Rasenroboter: Infos, Tipps, Erfahrungsberichte

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Nun überlege ich doch, mir einen Mähroboter für 900 qm Rasen anzuschaffen.


    Bei 900qm den 315x für bis zu 1500qm, sollte passen.
    Der 430x ist mit 3200qm etwas unterfordert.
    Kommt natürlich auch, wie die Vorschreiber schon schrieben, auf die Rasenform und die Mähzeiten an. Wenn der z.B. nur Vormittags für 3-4 Std. laufen soll brauchst Du einen Mäher mit höherer Flächenleistung pro Std. - Dann doch den 4er.


    Alternative zu Husqvarna wäre evtl. Viking (Stihl), die haben z.B. ein großes Messer wie man es vom herkömmlichen Rasenmäher her kennt und nicht nur kl. Klingen wie beim Husqvarna. Das könnte u.U. vorteilhaft sein wenn Du viel Blätter oder kl. Äste hast. Dafür ist dann das Ersatzmesser deutlich teurer...


    Wir haben 750qm Rasenfläche und ich hab mich für den 315x entschieden. Hab ich hier lokal beim Händler für 2500,- all in incl. der Verlegung, Installation und Einweisung.

  • Vielen Dank für Eure Anregungen!
    Über ein konkretes Modell haben wir noch nicht gesprochen, aber "ein Größeres" sollte es wohl werden. Komplett ca. 3.500 - als ich nach einer "Hausnummer" gefragt habe.
    Der Hinweis auf den Stundeneinsatz ist auch hilfreich, denn in der Nacht läuft ja auch schon die Bewässerung für viele Stunden. Das sollte sich ja nicht unbedingt überschneiden...

    Alternativ dazu überlege ich, einfach nur wieder einen normalen Rasenmäher zu kaufen. Nach langer Regenzeit muss man ja ohnehin selbst mal mähen, weil es der Roboter nicht packt?
    Oder im Herbst mit dem Laub und dem Fallobst...

    Und dann hätte ich einen Roboter UND einen Rasenmäher - war mir jetzt auch nicht unbedingt zusagt.

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)


  • Über ein konkretes Modell haben wir noch nicht gesprochen, aber "ein Größeres" sollte es wohl werden. Komplett ca. 3.500 - als ich nach einer "Hausnummer" gefragt habe.
    Der Hinweis auf den Stundeneinsatz ist auch hilfreich, denn in der Nacht läuft ja auch schon die Bewässerung für viele Stunden. Das sollte sich ja nicht unbedingt überschneiden...


    Habe den 420 (damals unter dem Namen 320) Der 3er ist heute die kleinere Linie darum steht bei mir auch auf der Software 420


    Meiner ist 3 mal wöchentlich à 6h im Einsatz, ok habe nicht soviel Rasen dafür zum Teil nur 1m breit,dort wird er extrem langsam ;) und an allen 4 Hauskanten


    So ein Gerät lieber überdimensioniert kaufen wie unterdimensioniert.
    Meiner ist jetzt im 5 Jahr alt ohne Zwischenfälle.



    Alternativ dazu überlege ich, einfach nur wieder einen normalen Rasenmäher zu kaufen. Nach langer Regenzeit muss man ja ohnehin selbst mal mähen, weil es der Roboter nicht packt?


    Nein, lass den auch bei Regen laufen, das macht am Rasen nichts und der Roboter macht auch kein Landschaden. Früher hast das nicht gemacht, wegem Schaden ausrutschen, alles verklebt .....


    Wenn mein Rasen im Frühling zu hoch ist, lasse ich den Roboter 3 Tage lang a 12h laufen.
    Am Anfang sieht es bescheiden aus, dann liegt das Gras herum, nachdem dies auch verschnetzelt ist, ist es wieder :top:


    Habe mein klassischen Rasenmäher abgegeben ;) Stand nur noch herum :D


    Wenn ich ihn abschalte, ist es bei Trockenheit und nicht bei Regen, denn bei Regen wächst er am meisten.


