535d vs. 535i

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Da nun eine Erneuerung ansteht, wird mein bisheriger E61 535d nach 8 Jahren (war sehr zufrieden)verkauft. Meine jährl. Fahrleistung beträgt nur 11`km. Ich weiß, eigentlich ist ein Diesel da ein Blödsinn.
    Daher nun die Überlegung vielleicht besser nen Benziner zu nehmen. Habe allerdings keine Ahnung was der 535i an Sprit verbrennt. Die restlichen Kosten sind beim Benziner sicher niedriger.
    Wer kann mir Tips oder Erfahrungswerte zukommen lassen um mir meine Entscheidung leichter zu machen.

  • Bzgl. Verbrauch wäre spritmonitor eine Quelle.


    Bei der geringen Fahrleistung geht Dein Wagen ja nur alle 2 Jahre zum Service. Versicherung und Steuer dürften auch günstiger sein.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Bei so einer Laufleistung: 535i. Beim E60 hatte man beim Diesel ja noch das Argument, dass die Selbstzünder aufgrund des früh anliegenden, kräftigen Drehmoments besser zum Charakter einer solchen Limo passen als die Sauger-R6. Aber beim 35i gilt das ja nicht mehr, der bietet ebenfalls Leistung satt von unten raus.

    "You know the world is going crazy when the best rapper is a white guy, the best golfer is a black guy, the tallest guy in the NBA is Chinese, France is accusing the U.S. of arrogance, Germany doesn't want to go to war, and the three most powerful men in America are named "Bush", "Dick", and "Colon".

  • ernsthaft ? warum das denn ?


    Du mekrst halt das heftitge Mehrgewicht und die größeren Abmessungen.
    Mag natürlich höchst subjektiv zu sein, ich persönlich finde halt bei so einem Einser macht es sehr viel mehr Spaß die Drehzahlregionen nach oben häufig auszunutzen als bei einem Fünfer. Da will ich Dampf aus dem Keller und empfinde Drehzahlorgien als nicht der Fahrzeugklasse angemessen.
    Alles nur mein Senf der niemandem sonst schmecken muss.

  • Man kann die 535i mit 8-Gang auchnsehr sparsam fahren im fliesenden Verkehr, da gehen locker 8-9l ohne Anstrengung. Genausogut gehen aber auch 15er Schnitte wenn man es fliegen Last.

  • Du mekrst halt das heftitge Mehrgewicht und die größeren Abmessungen.
    Mag natürlich höchst subjektiv zu sein, ich persönlich finde halt bei so einem Einser macht es sehr viel mehr Spaß die Drehzahlregionen nach oben häufig auszunutzen als bei einem Fünfer. Da will ich Dampf aus dem Keller und empfinde Drehzahlorgien als nicht der Fahrzeugklasse angemessen.
    Alles nur mein Senf der niemandem sonst schmecken muss.


    Gut der n55 bietet aber ganz gut Dampf von unten raus, hat 400nm ab 1300 u mein ich. normalerweise muss man nicht über 4000-4500 drehen um schneller als 90% zusein.

  • Gut der n55 bietet aber ganz gut Dampf von unten raus, hat 400nm ab 1300 u mein ich. normalerweise muss man nicht über 4000-4500 drehen um schneller als 90% zusein.


    Vielleicht ist das bei mir auch subjektiv, kann ich nicht sagen und will nix schlecht machen. Mir hat nur kein 35i im Fünfer gefallen, obwohl ich auch kein Dieselfreund bin würde ich den wohl vorziehen.
    Kommt mir ja selber komisch vor, da ich den M135i :top: finde und auch einen 335i als ok ansehe.
    Irgendwie kommt es mir so vor als ob der Achtgangautomat weniger gut mit dem 35i in den schweren Modellen funktioniert. Kann aber auch alles Einbildung sein, eigene Probefahrt ist eh durch nichts zu ersetzen, mein Geschwätz inklusive.

  • Probefahrt werde ich mal als Pflicht ansehen .
    Auch der neue 535d ist sicher ganz anders wie mein E61 mit 272Ps.
    Muß nur mal schauen ob der Händler mir auch beide zum vergleichen zur Verfügung stellen kann.


