Gran Turismo 3er Thread

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Nach dieser kleinen Endrohr-Kunde weiß ich zukünftig wann ich einen 335i bzw. 340i GT vor mir habe. Wobei das im Grunde nebensächlich ist: Der 335d geht ja auch ab wie eine Rakete. Schon ein Riesen-Unterschied zu Deinem 325i E46, was Buddy1964? Dieser Superdiesel reißt doch mit seinem Drehmoment-Berg buchstäblich den Asphalt raus :D?! Und das Ganze ohne tätige Reue an der Tanke.



    Ich muss schon sagen, ohne zu Übertreiben, dass das mit dem E46 nicht im Ansatz zu vergleichen ist. 630NM und vergleich zu ..... hmmm, was hatte der E46? Irgendwas um die 200 NM, glaub ich. Hinzu kommt nochm dass der E46 dieses Drehomment irgendwo jensweit der 4000 Umdrehungen hatte und der GT quasi etwas über Leerlaufdrehzahl. Das ist eine völlig andere Welt.
    Mit meinem E46 war ich in Sachen Verbrauch unter den Top 10 d. h. 8,23l/100km gemittelt über so ca. 150.000 km. Aber eben Super-Plus d. h. ca. 1,20€/l.
    Bei dem GT, zugegeben habe ich es drauf angelegt, tatsächlich mal geschafft den mit 5,8l/100km zu fahren. Im Alltagsbetrieb liege ich so bei etwas über 7l/100km und bei alle Maschienen AK voraus (also BAB jensweits der 200km) bei etwas über 8, wobei der Diesel so um 1€/l kostet.
    Schade finde ich nur, das der GT einen kleiners Tank (58l glaub ich) als der GT hat.
    Also, 1000km mit einer Tankfüllung wird knapp wenn überhaupt.
    Der GT ist auch im inneren erheblich leiser als es der E46 war, sowohl Motor als auch Wind. Da merkt man deutlich die 15 Jahre (?) Zeit in der Entwicklung zwischen den Baureihen.
    Dank X-Drive (dazu hätte ich gerne weitere technische Informationen wie das im Detail funktioniert) brauche ich mir auch über Schlupf keine Gedanken machen.
    Dies ist mein erster Diesel und mein erster Automatik und ich habe mich sehr schnell dran gewöhnt.
    Letztens war ich in Schwalmstadt und kam die BAB aus Richtung Kassel. Da war ich quasi alleine unterwegs. Ich sage euch, Tempo 200 im 8. Gang mit gerade mal 2500 Umdrehungen das hat was und man hat immer noch reserven,unfassbar.

    Nun fahre ich ja meine Autos recht lange. Ob der denn die 300.000km halten wird bezweifel ich zumindest im Bezug auf die beiden Turbos.
    Wenn man die Schrauber mal verreckten Ladern fragt bekommt man zur Antwort, dass da schon mal einer dabei ist. Nun hängt es natürlich auch davon ab, wie man damit umgeht, keine Frage. Das war auch mit ein Grund warum ich so lange gewartet habe, weil ich erst zuverlässigere Daten über die Standfestigkeit haben wollte aber nun habe ich doch nicht so lange gewartet.

    Fazit: Das Design liegt im Auge des Betrachters, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Ich finde den GT schick und die Platzverhältniss im Vergleich zur Limo und auch zum Touring sind enorm und ist aber immer noch ein 3er.
    Noch größer hätte er nicht sein dürfen, da er dann nicht mehr in die Garage passen würde.
    Er ist nun kein ausgesprochenes Sportfahrzeug wie ein M hat aber dennoch ordentlich Dampf, understatement eben und unauffällig.
    Alles andere wird sich zeigen.

    Gruss

  • 57 L Tankinhalt besitzen die 3er GT-Diesel, genauso wenig wie die 3er Tourings. Die Benziner fassen jeweils 3 L mehr.


    Den 335d bekommt man offenbar nur noch als x-drive, beim 335i/340i gibt es noch Heckantrieb.


    Was die Standfestigkeit der Lader anbelangt, musst Du darauf achten, die Dinger vor der Attacke immer schön warm zu fahren und - noch wichtiger - nach der Attacke wieder kalt zu fahren. Wer auf der Autobahn bolzt und dann direkt zur Tanke rausfährt und den Motor abstellt, tut seinem(n) Turbolader(n) keinen Gefallen.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • 57 L Tankinhalt besitzen die 3er GT-Diesel, genauso wenig wie die 3er Tourings. Die Benziner fassen jeweils 3 L mehr.

