Bestellung F31 330dA, Ausstattungstipps?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ist halt auch immer die frage, was nutzbar ist. Bei meinem GT kann man bei schneller Fahrweise auch nur 450km nutzen weil die beschissene Tankanzeige dann leer anzeigt, obwohl fast 10l drin sind.

  • Reichweite um die 350 km


    Auf die komme ich nur wenn ich mal aus der Stadt rauskomme. Sonst ist es weniger... (siehe Spritmonitor)


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Moin!
    Cayenne GTS geht aber AMG und M nicht? sind ja echt kuriose Regelungen.
    Ich kann ja nix über dein Fahrprofil sagen aber die Tankerei ist der Negativpunkt am C63 schlecht hin. Bin da ganz ehrlich, würde ich nich knapp 15k im Jahren fahren sondern 30 wie früher, dann hätte ich ihn nicht genommen, sondern eher was anderes.


    ich fahre um die 30.000km, für meine Verhältnisse mittlerweile richtig wenig, aber die Tankerei nervt mich total


    Sprichst du bei den Angeboten jetzt von der Leasingrate oder dem geldwerten Vorteil? Würde dann ja bedeuten, dass der C im BLP erheblich günstiger ist. Kann ich mir nicht so ganz vorstellen. Bei den Leasingraten überrascht es mich auch, da grätscht BMW bei meinen Angeboten immer gut rein. Liegt aber vielleicht auch daran, dass sie mir seit 2008 nix mehr andrehen konnten. :confused:


    das ist die Summe aller Kosten (Leasingbeteiligung und Versteuerung), wie sich das im Detail zusammensetzt, habe ich mir nicht angeschaut, sobald ich mich mit dem Firmenwagen im Detail beschäftigen muss, macht er keinen Sinn mehr, will damit ja das Rundumsorglospaket haben:D


    dass ein GTS Cayenne geht, ist ein Witz. Wollte mir ja eigentlich auch noch den 550dx anschauen, aber das werde ich lassen, ist eh zu groß


    Ich finde man kann so was auch herbeireden. Mein erster Kadett hatte einen 42-Liter Tank. Da war die Reichweite vielleicht mal gering.....


    Munter bleiben: Jan Henning


    335i geht ja gar nicht:D den Rekord von vorletzter Woche (3 mal Tanken in gut 2h Nachts) werde ich nie vergessen. Geht gar nicht. Reichweite unter 200km. Reserve geht an, wenn der Tank knapp halb voll ist.


    im Normalgebrauch ist der 335i aber ok. Vielleicht ist der Austauschmotor, den wir jetzt bekommen, auch ein bisschen sparsamer:D

  • Auf die komme ich nur wenn ich mal aus der Stadt rauskomme. Sonst ist es weniger... (siehe Spritmonitor)


    Munter bleiben: Jan Henning


    Oha, das ist dann schon ordentlich.


    @scam: Gut, ich bin hält gleichzeitig GF und Arbeitnehmer, insofern muss ich mich reindenken und beide Kostenperspektiven prüfen.


    Tankerei würde mich da auch nerven, wie gesagt, das ist für mich das einzige Manko am Bollerwagen.


    550d bin ich gefahren, nach allem was ich von dir gelesen habe: Finger weg, schwerer auf Komfort getrimmter Allradbomber.


    Mach nicht zuviele 335 kaputt ;):p:D


  • - ich werde mir die Kostenrechnung auch mal genauer anschauen, mittlerweile überlege ich manchmal mir privat wieder was zu kaufen statt Firmenwagen... aber alle 3 Jahre ein Sorglospaket ist für den Alltag nett. Unsere Firmenwagenreglung ist allerdings mittlerweile grottenschlecht, man sagt, dass meine früheren 80.000km p.a. die Firma zum umdenken brachte, was ja auch ok ist. Neben den AMGs dieser Welt haben sie mir auch Benziner zeitweise generell verboten:). Das Verbot aber jetzt wieder aufgehoben


    - 550d. Dank' dir für die Einschätzung, bin den 5er mal 2 Wochen mit dem 3.0 Diesel gefahren, das war wirklich was für sportliche Rentner:top:. Ich tendiere eher zum 1er als zum 5er... wird aber sicher der 3er, BMW bietet wirklich die meiste Freude am Fahren, aber ich schaue mir den von dir gelobten 350er MB nochmal in Ruhe an.


