Weber Grill oder No-name?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Die Sizzlezone habe ich mit den Grillgrates bestückt, dann ist sie perfekt 2x Grillgrate 34,92x13,34 cm (13,75 Zoll x 5,25 Zoll) Set + 1 free GrateTool : Amazon.de: Garten [Anzeige]


    Von oben wäre es natürlich noch mal besser, das stimmt. Aber mit den Grillgrates tropft schonmal so gut wie nix unten in die Sizzle rein und die Flammen schlagen nicht hoch. Und ein weiterer Vorteil ist dass man die Sizzle nicht so hochheizen muss um ein ordentliches Branding auf die Steaks zu bekommen, das Flugzeugaluminium wird schneller heiß als das Edelstahlrost.

    Aber es ist doch nicht Sinn und Zweck, der Sizzle oder Zearzone mit abdecken einen "Brand" zu verhindern

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Naja abdecken ist es nicht Dominik, die Grates sind ja auch gelocht, es tropft halt nicht so viel in die Sizzle rein wie wenn ich einen normalen Rost drauf liegen habe.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Nach 3 Jahren Outdoorchef Ascona mal ein (leider durchaus ernüchternder Zwischenbericht):

    Grundsätzlich bin ich mit dem Ascona sehr zufrieden. Wird sehr schnell heiss, die selbstgemachten Pizzen sind unseren lokalen (wirklich sehr guten) Pizzerias ebenbürtig. Seit ich zu 99%vollständig auf indirektes Grillen umgestellt habe, bin ich auch wirklich zufrieden mit dem Ascona (die direkte Zone ist einfach viel zu klein für eine 4-köpfige Familie). Einzig für Maiskolben empfinde ich die direkte Grillmethode als besser.


    Leider hatte ich gestern einen mittleren Schock beim reinigen des Grills: Der grosse Brenner ist schon an mehreren Stellen durchgerostet. Stellenweise tritt nun so das Gas oben am Brenner und nicht mehr seitlich aus. Als ich mit der Grillbürste innen an die Brenneraussenwand gekommen bin, ist auf einer länger von 2-3cm die Wand richtig zerbröselt :-/ Ziemlich uncool für gerade einmal 3 Jahre. Dies, nachdem nach ca. 20 Monaten bereits die elektrische Zündung getauscht werden muss. Nun, der Rostbefall ist nicht gerade ein Beinbruch (der Brenner kostet nur um die CHF 33.-). Doch stellt sich mir die Frage: Selbst tauschen oder den Profi machen lassen (dann kann ich wahrscheinlich den Grill auch gleich entsorgen :-()?

  • Ich hatte ja auch nen Outdoorchef und fand dem vom Grillen her sehr gut. Bei mir hat zwar der Brenner überlebt, aber der Trichter war nach 3 Jahren durchgerostet. :(

    Vier gewinnt....

  • Ich hatte ja auch nen Outdoorchef und fand dem vom Grillen her sehr gut. Bei mir hat zwar der Brenner überlebt, aber der Trichter war nach 3 Jahren durchgerostet. :(

    Der Trichter sieht im Gegenzug noch recht gut aus ;-) Das erste Durchrostungsloch wird aber auch keine 3 Jahre mehr auf sich warten lassen...

    Schöner Bericht

    kauf alle 2 Jahre einen neuen und gut ist :(:sz:

    Werde ich wohl so machen müssen. Ärgert mich trotzdem, auch wen das Teil nicht die Welt kostet... Andere Grills laufen 10 Jahre ohne da Teil ersetzen zu müssen...

  • Werde ich wohl so machen müssen. Ärgert mich trotzdem, auch wen das Teil nicht die Welt kostet... Andere Grills laufen 10 Jahre ohne da Teil ersetzen zu müssen...

    Jo, ich habe mein Weber mit 14 Jahren und alles die ersten Teile inklusive damals emalierten Eisenroost für 150 verkauft. Ok die Winkel oberhalb der Brenner waren durch und sollten ersetzt werden.

    War für mich auch ein Grund wieder ein Weber zu nehmen, da die Qualität im Gegenzug zu dem hier viel diskutierten stimmte.

    Stand im trockenen, jedoch nie abgedekt un konnte nur bei heftigem Regen mit Wind nass werden.


    Wäre mal schön Berichte von Grills zu hören in dem alter wo günstiger und "besser" sind.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Meine steht seit Jahren ohne Haube draußen unter freiem Himmel, ohne Rost. Ist aber auch 100% Edelstahl. (Landmann Holzkohlegrill Collection Nummer 1 Rundgrill)


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Werde ich wohl so machen müssen. Ärgert mich trotzdem, auch wen das Teil nicht die Welt kostet... Andere Grills laufen 10 Jahre ohne da Teil ersetzen zu müssen...

    So, ich habe jetzt die Teile neu bestellt und auch schon verbaut. Fazit: Der Tausch ist zwar schmutzig, aber sehr einfach zu bewerkstelligen. Getauscht habe ich den grossen Brenner (18.340.67) sowie den kleinen Brenner (18.340.45). Leider habe ich seit dem Tausch folgendes Problem: Der kleine Brenner lässt sich mit der elektrischen Zündung zünden. Der grosse Brenner weigert sich. Der Funke springt zwar auf den Brenner über, leider entzündet er das Gas nicht. Ich muss daher den grossen Brenner im Moment von Hand zünden. Die Installation der neuen Teile habe ich jetzt drei Mal kontrolliert und konnte keinen Unterschied zu den Originalkomponenten finden. Auch die Brenner sind passend für den 50mBar Druckregler, welcher mein Grill hat (sofern ich die richtigen geliefert bekommen habe ;)).

    Ich habe daher jetzt mal den Outdoorchef Support angeschrieben. Bin auf die Rückmeldung gespannt.