    Den 335d bekommt man offenbar nur noch als x-drive, beim 335i/340i gibt es noch Heckantrieb.

    Was die Standfestigkeit der Lader anbelangt, musst Du darauf achten, die Dinger vor der Attacke immer schön warm zu fahren und - noch wichtiger - nach der Attacke wieder kalt zu fahren. Wer auf der Autobahn bolzt und dann direkt zur Tanke rausfährt und den Motor abstellt, tut seinem(n) Turbolader(n) keinen Gefallen.



    Den 335d gibt es nur als XDrive und auch nur als Automatik. Das dürfte wohl an dem Drehmoment liegen, dass man womöglich dafür keine Kupplung hat.
    Das mit dem Warm-und Kaltfahren der Lader ist mir bekannt. Hat mir mein freundlicher auch schon erzählt mit dem Hinweis, dass es auf den grossen Lader 6 Stunden gibt.

    Letztens habe ich was von einem BMW Quad-Lader gelesen, 750D, glaub ich, der soll dann jenseits der 700NM angesiedelt sein. :D

  • Das mit dem Warm-und Kaltfahren der Lader ist mir bekannt. Hat mir mein freundlicher auch schon erzählt mit dem Hinweis, dass es auf den grossen Lader 6 Stunden gibt.

    6 Stunden?


    Ich hatte das Warm- und Kaltfahren nur vorsichtshalber erwähnt, da Du ja offenkundig neu im "Turbo-Diesel-Business" bist :crazy:. Mein aktueller 320d war auch mein erster Diesel und mittlerweile diesel ich schon 10 Jahre mit dem herum. Einmal Diesel und man ist verdorben. Deinem 335d fehlt es ja praktisch an nichts: Beschleunigung, Vmax, Laufruhe - alles tippitoppi - und Durchzug und Verbrauch sowieso. Ein kleiner Wermutstropfen ist bestenfalls der Versicherungstarif, der zudem mit den Jahren immer teurer wird. Da liegen die BMW R6-Diesel deutlich über den R4.


    Manuelle Kupplungen gäbe es für die Drehmomentriesen schon, vgl. DODGE Viper oder CORVETTE C7. Und die beziehen ihr Material meines Wissens aus Friedrichshafen (ZF). Ich denke, die Nachfrage ist einfach zu gering. Beim E9x gab es auch noch einen 335d mit Heckantrieb. Die breite Kundschaft ist vermutlich zu grobmotrorisch unterwegs, da macht ein Allradantrieb schon Sinn.

    formerly known as Fastisfast2fast

    2 Mal editiert, zuletzt von Frank ()

  • 6 Stunden?

    Ich hatte das Warm- und Kaltfahren nur vorsichtshalber erwähnt, da Du ja offenkundig neu im "Turbo-Diesel-Business" bist :crazy:. Mein aktueller 320d war auch mein erster Diesel und mittlerweile diesel ich schon 10 Jahre mit dem herum. Einmal Diesel und man ist verdorben. Deinem 335d fehlt es ja praktisch an nichts: Beschleunigung, Vmax, Laufruhe - alles tippitoppi - und Durchzug und Verbrauch sowieso. Ein kleiner Wermutstropfen ist bestenfalls der Versicherungstarif, der zudem mit den Jahren immer teurer wird. Da liegen die BMW R6-Diesel deutlich über den R4.

    Manuelle Kupplungen gäbe es für die Drehmomentriesen schon, vgl. DODGE Viper oder CORVETTE C7. Und die beziehen ihr Material meines Wissens aus Friedrichshafen (ZF). Ich denke, die Nachfrage ist einfach zu gering. Beim E9x gab es auch noch einen 335d mit Heckantrieb. Die breite Kundschaft ist vermutlich zu grobmotrorisch unterwegs, da macht ein Allradantrieb schon Sinn.




    6 Stunden? So habe ich auch gefragt, keine Ahnung was das für eine Aktion ist.
    Richig, ich bin neu im Turbo-Geschäft, hatte mir im Vorfeld aber schon einiges angelesen und mit erfahrenen Turbo-Leuten gesprochen. Das dürfte sicher auch mit ein Grund dafür sein, warum die keine Wssertemperaturanzeige mehr haben sondern eine Öltemperaturanzeige.

    Da fällt mir noch was ein. Bei dem E46 hatte ich es mal, dass das Kühlmittelthermostat in der Form defekt war, dass es nicht mehr ordentlich schloss. Aufgefallen war mir das, weil die Warmlaufpahse deutlich länger war bzw. bei Bergabfahrten das Kühlmittel auch kälter wurde. Wie würde ich das bei meinem GT bemerken?