    - 335i: klasse Maschine, aber irgendwie nicht drehzahlfest:D

  • - ich werde mir die Kostenrechnung auch mal genauer anschauen, mittlerweile überlege ich manchmal mir privat wieder was zu kaufen statt Firmenwagen... aber alle 3 Jahre ein Sorglospaket ist für den Alltag nett. Unsere Firmenwagenreglung ist allerdings mittlerweile grottenschlecht, man sagt, dass meine früheren 80.000km p.a. die Firma zum umdenken brachte, was ja auch ok ist. Neben den AMGs dieser Welt haben sie mir auch Benziner zeitweise generell verboten:). Das Verbot aber jetzt wieder aufgehoben


    Gut, da freue ich mich halt dass ich die Firmenwagen Policy selber festlege.



    Zitat

    - 550d. Dank' dir für die Einschätzung, bin den 5er mal 2 Wochen mit dem 3.0 Diesel gefahren, das war wirklich was für sportliche Rentner:top:. Ich tendiere eher zum 1er als zum 5er... wird aber sicher der 3er, BMW bietet wirklich die meiste Freude am Fahren, aber ich schaue mir den von dir gelobten 350er MB nochmal in Ruhe an.


    Also den 350er habe ich im Dieselumfeld gelobt, ich würde auch einen Benziner vorziehen. Mir geht es eher darum, dass MB beim Diesel IMHO im Konkurrenzumfeld gut aufgestellt ist (besonder was die Laufrue angeht hat der mich überrascht, vom V8 Diesel kommend), beim Benziner V6 eher nicht.
    Tendenziell bin ich voll bei dir: Ich denke wenn ich nicht einen Pampersbomber bräuchte stünde was kleines, handliches vor der Tür. Boxster S wäre ein heisser Kandidat.


    Zitat

    - 335i: klasse Maschine, aber irgendwie nicht drehzahlfest:D


    :D Irgendwie habe ich fast Mitleid mit dem N55. Wobei mein N54 auch exzessiv Öl gesoffen hat, nachdem ich kurz davor im Fuhrpark einen kapitalen Motorschaden in einem Cayenne S hatte, welcher sich auch über heftigen Ölverbrauch ankündigte, war ich 2010 nicht allzu enttäuscht als die 335i sich verabschiedeten.

  • :D Irgendwie habe ich fast Mitleid mit dem N55.


    ich fahre den nur noch selten, jetzt mit der neuen Maschine will ich ihn etwas in Ruhe lassen, der läuft wie ne Eins mit etwas weniger Leistung als vorher, keine Ahnung warum


    zum eigentlichen Thema des Threads: alles Rumgucken jenseits von BMW sehe ich als gescheitert an, obwohl unsere Firmenwagenregelung jetzt noch mal schlechter wird und BMW nochmal teurer, sehe ich keine Alternative... (leider kann ich da nicht mitgestalten und bin eher der Grund für die Verschlechterungen:D)


    bin sehr gespannt, ob der Diesel im F30 sich deutlich von meinem im e90 unterscheidet und wie die 8 Gänge wirken im Diesel... kann es kaum erwarten...