    Verlang die "Kosten" für das Connectmodul ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Wir haben rund 700 qm Rasenfläche und einen Gardena Sileno+.
    Bisher sind wir sehr zufrieden. Es muss aber trotzdem entlang der Rasenkante in bestimmten Abständen gemäht werden oder die Stellen mit dem Trimmer bearbeitet werden.
    Im Herbst haben wir auch viel Laub. Das schafft der Roboter nicht. Da mähe ich immer mit unserem Bosch Elektromäher, da er das Laub gleich aufnimmt.

  • Unser Rasenroboter arbeitet nun die zweite Saison. Zum Anfang der Saison habe ich vertikutiert. Jetzt bilden sich verstärkt braune Flächen. Der Rasen ist an diesen Stellen sehr filzig. An den braunen Stellen wächst nichts mehr. Es ist ein richtiger Filzteppich, den man auch förmlich abziehen kann. Dann ist nur noch Erde darunter. Diese Stellen werden gerade immer mehr. Anfang der Woche habe ich schon mal gelüftet. Ich habe nun mal genau geschaut, dieser Filz ist an sehr vielen Stellen vorhanden. Ich habe nun die Befürchtung, dass der Rasen an noch mehr Stellen kaputt geht.
    Hat jemand ein ähnliches Problem?


    Ich überlege nun, noch einmal zu vertikutieren, um den Filz einmal rauszuholen. Aufgrund des Suchdrahtes vertikutiert es sich auch alles andere als gut.

  • Der Rasen ist an diesen Stellen sehr filzig. An den braunen Stellen wächst nichts mehr. Es ist ein richtiger Filzteppich, den man auch förmlich abziehen kann.


    Ich überlege nun, noch einmal zu vertikutieren, um den Filz einmal rauszuholen. Aufgrund des Suchdrahtes vertikutiert es sich auch alles andere als gut.


    Stell mal Fotos rein ;)


    Wie ist es bei euch zur Zeit mit Trockenheheit.
    Hast den Rasen schon mal gedüngt?
    ich Vertikutiere, und dünge danach.


    Würde evtl. langfristig überlegen, den Draht zu versenken. Ich fahre mit dem Vertikutierer darüber, wie er nicht da wäre ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Gedüngt habe ich erst kürzlich per Streuwagen. Gewässert wird auch regelmäßig. Das Meiste ist auch grün, aber diese braunen Stellen werden mehr und großflächiger. Ich habe mir das gestern noch mal angeschaut, es fühlt sich wie Moos an.
    Plan ist, heute noch mal zu vertikutieren und dann mal schauen, wie es danach aussieht.


    Photos stelle ich nachher rein.

  • Ich belüfte den Rasen mit dem Vertikutierer, fahre dann mit dem Düngerstreuer rüber in dem ich zu dem Dünger immer ein paar Hände voll Grassaat gebe und wässere dann ausgiebig.



    Im Gegensatz zu den Nachbarn habe ich immer noch grünen Rasen ohne große braune Stellen. Allerdings fällt es mir auch leichter, da ich Brunnenwasser verwende. Durch das eisenhaltige Wasser hat auch Moos keine Chance.




    Einziger Nachteil: Der Klee fühlt sich auch sehr wohl. Aber Hauptsache grün!



    O.

  • Ich sprenge auch mit Brunnenwasser, welches sehr eisenhaltig ist. Das Moos fühlt sich sehr wohl.
    Ich habe heute ausgiebig vertikutiert. Unglaublich, wieviel da raus kam. Der Grund für die braunen Stellen ist scheinbar Moos, das sich unter dem Rasen breit gemacht hat. Ich habe im Frühjahr schon vertikutiert, da kaum nicht so viel raus.
    Der Rasen ist nun sehr in Mitleidenschaft gezogen und hat sehr viele kahle Stellen. Jetzt heißt es nachsähen und noch einmal düngen.
    Das Moos war teils wie ein Teppich, den man abziehen konnte. Alle Moos-Stellen habe sich sicherlich nicht getroffen, denn dann wäre noch weniger vom Rasen übrig. An einigen Stellen habe ich nachgeharkt, da kam immer noch sehr viel trockenes Gras und Moos raus.


    Danke für die Tipps.

  • Hallo zusammen,



    ich spiele auch mit dem Gedanken, mir einen Rasenmähroboter zuzulegen.



    Hier die Fakten:
    Rasenfläche ca. 400-500 m²
    Steigung max. 35%
    Beete durch Einfassungen begrenzt und auch Büsche unbegrenzt vorhanden
    Preislimit ca. 800 €




    Was könnt ihr mir aufgrund von eigenen Erfahrungen empfehlen?



