EuroPlus läuft ab: Vorgehen bei nicht reproduzierbaren Fehler (Automatik)

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo,

    ich benötige Ratschläge bezüglich des Vorgehens, EuroPlus läuft in 4 Wochen ab.......

    Folgende Problematik: bei meinem Automatikgetriebe tritt, unter bestimmten Bedingungen hoher Wandlerschlupf auf. Ich konnte dieses Verhalten glücklicherweise per Video aufnehmen und der Freundliche hat mir (auch nach Rücksprache mit ZF) bestätigt, dass hier auf jeden Fall ein Fehler vorliegt. Erste (Fern)Diagnose Drehmomentwandler oder Automatikgetriebe defekt. Nachdem das Auto nun in der Werkstatt ist, konnte bei der Probefahrt (mit angeschlossenen Tester) kein Fehler festgestellt werden. Ein Ratschlag war, (kostenpflichtig) eine neue Software aufzuspielen, wobei das wohl eher eine Placebo-Aktion wäre. Wir sind zunächst so verblieben, dass weitere Probefahrten unternommen werden und der Wagen bis Morgen in der Werkstatt bleibt.
    Wie kann man Vorgehen, um nicht, bei sich in den nächsten Monaten verstärkenden Defekt, auf den Kosten sitzen zu bleiben?


    Danke für Eure Hilfe!

    Gruß
    Dirk

  • Moin!

    Ich würde mir auf jeden Fall schriftlich bestätigen lassen, dass Du den Mangel innerhalb der Garantiezeit angezeigt hast.

    Das halte ich auch für am wichtigsten.


    Ich schubse aber mal rüber ins besser passende Allerlei. :)


    Gruß
    Albert

  • Ich würde mir auf jeden Fall schriftlich bestätigen lassen, dass Du den Mangel innerhalb der Garantiezeit angezeigt hast.



    Danke für den Hinweis......
    Habe mit dem Meister über den schriftlichen Einwand gesprochen; er meinte, das mache keinen Unterschied, da er innerhalb der Garantiezeit keinen Fehler feststellen konnte, könne man sich später nicht darauf berufen.
    Das Ergebnis nach erneuten Probefahrten ist übrigens, dass weiterhin kein Fehler feststellbar ist. Nun habe ich die Kosten für die Fehlersuche zu zahlen und bin kein Stück weiter. Nach Aussage des Freundlichen, muss er den Fehler gegenüber EuroPlus mittels Datenauszug belegen, ansonsten käme, bei dieser Kostendimension, ein Gutachter vorbei und er hätte ein Argumentationsproblem. Also auf Verdacht tauschen scheidet wohl aus.

    Gruß
    Dirk

  • Zitat

    Habe mit dem Meister über den schriftlichen Einwand gesprochen; er meinte, das mache keinen Unterschied, da er innerhalb der Garantiezeit keinen Fehler feststellen konnte, könne man sich später nicht darauf berufen.


    Na, ob er das im Streitfall so durchhalten kann bezweifle ich aber, sonst wäre es je kein Problem Ansprüche abzuwenden. Steht dazu etwas in den Garantiebedingungen?


    Ich bleibe aber dabei: Mangel schriftlich anzeigen und ggf. den Empfang bestätigen lassen, senkt auf keinen Fall Deine Position in späteren Diskussionen!

  • Hi Dirk,

    ich würde den Mangel nicht nur der Werkstatt, sondern auch der EuroPlus schriftlich anzeigen. Damit ist die Versicherung gleich mit im Boot und kann später nicht argumentieren, man hätte sie doch frühzeitig mit hinzuziehen sollen...

    Gruß
    Fr@nk

  • Hi,


    Suche mal hier im Forum nach "Brummen im Antriebsstrang".


    Ich hatte den Fehler auch und mir wurde damals der Fehler/Schaden durch die Euro Plus Versicherung reguliert.Ich habe den Schaden auch in einer anderen Werkstatt reparieren lassen,da meine verkaufende Ndl. den Fehler auch nicht gefunden hatte.


    Viel Erfolg bei der Regulierung des Schadens.:top:


    VG. Mahri


  • Wenn zu dem Thema Links hättest? Wäre schön, wenn Du diese posten würdest! ;) :)

  • wenn du ein video davon hast, dann kanbst du denen auch per (beglaubigtem) einschreiben das video zuschicken.