    (insbesondere wenn ich an die Schlaftablettenlenkung und Schaltung der gerade gefahrenen Kandidaten denke.... BMW ist wirklich ne eigene Liga, wenn man meinen Fahrstil hat)

  • bin heute den F30 330d zum ersten mal gefahren

    bin ziemlich enttäuscht, wie entkoppelt und komfortabel er fährt

    der hat alle Sportthemen an Bord außer

    - Sportautomatik (die soll ja viel bringen)
    - und er hat Mischbereifung... da wirkt auch nochmal alles lockerer fahrbar habe ich den Eindruck

    man denkt, man sitzt im 5er....

    direkt gegen einen 335i F30 gefahren, merkt man dann aber, dass er deutlich schneller ist als der e90 330d. Der 335i kann nicht mehr locker wegfahren, man bleibt ziemlich dran:eek:

    aber frage mich langsam, ob es das wert ist... solche riesen Schüsseln, die so wenig von den PS noch direkt vermitteln, für solche Heidensummen zu erwerben....:confused:

    lustig: der 335i von einem MA fast nackt, kostet deutlich (!) unter 50k. So ein 330d Schiff mit den ganzen Extras, die ich nehmen muss, kommt locker in die Region 70k. Und vermittelt nur die Hälfte an Fahrspass wie der 335i

  • bin heute den F30 330d zum ersten mal gefahren

    bin ziemlich enttäuscht, wie entkoppelt und komfortabel er fährt


    Das war auch mein erster Eindruck, nachdem ich direkt vom E90 auf den F30 umgestiegen bin.


    Mittlerweile genieße ich das etwas entspanntere Fahren im F30 und wenn ich es mal etwas sportlicher brauche, dann kommt die Sportautomatik in den manuellen Modus. So kann man den F30 schon ziemlich flott und sportlich bewegen.


    Der 330d mit M-Paket und nicht all zu viel an Ausstattung macht auf jeden Fall noch deutlich mehr Spaß als so ein 5er Dickschiff.



    direkt gegen einen 335i F30 gefahren, merkt man dann aber, dass er deutlich schneller ist als der e90 330d. Der 335i kann nicht mehr locker wegfahren, man bleibt ziemlich dran:eek:


    Ja, man merkt es zwar nicht mehr so, aber im Zweifelsfall ist der 330d F30 schon ziemlich flott.


    Meiner geht - via OBD gemessen - in 21,5-22s von 0-200. Das ist schon mal eine Ansage für einen 330d.



    lustig: der 335i von einem MA fast nackt, kostet deutlich (!) unter 50k. So ein 330d Schiff mit den ganzen Extras, die ich nehmen muss, kommt locker in die Region 70k. Und vermittelt nur die Hälfte an Fahrspass wie der 335i


    Du bist einer der wenigen Firmenwagenfahrer die ich kenne, die ein voll ausgestattetes Auto bestellen müssen.


    Ist eigentlich unüblich und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der AG dabei wirklich Geld spart gegenüber einer nackten Möhre mit einem LP von 50k...

  • Das war auch mein erster Eindruck, nachdem ich direkt vom E90 auf den F30 umgestiegen bin.


    Mittlerweile genieße ich das etwas entspanntere Fahren im F30 und wenn ich es mal etwas sportlicher brauche, dann kommt die Sportautomatik in den manuellen Modus. So kann man den F30 schon ziemlich flott und sportlich bewegen.


    habe mich dann auch mit ihm noch anfreunden können und ihn mit Sportautomatik bestellt, die ich allerdings nur im 335i gefahren bin. Da merkt man dann auch, dass er schaltet;)


    einige Details sind im F30 schlimm geworden, das Handschuhfach kann billiger nicht wirken, aber darüber muss man hinwegsehen...


    bin die Woche noch verschiedene Daimler gefahren, das kann man schlicht nicht vergleichen, somit ist man zu BMW verdammt... Freude am Fahren stimmt halt


    dass der Neue einen Tick mehr als der e90 braucht, war ja auch klar, mehr PS mehr Verbrauch... aber immer noch 10Liter unterhalb des 335i unter Volllast, dass die beiden so eng beieinander liegen in den Fahrleistungen ist erstaunlich