    Allrad macht bei diesen Drehmomenten auf jeden Fall Sinn. Alternative wäre noch Kette aber da mischt BMW ja nicht mit :D

  • Eine Wassertemperaturanzeige sollte Dein Thron ggf. in irgendeinem Untermenü haben. Ansonsten wird er eine Warnmeldung ausspucken. Schaue mal in die Betriebsanleitung unter "Wassertemp" oder "Kühlwasser" ;).

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Eine Wassertemperaturanzeige sollte Dein Thron ggf. in irgendeinem Untermenü haben. Ansonsten wird er eine Warnmeldung ausspucken. Schaue mal in die Betriebsanleitung unter "Wassertemp" oder "Kühlwasser" ;).



    Das habe ich natürlich schon aber die lässt sich nur über Überhitzung bzw. Kühlmittelmangel aus.
    In irgendeinem Geheimmenü wird man sich das sicherlich anzeigen lassen können nur dorthin zu kommen, vor allem während der Fahrt, halte ich doch für ein wenig umständlich.

  • Das habe ich natürlich schon aber die lässt sich nur über Überhitzung bzw. Kühlmittelmangel aus.
    In irgendeinem Geheimmenü wird man sich das sicherlich anzeigen lassen können nur dorthin zu kommen, vor allem während der Fahrt, halte ich doch für ein wenig umständlich.


    Dann könnte das hier helfen : http://performance-display.com/produkt/f3x/
    Ich nutze es im e88, die Montage ist ein Kinderspiel.

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...

  • Das hängt wohl mit der Abgasnachbehandlung zusammen (inkl. AdBlue), die du beim 335i ja nicht brauchst. ;) Wenn es technisch und finanziell realisierbar wäre, wäre BMW sicherlich bei der alten Lösung geblieben.


    Bei den F30 335i Modellen gibt es hinten in der Mitte des Fahrzeuges einen Schalldämpfer, wo links und rechts ein Auspuffrohr abgezweigt wird - sieht man hier: https://a-a.d-cd.net/8cea754s-960.jpg
    Warum sollte das beim 335d technisch nicht funktionieren? Die Abgasbehandlung findet davor und nicht im Schalldämpfer statt.

  • Dann könnte das hier helfen : http://performance-display.com/produkt/f3x/
    Ich nutze es im e88, die Montage ist ein Kinderspiel.

    Sieht lässig aus. Nur mal interessehalber gefragt: Was kostet der Einbau, wenn man es selbst nicht hinbekommt?


    Generell wünschen sich die meisten ja eher eine Öltemperatur-Anzeige als eine für Wasser, da die Öltemperatur entscheidender ist, ob ein Motor warm genug ist, um ihn hoch zu drehen. Wasser kommt schneller in den Normbereich als Öl. Die Hersteller bieten jedoch meist nur die Wassertemperatur standardmäßig an - vermutlich weil dies preiswerter zu realisieren ist.


    Kriegsentscheidend ist eine Wasser neben der Ölanzeige meines Erachtens nicht, denn wenn die Wassertemp. zu hoch ist, wird eine entsprechende Warnmeldung auf dem Display erscheinen.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Sieht lässig aus. Nur mal interessehalber gefragt: Was kostet der Einbau, wenn man es selbst nicht hinbekommt?


    Wenn ich das kann, dann kann das jeder.;)
    Luftausströmerdüse links ausbauen, Lamellen ausklippsen, Display einklippsen, Deckel der Instrumentenverkleidung abnehmen, OBD Stecker einstecken, Deckel wieder druff und hübsch.


    Oder die Auströmerdüse mit dem Display komplett kaufen, Stecker einstecken, hübsch.

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...

  • Dann könnte das hier helfen : http://performance-display.com/produkt/f3x/
    Ich nutze es im e88, die Montage ist ein Kinderspiel.


    :eek: Geilomat!!! Leider konnte ich nichts darüber finden, welche Funktion in welchem Modell unterstützt wird. Z.B. Öltemperatur.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

    Einmal editiert, zuletzt von tom01 ()

  • Leider konnte ich nichts darüber finden, welche Funktion in welcehm Modell unterstützt wird. Z.B. Öltemperatur.


    Schon im Link auf "Funktionen" herunter gescrolled ?;)
    Die 1/2er F-Reihe kann Öltemperatur, die 3er F-Reihe leider nicht.:(

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...

