Mercedes - Erfahrungsberichte, Ausblicke und vieles mehr

  • Gerade Anruf vom Teiledienst/Werkstatt: Sie hätten jetzt doch noch ein Seitenteil besorgen können und fangen an zu arbeiten...:top:


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Nächste Runde: Corona sei Dank sind die erforderlichen Karosserieteile erst frühestens 6/2020 lieferbar. :kotz:

    Der Teiledienst versucht noch was bis nächste Woche.... :rolleyes:

    Mich würde ja mal interessieren, was passieren würde, wenn Du einen Leihwagen benötigen und diesen auch in Anspruch nehmen würdest.

    Ich würde das mit 06/20 jetzt mal nicht so ernst nehmen, sondern eher mit 7-8/20 rechnen - dann wäre das Auto - das so ja nicht mehr fahrbereit ist, ausser man widmet es zum Baur TC mit geöffneter Heckscheibe und geschlossenem Dach um :D - irgendwann im September vielleicht fertig.


    Das übersteigt ja eine normale Reparaturzeit um ein vieles - was macht da die Versicherung?


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Gute Frage..... nicht jeder hat ja ein Faktotum mit Buchwert 0€ im Firmenbesitz, was aber noch (gut) läuft....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Gerade Anruf vom Teiledienst/Werkstatt: Sie hätten jetzt doch noch ein Seitenteil besorgen können und fangen an zu arbeiten...:top:


    Munter bleiben: Jan Henning

    Aus nem alten 230 TE ausgebaut... :hehe:

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...

  • Mal mehr Details: Das Teil war für ein anderes Auto schon auf Lager, und wurde oder wird da nicht benötigt.... ich hoffe jetzt das der Rest der angeblich lieferbar ist auch wirklich kommt und nicht die Lackiererei wegen der Pestilenz geschlossen wird oder der Wagen noch von der Hebebühne fällt oder was sonst noch alles schief gehen kann.....

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • dann noch einen Unfallwagen stelle ich mir noch schwieriger vor


    Nichts verkauft sich leichter und schneller als ein Unfaller! ;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Ja schon, aber zu welchem Preis 🙈

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Das Geschäftsmodell hinter solchem Vorgehen kann ich mir schon vorstellen: Unrepariert heißt für den Käufer EK ist Zeitwert minus Schadenssumme. Dann wird er billig zusammen gebrutzelt und als Unfallfrei an den ersten besten Schnäppchenjäger verhökert. Gewinn ist dann der Unterschied zwischen den Kosten der Billigreparatur und der fachgerechten Instandsetzung zuzüglich der unterschlagenen Wertminderung....


    Für den Verkäufer des Unfallwagens unkritisch, insgesamt aber IMHO eine Sauerrei.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Als unfallfrei werden die normalerweise nicht verkauft, die allermeisten GW-Käufer haben heutzutage eine RSV und in punkto unfallfrei versehen die Gerichte keinen Spaß.

    Grüße Peter

  • Ok, dann ist das zumindest nicht unmoralisch, und ich kenne auch zumindest eine Werkstatt die Reparaturen günstiger machen könnte als mein Benzhändler.... Karosseriebau hatte ich da aber noch nicht, da ist mir der freundliche lieber...


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Das Geschäftsmodell hinter solchem Vorgehen kann ich mir schon vorstellen: Unrepariert heißt für den Käufer EK ist Zeitwert minus Schadenssumme. Dann wird er billig zusammen gebrutzelt und als Unfallfrei an den ersten besten Schnäppchenjäger verhökert. Gewinn ist dann der Unterschied zwischen den Kosten der Billigreparatur und der fachgerechten Instandsetzung zuzüglich der unterschlagenen Wertminderung....


    Für den Verkäufer des Unfallwagens unkritisch, insgesamt aber IMHO eine Sauerrei.


    Munter bleiben: Jan Henning

    Für den Verkäufer ist das normalerweise ein gutes Geschäft - mit Verkaufspreis + fiktiver Abrechnung steht man normalerweise (wesentlich) besser da als beim Verkauf des gleichen Wagens repariert.

    Für den Käufer rentiert es sich, weil die Gutachten von Neuteilen und Vertragshändler-Stundenpreisen ausgehen und nicht von gebrauchten Teilen, die Oleg (nicht unfachmännisch) verwendet.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Richtig, gerade wenn die Kisten so einen krassen Wertverlust haben...wobei du auch einen entsprechend niedrige Inzahlungnahme unrepariert erzielen würdest, wenn beresa meinen für so einen niedrigen Preis rausgibt, ist ja auch dein Haus.