  • habe mich dann auch mit ihm noch anfreunden können und ihn mit Sportautomatik bestellt, die ich allerdings nur im 335i gefahren bin. Da merkt man dann auch, dass er schaltet;)


    Gute Entscheidung mit der Sportautomatik. Hast Du auch das M-Paket genommen?



    dass der Neue einen Tick mehr als der e90 braucht, war ja auch klar, mehr PS mehr Verbrauch... aber immer noch 10Liter unterhalb des 335i unter Volllast, dass die beiden so eng beieinander liegen in den Fahrleistungen ist erstaunlich


    Das mit dem Verbrauch kann ich jetzt nicht so bestätigen. Im Alltag verbraucht der 330d F30 bei mir einen guten halben Liter weniger als der alte 325d E90. Aber wenn man die Leistung auch immer voll abruft mag das schon passen... :D


    Dafür ist man mit den Fahrleistungen wirklich schon sehr nah dran am 335i (ja Jürgen, der 335i ist im Zweifelsfall immer noch schneller ;)) und man steht nicht ständig an der Tanke mit der Kiste :p


  • M-Paket: ja


    Verbrauch: denke auch, dass er im Alltag alleine wegen den vielen Gängen sparsam sein kann


    335i: wir sind abwechselnd 335i F30 und 330d F30 gegeneinander gefahren, die Unterschiede sind marginal und der 335i ist ein sehr gut gehendes Exemplar, mit fast Nullausstattung, während der 330d mit schweren Extras bestückt war und Mischbereifung hatte... es ist im Alltag also mehr als eng für den 335i, der aber subjektiv den doppelten Spaß macht... der 335d würde dem 335i allerdings um die Ohren fahren, hätte er nicht das kastrierende Allradsystem an Bord

  • Zitat

    Du bist einer der wenigen Firmenwagenfahrer die ich kenne, die ein voll ausgestattetes Auto bestellen müssen.


    Ich denke das kommt auf die Position im Unternehmen an. Ohne es jetzt zu wissen, ich nehme einfach mal an, Scam hat eine leitende Position, da wird eben ein Auto mit allen Extras bestellt, lediglich über Farbe und Motor entscheidet man selbst.

  • Ich denke das kommt auf die Position im Unternehmen an. Ohne es jetzt zu wissen, ich nehme einfach mal an, Scam hat eine leitende Position, da wird eben ein Auto mit allen Extras bestellt, lediglich über Farbe und Motor entscheidet man selbst.



    ob leitend oder nicht, spielt keine Rolle bei uns und auch in anderen mir bekannten Unternehmen... zumindest so lange man selber fährt;)


    es hängt nur am Modell: kleine Autochen kann man mit wenigen Extras ordern, große nur mit vielen... Gerade sowas wie das Panoramadach nervt mich gewaltig...


    ein Mitarbeiter einer anderen externen Firma, der darf dagegen alles bestellen, wie er mag.... naja, da rechnet jeder anders...

  • scam2000:
    Erstmal Glückwunsch zur Bestellung des F30. Deine Eindrücke was Qualität und entkoppeltes Fahrfeeling angeht, teile ich voll und ganz. Der F30 mag zur Konkurrenz immer noch sehr gut da stehen, ist aber den hohen Preis in meinen Auge nicht mehr wert, auch wenn die Triebwerke noch so gut sind.
    Genau aus diesem Grund habe ich mich ja auch bewusst gegen einen BMW entschieden. Ja, der Skoda ist wirklich eine Blechbüchse und kostet auch noch gut Geld, aber das Geld was ich gegenüber nem BMW gespart habe investiere ich jetzt sinnvoller.