    Jürgen

  • Du mekrst halt das heftitge Mehrgewicht und die größeren Abmessungen.


    ok da hast Du bestimmt Recht.
    Ich kenne den Motor nur aus F21 und E9x, der F1x ist da mit rund 2 Tonnen natürlich ne andere Hausnummer, stimmt schon.
    Wahrscheinlich macht der 535d sogar unterm Strich mehr Spaß da mehr Druck da ist und somit souveräner ist/wirkt.

  • Das befürchte ich auch das der Diesel kraftvoller zur Sache geht mit über 50% mehr Drehmoment. Mal schauen was sich testen lässt.


    Jürgen

  • Grizzler
    wir sind mal wieder einer Meinung: 535i mit Automatik fand ich stinklangweilig. Weder stellte sich das Gefühl von souveränen 300 PS ein, noch irgendein habenwollen... Mein 335i Schalter war dagegen eine richtige "Waffe"! :D

    Jürgen
    Wenn für Dich nur Automatik in Frage kommt (ich selbst habe einen 535i Schalter noch nicht ganz abgehakt) dann würde ich auch eher zum Diesel raten. Fährt sich souveräner, Fahrleistung egal...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • dann brauchst Du m.E. auch wirklich nur den 535d probefahren - der "i" klingt im 5er nicht mal besonders sportlich...

    Positiv betrachtet:
    Wird eine leichte Entscheidung für Dich, kannst Dich also auf die "richtige" Ausstattung konzentrieren :D

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Hallo


    Man muß ja auch keinen umerziehen wollen: Wenn der 535d bis jetzt für ein zufriedenes Gesicht gesorgt hat, warum nicht auch in Zukunft?


    Mein "Ausflug" in Dieselgefilde (330d) war ein Desaster, mein Fazit: Gut das ich ihn los bin, nie wieder Diesel. Mit dem Benziner war die Freude am Fahren wieder da.... Vielleicht ginge es dir mit dem Benziner ähnlich wenn wir dich überreden...


    Tip: Mach eine Probefahrt mit dem 535d. Wenn dich nichts stört nimm ihn. Auch nichts anderes Probefahren ;)


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Hi,

    die beiden werden sich wohl insgesamt nicht sehr viel nehmen. Ich persönlich bin neulich mal wieder mit einem klassischen BMW-Benziner (320i E46, 150 PS) gefahren und muss sagen, dass ich zwischenzeitlich diese BMW-typische Motorcharakteristik überhaupt nicht mehr gut finde.

    Der 535i ist hier natürlich viel bulliger. Wenngleich, und das gilt es zu bedenken, nutzt der 535iA vor allem die Gänge 1 - 6 als Fahrgänge. Gang 7 und vor allem Gang 8 sind schon lang übersetzt.

    Der 535d hat die gleiche Gangabstufung bei einer anderen HA-Übersetzung und nutzt 7 Gänge als Fahrgänge. Dadurch sind die Gangabstufungen recht eng und es findet sich im Prinzip stets der passende Gang.

    Ich kenne jetzt den 535i nicht besonders gut, aber der d ist schon ein Bulle. Man hat eigentlich nie das Gefühl, untermotorisiert zu sein. :)

    Was für mich ein Punkt ist: Bei flotter Autobahnfahrt bin ich der Meinung, konsumiert der d deutlich weniger. Das ist für mich z. B. ein wesentlicher Pluspunkt.

    Auf jeden Fall lass mal nach der Probefahrt hören, wie dein Eindruck von den beiden Motoren ist.

    cu

    2fast&2furios

    ich sach immer:


    Wer später bremst ist länger schnell!


    Meiner

  • Grizzler
    wir sind mal wieder einer Meinung: 535i mit Automatik fand ich stinklangweilig. Weder stellte sich das Gefühl von souveränen 300 PS ein, noch irgendein habenwollen... Mein 335i Schalter war dagegen eine richtige "Waffe"! :D


    Das ist alles subjektiv. Der 5er filtert alles "nervöse" weg und sorgt stets für eine gediegene Autofahrt. Beim 3er ist alles direkter, ehrlicher und vorallem sorgt auch das Sounddesign für mehr Gänsehaut. Der 3er darf noch rotzig und stets präsent sein, während hier der 5er nur gute Manieren präsentieren darf.


    Ich würde auch einfach beide zur Probe nehmen. Im F10 klingen die R6 Diesel angenehm sonor und durchaus nicht abtörnend.