    Vielen Dank für eure Anregungen.
    Freundliche Grüße
    Andreas

  • Hi,


    die Baldwin Street in Neuseeland hat 35% Steigung, sicher dass das stimmt?



    Gruß


    Thorsten

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung



  • Hallo,



    ich denke da wirst du mit dem Preis nicht hinkommen. Wenn du nicht willst, dass der Mäher 24h am Tag lädt und unterwegs ist musst du die Rasenfläche vergrößern. Zum Preis des Mähers kommt noch die Verlegung des Begrenzungskabels hinzu. Da kannst Du bei der Rasenfläche (ohne jetzt genau deine Einfassungen und Büsche zu kennen) nochmal mit mind. 300 - 500€ rechnen.


    Wir haben uns für die gleiche Rasenfläche mit nur leichter Steigung den Husqvarna 315X bestellt. Bekannter von uns vertreibt die Dinger. In 2 Wochen gehts los...





  • Hallo,



    vielen Dank für Deine Antwort.
    Was hältst Du von diesem Mäher?
    https://www.amazon.de/WORX-WR141E-Worx-Landroid-M%C3%A4hroboter/dp/B07LFPKYC1/ref=dp_ob_title_hi?tag=auto-treff-21 [Anzeige]



    Die technischen Voraussetzungen erfüllt er - zumindest auf dem Papier.
    Preislich auch im Rahmen, evt. käme noch weiterer Begrenzungsdraht zum Einsatz.
    Auch die guten Bewertungen sprechen eigentlich für sich.



    Gruß
    Andreas

  • Ein Mäher, der offizell 500m² schafft, schafft die, wenn die Fläche ein Rechteck ohne Hindernisse ist und er 24 Stunden jeden Tag mähen darf.
    Tatsächlich braucht man einen Mäher, der mindestens die doppelte Flächenleistung angegeben hat.
    Meiner muss 500m² mähen, schafft aber theoretisch 2200m².
    Würde nicht behaupten, dass mein Robo krass überdimensioniert wäre.

  • Genau aus diesem Grund hab ich mich heute auch für einen Größeren entschieden. Ich hab mir den Worx Landroid 143E heute bestellt :)
    Denke auch dass eine höhere Schnittleistung die Laufzeit reduziert.
    Bin gespannt ob er die Engstelle mit knapp 1,50 m mit Steigung schafft.
    Andreas40 denk dran wenn du einen Worx holst die Garantie auf 3 Jahre verlängern zu lassen, geht auf der Works Seite https://account.worxlandroid.com/login

    Gruß
    Christian


    Ich bin wie ich bin, die Einen kennen mich, die Anderen können mich

    2 Mal editiert, zuletzt von F1Schumi ()

  • Hallo zusammen,



    also ich habe mich für den Worxs Mähroboter 141e für 500m² entschieden.



    Seit ca. 14 Tagen mäht er brav vor sich hin, ich bin begeistert.
    Die knapp 500m² schafft er locker.
    Lediglich muss ich den Begenzungsdraht noch ein wenig optimieren, damit er die Ecken besser erfassen kann.



    @F1Schumi: Die Registrierung habe ich vorgenommen, vielen Dank für den Tipp.



    Freundliche Grüße
    Andreas

    Einmal editiert, zuletzt von Andreas40 ()

  • Für den Husqvarna habe ich mir übrigens vor einigen Monaten das Robonect Modul gekauft. Gefällt mir sehr gut.


    Gruß
    Stefan


    Jap, hab es auch schon seit über nem Jahr und bin sehr zufrieden für den R40li.
    Der Geht jetzt bei uns in die 4. Saison.

    Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra

  • Jap, hab es auch schon seit über nem Jahr und bin sehr zufrieden für den R40li.
    Der Geht jetzt bei uns in die 4. Saison.


    Habe das Husqvarna Modul :top:
    Rasenmäher geht in die 7 Saison, Akku ist noch fällig diesen Frühling, sonst alles i.o. :top:


    Service:
    Selbst reinigen, Messer tauschen und fang einmal ein Update :D
    Modul 3 Saison drinnen

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser