Aber da ich das dahinter stehende System nicht kenne belass ich es erstmal beim gesunden Menschverstand und nicht bedingungsloser Technikgläubigkeit. Schaden tut's nicht und kostet auch keine Zeit.


    Gruß Ulrich

  • Hi!


    Da hast du in der Tat recht. Das fand ich damals auch ziemlich schräg.


    Schaden kann das in meinen Augen schon. In dem Moment wo jemand nur dem BC vertraut und die ausgebildeten Teiletauscher beim freundlichen nur das machen was der BC vorgibt werden noch brauchbare Beläge getauscht.


    Wer böses denkt, könnte meinen, dass aus Umsatzgründen so gewollt ist.


    Gruß


    Sven

  • '...Schaden...' meinte ich nur in Bezug auf die optische Kontrolle, ansonsten die volle Zustimmung. Wie ich es aber im 3er-Bereich gelesen hab, erfährt auch der F3x die Diskussion über Bremsenverschleiß und der Anzeige im CBS.


    Wenn ich mal an die Kunden im NSA-Heimatland denke, die aus jeder Macke ne Million $-Klage machen, sollte eigentlich diese Sache schon vernünftig funktionieren ohne ein '...Ups..., die Stahlplatten der Klötze?!' oder ein :top: für's gute Ersatzteilgeschäft hervor zu locken.


    Einen montäglichen Gruß


    Ulrich

  • Hi,

    will mich hier noch einmal einklinken.

    Das kuriose daran ist ja, dass das CBS z. B. im E60 äußerst korrekt arbeitete. Da stimmte die angezeigte Restreichweite quasi so genau, dass bei einer Restreichweite von 1000 km auch der Sensor in den Belägen kam.

    Warum das jetzt in den F-Modellen nicht mehr funktioniert, das bleibt vermutlich das Geheimnis der Münchner Gurus.

    cu

    2fast&2furios

    ich sach immer:


    Wer später bremst ist länger schnell!


    Meiner

  • Seit gestern steht mein Auto beim :), der Wagen bekommt eine neue Frontschürzte.


    Dabei wurden auch noch mal die hinteren Bremsbeläge in Augenschein genommen. Aussage Meister: die wechslen Sie nicht mehr (auto geht spätestens im Sommer zurück).


    Kurioserweise zählt der Verschleißanzeiger seit ca. 3000 km wieder aufwärt´s :crazy:.


    Aktuell steht er bei 3100 km Restreichweite,nachdem ich schon mal bei 2800 km war. Und nein, ich habe meinen Fahrstil NICHT verändert.


    Als Fazit würde ich sagen: nette Spielerei, gewechselt wird wie früher, wenn die rote Lampe angeht.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski