Weber Grill oder No-name?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich habe schon gute Ergebnisse daraus gesehen. Zumindest besser als aus dem Küchenelektroheizgerät.

    Ich nicht.

    Der billigste Umluftbackofen ist bei Pizza immer noch besser als der teuerste Weber :thumbdown:


    Wie :?:

  • Der billigste Umluftbackofen ist bei Pizza immer noch besser als der teuerste Weber :thumbdown:

    Deshalb kein Weber.


    Der hat bissl Buchenholz genommen und in die Körbe obenauf gelegt, die Flammen bringen dann genug Hitze übern Rand. Aber nicht zu viel. Keine Garantie fürs Blech.


    Der Holzgeschmack bei ner Pizza ist unvergleichlich und mit der Elektrokiste keinesfalls hinzubekommen.

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Ich habe in letzter Zeit das Pizzabacken und "Woken" für mich entdeckt.


    Die Pizzen mache ich in einem Ooni Koda 16 (vorher auf einem Backstahl im Backofen), das ist jetzt nicht mit einem richtigen Pizza-/Holzbackofen vergleichbar, Brote gehen damit nicht, aber für Pizzen neapolitanischer Art ist der echt brauchbar.

    Der Wokbrenner ist ein KB5 Superpan aus Thailand, eingebaut in einen Edelstahl Arbeitstisch von ggmgastro.

  • Wie das mit Brot werden soll weiss ich auch noch nicht, aber sicher indirekt mit nem Dutch oder Römer, wobei der schon wieder zum verrecken neigt wenn er vom kalten ins warme muß. Die Gußkachel wird auf jeden Fall probiert und die letzten 10min ohne gebacken.

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Ja, das ist ein großes Problem bei vielen. Ist ja nicht meins :sz:

    Festgemauerter Ziegelring mit einbetoniertem Grillrost. Bei Luxusbedürfnis schwenkbar.

    Hatte ich auch schon auf dem Schirm, habe es dann auch wieder verworfen als ich die Berichte von Ferienhausvermietern gelesen habe 😬

    Die Leute benutzen so einen gemauerten Grill als Verbrenner für alles was anfällt, da fliegt dann am Schluss noch die Verpackung der Würstchen drauf und die Reste vom Essen.


    Wäre eine Dreckecke die dann auch noch Ratten anlocken würde 😬

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Wieso musst du denn Deinen Gästen überhaupt einen Grill anbieten?


    Wenn jemand bei uns grillen will, soll er sich seinen eigenen Grill mitbringen.

  • Das ist eigentlich Standard bei uns hier oben, alle Ferienhäuser bieten so eine Grillmöglichkeit an. Es gibt sogar den ein oder anderen Vermieter der den Gästen einen Gasgrill hinstellt inklusive Gas. Da muss man natürlich vor Ort sein um die Flasche zu erneuern wenn sie leer ist, für uns nicht machbar, da muss ein einfacher Kugelgrill mit Holzkohle reichen.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • In Italien kochen alle mit Gas.

    Da kommt der Gasdealer ins Haus/Wohnung und tauscht die Pulle aus.

    Für 30€ Füllung, Anfahrt und Installation ein Schnäppchen.

    Telefonnummer hängt für unsere Gäste in der Küche.

  • Wieso musst du denn Deinen Gästen überhaupt einen Grill anbieten?


    Wenn jemand bei uns grillen will, soll er sich seinen eigenen Grill mitbringen.

    Hmmm, ich würde mich bedanken bei ner Ferienbude mit Garten, wenn ich meinen eigenen Grill durch die Gegend fahren muß.

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Jepp, ist eigentlich Standard bei Häusern. Wir hatten teils schon sogar Aussenküchen, alta Schwede... :eek:


    Kann mich zwar nicht erinnern bei Otti gegrillt zu haben, aber es gibt ja auch andere Gäste die kaum oder garnicht auswärts essen gehen. Und grad bei mehr Gästen im Haus wird eh eher gegrillt denke ich. In einer Ferienwohnung weiß ich jetzt nicht ob ich nen Grill bräuchte am Balkon oder so.


    Martin Das ist wie Apple. Das geht nicht. Da geht sicher die Kohle kaputt wenn die da reinkippst :hehe:

    Ganz sooo schlecht ist das Weberzeugs ja nicht, aber man merkt schon deutlich dass man da auch einiges für die Marke hinlegt.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Guck dass dein nächster Grill eine Gusswanne hat Detlef

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Empfehlungen? Napoleon? Preislich sollte die Range von 1.000 bis absolut max. 1.200 Euro nicht überschritten werden.

    Ganz klar Napoleon Rogue:

    Rogue Serie | Napoleon


    Der hat die Alugusswanne, habe ich vor Jahren auch meinem Stiefsohn empfohlen, der macht da alles drauf, Hähnchen auf dem Drehspieß, Pizza auf dem Pizzastein und viele Dinge mehr. Für den aufgerufenen Preis eine absolute Empfehlung.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ganz klar Napoleon Rogue:

    Rogue Serie | Napoleon


    Der hat die Alugusswanne, habe ich vor Jahren auch meinem Stiefsohn empfohlen, der macht da alles drauf, Hähnchen auf dem Drehspieß, Pizza auf dem Pizzastein und viele Dinge mehr. Für den aufgerufenen Preis eine absolute Empfehlung.

    Ist aber auch nur lackiertes Schwarzstahlblech, oder?

  • Ist aber auch nur lackiertes Schwarzstahlblech, oder?

    Gibt’s auch in Edelstahl, die Version hat mein Stiefsohn.

    Die schwarze Ausführung ist aber auch nicht nur Blech schwarz lackiert, die ist emailliert.

    Rogue SE 425 RSIB - RSE425RSIBPK-1-DE-A | Napoleon


    Ich würde die Edelstahlversion nehmen, da kann nix abplatzen und man kann ihn mit Edelstahlreiniger leicht saubermachen.

    Mit dabei sind auch die Edelstahlroste. Für mich wäre die Sache klar, für das Geld muss man nicht mehr lange überlegen :)

    Napoleon Rogue SE 425 Edelstahl Gasgrill mit Sizzle Zone und Heckbrenner


    Die Firma ist seriös, da kaufen auch viele User aus dem Grillsportverein.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

    2 Mal editiert, zuletzt von Otti ()