  • Jo, aber das Sternchen bei Öltemp ist da nicht weiter erklärt. Oder ich habs übersehen. Ist ja auch leicht wieder ausgebaut, so wegen Leasingsauto und so. :cool:

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • OBD Stecker einstecken

    Vor der Verkabelung hatte ich Respekt. Aber das Gerät nutzt offenbar den OBD-Anschluß. Dass heißt, wenn die Werkstatt später den Fehlerspeicher auslesen möchte, müssen sie erst den Stecker von diesem Zusatzinstrument abziehen und später wieder einstecken. Das Video mit der Einbauanleitung auf der Webseite ist gut :top:.

    Die Hersteller bieten jedoch meist nur die Wassertemperatur standardmäßig an - vermutlich weil dies preiswerter zu realisieren ist.

    Ich muss mich korrigieren: Die Sensoren scheinen ja allesamt verbaut zu sein. Ich erinnere mich, wir hatten das Thema schon mal hier. Die Quintessenz lautete: Die Hersteller zieren sich vor der Öltemperaturanzeige, da naßgeschwitzte Kunden die Werte nicht korrekt deuten und dann den Kundendienst nerven.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • 3er F-Reihe hat ein Ölthermometer serienmäßig.


    Wahrscheinlich übersehen das die meisten. ;)

    Viele Grüße Oliver :)


    Habt Ihr euch noch nie gefragt, warum wir das Weltraumteleskop Hubble im All reparieren können,
    aber nicht in der Lage sind, ein diebstahlsicheres Auto herzustellen? Warum wohl?

  • Ich bin ehrlich gesagt bisher immer am 3er GT einfach nur vorbei gelaufen, da mir die seitliche Heckoptik nicht so recht gefallen hat - so auch gestern beim BMW Händler, wo ich mir mal anschauen wollte, wie die aktuellen Fahrzeuge zu mir passen könnten.


    Früher längere Zeit ein E46 Coupé gefahren, was vom Platz her nicht großzügig aber noch gut machbar war, habe ich beim aktuellen 3er den Eindruck gehabt, es sei drinnen deutlich weniger Platzangebot als damals. Ein 3er käme für mich absolut nicht in Frage. Mal in den 5er reingesetzt - Ok, da ist mehr Platz und damit käme ich klar - viel anders bzw. viel mehr Platz als damals das Coupé erschien mir das aber vorne auch nicht zu sein.


    War dann noch bei Audi, wo ich weder im A4 noch im A6 drinnen vernünftig sitzen konnte.....


    Dann Ford...... im neuen Mondeo sitze ich ebenso normal und angenehm wie im Vorgängermodell....


    ABER:
    Dann heute sprach ich mit einem Kollegen, der den 3er GT hat.... und - gestern noch mit dem Popo nicht angeguckt - habe ich mich mal reingesetzt und ich muss sagen; wow; auf dem Fahrersitz zumindest das gleiche Raumempfinden wie im Fünfer - zu einem deutlich günstigeren Preis (beim Fünfer geht ja unter 50k Liste nix mehr). Muss jetzt überlegen, ob ich mich mit dem Exterieur auch anfreunden könnte. Ansonsten bleibt nur der Mondeo, wie gehabt....


    Fährt den Wagen jemand mit dem 184 PS Benziner? Könnte mir vorstellen, der ist etwas schwach auf der Brust bei dem Gewicht, oder? Der E46 325Ci damals mit 192 PS war schon grenzwertig....

    Viele Grüße
    Oliver

  • @Powerboat:


    Kommt eben ganz auf deine persönliche Erwartungshaltung an, was du unter "grenzwertig" verstehst. Ich hatte diesen Eindruck beim E46 325ci jedenfalls nicht. Aber ich kenne jemanden, der fährt einen 335i GT - dessen Fahrleistungen sollten auch für gehobene Ansprüche genügen...


    Übrigens:
    Der 3er GT basiert auf der verlängerten 3er Limousine (die nur in China verkauft wird). Damit sollte ein Unterschied im Platzangebot vor allem hinten sehr deutlich spürbar sein. Vorn hängt es natürlich stark von der Sitzposition ab.


    Zum 5er:
    Wie wäre es mit einem jungen Gebrauchten F10 bzw. F11?

  • Der 3er GT ist vorne doch gleich zum normalen 3er? Den Unterschied ist nur ab der B Säule... hinten natürlich viel mehr Platz. Auch mehr als im 5er. Dafür aber halt nicht das Interieur von der oberen Modellreihe.


    Sowohl E90 als auch F30 sind wirklich größer als ein E46, dein Gefühl täuscht dich. :)


    Den E46 325i empfand ich als gelungene Motorsierung, beim 320i F3x tue ich mich da deutlich schwerer...