  • scam2000:
    Erstmal Glückwunsch zur Bestellung des F30. Deine Eindrücke was Qualität und entkoppeltes Fahrfeeling angeht, teile ich voll und ganz. Der F30 mag zur Konkurrenz immer noch sehr gut da stehen, ist aber den hohen Preis in meinen Auge nicht mehr wert, auch wenn die Triebwerke noch so gut sind.


    danke... stimmt was du schreibst, wobei der F31 grob so viel kostet wie der e91 vor 3Jahren... ist glaube ich 5% teurer... Ausstattung müsste ziemlich gleich sein


    scam2000:


    Genau aus diesem Grund habe ich mich ja auch bewusst gegen einen BMW entschieden. Ja, der Skoda ist wirklich eine Blechbüchse und kostet auch noch gut Geld, aber das Geld was ich gegenüber nem BMW gespart habe investiere ich jetzt sinnvoller.


    Skoda ist nur konsequent und viele Kollegen fahren die Marke und sind sehr zufrieden... der Oktavia gefällt mir optisch sehr gut und er fährt auch absolut anständig... war auch kurz davor, das Thema BMW und 'Freude am Fahren jeden Tag' mal etwas zurückzustellen zugunsten eines vernünftigen Autos... hab's leider nicht geschafft


  • Skoda ist nur konsequent und viele Kollegen fahren die Marke und sind sehr zufrieden... der Oktavia gefällt mir optisch sehr gut und er fährt auch absolut anständig... war auch kurz davor, das Thema BMW und 'Freude am Fahren jeden Tag' mal etwas zurückzustellen zugunsten eines vernünftigen Autos... hab's leider nicht geschafft


    Ja, wenn der Citigo in 2 Jahren weg ist, dann kommt entweder ein Octavia Combi ins Haus, oder ein Golf VII GTI. Der GTI bietet noch viel Spaß zu einem akzeptablen Preis-/Leistungsverhältnis. Zudem hat mich der Golf VI GTI bereits stark überzeugt.
    Da BMW eh auf Frontantrieb beim 1er umstellen wird, Glubschi einfach keine Schönheit wird und zudem deutlich mehr kostet, wird die Marke mehr und mehr für mich sterben. Dies tut mir innerlich auch sehr weh, da ich immer gerne BMW gefahren bin und mich die Produkte ansatzlos begeistert hat. Seit Einführung der F-Baureihe unterhalb des 5ers, hat BMW mir jedoch die Qualität drastisch verschlechtert und die Preise merklich angehoben.
    So kostet ein 320d F30 vergleichbar ausgestatt wie mein damaliger 2006er 325d aktuell ~46.500€ zu ~38.000€ für den 325d.

  • Ja, wenn der Citigo in 2 Jahren weg ist, dann kommt entweder ein Octavia Combi ins Haus, oder ein Golf VII GTI. Der GTI bietet noch viel Spaß zu einem akzeptablen Preis-/Leistungsverhältnis. Zudem hat mich der Golf VI GTI bereits stark überzeugt. -----


    .
    So kostet ein 320d F30 vergleichbar ausgestatt wie mein damaliger 2006er 325d aktuell ~46.500€ zu ~38.000€ für den 325d.


    hatte jetzt auch über den Golf GTD und GTI nachgedacht, der ist sogar für eine Familie ausreichend, ich war vor kurzem 3 Wochen vollbeladen damit unterwegs, geht sehr gut.... da kommt natürlich kein 1er mit


    allerdings fehlt beim Golf der Antrieb hinten, das ist für mich das Wesentlichste beim Autofahren (leider, noch)



    der 320d F30 oder schlimmer der 316d sind natürlich grauenhafte Bsp für schlechte Haptik, dröge Motoren und viel Geld in den Rachen von BMW


    andererseits kann man sich einen F30 335i für deutlichst unter 50k* kaufen, der wiederum bietet deutlichst mehr Fahrspaß in Kombination mit Alltagstauglichkeit als so mancher Porsche...


    * unser 'Firmen-335i' eines Freundes hat 43k gekostet... perfektes Auto was den Fahrspaß angeht